Corona-Krise und die Wirtschaft

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft besonders hart, sowohl in der Ortenau als auch deutschlandweit und international. Wie stellen sich Unternehmen auf, um gut durch die Krise zu kommen und welche Auswirkungen gibt es? In diesem Dossier sammeln wir Berichte rund um das Thema.

Leere Stühle: Der Lockdown durch die Corona-Pandemie brachte Kleinbetriebe in eine existenzbedrohte Lage.
vor 6 Stunden
Sofortbürgschaften in Baden-Württemberg

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie bringen Kleinbetriebe in eine existenzbedrohte Lage. Ab dem heutigen Mittwoch gibt es Hilfe vom Land – Kleinunternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten und Soloselbstständige können Sofortbürgschaften beantragen.

vor 10 Stunden
Ferienjobs zu Zeiten Coronas

Ferienjobber haben es in Lahr und der Region wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie dieses Jahr schwerer als sonst, eine passende Stelle zu finden. Aber es gibt auch offene Plätze.

11.07.2020
KOA-Halbjahresbericht

Aufgrund der Corona-Krise ist die Anzahl der Haushalte, die Hartz IV beziehen, im ersten Halbjahr um 10,7 Prozent gestiegen. Positive Aussichten gibt es hingegen auf dem Ausbildungsmarkt.

11.07.2020
Steinach

Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser besuchte gestern die Armbruster GmbH in Steinach. Das Unternehmen plant einen großen Erweiterungsbau.

Zwei Kugelschreiber liegen auf einem Antragsformular für Kurzarbeitergeld. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
10.07.2020
Kreditprogramm Sure

100 Milliarden Euro aus Brüssel sollen den EU-Staaten helfen, Kurzarbeit zu finanzieren. Nach wochenlangem Vorlauf könnte bald das erste Geld fließen.

In Zeiten von Corona finden Bewerbungsgespräche meist über Video-Telefonie statt. Das macht die Suche nicht einfacher.
10.07.2020
Jobsuche in Coronazeiten

Die Coronakrise schwächt den Arbeitsmarkt. Vor allem junge Menschen, die in das Berufsleben einsteigen wollen, trifft es hart.

Deutschlands Flughäfen haben im ersten Halbjahr einen dramatischen Rückgang der Passagierzahlen erlitten. Foto: picture alliance / dpa
10.07.2020
Lichtblick für kleine Airports

Corona hat den internationalen Luftverkehr fast komplett lahm gelegt und eine Rückkehr zur Normalität wird es Experten zufolge nicht so schnell geben.

Ölpumpe in Texas. An den Finanzmärkten sorgt vor allem die Entwicklung in den USA für eine nervöse Stimmung. Foto: Jacob Ford/Odessa American/dpa
10.07.2020
Sorgenkind USA

Der Rückgang der Nachfrage nach Rohöl im zweiten Quartal war nicht so stark wie zunächst befürchtet ausgefallen, sagen Experten. Nun sehen sie den Beginn einer positiven Entwicklung.

EU-Ratspräsident Charles Michel hat den Mitgliedsstaaten einen Kompromissvorschlag unterbreitet. Foto: Yves Herman/Reuters Pool/AP/dpa
10.07.2020
Corona-Aufbauprogramm

Die EU-Mitgliedsstaaten sind sich über das Konjunkturprogramm noch nicht einig. Der Ratschef versucht nun zu vermitteln - mit einem minimal kleineren Paket und einer früheren Rückzahlung der Schulden.

Arbeiter stehen mit Mundschutz in einer Toyota-Fabrik im französischen Onnaing. Foto: Michel Spingler/AP/dpa
10.07.2020
Nach Corona-Einbruch

Nach einem Absturz zu Beginn der Corona-Pandemie ist die Produktion in der französischen Industrie im Mai wieder kräftig gestiegen. Der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt jedoch, wie schwer die Krise ist.

Ein Handwerker arbeitet auf einer Baustelle an Betonstahlträgern. Foto: Patrick Seeger/dpa
10.07.2020
Mehr Beschäftigte

Trotz der Corona-Krise kann die Bauindustrie Umsatz und Erlöse steigern, wie Zahlen für den April zeigen. Auch die Zahl der Beschäftigten stieg demnach leicht an.

Tausende Airline-Kunden warten auch Monate nach den Flugausfällen noch auf die Erstattung. Foto: Malte Christians/dpa
10.07.2020
Corona-Krise

Unfreiwillig haben Passagiere und Reisebüros den Fluggesellschaften in der Corona-Krise Tausende Kleinkredite gegeben. Nach der staatlichen Lufthansa-Rettung sollten nun Erstattungen schneller fließen. Gutscheine muss niemand annehmen.

10.07.2020
Gemeinderat

Kämmerer Peter Göpferich gab am Mittwochabend einen Überblick über die Wolfacher Finanzen. Aktuell befindet sich die Stadt rund 1,4 Millionen Euro unter dem Plan im Ergebnishaushalt.

Nach dem Corona-Massenausbruch war das Tönnies-Fleischwerk in Rheda-Wiedenbrück vor drei Wochen geschlossen worden - verfügt zunächst bis 17. Juli. Foto: Guido Kirchner/dpa
09.07.2020
Hygienekonzept wird geprüft

Wann darf Tönnies an seinem Hauptstandort wieder produzieren? Behörden und Experten haben ein Hygienekonzept geprüft. Ergebnis: Noch kein grünes Licht, aber technische Vorbereitungen laufen an.

Der Wirtschaftsausschuss im Landtag hat für kleine Firmen und Soloselbstständige Sofortbürgschaften des Landes beantragt. (Archivfoto)
09.07.2020
Baden-Württemberg

Um kleinen Unternehmen in Baden-Württemberg während der Corona-Pandemie unter die Arme zu greifen, bietet das Land Sofortbürgschaften an. Diese kann auf zwei Wegen beantragt werden.

Hamburger Hafen: Auch andere jüngst veröffentlichte Konjunkturdaten deuten darauf hin, dass die deutsche Wirtschaft im April den Tiefpunkt erreicht haben könnte. Foto: Axel Heimken/dpa
09.07.2020
Sorgen um die USA

Der deutsche Export scheint in der Corona-Krise das Schlimmste überstanden zu haben. Es geht wieder etwas aufwärts. Von Normalität kann allerdings noch keine Rede sein.

Keine Zukunft: "Total Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe". Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/ZB
09.07.2020
Corona-Pause wirksam

Trotz fortschreitender Corona-Krise sind im April weniger Firmen in die Pleite gerutscht als ein Jahr zuvor. 1465 Fälle meldeten die deutschen Amtsgerichte nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Donnerstag.

Südzucker bestätigte erneut die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.
09.07.2020
Südzucker

Eine Coronabedingt hohe Nachfrage nach Tiefkühlpizzen und Fertiggerichten versüßt dem Zuckerunternehmen Südzucker das Geschäft.

Die deutschen Exporte stiegen gegenüber dem Vormonat.
09.07.2020
Deutscher Export in Corona-Krise

Obwohl sich der Einbruch bei den deutschen Exporten in der Corona-Krise im Mai fortgesetzt hat, gibt es einen ersten Hoffnungsschimmer.

09.07.2020
Ortenau

Die Corona-Krise wird den Ortenaukreis bis 2022 vermutlich rund 38 Millionen Euro kosten. Mit Investitionen in den Straßenbau und kreiseigene Gebäude soll die Wirtschaft angekurbelt werden.

SAP fuhr überraschend viel Umsatz und Gewinn ein.
09.07.2020
Walldorf

SAP hat in der Corona-Krise ein unerwartet starkes zweites Quartal hingelegt. Die Pandemie war für den Softwarehersteller vor allem in Asien stark zu spüren gewesen.

Das Vermögen der Dollar-Millionäre nahm im vergangenen Jahr deutlich zu.
09.07.2020
Vermögen vor Corona angehäuft

Die Reichen rund um den Globus haben vor der Corona-Krise ihr Vermögen kräftig gemehrt. Dazu trugen auch gestiegene Aktienkurse bei. Ob der Boom in diesem Jahr so weitergeht, ist aber fraglich.

09.07.2020
Sasbach wird Geld fehlen

Voraussichtlich wird der Gemeinde Sasbach coronabedingt am Jahresende mehr als eine Million Euro flöten gehen. Deswegen sollen bald die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.

Nur zwei Aufsichtsräte und drei Vorstände saßen bei der Hauptversammlung im firmeneigenen Fernsehstudio in Stuttgart-Vaihingen.
08.07.2020
Daimlers erste virtuelle Hauptversammlung

Ola Källenius stimmt die Aktionäre bei seiner ersten Hauptversammlung als Daimler-Chef auf einen langen Weg aus der Corona-Krise ein.

Nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier soll das Programm vielen Mittelständlern helfen, die Krise zu überstehen. Foto: Lennart Stock/dpa
08.07.2020
Mittelstand und Selbstständige

Trotz der Lockerungen von Beschränkungen ist die Lage für viele Firmen weiter angespannt. Die Koalition hatte sich auf weitere Hilfen geeinigt, nun können Betriebe bald auf Geld hoffen.

Kehraus bei Daimler: Mehr als 10.000 Stellen sollen auf jeden Fall wegfallen, Investitionen gekappt und Prioritäten neu sortiert werden. Foto: Marijan Murat/dpa
08.07.2020
Hauptversammlung in Stuttgart

Daimler muss mehr aufs Geld achten, das war schon vor Corona klar. Nun führt die Krise dazu, dass der Konzern die Spar-Schrauben noch stärker anziehen muss. Der Chef demonstriert trotzdem Zuversicht.

Nach langer Auszeit und massiven finanziellen Einbußen für die Beschäftigten im Gastgewerbe geht es nur langsam wieder los.
08.07.2020
Neue Studie der Böckler-Stiftung

Neuen Studien zufolge verstärkt die Pandemie das soziale Ungleichgewicht: Geringverdiener, Freiberufler und Soloselbstständige leiden am meisten darunter. Die große Mehrheit der Bevölkerung stellt bei sich weniger Einbußen fest.

07.07.2020
Baden-Württemberg

Für verkaufsoffene Sonntage muss es einen besonderen Anlass geben wie zum Beispiel ein Stadtfest – die werden coronabedingt momentan aber überall abgesagt. Nun fordert der Handelsverband Lockerungen.

07.07.2020
Corona-Krise

Willi Stächele freut sich: „Die Kommunen profitieren von weiteren Finanzhilfen. Das Land unterstützt die Kommunen finanziell über die Mai-Steuerschätzung hinaus.“

Laut Söder muss sich die Lage in den USA entspannen, um die deutsche Wirtschaft zu entlasten.
06.07.2020
Coronavirus

Markus Söder sieht keine Entspannung für die deutsche Wirtschaft. Die weltweite Entwicklung der Corona-Pandemie bereitet dem bayerischen Ministerpräsidenten Sorgen.

