Designer

Wolfgang Joop: "Ich bin analog"

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Januar 2020
Designer Wolfgang Joop kann Online-Shopping nichts abgewinnen. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa

Designer Wolfgang Joop kann Online-Shopping nichts abgewinnen. Foto: Gerald Matzka/dpa-Zentralbild/dpa ©Foto: dpa

Viele Verbraucher kaufen heutzutage im Internet ein. Wolfgang Joop kann sich für das Online-Shopping jedoch wenig begeistern. Ihm fehlt dabei die Kommunikation.

Berlin - Designer Wolfgang Joop (75) kann mit Online-Shopping nichts anfangen. Dass heute Kleidung im Karton nach Hause komme und man sie dort angucke, sei doch unerfreulich.

"Denn eigentlich war der Weg zu shoppen, die Verkäuferin zu nerven, ja auch schön", sagte Joop der Deutschen Presse-Agentur. "Das war ja der Grund. "Was, Sie haben immer noch keinen lila Pullover?""

"Man ging ja eigentlich einkaufen, um sich zu unterhalten", sagte Joop. Auf die Frage, ob er schon mal bei Amazon bestellt habe, antwortete er mit Nein. "Ich weiß gar nicht, wie man das macht." Er habe auch keinen Laptop, nur ein Tablet, um Filme zu gucken. "Ich bin analog. Ich zeichne alles, ich schreibe mit der Hand."

- Anzeige -

Der Potsdamer Modeschöpfer ist auch Maler, bildender Künstler und Autor. Zuletzt veröffentlichte er das Buch "Die einzig mögliche Zeit". Auf der Berliner Modewoche zeigte er diesmal gleich zweimal neue Entwürfe. Zum einen für das Unternehmen van Laack, zum anderen seine Kollektion "Looks by Wolfgang Joop".

"Im Alter ist es eine Gnade zu arbeiten", sagte Joop. In seinem Kleiderschrank hat er nach eigenen Angaben ein paar Teile, die er immer wieder anzieht und mit denen er sich gleich "ein bisschen intellektueller" fühle. "Mode hat diese Funktion: Dass du dir einen anderen Horizont besorgen kannst, wenn du dich damit auseinandersetzt. Wer hat das gemacht? Wer ist das?"

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 19.03.2020
    Neuer Service: Alles, was die Karte bietet, kann ab sofort abgeholt oder geliefert werden
    Mitten im Herzen Gengenbachs lädt das italienische Lokal „Michelangelo“ seit elf Jahren zum Genießen ein. Das bleibt auch weiterhin so, denn ab sofort werden Gerichte und Eisspezialitäten entweder geliefert, oder die Kunden holen ihre Bestellungen vor Ort ab.
  • Pizza, Salat oder Pasta - alles wird frisch zubereitet.
    19.03.2020
    Das mediterrane Restaurant in Hohberg
    Gerade in diesen turbulenten Tagen will das Team des mediterranen Restaurants Casamore in Hohberg für seine Gäste auch weiterhin da sein. Zu diesem Zweck wurde ab sofort ein besonderer Service eingerichtet und das „to go“-Angebot erweitert. Fast alle Gerichte auf der Speisekarte können nun auch...
  • Leckere Pizzavariationen, Salate und Getränke werden ab sofort geliefert oder können auch nach der Bestellung selbst abgeholt werden..
    18.03.2020
    "Wenn die Gäste uns nicht besuchen können, kommen unsere Spezialitäten zu ihnen"
    „Wenn die Gäste in nächster Zeit durch die Coronavirus-Pandemie nur eingeschränkt zu uns kommen dürfen, dann kommen unsere Spezialitäten eben zu Ihnen“, erklären Sülo und Aslan Keles, Inhaber der bekannten Ruster Pizzeria „Garibaldi“, mit Nachdruck. Ab sofort kann telefonisch und online bestellt...
  • a2 Unikat hat alles, was das Leben und Wohnen noch schöner macht.
    11.03.2020
    a2 Unikat: Ihr Partner rund um Gartendeko und mehr
    Frühlingszeit – eine wunderbare Zeit, es sich in Heim und Garten besonders schön zu machen. Wer dafür pfiffige und individuelle Gestaltungsideen sucht, ist bei a2 Unikat in Oberwolfach genau richtig.