Offenburg

Dank Live-Ticker nichts verpassen: Neuer BO-Ticker

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
31. Januar 2019

Bei wichtigen Ereignissen hält der neu gestaltete Live-Ticker von BO.de die Leser nun noch übersichtlicher auf dem Laufenden – egal ob am PC oder unterwegs mit dem Smartphone. ©Collage: Redaktion/wattana racha/shutterstock.com

Ein neues Tool macht den Live-Ticker von BO.de künftig noch übersichtlicher. Am Mittwoch war er zum ersten Mal bei der Berichterstattung über den Prozess zum Arztmord in Offenburg im Einsatz. Die Leser werden aktuell über die neuesten Ereignisse informiert – schneller geht es fast nicht.

Manchmal kommen die Neuigkeiten in Serie. Beispielsweise, wenn ein Bürgermeister gewählt wird,  wenn bei einem Prozess wichtige Zeugen aussagen, bei einer Bombenentschärfung oder wenn ein Unfall passiert, dessen Auswirkungen viele Menschen betrifft. Dann nimmt die Mittelbadische Presse ihre Informationspflicht besonders ernst – und will Geschwindigkeit bieten, wenn es um die wichtigen Nachrichten geht. Ein Instrument, um schnell zu informieren, ist der Live-Ticker.

Um noch flexibler reagieren und zeitnaher berichten zu können, wurde das Angebot nun technisch auf neue Füße gestellt. »Wir hatten früher bereits einen Live-Ticker eingesetzt, unter anderem beim Kamehameha-Festival«, sagt Matthias Jundt, Online-Redakteur bei der Mittelbadischen Presse. Seit Mittwoch ist die Online-Redaktion der Mittelbadischen Presse mit einer neuen Version des Live-Tickers am Start. »Sie ist für die Nutzer noch übersichtlicher«, freut sich Jundt, der am Mittwoch aus dem Gericht Nachrichten absetzte. Dort läuft aktuell der Prozess um den Arztmord in Offenburg. Der beschuldigte Somalier soll den Allgemeinmediziner in dessen Praxis in Offenburg mit einem Messer erstochen haben. Außer dem gestrigen Prozessauftakt will Jundt weitere Stationen im Prozess begleiten, etwa, wenn bestimmte Zeugen oder Gutachter aussagen, und natürlich, wenn das Urteil fällt.

»Wenn etwas besonders Interessantes passiert, habe ich mit dem neuen Live-Ticker auch die Möglichkeit, sogenannte Push-Nachrichten zu schicken: Die kann man ohne sie zu öffnen gleich lesen«, sagt er. Also etwa, wenn ein Richter das Strafmaß verkündet oder der Sieger einer Wahl feststeht. »Außerdem wollen wir den neuen Live-Ticker bei der kommenden Kommunalwahl einsetzen«, so der Online-Redakteur. Dieser ergänzt dann die geplante umfangreiche Berichterstattung am 26. Mai auf BO.de mit aktuellen Fotos und Ergebnissen aus der Region.

- Anzeige -

Die Nutzer profitieren am Rechner (Desktop) vom neuen Live-Ticker, er kann also zuhause oder im Büro genutzt werden. Dabei aktualisieren sich die Beiträge von alleine, sodass sie stets die neuesten Infos bekommen. »Selbstverständlich ist der Live-Ticker aber auch für die mobile Version optimiert«, so Jundt. Das bedeutet, dass man die Nachrichten unterwegs auf dem Handy oder dem Tablet in einer übersichtlichen Darstellung abrufen kann.

Fast wie live dabei

Das doppelte Angebot sorgt dafür, dass der Live-Ticker flächendeckend zur Verfügung steht. »Man kann ihn also immer dann nutzen, wenn man nicht selbst dabei sein kann«, ergänzt Online-Redakteur Bastian André. Etwa beim Prozess um den Arztmord, bei dem sich die Journalisten akkreditiert haben, um berichten zu können. Oder bei großen Sportereignissen wie einer Fußball-Meisterschaft.
Auch Beiträge von anderen Social-Media-Kanälen können im Ticker eingebettet werden, etwa Posts von Twitter, Facebook oder Instagram. »Wenn Menschen online auf diesen Kanälen zu einem Ereignis etwas schreiben, können wir diese Beiträge also auch abbilden und mit unseren Lesern teilen«, sagt André. Dazu kommen Fotos oder Videos der Redaktion, die das Geschehen illustrieren.

Info

Info per Whatsapp

Per Whatsapp informieren wir kostenlos über aktuelle Live-Ticker: www.bo.de/whatsapp

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Digitales

31.05.2019
Interview der Mittelbadischen Presse
Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.