Digitales

Endgeräte dürfen nun gewählt werden

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. August 2016

Freiheit bei der Router-Wahl: Seit August können die Kunden selbst bestimmen. ©dpa

Seit Monatsbeginn herrscht Router-Freiheit: Aufgrund eines neuen Gesetzes müssen Provider nun jeden Router direkt an der Anschlussbuchse dulden, egal ob das Internet über Kabel, DSL, Glasfaser oder eine andere Technologie ins Haus kommt. 
Damit das gewährleistet ist, müssen die Anbieter alle notwendigen Zugangsdaten und Informationen unaufgefordert und kostenlos zur Verfügung stellen, sodass neue Kunden ein Endgerät ihrer Wahl anschließen können.

Auch Kunden, deren Vertrag sich verlängert, haben einen Anspruch auf diese Informationen, damit sie einen von ihnen gewünschten Router  anschließen können. Manche Anbieter bieten auch allen Bestandskunden sofort die freie Routerwahl. Andere dagegen fordern dafür –  etwa bei älteren Verträgen – den Wechsel in einen neuen Vertrag.

- Anzeige -

Es scheint, dass dies bei Vodafone/Kabel Deutschland tatsächlich ohne Telefonat klappt: Die Aktivierung des Routers soll ganz einfach erfolgen. Laut Kundenforum soll man nach Anschließen des Geräts eine beliebige Seite im Browser aufrufen, um automatisch zum Aktivierungsportal weitergeleitet zu werden, in dem der Router angemeldet wird. Auch Telefon-Zugangsdaten sollen dabei angezeigt werden.

Bei DSL genüge es, vom Hersteller die Zugangsdaten in Form von Benutzernamen und Passwort zu bekommen. Viele Anbieter würden die Herausgabe schon lange praktizieren, damit Kunden ihren eigenen Router nutzen können.
Bei DSL genüge es dagegen, vom Hersteller die Zugangsdaten in Form von Benutzernamen und Passwort zu bekommen. Viele Anbieter würden die Herausgabe schon lange praktizieren, damit Kunden ihren eigenen Router nutzen können.
Ein Anruf wird dagegen bei Kabelanbieter Unitymedia fällig; Kunden müssen für die Inbetriebnahme eines eigenen Routers dessen Mac-Adresse sowie dessen Seriennummer telefonisch mitteilen. Darüber werde der Router identifiziert und der Internetanschluss aktiviert. Zugangsdaten für die Telefonie würden extra im Online-Kundencenter bereitgestellt. Diese müssen dann selbst im Konfigurationsmenü des Routers eingetragen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -