Wir im Netz - Baden Online

E-Paper mit neuen Funktionen

Autor: 
Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
25. Juli 2018

Jetzt kann man die Übersetzungsfunktion für das E-Paper der Mittelbadischen Presse in vielen Sprachen testen: Bis 31. August können Nutzer ihre Erfahrungen und Optimierungsvorschläge einsenden. ©Screenshot: Christel Stetter

Das E-Paper ermöglicht es, alle Ausgaben der Mittelbadischen Presse in ihrem echten Design online zu lesen. Das Angebot gibt es seit 2011 – und es wird ständig technisch weiterentwickelt. Ab sofort sind zwei neue Extras inklusive.
 

Wir entwickeln unsere digitalen Angebote ständig weiter«, sagt Karin Pollak. Die Marketing-Chefin von Reiff Medien kann gleich zwei neue Extras für die E-Paper-Ausgabe der Mittelbadischen Presse – also von Offenburger Tageblatt, OT Schwarzwaldausgabe, Acher-Rench-Zeitung, Kehler Zeitung sowie Lahrer Anzeiger – präsentieren. »Das E-Paper hat neue Sprachmöglichkeiten«, erklärt sie.
»Auf Knopfdruck kann man sich die Artikel nun vorlesen lassen«, sagt Pollak. Das heißt, wenn der Leser den gewünschten Artikel auswählt und dann auf den Lese-Button drückt, erklingt eine sympathische Stimme: Sie liest ihm den Text von der Überschrift bis zum letzten Satz vor. Die Technik habe in diesem Bereich enorme Fortschritte gemacht: »Reiff Medien kann nun eine überzeugende Lösung anbieten«, freut sich Marketing-Chefin Pollak.
Vorlese-Button: Wer es eilig hat und etwa neben dem Frühstück die Zeitung vorgelesen bekommen möchte  oder lieber entspannt die Neuigkeiten und Berichte hören statt selbst lesen will, kann das mit dem Vorlese-Button. Das besondere: Die neue Vorlesefunktion ist nicht nur an mobilen Endgeräten wie Tablet oder Mobiltelefonen verfügbar, sondern auch für die Desktop-Variante. »So kann man sich etwa nebenher Notizen machen«, sagt Pollak. E-Paper-Abonnenten profitieren vom dem neuen Extra natürlich ohne zusätzliche Kosten.
Eine zweite nützliche Funktion, insbesondere für Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache oder solchen, die eine andere Sprache vertiefen möchten, ist die neue Übersetzungsfunktion des E-Papers. Von Africaans bis Zulu reicht die sprachliche Vielfalt, in die die Beiträge der Mittelbadischen Presse schriftlich übersetzt werden können. Das Angebot steht als Desktop-Version zur Verfügung, den Text kann man dann in der Übersetzung in der gewünschten Sprache 
lesen.
»Durch eine neue technische Lösung ist die Qualität der Übersetzung enorm hoch«, sagt die Marketingleiterin. Interne Tests ergaben, dass die Artikel gut verständlich übersetzt werden. Auch bei Metaphern, poetischen Gedanken und Sprichwörtern wurden viele sprachwissenschaftliche Erkenntnisse eingebracht. Landesspezifische Unterschiede können je nach ausgewählter Sprache jedoch zu verschiedenen Übersetzungen führen. Um insbesondere hier weiter optimieren zu können, werden die Leser gebeten, die verschiedenen Sprachen zu testen und Feedback über die Qualität der Übersetzungen zu liefern.
Sprachauswahl: Ganz einfach im E-Paper einen beliebigen Text anklicken, über dem Artikel das Auswahlfenster »Translate to« auf die gewünschte Sprache einstellen und den Artikel lesen. Je nach Sprachauswahl wird der Artikel zum Beispiel auch in chinesischen oder kyrillischen Schriftzeichen dargestellt.
◼ Bis zum 31. August kann man seine Erfahrungen und  Optimierungsvorschläge an epaper-service@reiff.de mailen. Unter allen Teilnehmern des Tests werden zwei Europapark-Karten verlost. Wer keinen Zugang zum E-Paper hat, kann diesen für vier Wochen kostenlos erhalten.