„Ex on the Beach“

Stuttgarter Max Schnabel trifft wieder auf Ex-Flirt Michelle

Autor: 
Anna Röckinger
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. September 2020
Max (links) trifft auf seine Ex Michelle (rechts).

(Bild 1/4) Max (links) trifft auf seine Ex Michelle (rechts). ©Foto: TVNOW/TVNOW

Bei „Temptation Island“ verführte der Stuttgarter Max Schnabel die vergebene Michelle. Mehr als ein Flirt wurde allerdings nicht daraus. Jetzt gab es ein überraschendes Wiedersehen im neuen RTL-Format „Sex on the Beach“.

Stuttgart - Auf seinen Ex-Partner zu treffen kann durchaus unangenehm sein. Wenn das ausgerechnet in einem vermeintlichen Single-Urlaub auf Griechenland passiert, ist Ärger nicht ausgeschlossen. Der Stuttgarter Max Schnabel sorgte im neuen RTL-Format „Ex on the Beach“ aber genau für diese Situation, als er auf seine Ex Michelle traf.

Bei der Sendung glauben acht Singles, einen entspannten Urlaub mit heißen Flirts in einer griechischen Villa zu erleben. Doch nach und nach stören die Ex-Partner der Teilnehmer den Frieden, wühlen alte Gefühle auf, zerstören neue Flirts oder sorgen selbst für Eifersucht. So auch der 22-jährige Max aus Stuttgart. In der vierten Folge traf er auf seinen Ex-Flirt Michelle. Beide lernten sich in der Sendung „Temptation Island“ kennen. Dort verführte der Stuttgarter die eigentlich vergebene Österreicherin.

Die Beziehung damals hielt nicht lange. Beide trafen sich einige Male, doch Michelle brach plötzlich den Kontakt ab. Das war im November vergangenen Jahres. Dass der Stuttgarter in dem Format auf seine Ex trifft, war weder ihm noch Michelle im Vorfeld bekannt. „Das Ganze kam natürlich sehr überraschend für mich, umso mehr war ich auch etwas überfordert mit dieser Situation. Vor allem, da es ja kein Wiedersehen war, das wir geplant hatten“, erzählt Max über das Treffen in Griechenland.

Eisige Stimmung beim Wiedersehen

Doch während Max das Ende immer noch zu beschäftigen scheint, hat sich Michelle schon anderweitig umgesehen. Kandidat und Single Luigi aus Pleidelsheim wich beim ersten Aufeinandertreffen nicht von ihrer Seite und gab dem Neuankömmling unmissverständlich zu verstehen „Wir sind ein Couple“. Für Max weniger ein Problem: „Luigis Kommentar fand ich irgendwie lustig. Man hat gemerkt, wie er mich sofort als Gefahr einstuft und versucht, sein Revier zu markieren.“

- Anzeige -

Anders sah das bei der Reaktion von Michelle aus: „Bei ihr fand ich es krass, wie sie die Vergangenheit abgetan hat. Keine Emotionen, so getan als wäre nichts gewesen und absolut normal, fast schon selbstverständlich, jemanden einfach kommentarlos stehen zu lassen.“ Doch so ganz emotionslos war die Blondine nicht. Zumindest nicht, als es um das Thema Instagram ging. Dass Max gemeinsame Bilder auf der Plattform postete, störte sie gewaltig. Keine gute Grundlage für ein Liebes-Comeback.

Der 22-Jährige möchte nun das Format dazu nutzen, um zu erfahren, was das Ganze mit ihm für die Österreicherin bedeutet hat. „Das scheint ja doch nicht so sonderlich viel gewesen zu sein.“

„Ex on the Beach“ ist eine Adaption des gleichnamigen britischen Originals, das seit 2014 bei MTV läuft. Die zwölfteilige Sendung ist bei TVNOW und immer dienstags um 23.05 Uhr bei RTL zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Bei Möbel Seifert in Achern werden fünf Jahre lang Serviceleistungen bei Polstermöbeln garantiert.
    21.10.2020
    Große Herbstaktion bei Möbel Seifert: 5 Jahre Service für neue Polstermöbel
    Möbel Seifert in Achern ist dafür bekannt, dass Angebot und Service ständig optimiert werden. Nach der Sortimentserweiterung um die HOME-Kollektionen werden aktuell bis zum 14. November Herbst-Aktionswochen geboten. Sie beinhalten Sparpreis-Angebote in allen Sortimenten sowie Serviceleistungen bei...
  • Das Team der Postbank Finanzberatung und der Postbank Immobilien Ortenaukreis.
    20.10.2020
    Das Postbank Immobilien Team Ortenaukreis bietet Kompetenz rund um die eigenen vier Wände
    Ein neuer Job in einer anderen Stadt oder unerwarteter Nachwuchs - Gründe, die eigene Immobilie zu verkaufen oder sich eine Neue zu suchen, gibt es viele. Um die Ausschau nach geeigneten Interessenten oder Angeboten schneller voranzutreiben, ist es ratsam, auf die Unterstützung von Profis zu zählen...
  • Petra Brosemer ist Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in Zell am Harmersbach.
    16.10.2020
    Fair, transparent und ehrlich: Brosemer Immobilien vermittelt Werte
    Wenn ein Haus oder eine Wohnung die Eigentümer wechseln, dann ist das sehr viel mehr als nur ein Gang zum Notar. Eine Immobilie zu vermitteln heißt auch immer, zwischen Menschen zu vermitteln. „Wir können beides“, sagt Petra Brosemer, Immobilienfachwirtin und Inhaberin von Brosemer Immobilien in...
  • Die App heyObi bietet viele Vorteile für die Kunden.
    12.10.2020
    Herunterladen und 10 % Rabatt kassieren – nur im Oktober / 7 Obi-Märkte in der Region sind dabei
    Die kostenlose heyObi-App ist der digitale Begleiter im Alltag und bietet Inspiration sowie zahlreiche Tipps und Tricks rund um Haus und Garten. Registrierte Nutzer der App genießen weitere attraktive Angebote, wie zum Beispiel die digitale Beratung von Fachberatern, zielgerichtete Navigation in...