Talkshow

Bei "Anne Will" ist Corona zum 35. Mal Titelthema

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. November 2021
Das Thema in der ARD-Sendung lautet am Sonntag: "Die Corona-Notlage – Kann Deutschland die vierte Welle noch brechen?". Foto: ARD Das Erste/NDR/Wolfgang Borrs/obs/Archiv

Das Thema in der ARD-Sendung lautet am Sonntag: "Die Corona-Notlage – Kann Deutschland die vierte Welle noch brechen?". Foto: ARD Das Erste/NDR/Wolfgang Borrs/obs/Archiv ©Foto: dpa

Corona, Corona und noch einmal Corona: Am Sonntag ist erneut die Pandemie das Thema der ARD-Sendung. Die Titel der Shows ähneln sich dabei stark.

Berlin - Déjà-vu beim Sonntagstalk: Zum inzwischen 35. Mal hat ARD-Moderatorin Anne Will am Sonntag die Pandemie als Thema. Der Titel der Sendung nach dem "Tatort" im Ersten lautet diesmal: "Die Corona-Notlage – Kann Deutschland die vierte Welle noch brechen?".

Gäste sollen der ARD zufolge unter anderem die Virologin Melanie Brinkmann, der geschäftsführende Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und die FDP-Politikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann sein.

- Anzeige -

Die Titel der "Anne Will"-Ausgaben wirken seit 20 Monaten oft sehr ähnlich. Es begann am 8. März 2020 mit dem Thema "Quarantäne, Hamsterkäufe, abgesagte Veranstaltungen – wie berechtigt ist die Angst vor dem Coronavirus?". Es folgten Sendungen wie "Sorge vor zweiter Infektionswelle – lockert Deutschland die Corona-Maßnahmen "zu forsch"?" (26.4.2020) oder "Lockdown vor Weihnachten – schafft Deutschland so die Pandemie-Wende?" (13.12.2020).

In diesem Jahr war wochenlang eher der Wahlkampf Thema, aber es gab auch Sendungen wie "Inzidenz wieder unter 100 – beginnt jetzt die große Leichtigkeit oder der große Leichtsinn?" (16.5.) oder vor zwei Wochen dann "Corona-Neuinfektionen auf Höchststand - braucht Deutschland eine Impfpflicht?" (7.11.).

© dpa-infocom, dpa:211120-99-72447/5

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • An den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern schnüren die Mitarbeiter des Autohauses Roth ein pralles Servicepaket. 
    30.11.2021
    Ihr Dienstleister in Offenburg, Oppenau und Achern
    Die Teams des Autohauses Roth an den Standorten Offenburg, Oppenau und Achern geben ihr ganzes Know-how, wenn es um besten Service geht. Was für ein umfassendes Leistungspaket täglich abgeliefert wird, ist jetzt in einem neuen Imagefilm zusammengefasst.
  • Seit 2011 befindet sich der Sportspezialist in der Freiburger Straße 21 in Offenburg.
    29.11.2021
    Offenburg: Seit 75 Jahren eine Heimat für jede Sportart
    Ob Bekleidung, Schuhe oder Ausrüstung: Auf 3500 Quadratmetern Fläche hat SPORT KUHN alles, was Sportler brauchen. Der Offenburger Spezialist für In- und Outdoor ist seit 75 Jahren bekannt für Know-how und Beratung. Das Team zählt heute 60 Mitarbeitende.
  • Die S&G Automobil AG ist der älteste Mercedes-Benz Partner der Welt. Schon 1898 rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine Automobil-Centrale ins Leben. Seit 1928 gibt es S&G auch in Offenburg.
    26.11.2021
    Historie von S&G Offenburg startet im vorletzten Jahrhundert
    Bereits 1898 schlug die Geburtsstunde der heutigen S&G Automobil AG, des ältesten Mercedes-Benz-Partners der Welt. Damals rief Ernst Schoemperlen in Karlsruhe seine „Automobil-Centrale“ ins Leben – der Auftakt für ein Stück Automobilgeschichte, die ihresgleichen sucht.
  • Mit Pfeiffer & May haben die Kunden einen verlässlichen Partner für ihr Bauprojekt. 
    21.11.2021
    Bei Pfeiffer & May in Offenburg perfekt beraten
    Mit Pfeiffer & May werden Badträume wahr: individuell und passgenau. Der Bäderprofi mit Standorten in Offenburg und Achern berät professionell und umfassend - und begleitet die Kunden bis zur Fertigstellung ihres Projekts.