Bei den baden-württembergischen Maschinenbauern bleibt die Lage durch die Corona-Krise weiterhin angespannt. (Symbolfoto)
03.07.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Die Folgen der Corona-Krise sind für die baden-württembergischen Maschinenbauer weiter zu spüren. Im Mai setzte sich der kräftige Rückgang der Auftragseingänge fort.

03.07.2020
Makler berichten

Manche hoffen wegen der Corona-Krise auf sinkende Preise auf dem Immobilenmarkt. Die Mittelbadische Presse hat bei Maklern nachgefragt, ob diese Hoffnung in Erfüllung geht. 

03.07.2020
Deutlich über Vorjahresniveau

Die Zahl der Arbeitslosen in der Ortenau ist im Juni im Vergleich zum Mai konstant geblieben. Trotzdem sind deutlich mehr Menschen ohne Arbeit als noch ein Jahr zuvor.

02.07.2020
Nach Zwangspause

Die Corona-Zwangspause hat ein Ende. Ab Freitag kann in Offenburg in der Etage eins und im Freiraum wieder gefeiert werden. 

Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen, spricht zu den Abgeordneten. Auf der Tagesordnung stand die Verabschiedung eines zweiten Nachtragshaushalts.
02.07.2020
Konjunkturpaket in der Corona-Krise

Fast 218 Milliarden Euro - so viele neue Schulden hat noch keine Regierung in einem Jahr aufgenommen. Die Corona-Krise wird noch Jahrzehnte in den Kassen zu spüren sein. Vizekanzler Scholz verspricht, trotzdem nicht am Sozialstaat zu sparen.

62 Warenhäuser der Kette sollen geschlossen werden.
01.07.2020
Galeria Karstadt Kaufhof

Das Insolvenzverfahren für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und acht verbundene Unternehmen ist eröffnet. Nach den bisherigen Sanierungsplänen sollen 62 der 172 Warenhäuser geschlossen werden.

In Baden-Württemberg waren im Juni 276.492 Menschen ohne Job.
01.07.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

In der Coronavirus-Krise steigt die Zahl der Arbeitslosen zwar weiter, aber nicht mehr so stark. Im Juni fiel der Anstieg deutlich geringer aus, als noch im Mai und April.

01.07.2020
Mühlenbach

Im Mühlenbacher Gemeinderat gab es Infos zur Entwicklung der Finanzen im laufenden Jahr. Zudem ging es um die Betriebskostenabrechnung 2019 für den Kindergarten.

Ministerin Hoffmeister-Kraut will
30.06.2020
Kabinett beschließt Hilfen

Das Kabinett in Stuttgart hat erneut Fördermaßnahmen zugunsten der Wirtschaft beschlossen. Das Land wird eine Finanzierungslücke bei der Corona-Hilfe des Bundes schließen und Start-ups unterstützen.

Kurzarbeit im Zuge der Corona-Krise hat vor allem Regionen mit einem hohen Anteil der Autobranche und anderen Unternehmen aus der Metall- und Elektroindustrie sowie Urlaubsgebiete getroffen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
30.06.2020
6,7 Millionen

Die Kurzarbeit schlägt in Deutschland alle Rekorde. Für die Politik ist es eine Brücke über die Corona-Krise. Nach Erhebungen des Ifo-Institutes geht die Zahl der Kurzarbeiter jetzt langsam wieder zurück.

Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz bestätigte, dass die grün-schwarze Haushaltskommission entsprechende Beschlüsse zu den Corona-Soforthilfen gefasst hat.
30.06.2020
Corona-Soforthilfen

Die Landesregierung hat sich auf Corona-Soforthilfen in Höhe von 200 Millionen Euro geeinigt und auch darauf, wie das Geld verteilt werden soll.

30.06.2020
Am Mittwoch ist es so weit

Die Bundesregierung erhofft sich viel von der Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent, die am Mittwoch in Kraft tritt. Die Handwerkskammern sehen die Maßnahme allerdings noch skeptisch – und das aus mehreren Gründen.

30.06.2020
Kommentar

Jens Sikeler, Leiter der Regionalredaktion, teilt die Bedenken der Vertreter von IHK und Handwerkskammer in Bezug auf die Mehrwertsteuersenkung. In seinem Kommentar erläutert er, wieso Aufwand und Ertrag in einem denkbar schlechten Verhältnis stehen. 

„Unser Ziel ist, eine nie da gewesene Insolvenzwelle zu vermeiden“, sagte Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut.
29.06.2020
Corona-Hilfe für Gastgewerbe

Kaum ein Wirtschaftsbereich leidet flächendeckend derart unter der Corona-Krise wie Hotels und Gastronomie. Allein die Zahl der Übernachtungen im Südwesten ist im April um fast 95 Prozent eingebrochen. Nun gibt es vom Land „Stabilisierungshilfe“.

Das Land legt ein weiteres, einmaliges Hilfspaket für Hotel- und Gastrogewerbe auf.
29.06.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Zusätzlich zum ersten Corona-Hilfspaket können Betriebe aus dem Hotel- und Gastronomiegewerbe ab Mittwoche weitere Hilfen beim Land Baden-Württemberg beantragen. Das Programm soll drei Monate laufen.

29.06.2020
Corona-Krise: Stadt unterstützt Einzelhandel und Gastronomie

Die Stadt Gengenbach solidarisiert sich in der Corona-Krise mit Einzelhandel und Gastronomie und will Impulse setzen, die letztlich allen nutzen / Farbenfrohe Bilder bereichern bald das Stadtbild.

29.06.2020
Nach dem Neustart

Wie sieht ein Besuch im Restaurant heute aus? Mit welchen Schwierigkeiten haben Gastronomen und das Personal zu kämpfen? Der Restart war verhalten, nun wird aber positiver gedacht.

Aus Sicht der FDP wird die Mehrwertsteuersenkung den in der Corona-Krise eingebrochenen Konsum nicht nachhaltig ankurbeln. Foto: Christophe Gateau/dpa
29.06.2020
Geplante Mehrwertsteuersenkung

Strohfeuer, Wunderkerze - aus Sicht der Opposition wird die geplante Mehrwertsteuersenkung die Konsumfreude der Bürger nicht dauerhaft anheben. Bundestag und Bundesrat wollen das Konjunkturpaket mit dieser und anderen Maßnahmen jetzt beschließen.

27.06.2020
Unverschuldet in Not

Viele Tourismusbetriebe in der Ortenau sind unverschuldet in Not geraten. Deshalb muss die Politik jetzt dringend nachbessern, findet Jens Sikeler, Leiter der Regionalredaktion. 

27.06.2020
Auswirkungen der Corona-Krise

Jahrelang kannten die Übernachtungszahlen im Schwarzwald nur eine Richtung - nach oben. Diesen Boom hat die Corona-Krise jäh beendet. Die Mittelbadische Presse hat mit Hansjörg Mair, dem Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus über die Auswirkungen der Krise, den Umgang der Unternehmen damit und den Chancen, die sich aus der Situation ergeben, gesprochen.

26.06.2020
Willstätt

Trotz – oder gerade wegen? – Corona: Das Willstätter Sommerferienprogramm findet statt. Ab sofort kann man sich für die Veranstaltungen anmelden.

25.06.2020
Ortenau

Finanzielle Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise: 315 Förderzusagen für die KfW-Kredite gibt es in der Ortenau, wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß informierte. Damit gehen an regionale Firmen insgesamt 102 Millionen Euro.

Bei der Steuererklärung könnte auffallen, ob Firmen zu unrecht Coronahilfen beansprucht haben.
25.06.2020
Coronavirus

In kürzester Zeit vergab das Land zwei Milliarden Euro an existenzbedrohte Firmen. Doch die Gelder lockten auch Kriminelle an. Manche von ihnen nutzen Namen ehrlicher Unternehmen.

23.06.2020
Kinzigtal

Die Coronakrise löst einen wirtschaftlichen Schock aus, die auch manche Kommunen mitten ins Herz trifft. Das Offenburger Tageblatt hat mit einigen Kämmerern darüber gesprochen.

Die Busbranche wird mit 40 Millionen Euro unterstützt.
23.06.2020
Corona-Rettungsschirm

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat einen Corona-Rettungsschirm für die Reisebusunternehmen aufgespannt. Damit sollen flächendeckende Insolvenzen verhindert werden.

Die L-Bank und die IHK sollen die Corona-Hilfen für das Gastgewerbe bearbeiten und auszahlen. (Archivbild)
23.06.2020
Corona-Krise

Die Stabilisierungshilfe für das Gastgewerbe soll rund 330 Millionen Euro umfassen. Die Abwicklung der Anträge werde ähnlich wie bereits bei der Corona-Soforthilfe von IHK und L-Bank durchgeführt werden.

22.06.2020
Von Montag auf Dienstag

Am Montag werden ab 22 Uhr und bis Mitternacht bundesweit Gebäude in rotem Licht erstrahlen. Mit der Aktion „Night of Light“ will die Veranstaltungsbranche auf ihre Nöte hinweisen – auch in der Ortenau sind zahlreiche Gebäude dabei.

Agrarminister Peter Hauk kündigt weitere Millionenhilfen für den ländlichen Raum an.
22.06.2020
Corona-Pandemie im Südwesten

Baden-Württemberg pumpt aufgrund der Corona-Pandemie zusätzlich 16 Millionen Euro in zahlreiche Projekte im ländlichen Raum. Dabei gibt es eine klare inhaltliche Gewichtung.

20.06.2020
Vermieter in Unterharmersbach sind zufrieden

Urlaub auf dem Bauernhof startet in Unterharmersbach nahezu unbeschadet aus der Corona-Krise, wie die vielen Buchungen für 2020 zeigen. Viele Gäste fieberten der Öffnung entgegen.

18.06.2020
Nach Corona-Zwangspause

Wie läuft es für Hotels und Gasthäuser nach Beendigung der Corona-Zwangpause? Wir haben uns in der Region umgehört.

18.06.2020
Stadt erlaubt mehr Außenbewirtung

Das Angebot der Stadt Gengenbach zur Ausweitung der Außenbewirtung haben aktuell elf Gaststättenbetriebe angenommen. Erny: Breit gefächertes Hilfsprogramm in Corona-Zeiten.

Auch die Bauwirtschaft ist von der Corona-Krise betroffen. (Symbolbild)
18.06.2020
Wegen Corona-Krise

Wegen der Corona-Krise sind die Auftragseingänge in der baden-württembergischen Baubranche im April auf 870 Millionen Euro eingebrochen – nach 1,18 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum.

Für SPD-Fraktionschef Andreas Stoch ist klar: Die Wirtschaft müsse jetzt unterstützt werden und nicht erst im Herbst.
17.06.2020
Opposition im Landtag kritisiert

Erst nach der Sommerpause will die grün-schwarze Koalition über ein Landeskonjunkturprogramm für Baden-Württemberg beraten. Für die Opposition kommt die Hilfe damit viel zu spät.

16.06.2020
Wirtschaft in der Krise - Kehl

Seit Montag sind in Baden-Württemberg wieder Busreisen möglich. Daher startet auch Gümpel-Reisen aus Sundheim wieder – allerdings „mit angezogener Handbremse“, wie Unternehmens-Chefin Monika Gümpel betont. Was bedeutet das für den Betrieb?

