80er-Revival in der Mode

Darum trägt Herzogin Kate derzeit oft dasselbe wie Diana

Autor: 
Theresa Schäfer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
01. Juli 2020
Zwischen diesen beiden Blümchenkleidern liegen 38 Jahre: Prinzessin Diana (links) im Jahr 1982 und Herzogin Kate 2020.

(Bild 1/41) Zwischen diesen beiden Blümchenkleidern liegen 38 Jahre: Prinzessin Diana (links) im Jahr 1982 und Herzogin Kate 2020. ©Foto: Imago/AFP

Herzogin Kate in einem ganz ähnlichen Kleid wie ihre verstorbene Schwiegermutter Diana? So erstaunlich ist das nicht. Schließlich sind Muster und Schnitte wie in den 80er Jahren weiterhin voll im Trend.

Stuttgart - Die britischen Medien sind entzückt: „Herzogin Kate würdigt verstorbene Schwiegermutter – mit diesem Kleid“. So lauten derzeit häufig die Überschriften, wenn die Herzogin von Cambridge ein neues Outfit präsentiert. Dabei ist es eigentlich eher unwahrscheinlich, dass Kate und ihre Stylistin alte Fotos von Prinzessin Diana durchgehen und nach passenden Outfits suchen. Vielmehr halten sich die 80er weiterhin hartnäckig als Modetrend. Und modisch hat kaum jemand diese Ära stärker geprägt als die 1997 verstorbene Prinzessin von Wales.

Nach Monaten im Homeoffice im ländlichen Norfolk absolvierte Herzogin Kate vergangene Woche erstmals wieder einen Vor-Ort-Termin. In Framingham Earl besuchte die 38-Jährige ein Kinderhospiz. Dabei trug sie ein sommerliches Blümchenkleid mit V-Ausschnitt und Puffärmelchen – nicht unähnlich dem Outfit, dass Prinzessin Diana vor 38 Jahren an der Taufe ihres Sohnes Prinz William (heute Kates Ehemann) trug.

- Anzeige -

„Diana prägte den Stil dessen, was wir heute als ‚typisch 80er Jahre’ empfinden, entscheidend mit“, meint auch Maaike van Rijn, Kuratorin der Sammlungen Mode und Textil am Landesmuseum Stuttgart und Leiterin des Modemuseums im Schloss Ludwigsburg.

Die 80er Jahre sind in der Mode längst wieder da – dabei galten sie mit Karottenhosen, Schulterpolstern und Denim von Kopf bis Fuß lange als Fashion-Dekade, an die man sich höchstens mit leisem Grausen erinnerte.

Kate setzt den Revival-Trend allerdings sehr dezent ein – in Ballonseide oder mit extremen Schulterpolstern wird man die Herzogin von Cambridge bestimmt nicht sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...