OB-Wahl in Offenburg

Kandidat-O-Mat: Aktion der Mittelbadischen Presse

Autor: 
Redaktion
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. September 2018

Für das Offenburger Rathaus wird ein neuer Chef gewählt. Der Kandidat-O-Mat kann den Wählern bei der Entscheidung helfen. ©Ulrich Marx

Wenn der Amtsinhaber nicht mehr antritt, wird eine Wahl nochmal so spannend. Dann hat jeder wieder die Chance, »seinen« Kandidaten zu finden. Deshalb berichtet die Mittelbadische Presse ausführlich über die Kandidaten und die Kandidatin, die sich um das Amt des Offenburger Oberbürgermeisters bewerben: In verschiedenen Beiträgen geben die Kandidaten ihre Einschätzung zu sogenannten »Wahlprüfsteinen« ab.

»Unsere Serie zieht sich über mehrere Wochen, deshalb wollen wir noch etwas für den schnellen Überblick bieten«, sagt Christian Wagner, Leiter der Offenburger Lokalredaktion. Darum wird nun möglich, was in Freiburg zur Oberbürgermeisterwahl noch nicht geklappt hat: Es gibt einen Kandidat-O-Maten. Mit diesem Internet-Angebot kann man kostenlos überprüfen, welcher der Kandidaten die eigene Meinung künftig am besten vertreten wird. Der Vergleich dient der eigenen Information; Daten werden nicht gespeichert.

- Anzeige -

Unter www.kandidatomat.de kann man die Stadt Offenburg anwählen und zu 30 Schlagworten seine Meinung von Zustimmung über eine neutrale Haltung bis hin zur Ablehnung eingeben. Es ist auch möglich, Fragen zu überspringen.

Wer alle Themenpunkte von Bürgerhaushalt über Klinikstandort und Kitagebühren sowie Gewerbesteuer und Obdachlosenheim bis Videoüberwachung und ZOB durch hat, kann dann das Häkchen bei den Kandidaten setzen, mit deren Meinung man seine Haltung vergleichen möchte. »Am besten, man kreuzt alle an«, rät Wagner. Dann sieht man genau, wie hoch die Übereinstimmung mit den Kandidaten ist – und kann dies als Info für die Wahl mitnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Digitales

31.05.2019
Interview der Mittelbadischen Presse
Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.