Das Messegelände der Deutschen Messe AG in Hannover. Die Messegesellschaft hofft auf Veranstaltungen ab September. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
16.06.2020
Fachschauen ab Herbst?

Die Viruskrise zwang die deutschen Messegesellschaften, etliche Veranstaltungen abzusagen - bis hin zur größten Industrieschau der Welt. Ein neues Regelwerk soll in Hannover nach dem Sommer wieder Ausstellungen ermöglichen. Ein Vorbild für andere Messestädte?

Ein Autofahrer an einer Tankstelle an einem Diesel-Zapfhahn - Kraftstoffe wurden gegenüber dem Vorjahresmonat 20,7 Prozent billiger. Foto: Felix König/dpa
16.06.2020
Heizöl und Sprit billiger

Die Inflation in Deutschland ist im Mai in der Corona-Krise auf den niedrigsten Stand seit fast vier Jahren gesunken.

Teile eines VW Passat werden im Karosseriewerk im Volkswagen Werk Emden von Roboter zusammengefügt. Foto: Jörg Sarbach/dpa
16.06.2020
Neuer Investitionsbericht

Der Wunsch nach kürzere Lieferketten und mehr Nachhaltigkeit, aber auch Protektionismus haben den Welthandel schon vor Corona verändert. UN-Ökonomen zeigen auf, wie der Wirtschaftsschock durch die Pandemie den tiefgreifenden Wandel der Weltwirtschaft beschleunigt.

Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen, spricht in der SPD-Parteizentrale zu den Medienvertretern. Foto: Kay Nietfeld/dpa
15.06.2020
Corona-Schulden

Mit Hilfsmilliarde nach Hilfsmilliarde federt der Staat die Auswirkungen der Corona-Pandemie ab. Die Größenordnung wird bei einem Vergleich klar: Finanzminister Scholz will fünfmal so viele Schulden aufnehmen wie im Rekordjahr der Finanzkrise.

Studierende forderten eine staatliche Nothilfe – jetzt kommt sie.
15.06.2020
Zuschüsse bis 500 Euro

Viele Studenten und Studentinnen haben in der Corona-Krise ihren Nebenjob verloren. Von Dienstag an können sie online monatliche Zuschüsse beantragen.

15.06.2020
Steinach

Nur schleppend läuft der Betrieb beim Steinacher Campingplatz wieder an. Die erhaltene Soforthilfe ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein – eine Bestandsaufnahme in Zeiten der Pandemie.

13.06.2020
Vor allem beim Gewerbe

Die Corona-Krise hat auch Auswirken auf den Wasser- und Stromverbrauch in Lahr. Letzterer ist vor allem beim Gewerbe deutlich zurückgegangen.

Und noch mehr Milliarden: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Freitag der Öffentlichkeit über die teuren Beschlüssen des Bundeskabinetts berichtet.
12.06.2020
Neue Schulden gegen den Wirtschaftsabsturz

Das milliardenschwere Konjunkturpaket soll den wirtschaftlichen Absturz zu verhindern. Obwohl die Bundesregierung damit den Empfehlungen der meisten Ökonomen folgt, bleibt die massive Neuverschuldung ein Risiko, kommentiert unser Berliner Korrespondent Christopher Ziedler.
Christopher Ziedler

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer
12.06.2020
Corona-Hilfsmaßnahme

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor einer Verlängerung der Mehrwertsteuer-Senkung über dieses Jahr hinaus gewarnt.

Heiratswillige Paare haben es in Corona-Zeiten nicht einfach. (Symbolbild)
12.06.2020
Unterschiedliche Corona-Regeln

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband befürchtet einen Hochzeitstourismus in Grenzregionen Bayerns, vor allem nach Baden-Württemberg. Grund seien die unterschiedlichen Corona-Regeln.

Der Mehrwertsteuersatz soll vom 1. Juli bis zum 31. Dezember von 19 auf 16 Prozent sinken. Foto: picture alliance / dpa
12.06.2020
Corona-Pandemie

Wenn es sein muss, kann es richtig schnell gehen in der Bundesregierung. Vor rund einer Woche haben Union und SPD ein großes Konjunkturpaket aufgelegt. Seitdem hat das Finanzministerium rotiert. Als erstes profitieren Familien und alle, die gerne einkaufen.

Mit den Kofinanzierungen sollen in Baden-Württemberg ein Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet werden. (Symbolbild)
11.06.2020
Konjunkturhilfen für Baden-Württemberg

Wie viele Kredite nimmt das Land auf und welche Konjunkturhilfen plant es noch? Darüber haben Grüne und CDU beraten, aber noch nicht entschieden. Die Opposition zieht daraus eigene Schlüsse.

11.06.2020
1500 Euro für erfolgreiche Absolventen

Wer in Baden-Württemberg seine Meisterausbildung abschließt, erhält ab sofort 1500 Euro Meisterprämie. Bei Renchtäler Handwerkern stößt dies auf ein geteiltes Echo.

Friseure sind von der Corona-Krise besonders betroffen.
11.06.2020
Erste Folgen im Handwerk

Die Corona-Krise hat erste Spuren im Handwerk in Baden-Württemberg hinterlassen. Einige Berufsgruppen verzeichnen teils massive Rückgänge.

Die ökonomischen Auswirkungen der Coronvirus-Pandemie könnten negative Folgen für den Frieden in vielen Ländern haben. Foto: Andre Penner/AP/dpa
10.06.2020
Global Peace Index

Jedes Jahr begutachtet das Institute for Economics and Peace, wie es um den Frieden in der Welt steht. Fast immer kommen die Experten dabei zu dem Ergebnis, dass es weniger friedlich geworden ist- auch dieses Mal. Zudem verheißt die Coronavirus-Pandemie nichts Gutes.

Nahezu menschenleer war zeitweilig die Seebrücke des bei Touristen eigentlich so beliebten Ostseebad Binz auf der Insel Rügen. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
10.06.2020
Corona-Krise

Vom kräftigen Plus im Januar zum nahezu kompletten Einbruch im April: Inlandstourismus hat in der Corona-Krise zeitweilig fast nicht mehr stattgefunden.

Containerschiff in Newark: Die OECD erwartet die schlimmste Rezession zu Friedenszeiten seit 100 Jahren. Foto: Mark Lennihan/AP/dpa
10.06.2020
Chefökonomin Laurence Boone

Die Corona-Krise wird die Wirtschaft jahrelang begleiten, sagen Experten der OECD, die zwei Zukunftsszenarien präsentierten.

Lufthansa-Piloten bieten dem "Kranich" Gehaltsverzicht an. Foto: Guido Kirchner/dpa
10.06.2020
Vor dem «Tarifpartnergipfel»

Die Piloten der angeschlagenen Lufthansa wollen «den Kranich in der Luft halten». Dafür bieten sie sogar an, auf Gehalt zu verzichten - unter gewissen Bedingungen.

Ist gegen die Senkung der Mehrwertsteuer: Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
09.06.2020
Winfried Kretschmann

Erneut hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Senkung der Mehrwertsteuer deutlich kritisiert. Auch in Sachen Autoprämie legte der Grünen-Politiker nach.

„Made in Germany“ ist durch die Corona-Krise nicht mehr so gefragt.
09.06.2020
In der Corona-Krise

Geschlossene Grenzen, Reisebeschränkungen und Störungen der See- und Luftfracht: Deutschlands Exporteure bekommen die Folgen der Corona-Pandemie mit voller Wucht zu spüren.

Die Hotels in der Region leiden nach wie vor unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Um das Dorint Hotel in Durbach gab es zwischenzeitlich Gerüchte, dass der Betrieb eingestellt werden soll. Die Betreiber dementieren das jedoch.
09.06.2020
„Wo ist die Nothilfe?“

Die Nerven in der Hotelbranche liegen blank. Die Lockerungen der Corona-Verordnungen haben bislang nicht dazu geführt, dass die Gästezahlen wieder wesentlich steigen. Jetzt macht deshalb eine brisante Falschmeldung in der Ortenau die Runde.

EU-Finanzminister beraten über den Milliardenplan gegen die Corona-Krise. Foto: Arne Immanuel Bänsch/dpa
09.06.2020
Corona-Krise

Die EU-Kommission hat ein Riesenpaket für den nächsten europäischen Haushalt und ein Wiederaufbauprogramm nach der Pandemie geschnürt. Aber werden sich die EU-Staaten darüber einig? Erstmal wartet eine Menge Streit.

09.06.2020
Oberkirch

Die Bundesregierung hat ein Konjunkturpaket geschnürt, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern. Auch die Kommunen sollen davon profitieren. Wir haben bei der Stadt Oberkirch nachgefragt, was sie sich vom Konjunkturpaket erhofft.
 

Bernhard Muffler hat die Corona-Krise dank seiner krisenresistenten Produkte bisher gut umschifft.
08.06.2020
Unternehmen in der Pandemie

Derzeit spricht man viel von Corona-Gewinnern und Corona-Verlierern. Aber es gibt auch ein paar wenige Betriebe wie die Seilerei Muffler aus Stockach, an denen die Krise einfach spurlos vorbei gezogen ist. Was macht sie immun gegen das Virus?

Bis Ende Mai konnten Anträge auf Corona-Soforthilfe gestellt werden. (Symbolbild)
08.06.2020
Corona-Soforthilfe in Baden-Württemberg

Insgesamt wurden laut dem Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg 2,2 Milliarden Euro ausbezahlt. Das meiste Geld floss an sogenannte Soloselbstständige und Betriebe mit bis zu fünf Beschäftigten.

Sechs Monate lang weniger Mehrwertsteuer soll die Deutschen kauflustiger machen. Foto: picture alliance / dpa
07.06.2020
Hohe Kosten erwartet

Sechs Monate lang weniger Mehrwertsteuer soll die Deutschen kauflustiger machen - so der Plan der Bundesregierung. Für den Einzelhandel bedeutet das aber zunächst eine Menge Arbeit.

07.06.2020
Corona-Krise

Die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftsstellenbezirk Lahr ist im Mai auf 3400 gestiegen – ein sattes Plus von 1175 gegenüber Mai 2019. Grund ist die Corona-Pandemie, die sich vor allem im Freizeit-, Gastronomie- und Hotelsektor auswirkt. Auf den Punkt gebracht: Die Arbeitslosenquote hängt besonders stark vom Europa-Park ab.

06.06.2020
"Klosterbräustuben" Unterharmersbach allenfalls verhalten optimistisch

Die Beherbergungsbranche ist allenfalls verhalten optimistisch nach den Corona-Lockerungen. Das Hotel „Klosterbräustuben“ vermisst das Busgeschäft als wichtigste Einnahmequelle.

05.06.2020
In der Corona-Krise

Der Handel und die Gastronomie in Oberkirch haben unter der Corona-Krise gelitten  und leiden noch immer. Die Stadtverwaltung Oberkirch bietet Unterstützung an. 

