Bürgerentscheid zum Graf-Metternich-Stadion

Der Gemeinderat hat am 27. April einstimmig beschlossen, dass die Sportanlagen in Ebersweier zusammengelegt werden, dass dort ein kleines Kunstrasenspielfeld und ein neuer Rasenplatz gebaut und das Sportheim saniert werden – und dass in diesem Zuge das Graf-Metternich-Stadion in Durbach wegfällt. Antonio Weiner, Lothar Nadler und Heinz-Peter Discher machen sich als Wortführer der Bürgerinitiative für den Erhalt des Graf-Metternich-Stadions stark.  Am Sonntag, 12. November, findet der erste Bürgerentscheid in der Geschichte der Durbacher Gemeinde statt.

Die Durbacher waren gestern zur Abstimmmung aufgerufen. 54,79 Prozent gingen beim Bürgerentscheid an die Wahlurne. 61,4 Prozent der Wähler sprachen sich gegen den Erhalt des Metternich-Stadions zu Gunsten einer gemeinsamen Sportanlage in Ebersweier aus.

Die Entscheidung, ob das Graf-Metternich-Stadion in Durbach erhalten bleiben soll, ist gefallen.

Soll das Graf-Metternich-Stadion in Durbach weiterbetrieben werden oder nicht? Die Bürger stimmten heute, Sonntag, beim ersten Bürgerentscheid in der Geschichte Durbachs mit 61,4 Prozent der Stimmen (33,43 Prozent der Wahlberechtigten) dagegen. 

3254 Durbacher sind heute, Sonntag, zum Bürgerentscheid aufgerufen. Es geht um die Frage, ob das Durbacher Metternichstadion erhalten bleiben soll oder ob das Areal in eine Wohnbebauung mit Parkanlage umgewandelt wird. Gleichzeitig soll in Ebersweier eine zentrale Sportstätte entstehen.

Geht es nach der Verwaltung, dem Gemeinderat und den Sportvereinen, hat das Graf-Metternich-Stadion in Durbach ausgedient. Allerdings hat sich eine Bürgerinitiative für dessen Erhalt starkgemacht – am morgigen Sonntag gibt es deshalb einen Bürgerentscheid.

Wo wird künftig in Durbach Sport getrieben? Die Gemeinde und die beiden örtlichen Fußballvereine setzen auf eine zentrale Sportanlage in Ebersweier und den Wegfall des Metternich-Stadions, die BI macht sich für den Erhalt des Durbacher Stadions stark. Vor dem Bürgerentscheid am Sonntag beleuchten wir die Lage. Heute: das Wichtigste zur Abstimmung.

Hochschul-Professor Jürgen Fleckenstein erklärt, warum aus seiner Sicht der Bürgerentscheid in Durbach Sinn macht. Er nennt prominente Beispiele anderer Bürgerentscheide – etwa zur Bundesgartenschau in Mannheim oder zum Stadionneubau in Freiburg.

Wo wird künftig in Durbach Sport getrieben? Die Gemeinde und die beiden örtlichen Fußballvereine setzen auf eine zentrale Sportanlage in Ebersweier und den Wegfall des Metternich-Stadions, die BI macht sich für den Erhalt des Durbacher Stadions stark. Im Vorfeld des Bürgerentscheids am Sonntag beleuchten wir in einer Serie die Ausgangslage. Heute: ein Erklärstück mit Professor Jürgen Fleckenstein.

Beim Bürgerinformationsabend in der Turnhalle in Durbach haben vor dem Bürgerentscheid beide Seiten ihre Positionen dargelegt.

Wo wird künftig in Durbach Sport getrieben? Die Gemeinde und die beiden örtlichen Fußballvereine setzen auf eine zentrale Sportanlage in Ebersweier und den Wegfall des Metternich-Stadions, die BI macht sich für den Erhalt des Durbacher Stadions stark. Im Vorfeld des Bürgerentscheids am Sonntag beleuchten wir in einer Serie die Ausgangslage. Heute: die Bürgerinfo.

Wo wird künftig in Durbach Sport getrieben? Die Gemeinde und die beiden örtlichen Fußballvereine setzen auf eine zentrale Sportanlage in Ebersweier und den Wegfall des Metternich-Stadions, die BI macht sich für den Erhalt des Durbacher Stadions stark. Im Vorfeld des Bürgerentscheids am Sonntag beleuchten wir in einer Serie die Ausgangslage. Heute: die Position von Bürgermeister König, des Gemeinderats und der Vereine.
 

Wo wird künftig in Durbach Sport getrieben? Die Gemeinde und die beiden örtlichen Fußballvereine setzen auf eine zentrale Sportanlage in Ebersweier und den Wegfall des Metternich-Stadions, die BI macht sich für den Erhalt des Durbacher Stadions stark. Im Vorfeld des Bürgerentscheids am Sonntag beleuchten wir in einer Serie die Ausgangslage. Heute: Die BI erklärt, wieso Durbach das Metternich-Stadion braucht.

Der Durbacher Gemeinderat hat den Weg für den ersten Bürgerentscheid in der Geschichte Durbachs frei gemacht. Am Sonntag, 12. November, entscheiden die Durbacher über die Zukunft des Graf-Metternich-Stadions. Zuvor ist für Dienstag, 7. November, eine Infoveranstaltung geplant.

Der Termin für das Bürgerbehren in Durbach steht fest: Am 12. November sollen die Durbacher über die Zukunft des Metternich-Stadions entscheiden. Hinter den Kulissen wird allerdings noch um den Wortlaut der Fragestellung gerungen.

Bürgermeister Andreas König hat gestern auf den offenen Brief von Antonio Weiner von der BI Bürgerbegehren für den Erhalt des Graf-Metternich-Stadions geantwortet. Dem Offenburger Tageblatt gegenüber stellte er einen Termin für das Bürgerbegehren im November in Aussicht.