Netzphänomen

Nutzer kommentieren Suezkanal-Blockade mit zahlreichen Memes

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. März 2021
Die Arbeit eines kleinen Baggers am Bug des riesigen Schiffs wurde im Netz umgehend als Vergleich genutzt - etwa mit den Corona-Maßnahmen. Foto: -/Suez Canal Authority/dpa

Die Arbeit eines kleinen Baggers am Bug des riesigen Schiffs wurde im Netz umgehend als Vergleich genutzt - etwa mit den Corona-Maßnahmen. Foto: -/Suez Canal Authority/dpa ©Foto: dpa

In den Online-Netzwerken stürzen sich die Nutzer geradezu auf die Bilder vom blockierten Suezkanal. Die Vergleiche gehen in alle möglichen Richtungen - und ein kleiner Bagger wird zum Helden.

Kairo/Berlin - Nach einer fast einwöchigen Blockade des Suezkanals ist das auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" zumindest teilweise wieder freigelegt. Während die Schifffahrtswelt vorsichtig aufatmet, ist das Internet drauf und dran, einen seiner Shootingstars zu verlieren.

In den vergangenen Tagen hatte der 400 Meter lange Containerriese für unzählige Lacher und Likes gesorgt. Der Hashtag #SuezBlocked auf Twitter sorgte für eine wahre Sturmflut an Memes - also Bildern, die mit lustigen Kommentaren versehen sind.

Zum Helden der Rettungsaktion wurde der unermüdlich kämpfende Fahrer eines Baggers, der augenscheinlich mit einer winzigen Schaufel versuchte, das riesige Schiff freizuschaufeln. Nutzer wünschten sich, einmal so viel Selbstbewusstsein zu haben wie er und wollten ihn zur "Person des Jahres" erklären.

- Anzeige -

Andere sahen in der Blockade durch das Schiff Parallelen zur Corona-Pandemie: Von dem Schiffskapitän könnten Bund und Länder etwas lernen - nämlich, wie man einen konsequenten Lockdown herbeiführt, twitterte das NDR-Satiremagazin "Extra 3". Die aktuellen Corona-Maßnahmen seien eher wie der winzige Bagger, der das riesige Schiff Corona-Pandemie freilegen wolle, schrieben andere.

Und wie könnte man die Blockade lösen, falls die Rettungsversuche doch nicht zum Erfolg führen? Auch hier waren Nutzer kreativ: Einfach die Container abladen und daraus Pyramiden bauen, meinten einige - die würden sich ja immerhin in die ägyptische Landschaft einfügen.

Für Belustigung sorgte auch ein angebliches Phallus-Muster, das der Schiffskapitän vor der Havarie ins Meer gefahren haben soll. Dass er damit absichtlich für Lacher sorgen wollte, halten Fachleute jedoch für ausgeschlossen. Mit einem 400 Meter langen Schiff sei das ein Ding der Unmöglichkeit, sagte der Geschäftsführer des Bundesverbands der See- und Hafenlotsen, Uwe Jepsen.

© dpa-infocom, dpa:210329-99-12141/2

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ines Grimm und Julian Schrader begrüßen ihre Kunden im freundlichen Ladengeschäft in der Acherner Hauptstraße.
    16.04.2021
    hörStudio Schrader in Achern: Inhabergeführt, modern und unabhängig
    Hören, sehen, fühlen, schmecken, riechen: Jeder der fünf Sinne sorgt für viel Lebensqualität. Besonders das Hören ist elementar. Lässt es nach, ist das meist ein schleichender Prozess und kann ein Weg in die Einsamkeit sein. Wenn das Hörvermögen Unterstützung benötigt, helfen die Experten des...
  • azemos-Firmensitz in Offenburg im Senator-Burda-Park/BIZZ.
    15.04.2021
    azemos Newsroom: Hintergründe zu Börse, Finanzpolitik und die Arbeit von Experten
    Die Pandemie hat die Welt fest im Griff. Allein die Börsen scheinen „Inseln der Glückseligen“ zu sein. Drohen neue Blasen? Im Newsroom klärt die azemos vermögensmanagement gmbh auf.
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    14.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...