Auch in Stuttgart geht es dem Einzelhandel in der Corona-Krise schlecht. (Archivbild)
05.06.2020
Baden-Württemberg in der Corona-Krise

In die Einkaufsläden darf immer nur eine begrenzte Anzahl von Kunden. Darunter leidet der Handel auch in Stuttgart. Viele andere Bundesländer haben die Vorschriften bereits gelockert. Jetzt wächst in Baden-Württemberg der Druck.

Lorenz Caffier (l-r), Innenminister in Mecklenburg-Vorpommern, Reiner Haseloff, Ministerpräsident in Sachsen-Anhalt, und Michael Kretschmer (alle CDU), Ministerpräsident in Sachsen, zu Beginn der Bundesratssitzung. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
05.06.2020
Bundesrat

Viel Geld fließt in der Corona-Krise an die Wirtschaft, diesmal dagegen stehen Eltern und Millionen Arbeitnehmer in Kurzarbeit im Mittelpunkt. Auch Restaurants und kleine Cafés bekommen Hilfe, die Eckkneipe dagegen kaum.

Die Wirtschaft wird sich 2021 von der Corona-Krise erholen, glaubt die Bundesbank.
05.06.2020
Corona-Pandemie

Die Wirtschaft wird dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie einen herben Einbruch erleiden. Doch die Bundesbank stellt eine optimistische Prognose für 2021. Allerdings ist dies an eine Bedingung geknüpft.

04.06.2020
130 Milliarden Euro

Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise stößt bei den Wirtschaftsverbänden in der Region nicht nur auf Zustimmung. Die Mittelbadische Presse hat sich bei Wirtschaftsverbänden in der Region sowie den Ortenauer Bundestagsabgeordneten nachgefragt, was sie von den Maßnahmen halten.

Interaktion Mensch und Maschine: Im Mai waren durchschnittlich 55 Prozent der Mahle-Mitarbeiter im Inland in Kurzarbeit. Sie ist weiterhin nötig.
04.06.2020
Bosch, Mahle, ZF

Ob Bosch, ZF oder Mahle – viele Zulieferer stellen sich auf mehrere Monate mit Arbeitszeitverkürzungen für Teile der Belegschaft ein. Bosch hat die Kurzarbeit erst einmal bis Ende Juni verlängert.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann lobte das Konjunkturpaket.
04.06.2020
Winfried Kretschmann

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält das von der Bundesregierung angekündigte milliardenschwere Konjunkturpaket für „ambitioniert und mutig“. Auch Thomas Strobl zeigte sich zufrieden.

Noch sind die Rabatte im Textileinzelhandel in der Stuttgarter Innenstadt nicht so hoch und weitverbreitet. Doch die Händler fürchten eine Rabattschlacht, die letztlich das Aus für viele Geschäfte bedeuten könnte.
04.06.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Der Modehandel liegt am Boden, die Verbände rechnen auch im Südwesten mit Tausenden Geschäftsschließungen. Jetzt droht wegen der vollen Lager eine Rabattschlacht, die für weitere Firmen das Aus bedeuten könnte.

Die Maschinenbauer im Südwesten sind von der Corona-Krise heftiger betroffen als die gesamte Branche in Deutschland.
04.06.2020
Baden-Württemberg

Die Maschinenbauer in Baden-Württemberg verzeichnen im April den stärkste Rückgang an Bestellungen seit der Finanzkrise 2008/2009. Die Frage ist, wie lange der dramatische Auftragseinbruch andauern wird.

04.06.2020
Handwerker und die Corona-Krise

Die Maßnahmen zur Eindämmung von Corona treffen die Handwerker unterschiedlich hart. Während Gesundheitsberufe Einbußen verzeichnen, ging der Betrieb bei Tischlern fast normal weiter.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD). Foto: John Macdougall/AFP/POOL/dpa
04.06.2020
Corona-Krise

Es waren Marathon-Verhandlungen über zwei Tage. Nach einem zähen Ringen haben sich die Spitzen von CDU, CSU und SPD auf ein umfassendes Konjunkturprogramm geeinigt. Kostenpunkt: 130 Milliarden Euro.

04.06.2020
Lahr

Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert stellt ein Handlungspaket mit fünf Punkten vor, um von Corona betroffene Betriebe zu unterstützen. Große Hoffnungen werden in die Chrysanthema gesetzt – deren Termin noch immer unsicher ist.

03.06.2020
Ortenau

Die Corona-Krise zeigt sich in den aktuellen Zahlen der Kommunalen Arbeitsförderung für Mai: 336 mehr Haushalte als im Vormonat beziehen nun „Hartz IV“-Leistungen. Zugleich ist die Zahl der Arbeitslosen um 5,6 Prozent angestiegen.

03.06.2020
Corona-Krise

Der Betreiber einer Shisha-Bar spricht über die Corona-Lockerungen im Bereich der Schankkneipen. Für Bünyamin Devrim waren die zurückliegenden zwei Monate nicht leicht.

Viele Menschen haben in der Corona-Krise ihre Arbeit verloren.
03.06.2020
Corona-Krise

Die Corona-Krise macht sich immer deutlicher auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. In Baden-Württemberg stieg die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vormonat um 8 Prozent. Viel drastischer ist der Vergleich zum Vorjahr.

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken auf dem Weg zum Koalitionsgipfel ins Bundeskanzleramt
02.06.2020
Konjunkturpaket in der Corona-Pandemie

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD wollen am Dienstag noch keine Entscheidung über das Konjunkturpaket treffen. Die Beratungen sollen am Mittwoch fortgesetzt werden.

Nach der Wiedereröffnung von Hotels im Südwesten leiden die Betriebe weiter unter massiven Umsatzeinbrüchen. (Symbolfoto)
02.06.2020
Wiedereröffnung nach Corona-Zwangspause

Nach der Corona-Zwangspause läuft es für viele Hotels in Baden-Württemberg noch nicht rund. Die Wiedereröffnung am Pfingstwochenende lief verhalten, das geht aus einer Umfrage des Branchenverbands Dehoga hervor.

Die Lufthansa setzt die Auflagen der EU-Kommission um.
01.06.2020
Corona-Krise

Der Aufsichtsrat der Lufthansa hat dem mit der Bundesregierung ausgehandelten Rettungspaket für den Luftfahrtkonzern am Montag zugestimmt. Damit wurden auch die angekündigten Zusagen an die EU-Kommission akzeptiert, wie das Unternehmen mitteilt.

01.06.2020
Corona-Krise

Seit Freitag dürfen Hotels auch wieder Urlaubsreisende empfangen. Allein: Wegen der geschlossenen Grenze nach Frankreich verirrt sich kaum ein Tourist nach Kehl.

29.05.2020
Corona-Krise

Die Kehler Einzelhändler ziehen eine durchwachsene Zwischenbilanz: Die Kunden aus dem Elsass fehlen. Dafür befolgen die ortsansässigen Konsumenten die Maskenpflicht diszipliniert.

So wie vielen Privathaushalten geht es auch der öffentlichen Hand: Das Geld reicht nicht. Zu den alten Schulden kommen jetzt noch die Folgen von Corona.
29.05.2020
Streit um Schutzschirm des Bundes

Der Landesinnenminister fürchtet, dass Baden-Württembergs Kommunen nur einen Bruchteil der Milliarden abbekämen, die der Bundesfinanzminister anbietet.

29.05.2020
Corona-Krise

Ein Foto für zwei gute Zwecke: Stadtmarketing und Fotostudio Vielsack unterstützen Selbstständige mit einer gemeinsamen Aktion – Spenden gehen an gemeinnützige Einrichtungen.

28.05.2020
Renchener Weingut

Das Weingut Siegbert Bimmerle plant den Bau einer vollklimatisierten Abfüll- und Lagerhalle. Damit will der Renchener Familienbetrieb seinen Qualitätsanspruch weiter unterstreichen.

Die Zeit im Hotel wird erst einmal anders werden.
28.05.2020
Corona-Krise

Nach Wochen der Bewegungseinschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie kommt der Tourismus im Inland wieder in Schwung. Allerdings ist der Weg zur Normalität noch weit.

Rund 50 Personen nahmen an der „Rettet die Reisebüros“-Demo am Mittwoch, 13. Mai, in Freiburg teil, so auch Tui-Reisecenter-Chef Frank Limberger.
28.05.2020
Achern

Wegen der Corona-Pandemie sind zahlreiche Reisen dieses Jahr nicht möglich. Storniert die Veranstaltungsfirma eine Reise, muss auch das Reisebüro seine Provision zurückzahlen.

27.05.2020
Öffnung im Juni?

Freibäder sind für den Regelbetrieb noch mindestens bis zum 15. Juni geschlossen. Doch wenn das Land eine frühere Öffnung zulässt, will Oberkirch schnell reagieren können.

27.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Nach einem Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs können Bars und Kneipen ihre Gäste bald wieder draußen bewirten. Davon unberührt sind Shisha-Bars, Clubs und Diskotheken.

Ursula von der Leyen will den Plan am Mittwochnachmittag offiziell im Europaparlament vorstellen.
27.05.2020
Europa in der Corona-Krise

Nicht kleckern, sondern klotzen: Wochenlang machte die EU-Kommission aus ihrem Corona-Konjunkturprogramm ein Geheimnis. Jetzt sind die wichtigsten Zahlen klar.

Im Europa-Park-Hotel Krønasår empfängt die Meeresschlange aus der Rulantica-Saga die Gäste. Zwar schlängelt sich Svalgur durch die Hotellobby, doch die neue Wasserwelt Rulantica wird zur Wiedereröffnung am 29. Mai nicht zugänglich sein.
26.05.2020
Freizeitparks öffnen wieder

Die Freizeitparks im Südwesten starten in die Sommersaison – allerdings mit angezogener Handbremse. Die Besucherzahlen werden zum Teil begrenzt, zu ihrem eigenen Schutz müssen die Gäste Hygieneregeln beachten.

Tourismus-Minister Guido Wolf hält schnelle Hilfen für wichtig. (Archivbild)
26.05.2020
Baden-Württemberg

Das Wirtschaftsministerium im Land macht weiteres Geld für Hotels und Gaststätten locker. Das neue Hilfspaket bemisst sich an der Zahl der Vollbeschäftigten der Betriebe.

Annegret Kramp-Karrenbauer bei einer Veranstaltung Ende Februar in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB
26.05.2020
Annegret Kramp-Karrenbauer

In der Corona-Krise fordern Wirtschaftspolitiker der Union, den Mindestlohn abzusenken oder zumindest eine Erhöhung im kommenden Jahr auszusetzen. Der Vorschlag erntet reichlich Kritik - auch von der CDU-Chefin

Hat er die Milliarden im Griff? Bundesfinanzminister Olaf Scholz verteidigt den von Deutschland und Frankreich vorgeschlagenen Wiederaufbaufonds.
25.05.2020
Anne Wills Talkrunde zu Corona-Hilfen

Die Politik gibt das Geld mit vollen Händen für Hilfsprogramme aus – zu viel? Der von Angela Merkel und Emmanuel Macron vorgeschlagene Wiederaufbaufonds hat auch in Deutschland nicht nur Befürworter. Aber gegen die Krise ansparen will auch niemand.

