Duisburg/Berlin

Dr. Motte kritisiert «verschleppte» Aufklärung

dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
22. Juli 2015
Loveparade-Erfinder Dr. Motte 2010 in Düsseldorf.

Loveparade-Erfinder Dr. Motte 2010 in Düsseldorf. ©dpa - Julian Stratenschulte

Der Erfinder der Loveparade, Dr. Motte, hat die «etwas verschleppte» Aufklärung der tödlichen Massenpanik von Duisburg kritisiert.

«Ich finde das ganz traurig, wie man da mit den Betroffenen umgeht und versucht, seine Haut zu retten», sagte der 55-Jährige der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Das sei die zweite Katastrophe nach der eigentlichen Katastrophe. «Das ist beschämend.»

Am 24. Juli vor fünf Jahren waren bei der Loveparade in Duisburg 21 Menschen gestorben und mehr als 500 verletzt worden. «Eigentlich brauchen wir eine unabhängige Untersuchungskommission für die ganze Angelegenheit», sagte der DJ.

Dr. Motte hatte das Technospektakel 1989 in Berlin gestartet, sich aber 2006 davon distanziert. Er will in Duisburg sowohl am Vorabend des fünften Jahrestages bei der «Nacht der 1000 Lichter» als auch bei der Gedenkfeier am Freitag (24. Juli) dabei sein.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Im neu eingerichteten Küchenstudio können die Kunden 40 Musterküchen in Augenschein nehmen.
    vor 4 Stunden
    4. bis 15. Oktober: Küchen-Service-Wochen bei Möbel Seifert
    Fünf Etagen, 5000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, Qualität zu fairem Preis und immer wieder Sonderaktionen – das ist Möbel Seifert in Achern. Aktuell rücken die Küchen in den Fokus. Im neu eingerichteten Studio gibt es ab 4. Oktober Sonderkonditionen beim Küchenkauf.
  • Claudio Labianca lädt zum verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in Offenburg zum Streifzug durch die modernisierten Räume in der Zährigerstraße ein. 
    vor 4 Stunden
    Geschäfts- und Ausstellungsräume rundum modernisiert
    Das Klavierhaus Labianca in der Zährigerstraße in Offenburg präsentiert sich am verkaufsoffenen Sonntag, 9. Oktober, in neuem Glanz. Verkaufs- und Ausstellungsflächen wurden nach 17 Jahren von Grund auf modernisiert und neu strukturiert – es hat sich sichtbar gelohnt!
  • Das E5-Team vor dem Studio in der Offenburger Okenstraße 65. 
    vor 4 Stunden
    Wendepunkt: Für mehr Effektivität und Wohlbefinden im Leben
    Egal ob Rückenprobleme oder einfach mehr körperliche Fitness – wer rasche Erfolge erzielen möchte, für den bietet sich das EMS-Training im Studio von Simone Metz in der Okenstraße 65 in Offenburg an.
  • Modern, sicher, barrierefrei und zentrumsnah in Achern wohnen.
    vor 4 Stunden
    Attraktives Konzept: AcherApartments – Wohnungen fürs Alter
    Wir werden immer älter, bleiben dabei meist fit und gesund. Neue Wohnformen für die Generation 65plus sind gefragt. Und genau hier wird in Achern eine Lücke gefüllt. "Unser Konzept ist einzigartig in der Region", so Diplom Ingenieur und Architekt Michael Wilhelm.