Athen hat bereits angekündigt auch den Tourismus aus dem Ausland neu starten zu wollen.
25.05.2020
Griechenland öffnet Gastronomie

Athen hat am Montag seinen Tourismus weiter geöffnet: Erstmals seit mehr als zwei Monaten konnten alle Reisende vom Festland zu allen Inseln der Ägäis und des Ionischen Meeres sowohl per Fähre als auch per Flugzeug gelangen.

25.05.2020
Wohnmobile entern Sasbachwalden

Die Touristen kehren zurück nach Sasbachwalden und Kappelrodeck. Pioniere sind dabei nach dem wochenlangen Stillstand die Reisemobilisten, die Urlaub machen und Abstand halten.

23.05.2020
Wiedereröffnung der Gastronomie

Auch die Gaststätten und Restaurants im Harmersbachtal und Vorderen Kinzigtal dürfen wieder öffnen, allerdings mit vielen Vorgaben. Die Freude überwiegt, aber Abstandsregelungen halbieren die Zahl der Sitzplätze – und den Umsatz.

22.05.2020
Wolfach

Trotz Lockerungen bleibt die Situation für Handel und Gastronomie in Zeiten der Corona-Krise schwierig. Gewerbevereinschef Reinhold Waidele zieht im Gespräch ein Zwischenfazit für Wolfach.

22.05.2020
Renchen/Achern

Was man sonst eher von Fastfood-Restaurants kennt, hat die Familie Grathwohl im Maiwald im April erfolgreich eingeführt: einen Drive-in für frisches Essen und regionale Produkte.

22.05.2020
Stadt möchte Einzelhandel und Gastronomie in Corona-Zeiten unterstützen

Die Stadt Gengenbach hat ein Konzept zur Belebung der Innenstadt entwickelt und verzichtet auf liebgewonnene Einnahmen. Ziel ist, Einzelhandel und Gastronomie in Corona-Zeiten zu helfen.

Ein Aufkleber mit der Aufschrift "Spielhalle" hängt an einer Glastür einer Spielothek. Foto: Arne Dedert/dpa
21.05.2020
Verwaltungsgericht Hamburg

Eine Hamburger Spielhallenbetreiberin hat mit einem Eilantrag vor dem Verwaltungsgericht Hamburg Erfolg gehabt und darf wieder öffnen, falls die Entscheidung von der nächsten Instanz bestätigt werden sollte.

Im Moment bleibt der Ausblick: Das Baden ist im Gifiz-Strandbad aktuell nicht möglich.
21.05.2020
Pächter hätte sich mehr Hilfe erhofft

Die Saison im Gifiz-Strandbad beginnt, und die Vorfreude bei Pächter Dirk Hesse hält sich in Grenzen. Das liegt an den Einschränkungen und daran, dass er sich mehr Hilfe durch die Stadt erhofft hatte. 

Winfried Kretschmann gibt im Landtag ein Pressestatement zum Corona-Hilfspaket ab.
20.05.2020
Corona-Hilfspaket in Baden-Württemberg

Erneut nimmt das Land viel Geld in die Hand, um die Wirtschaft in der Krise zu unterstützen. Diesmal profitieren vor allem Busunternehmen, Hotels und Gastronomie. Nur: Was ist, wenn die Pandemie anhält und weitere Hilfen nötig sind?

Ein Tisch mit zwei Stühlen steht auf der Töngesgasse in der Frankfurter Innenstadt vor einem Café. Foto: Arne Dedert/dpa
20.05.2020
Corona-Schließungen

Hoteliers und Gastwirten bricht im März fast die Hälfte ihres Geschäfts weg. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie erfassen die Branche mit voller Wucht.

Der Einbruch der Ölpreise in der Corona-Krise dürfte die Inflation in Deutschland gedämpft haben. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa
20.05.2020
Statistikamt Eurostat

Günstiger als im Vorjahresmonat war vor allem Energie, für die 9,7 Prozent weniger bezahlt werden musste. Deutlich teurer wurden dagegen Lebensmittel.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
20.05.2020
Börse in Frankfurt

Schwindende Hoffnungen auf einen schnellen Impfstoff in der Corona-Pandemie haben den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch gebremst. Der Dax verlor kurz nach dem Handelsauftakt 0,28 Prozent auf 11.044,75 Punkte.

Restaurant und Bars mussten wochenlang schließen: Auch für die Gastronomen ist das zweite Hilfspaket beschlossen werden.
20.05.2020
Baden-Württemberg

Die Haushaltskommission des Landes hat ein weiteres Corona-Hilfspaket für die Südwest-Wirtschaft beschlossen. Das Volumen beträgt 1,5 Milliarden Euro, mit gut der Hälfte soll betroffenen Unternehmen branchenunabhängig geholfen werden.

Das freut den Einkäufer: Im Supermarkt ist Toilettenpapier wieder ohne Probleme zu bekommen.
20.05.2020
Toilettenpapier und Nudeln im Supermarkt

In den Läden gibt es wieder Toilettenpapier, Nudeln und passierte Tomaten – das bestätigen die aktuellen Absatzzahlen. Doch es gibt Produkte, die immer noch stark nachgefragt sind.

Das Statistische Bundesam verzeichnet im ersten Quartal eine Zunahme von Baugenehmigungen für Wohnungen. Foto: Sven Hoppe/dpa
20.05.2020
Zeichen stehen auf Wachstum

Auf zahlreichen Branchen lasten die Auswirkungen der Corona-Krise - die Baubranche gehört offenbar nicht dazu. Doch genehmigte, aber nicht abgeschlossene Bauvorhaben nehmen seit Jahren zu.

Peter Altmaier hat in der Corona-Krise bereits vor einem "Ausverkauf" deutscher Wirtschaftsinteressen gewarnt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
20.05.2020
Hürden für Investoren

Das Bundeskabinett soll eine «Corona-Novelle» der Außenwirtschaftsverordnung beschließen. Die Regierung soll bei Übernahmen von Firmen aus dem Gesundheitssektor künftig genauer hinschauen können.

Blick auf den Flughafen Tegel. Als möglicher Schließungstermin gilt der 15. Juni. Foto: Tino Schöning/dpa
20.05.2020
Vom Netz nehmen

Wie in vielen anderen Städten sind seit Beginn der Corona-Krise auch in Berlin die Terminals menschenleer. In der Hauptstadt sind sogar zwei Flughäfen in Betrieb. Das dürfte sich bald ändern.

19.05.2020
FBG Wolfach/Oberwolfach

Die FBG Wolfach/Oberwolfach hat in Eigenleistung ein Nasslager für 10 000 Festmeter Holz an der Walke als Reaktion auf die Corona-Krise eingerichtet – an derselben Stelle wie vor 20 Jahren nach dem Sturm „Lothar“.

Eine gemeinsame Pressekonferenz in Corona-Zeiten: Angela Merkel und Emmanuel Macron haben am Montagabend von Berlin und Paris aus zusammen über ihre Initiative informiert.
19.05.2020
Merkel-Macron-Initiative

Einen so weitgehenden Integrationsvorschlag hat Angela Merkel lange nicht gemacht: Der über EU-Anleihen finanzierte Corona-Sonderhaushalt war mit wichtigen Unionsleuten abgestimmt – über die Details wird es aber noch zum Streit kommen.

Merkel und der französische Präsident Emmanuel Macron hatten am Vortag ein gemeinsames Konzept für den Wiederaufbauplan vorgelegt.
19.05.2020
500 Milliarden Euro

Um aus der Corona-Krise herauszukommen, braucht es sehr viel Geld. Dafür ist Deutschland erstmals bereit, gemeinsame Schulden in der EU aufzunehmen. Um den deutsch-französischen Plan umzusetzen, ist aber noch viel Überredungskunst gefragt.

19.05.2020
Schiltach

Weil in diesem Jahr sämtliche Berufsinfomessen wegen Corona ausfallen mussten, haben sich die Schiltacher Vega-Azubis für ihre Veranstaltung „Ausbildung hautnah“ eine Alternative einfallen lassen: Am 29. Mai findet eine digitale Beratung statt. 

Tierheime in der Ortenau mussten das Vermitteln von Tieren während der Corona-Pandemie für mehrere Wochen einstellen. Mit vorheriger Terminabsprache und Sicherheitsvorkerhungen ist das seit Ende April wieder möglich.
19.05.2020
Tierheime in der Corona-Krise

Fundtiere konnten weiter abgegeben werden, Tiervermittlungen aber waren mehrere Wochen lang nicht möglich. Die Corona-Pandemie hat auch für Tierheime einschneidende Folgen.

Die Volksbank spendete Atemschutzmasken an Pflegeheime im Ortenaukreis.
18.05.2020
Volksbank spendet FFP2-Masken

Die Volksbank in der Ortenau spendet weitere 16 000 FFP2-Masken im Wert von rund 45 000 Euro an Alten- und Pflegeheime im Geschäftsgebiet. Darüber informiert die Bank in einer Pressemitteilung. 2000 FFP2-Masken habe bereits der Förderverein für krebskranke Kinder erhalten. 

Der deutsch-französische Vorstoß für einen europäischen Wiederaufbaufonds nach der Corona-Krise soll den Zusammenhalt in der EU sichern.
18.05.2020
Corona-Wiederaufbaufonds

Mit einem Corona-Wiederaufbaufonds von 500 Milliarden Euro aus dem EU-Haushalt wollen die deutsche und die französische Regierung die am stärksten vom Coronavirus getroffenen Regionen unterstützen.

Fürchtet um den Wettbewerb durch riesige Unterschiede bei den Corona-Hilfen in den EU-Ländern: Margrethe Vestager, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission. Foto: Olivier Hoslet/EPA Pool/AP/dpa
18.05.2020
Rund 51 Prozent

Gut die Hälfte sämtlicher Corona-Hilfen in Europa werden in Deutschland ausgezahlt. Das könnte negative Auswirjungen auf den Wettbewerb haben, fürchtet die EU-Kommission.

Steuerschätzer rechnen damit, dass Baden-Württemberg im laufenden Jahr etwa 3,3 Milliarden Euro weniger einnehmen wird, als im aktuellen Haushalt veranschlagt wurde.
18.05.2020
Folgen der Corona-Pandemie

Die Steuereinnahmen brechen im Südwesten aufgrund der Corona-Pandemie ein. Steuerschätzer rechnen damit, dass das Land im laufenden Jahr etwa 3,3 Milliarden Euro weniger als geplant einnehmen wird.

Die deutsche Wirtschaft ist derzeit fest im Griff der Corona-Pandemie. (Symbolbild)
18.05.2020
Deutschland in der Corona-Krise

Der Schaden, die die Pandemie an der Wirtschaftsleistung in Deutschland verübt hat, ist langfristiger Natur. Das ist die Einschätzung der Bundesbank zum zweiten Quartal.

Nein, diese Gäste im Restaurant „Maison Saigon“ in Bangkok haben nicht ihre Kuscheltiere mit zum Essen gebracht. Die Bären hat der Betreiber platziert. Unsere Bilderstrecke zeigt, mit welchen Ideen Gastronomen aus aller Welt für Abstand zwischen ihren Gästen sorgen wollen.
18.05.2020
Coronavirus und Gastronomie

Ab diesem Montag dürfen Speisewirtschaften in Baden-Württemberg wieder öffnen – unter Einhaltung von Hygienevorgaben. Beispiele aus aller Welt zeigen, wie kreative Gastronomen für Abstand sorgen.

Das Bundeskanzleramt spiegelt sich in einer Gebäudefassade. Foto: Christoph Soeder/dpa
18.05.2020
Gespräch mit Merkel

Die Wirtschaft ist in der Corona-Krise eingebrochen. Die Bundesregierung hat ein Konjunkturprogramm angekündigt. Industrie und Gewerkschaften haben konkrete Vorstellungen.

Ryanair ist von der Krise noch schwerer getroffen als bislang angenommen. Foto: Andreas Arnold/dpa
18.05.2020
Mehr Verlust erwartet

Der Billigflieger Ryanair hat bei der Präsentation seiner Geschäftszahlen schlechte Nachrichten im Gepäck: Der Verlust durch Flugausfälle dürfte deutlich größer ausfallen.

Unter anderem Eisdielen dürfen unter Auflagen wieder öffnen. (Symbolfoto)
18.05.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

In einigen Bereichen wird das Leben am Montag zumindest wieder etwas leichter. Das gilt für Einheimische, aber auch für Reisende.

In vielen Bundesländern können Gaststätten wieder öffnen. Foto: Bodo Schackow/dpa-zentralbild/dpa
18.05.2020
Branchenverband mit Kritik

Die coronabedingten Einschränkungen haben auch das Gastgewerbe hart getroffen. In immer mehr Bundesländern werden die Regeln gelockert. Von regionalen Branchenverbänden gibt es kritische Töne.

Meinrad Schmiederer nutzt die Corona-Krise für Umbauarbeiten in und an seinem Hotel Dollenberg. Am 29. Mai will er wieder öffnen, doch die Einschränkungen bei der Öffnung von Schwimmbädern machen ihm zu schaffen.
18.05.2020
Hotels in der Corona-Krise

Die Gastronomie im Land darf ab Montag wieder öffnen, die Hotels planen indes den Neustart am 29. Mai. Damit der Tourismus aber in Schwung kommt, müssen Einschränkungen zurückgenommen werden, fordert Hotelier Meinrad Schmiederer.

Die Pandemie stürzt Japans Wirtschaft in eine Rezession. Foto: Franck Robichon/EPA/dpa
18.05.2020
Corona-Krise

Wegen der Corona-Pandemie schrumpft die Wirtschaftsleistung in Japan. Bereits im vorherigen Quartal ließ die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt nach.

15.05.2020
Vorbereitungen in Offenburg laufen

Die Gastronomiebetriebe in Offenburg bereiten sich auf die Wiedereröffnung am Montag vor. Mit welchen Hygienekonzepten wollen sie arbeiten und wie sollen Gäste wieder kommen? Wir haben uns umgehört.

Das Hilfsprogramm ist nun richtig angelaufen.
15.05.2020
Corona-Pandemie im Südwesten

Solo-Selbstständige sowie Unternehmen im Südwesten haben bereits zwei Milliarden Euro Soforthilfe ausgezahlt bekommen. 220 000 Anträge wurden bewilligt.

Boris Becker, reloaded: Solidar-Adresse des Deutschen Olympischen Sportbunds (DOSB) in Corona-Zeiten
15.05.2020
Wegen der Corona-Krise

Weil in der Coronakrise viele Kurse, Veranstaltungen und Feste ausfallen, droht manchen Vereinen die Überschuldung, einigen sogar die Pleite. Ein Hilfspaket ist auf dem Weg.

15.05.2020
Corona-Krise

Dumpingpreise an den Tankstellen. Trotzdem bleiben die Autofahrer weg. Doch während sich die Tanken anderswo im Land eher im Krisen-Modus befinden, ist die Situation in Kehl am Rhein noch extremer. Ein Stimmungsbild aus einer Grenzstadt, die gehofft hatte, keine mehr zu sein. 

Das Angebot der SWEG im Bus- und Schienenverkehr wird in der Corona-Krise kaum genutzt. Die Zahl der Fahrgäste ging laut Vorstandsvorsitzendem Tobias Harms um 90 Prozent zurück.
15.05.2020
90 Prozent weniger Fahrgäste

Das Verkehrsunternehmen SWEG verzeichnet in der Corona-Krise 90 Prozent weniger Fahrgäste. Vorstandsvorsitzender Tobias Harms ruft die Landkreise und Kommunen dazu auf, die Verluste in zweistelliger Millionenhöhe zu kompensieren.

14.05.2020
Corona

Die französischen Studios von Janine Francke haben weiterhin zu. Wann und wie sie wieder geöffnet werden, kann die Kehlerin nur raten. Sie setzt voerst auf Live-Online-Kurse.

Die Landesregierung plant ein weiteres Hilfspaket. Vorschläge gibt es reichlich.
14.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Die Landesregierung plant ein weiteres Hilfspaket für die Wirtschaft im Land. Wer wie viel Geld bekommen soll, darüber gibt es unterschiedliche Vorstellungen. Der Bedarf ist in vielen Branchen groß.

Bundesfinanzminister Scholz im Bundestag. Es wird erwartet, dass die Einnahmen des Staates zum ersten Mal seit der Finanzkrise 2009 wieder deutlich sinken. Foto: Kay Nietfeld/dpa
14.05.2020
Schätzung

Dass die Corona-Pandemie teuer wird, ist klar. Wie sehr sie den Staat trifft, sagen die Steuerschätzer voraus. Es könnte schlimmer kommen als in der Finanzkrise. Sind noch viel mehr Schulden nötig?

Landeswirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut bietet Betrieben eine kostenlose Beratung durch Experten an. (Archivbild)
14.05.2020
Baden-Württemberg in der Corona-Krise

Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeitern können sich ab Freitag kostenlos vom Experten beraten lassen, ob ihre Firma Fördergelder vom Land erhalten kann. Baden-Württemberg nimmt für die Beratung zwei Millionen Euro in die Hand.

14.05.2020
Corona macht erfinderisch

Corona macht erfinderisch: Da manche den direkten Kontakt scheuen, dürfen die Kunden von Landwirtin Anne Körkel aus Bodersweier bei der Abholung ihrer „Hahnauer“-Hähnchen im Auto sitzen bleiben. Das Konzept kommt an – und bringt ein interessantes Kundenverhalten zutage.

Wenn sie die neuen Hygienestandards in Corona-Zeiten umsetzen, sollten auch Weiterbildungsakademien ihren Betrieb fortsetzen dürfen.
13.05.2020
Wirtschaft

Die privaten Weiterbildungsträger im Südwesten beklagen den Corona-Stillstand und fordern eine Öffnung. Verzichtet die Landesregierung auf eine Lockerung, wäre dies kein gutes Signal für den Aktionsplan der Wirtschaftsministerin, meint Matthias Schiermeyer.

13.05.2020
Oberkirch/Bad Peterstal-Griesbach

Nach der Corona-Zwangspause dürfen Speisegaststätten ab Montag öffnen. Der Hotelbetrieb kann am 29. Mai beginnen. Wie bereiten sich die Betriebe im Renchtal vor und wie haben sie die vergangenen Wochen überstanden? Ein Überblick.

Angebote zur beruflichen Weiterbildung im Land gibt es in unüberschaubarer Zahl. Sie sollten künftig besser genutzt werden, hofft die Landesregierung.
13.05.2020
Arbeitgeber fordern Lockerungen

Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Hoffmeister-Kraut will einen „Aktionsplan“ von der Regierung beschließen lassen, der die Weiterbildung im Land forciert. Die Arbeitgeber sehen diese allerdings gerade durch Corona blockiert und fordern eine Öffnung.

Angela Merkel stellt sich im Bundestag den Fragen der Abgeordneten. Foto: Michael Kappeler/dpa
13.05.2020
Befragung im Bundestag

Wie sollen die vielen zusätzlichen Ausgaben im Kampf gegen die Corona-Krise finanziert werden? Die Bundeskanzlerin sagt auf Anfrage, dass keine Steuererhöhungen geplant sind.

Laut Eric Schweitzer ist es das Wichtigste, Gesundheitsschutz und möglichst normales Wirtschaften in der Breite miteinander zu verbinden. Foto: Annette Riedl/dpa
13.05.2020
Wirtschaft will neue Hilfen

Bis Anfang Juni will die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm auflegen, um die in der Corona-Krise schwer belastete Wirtschaft wieder anzukurbeln. Es gibt viele Vorschläge - doch was ist nötig?

13.05.2020
Quartalszahlen

Der Oberkircher Automobilzulieferer PWO berichtet über eine planmäßige Entwicklung – bis zum Ausbruch der Corona-Krise. Doch der weitere Verlauf der Pandemie und deren Auswirkungen sind nicht absehbar. Wie schätzt das Unternehmen seine Lage ein?

13.05.2020
Nach der Wiedereröffnung

Wie geht es den Einzelhändlern im Renchtal nach den Corona-Lockerungen? Manche berichten von einem regelrechten Ansturm – aber nur in den ersten Tagen. Denn es fehlt an einem ganz bestimmten Klientel in den Fußgängerzonen.

13.05.2020
Ministerium stellt Kritiker kalt

Ein Beamter des Berliner Innenministeriums bewertet die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus kritisch. Als sein internes Schreiben an die Öffentlichkeit gelangt, wird er zuerst von seinen Aufgaben entbunden und dann sogar beurlaubt. 

In drei Schichten und auch samstags wird bei Jaco in Kehl-Leutesheim derzeit produziert, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Dazu gehören auch Messlöffel, Schachteln für Teststreifen oder Tablettendosen.	Fotos: Ulrich Marx
13.05.2020
Serie „Wir sind systemrelevant“

Ortenauer Firmen, die in der Corona-Krise unverzichtbar sind. Teil 13: Jaco aus Kehl-Leutesheim produziert für die Pharma- und Lebensmittelindustrie.

Wollen den Schutzschirm für die Wirtschaft vergrößern: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) und Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut
12.05.2020
Land plant Beteiligungsfonds

Baden-Württembergs Wirtschaft begrüßt grundsätzlich die Absicht des Landes, mit Kapital vorübergehend bei Betrieben einzusteigen. An Bedingungen wollen die Unternehmen diese Hilfe aber nicht geknüpft sehen. Der Fonds soll ein Volumen von einer Milliarde Euro haben.

12.05.2020
Coronavirus

Nach in Kraft treten der neuen Landesverordnung haben einige Freizeiteinrichtungen im Kinzigtal nun wieder mit Einschränkungen geöffnet, andere bleiben dagegen noch geschlossen. Wir geben den Überblick – und haben nachgefragt, wie denn die Stimmung in den Betrieben ist.

12.05.2020
Lahr

Oberbürgermeister Markus Ibert legt das Zahlenwerk für dieses Jahr im Gemeinderat vor. Die Stadt Lahr plant eine Neuverschuldung – der Virus macht sich im Zahlenwerk bemerkbar.

12.05.2020
Honauer beliefert Betriebskantinen

Elfte Folge der Kehler-Zeitungs-Serie „Wirtschaft in der Krise“: Der Catering Service Honauer 
in Kehl-Auenheim muss Abstriche am Personal machen, nicht aber am Angebot.

Ein Mann betritt eine Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
12.05.2020
Rentenversicherung

Jahrelang lief es bestens mit der Wirtschaft, mit der Arbeit und damit auch mit den Sozialversicherungen. Die Corona-Pandemie bringt alle drei Ebenen unter Druck - und damit auch die Renten.

Fleischproduktion findet zum Teil unter inakzeptablen Bedingungen statt.
12.05.2020
Corona in der Schlachtindustrie

All die Skandale der Vergangenheit haben an den Zuständen in der deutschen Fleischwirtschaft nicht wirklich etwas geändert. Nun aber entstehen in den Schlachtfabriken neue Corona-Hotspots, die plötzlich alle beunruhigen. Der Grund ist klar, fragt Matthias Schiermeyer.

Mit dem Beteiligungsfonds will Nicole Hoffmeister-Kraut dem Mittelstand während und nach der Krise Finanzkraft verschaffen. (Archivbild)
12.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie bringt die baden-württembergische Landesregierung einen Beteiligungsfonds für den Mittelstand auf den Weg. Der Fonds soll ein Volumen von einer Milliarde Euro haben.

12.05.2020
Im Herbst 500.000 pro Woche

Die Zimmer Group in Rheinau plant die Herstellung von 500.000 hochwertigen Masken pro Woche ab Ende September – für die von ihnen erwartete zweite Corona-Welle.

11.05.2020
Corona-Krise

Am 18. Mai öffnet der Campingplatz, am 29. dürfen auch Hotels wieder touristische Gäste empfangen.

11.05.2020
Marc Philipowski aus Berghaupten

Trotz Soforthilfen und KfW-Schnellkrediten könnte sein Unternehmen die Corona-Krise nicht überstehen, fürchtet ein Kleinunternehmer aus Berghaupten. Er hat Forderungen an die Politik formuliert.

10.05.2020
Vorbereitungen im Funny-Park laufen

Nach Wochen der Ungewissheit gibt es nun einen Hoffnungsschimmer für den Europa-Park: Ab dem 18. Mai macht die Hotelgastronomie wieder auf, ab dem  29. Mai kann der Freitzeitpark wieder besucht werden.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen.
09.05.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Die Landesregierung beschließt die angekündigten Lockerungen der Corona-Regeln. Sie gelten von Montag an. Entwarnung will die Regierung aber nicht geben. „Wir sind noch lange nicht durch“, sagt der Ministerpräsident.

09.05.2020
Corona-Epidemie und Einzelhandel

Das 800-Quadratmeter-Limit für den Einzelhandel ist seit dem 4. Mai entfallen. Somit kann wieder ein gewisses Maß an Normalität zurückkehren – unter bestimmten Auflagen.

08.05.2020
Auflagen schaffen Probleme

Offenburgs Gastronomie ist erleichtert, dass ab 18. Mai die Außen- und Innenbereiche von Speisewirtschaften unter Auflagen öffnen dürfen. Doch für viele ist das Jahr jetzt schon gelaufen.

08.05.2020
An der frischen Luft

Der Europa-Park darf am Pfingstwochenende wieder öffnen. Redakteurin Bettina Kühne findet in ihrem Kommentar, dass das einen Versuch wert ist. 

Ein Mann mit Mundschutz geht an einer geschlossenen Boutique in New York vorbei. Foto: Mary Altaffer/AP/dpa
08.05.2020
Einbruch durch Coronavirus

Die US-Wirtschaft ist infolge der Corona-Pandemie eingebrochen. Auch die Lage am Arbeitsmarkt ist verheerend. Neue Daten zeigen erstmals das Ausmaß der historischen Jobkrise.

200 Mitarbeiter beschäftigten sich bei EnBW mit der Aberwehr solcher Angriffe.
08.05.2020
EnBW und Innenministerium

Um Krankenhäuser, Kraftwerke oder Wasserversorger künftig besser vor Cyberattacken zu schützen, kommt es nun zur Zusammenarbeit zwischen der EnBW und dem Innenministerium um Thomas Strobl.

08.05.2020
Corona-Krise

Ab Montag fallen in den Fahrschulen die Corona-Beschränkungen. Der TÜV nimmt auch wieder theoretische Prüfungen ab – allerdings zunächst nur in Offenburg.

Schüler warten in Rottenburg/Neckar auf den Bus.
07.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Das Land erstattet den Eltern von Schülern zwei Monatsraten des Schülerticketes zurück. Das soll auch Dank dafür sein, dass eine große Kündigungswelle ausgeblieben ist.

07.05.2020
Lahr

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Der Lahrer Anzeiger hat beim Lahrer Autohaus Schillinger nachgefragt. 

Hoffnung für Hotels in Gastronomien in und um Stuttgart (Symbolbild).
07.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Nach Wochen der Ungewissheit ein Hoffnungsschimmer, aber auch Fragezeichen für die Gastronomie und Hotellerie im Südwesten: Die Branche soll übernächste Woche peu à peu wieder öffnen dürfen.

07.05.2020
Fertighausbauer produziert fleißig

Die Baubranche könnte in diesem Pandemie-Jahr eine der wenigen sein, die Gewinne macht. Das spürt auch Weber-Haus in Linx. Dessen Weitsicht und Größe kommen dem Häuslebauer nun zugute.

07.05.2020
Region

Zumindest der Vorschlag für einen Terminplan zur Öffnung der Hotellerie und Gastronomie in Baden-Württemberg aus dem Corona-Lockdown liegt jetzt vor, verbindlich ist der aber noch nicht.

Das Elterngeld wird flexibler (Symbolbild).
07.05.2020
Folgen der Corona-Krise

In der Corona-Krise wird das Elterngeld flexibler. Der Bundestag verabschiedete am Donnerstag in Berlin einen entsprechenden Gesetzentwurf.

Tourismusminister Guido Wolf (CDU)
07.05.2020
Hotels und Gaststätten in Baden-Württemberg

Wann können Hotels und Gastronomien in Baden-Württemberg wieder öffnen? Jetzt hat Tourismusminister Guido Wolf erstmals mögliche Termine genannt.

06.05.2020
Kehl

Oberbürgermeister Toni Vetrano und der Beigeordnete der Stadt, Thomas Wuttke, haben sich gegenüber der Projektgruppe zur Kombibad-Absage geäußert. Für Vetrano ist das Projekt noch nicht gestorben.

Alle Geschäfte sollen wieder öffnen dürfen.
06.05.2020
Coronavirus in Deutschland

Kleine und mittlere Läden sind schon wieder geöffnet - nun sollen auch größere folgen. Eine umstrittene Regel wird aufgehoben, es gibt aber auch künftig klare Vorgaben

Winfried Kretschmanns Wahlchancen hängen auch vom Coronavirus ab.
06.05.2020
Der Coronavirus und die politische Stimmung

Heute verhandelt Ministerpräsident Winfried Kretschmann wieder mit der Kanzlerin und seinen Kollegen über Wege aus der Coronakrise. Das Virus beeinflusst seine Chancen bei der Landtagswahl – ein Schlaglicht.

Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann
06.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Im Zuge der Corona-Pandemie und der resultierenden Wirtschaftskrise schließt Baden-Württembergs Finanzministerin Edith Sitzmann eine Haushaltsperre nicht aus. Erst müsse jedoch die Steuerschätzung im Mai abgewartet werden.

06.05.2020
Auf Stammkunden scheint Verlass

Gasthäuser in Appenweier und Renchen sind kreativ im Krisenmodus und bieten Speisen zum Abholen an. Das wird zum Glück gut angenommen. Alle lechzen aber nach Lockerungen.

An türkischen Stränden soll künftig mehr Abstand sein.
06.05.2020
Coronavirus: Lockerungen in der Türkei

Unter strengen Hygienevorschriften für Hotels und Co. will die Türkei den Tourismus wieder hochfahren. Aber wie sehen diese Vorschriften aus und an welchen deutschen Flughäfen kann die Reise beginnen?

Noch müssen Restaurants und Biergärten geschlossen bleiben. Die Wirtschaftsminister wollen dies ändern.
06.05.2020
Lockerung der Coronamaßnahmen

Die Wirtschaftsminister der Bundesländer setzen sich für weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen ein. Demnach streben sie Gastronomie-Öffnungen ab dem 9. Mai an

06.05.2020
Friesenheim

Friesenheim stundet seinen Unternehmen auf Antrag die Gewerbesteuer – zinslos. Das gilt erst einmal bis Ende Juni. Der Gemeinderat gab einstimmig grünes Licht.

06.05.2020
Wolfach

Im Wolfacher Veranstaltungskalender klafft eine weitere große Lücke: Gabriele und Frieder Heizmann verkündeten am Sonntag online die Absage des Festivals der Kristalle.

Bald könnten Geschäfte wieder öffnen.
05.05.2020
Corona-Krise

Der Bund schlägt den Ländern angesichts der positiven Entwicklung der Corona-Infektionszahlen vor, alle Geschäfte wieder zu öffnen - ohne Quadratmeterbegrenzung.

Die deutsche Luft- und Raumfahrtindustrie rechnet noch für eine lange Zeit nicht mit normalem Flugverkehrs-Niveau. Foto: Boris Roessler/dpa
05.05.2020
Corona-Krise

Immer mehr Passagiere, immer mehr Flüge - mit diesem Trend ist es in der Corona-Krise vorerst vorbei. Fluggesellschaften, Hersteller und Zulieferer kämpfen wie viele andere Branchen ums Überleben. Von Lockerungen dürfte die Industrie noch lange nichts spüren.

Der wöchentliche Bedarf an Industriestrom ist laut Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller (Grüne) um fast die Hälfte geschrumpft.
05.05.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Der Stromverbrauch sinkt während der Corona-Krise, der Preis droht dennoch zu steigen. Die Landesregierung versucht das nun zu verhindern.

05.05.2020
Corona-Krise

Nach quälend langen sechs Wochen dürfen die Kehler Friseure nun wieder an die Haare ihrer Kunden. Ein Erfahrungsbericht von Tag 1 der Corona-Lockerung.

In Niedersachsen sollen Restaurants, Cafés und Biergärten bereits ab kommenden Montag unter Auflagen wieder öffnen. (Symbolfoto)
04.05.2020
Vor Corona-Beratungen am Mittwoch

Am Mittwoch sprechen Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten über neue Lockerungen in der Corona-Krise. Einige Länder wollen so lange nicht warten. Dass die Geschlossenheit bröckelt, hat auch mit den Infektionszahlen zu tun.

04.05.2020
Seit sieben Wochen keine Gäste und keine Einnahmen

Das lange Warten auf eine Perspektive: Seit sieben Wochen ist das Hotel „Badischer Hof“ in Biberach-Prinzbach geschlossen. Die Betreiberfamilie Bühler hat ihre Existenzängste nun hochrangigen Politikern geschrieben.

04.05.2020
Bad Rippoldsau-Schapbach

Die Corona-Krise wirbelt den Tourismus gehörig durcheinander. Für 2019 bilanzierte Tourist-Info-Leiter Josef Oehler für das Obere Wolftal auch so schon ein Minus – zumindest ein kleines.

Ein Schild weist Kunden über die neu geltenden Regeln im Salon aufgrund der Corona-Pandemie hin. Foto: Christoph Schmidt/dpa
04.05.2020
Strenge Vorgaben

Endlich wieder Haare schneiden oder tönen lassen - ab heute öffnen Friseure in der Corona-Krise wieder. Der Ansturm auf Termine ist groß. Wegen der strengen Vorgaben wird sich aber Einiges ändern.

04.05.2020
Mittleres Kinzigtal

Kinzigtäler Busunternehmen sind von der Corona-Krise besonders schwer getroffen. Unternehmer vermissen Perspektive für ihre Branche und schreiben das Jahr 2020 fast gänzlich ab.

03.05.2020
Erhebliche Einbußen

Gaststätten in und um Achern kommen durch die Corona-Krise in Not: Seit Wochen sind die Restaurants geschlossen. Liefer- und Abholdienste bieten keinen finanziellen Ausgleich.

Ein Mann hat sein Homeoffice auf die sonnige Fensterbank seiner Wohnung in Berlin verlegt. Foto: Kay Nietfeld/dpa
02.05.2020
Corona-Krise

Die Corona-Krise hat nicht nur den Arbeitsalltag stark verändert, sondern auch den Lebensrhythmus vieler Menschen. Die Indizien liefern zwei ganz gewöhnliche Messgeräte: Strom- und Wasserzähler.

Leere Regale in einem Berliner Supermarkt: Aus Sorge um das Coronavirus deckten sich sich Verbraucher mit Toilettenpapier, Seife, Nudeln und Hefe ein. Foto: Christoph Soeder/dpa
02.05.2020
Umfrage

Toilettenpapier, Seife, Nudeln, Arzneien: Verbraucher haben aus Angst vor dem Coronavirus Vorräte angelegt. Eine Studie zeigt: Vor allem junge Menschen hamsterten. Unterschiede gab es aber auch bei Bildungsgrad und Einkommen.

02.05.2020
Nach Corona-Zwangspause

Die Friseure rüsten sich für die Wiederaufnahme ihrer Betriebe. Ab Montag dürfen sich nach der Corona-Zwangspause wieder ihre Kunden bedienen – unter besonderen Schutzmaßnahmen.

01.05.2020
Nachrichten

Abstand statt Arbeiterbewegung: Zum ersten Mal seit mehr als 70 Jahren wird der Tag der Arbeit am 1. Mai ohne Kundgebungen und Demonstrationen auf den Straßen begangen. Wegen der Einschränkungen durch das Coronavirus verlegen Gewerkschaften und Bündnisse ihre Aktionen am Freitag teilweise ins Netz.

01.05.2020
Region

Die Landesregierung hebt die umstrittene 800-Quadratmeter-Regelung für den Einzelhandel auf. Die Regelung werde durch entsprechende Hygiene- und Sicherheitsregeln ausgeglichen, kündigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) in Stuttgart an.

Wann wird in der Mercedes-Benz Arena wieder Fußball gespielt? Das bleibt weiterhin unklar.
30.04.2020
Fortsetzung im Fußball

Die Bundesliga wartet weiter auf ein klares politisches Signal für einen Saison-Neustart. Die Entscheidung soll nun am 6. Mai fallen. Hinter den Kulissen werden die Vorbereitungen auf den Tag X weiter vorangetrieben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel dankte Branchen und Verbänden.
30.04.2020
„Zwischenschritt“ in der Corona-Pandemie

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach den Spitzenberatungen von Bund und Ländern weitere Öffnungsschritte verkündet. Unter Auflagen dürften Spielplätze, Kultureinrichtungen und Gotteshäuser wieder öffnen. Europäische Auslandsreisen sind noch kein Thema.

Wegen der Corona-Pandemie ist die Zahl der Arbeitslosen kräftig angestiegen.
30.04.2020
Auswirkungen der Corona-Pandemie

Im Südwesten ist die Arbeitslosigkeit wegen der Corona-Pandemie im April im Vergleich zum Vormonat kräftig angestiegen. 250.275 Menschen waren demnach ohne Job.

Die Gastronomie leidet sehr unter der aktuellen Pandemie. (Symbolbild)
29.04.2020
Restaurants in der Corona-Krise

Tourismus, Hotels und Gaststätten sind von der Corona-Krise erheblich betroffen. Drei Bundesländer haben einen Plan vorgelegt, wie die Branche wieder hochgefahren werden kann. Im Mai soll es losgehen – zunächst unter anderem mit Freizeitparks.

29.04.2020
Die Bestellungen machen Mut

Auch das älteste Fessenbacher Gasthaus ist von der aktuellen Krise stark betroffen. Die Wirtsleute Elena und Joachim Busam hoffen auf weitere Unterstützung – und loben ausdrücklich ihre Kunden.

29.04.2020
Durbach

Die Gemeinde Durbach und die Vertreter der Weinbaubetriebe haben sich für eine Absage des Durbacher Weinfests in diesem Jahr entschieden. Es wurden auch eine mögliche Alternative diskutiert – und die Folgen für die amtierende Weinprinzessin.

29.04.2020
Steinach

Das gute Steuerjahr 2018 wirkt sich nun negativ auf die Finanzlage der Gemeinde Steinach aus, hinzu kommt die Corona-Krise. Dies schlägt sich im Haushaltsplanentwurf nieder. 

Ein Werbeschild für eine freie Ferien-Wohnung steht auf der Insel Usedom am Straßenrand. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa
28.04.2020
Reisebeschränkungen

Hotelzimmer und Ferienwohnungen stehen in der Corona-Krise leer, die Grenzen sind zu. Die Tourismusbranche trifft das hart. Auch Aussichten auf nationale Lockerungen machen nicht allen Mut.

28.04.2020
Firma Stinova in Achern

Bislang kommt das kleine mittelständische Unternehmen Stinova aus Achern eigentlich gut über die Coronakrise. Flexibilität ist gefragt. Dennoch ist derzeit vieles unkalkulierbar.

Lieferdienste gewinnen in der Corona-Krise an Beliebtheit.
28.04.2020
Coronavirus in Deutschland

Seit Beginn der Corona-Beschränkungen kaufen mehr Menschen online ihre Lebensmittel. Das ergab eine Umfrage der Unternehmensberatung Boston Consulting Group.

Wie schon in Bussen und Bahnen gilt nun auch im Einzelhandel bundesweit eine Maskenpflicht. Foto: Ole Spata/dpa
28.04.2020
Corona-Krise

Zunächst versucht Berlin, bei der Maskenpflicht in der Corona-Krise differenziert vorzugehen. Am Ende aber gibt der Senat diese Strategie auf.

Solche Bilder wird es in diesem Jahr in Stuttgart nicht geben.
28.04.2020
Deutscher Gewerkschaftsbund im Südwesten

Seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbunds im Jahr 1949 gibt es am 1. Mai Demonstrationen und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen im Südwesten. In diesem Jahr nicht. Doch es soll andere Aktionen geben.

Vor allem Familien sollen mit dem Geld entlastet werden.
28.04.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Das Land Baden-Württemberg zahlt weitere 100 Millionen Euro Soforthilfe an Kommunen, um vor allem Familien zu entlasten. Auch Einrichtungen wie Volkshochschulen und Musikschulen sollen unterstützt werden.

28.04.2020
Forderung nach Hilfe

Das Kehler Busunternehmen Gümpel Reisen hat sich mit einem Brief an mehrere Abgeordnete gewandt. Das Unternehmen fordert darin für die gesamte private Busbranche, vor allem die privaten Busunternehmen nicht unter dem allgemeinen Deckmantel „Tourismus“ unbedacht zu lassen.

Am 29. Mai dürfen Hotels und andere Beherbergungsbetriebe in Österreich wieder öffnen (Symbolbild).
28.04.2020
Tourismus in der Corona-Krise

Aufatmen in der österreichischen Tourismusbranche: Die Tourismusministerin hat sich am Dienstag dazu geäußert, wann Hotels und andere Beherbergungsbetriebe wieder öffnen dürfen. Für Gastronomiebetriebe geht es schon früher weiter.

Die Corona-Krise trifft die rund 300.000 Einzelhandelsgeschäfte in Deutschland sehr hart. Foto: Michael Reichel/dpa-Zentralbild/dpa
28.04.2020
Corona-Krise

Düstere Aussichten für den Einzelhandel: Der Handelsverband Deutschland befürchtet infolge der Pandemie mit bis zu 50.000 Insolvenzen.

28.04.2020
Vor dem "Engel" in Sasbachwalden

Das Hotel- und Gaststättengewerbe macht derzeit auf seine Notlage aufmerksam. Perspektiven fehlen einer Branche, die wie kaum eine andere von den Schließungen durch die Corona-Krise betroffen ist. 

27.04.2020
Ersthilfen und Kurzarbeitergeld reichen nicht

Die Gastronomie bekommt die volle Breitseite der Corona-Krise zu spüren. Ein Lautenbacher Wirt sieht die Branche in ein falsches Licht gerückt. Derweil wird aus Bad Peterstal-Griesbach eine „gerechte Entschädigungslösung“ für die gesamte Gastronomie ins Spiel gebracht.

27.04.2020
Mittleres Kinzigtal

In unserer Reihe „Corona und der Tourismus“ kommen heute Betreiber von Kinzigtäler Hotels zu Wort. Die Senkung der Umsatzsteuer für die Gastronomie hilft ihnen ohne Umsatz erst mal gar nicht.

Markus Söder hält hält eine langsame Wiedereröffnung der Gastronomie erst ab Ende Mai für denkbar.
27.04.2020
Corona-Krise

Restaurants, Bars, Kneipen – Gastronomiebetriebe haben wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen. Und offenbar müssen sich sowohl Gäste als auch Betreiber noch gedulden, bis sich das ändert.

27.04.2020
Nach Aufruf

Vor einigen Wochen haben sich die Landwirte aus der Region mit einem dramatischen Appell an die Öffentlichkeit gewandt, weil sie fürchteten Spargel und Beeren würden mangels Ernthelfern auf den Felder verderben. Mittlerweile ist die Situation aber eine andere. 

26.04.2020
Auswirkungen der Corona-Krise

Die Landwirte in der Region sind dringend auf die Osteuropäer angewiesen, die mit der „Erntehelfer-Luftbrücke“ ins Land kommen. Für die Erntehelfer ist die Reise nach Deutschland allerdings ein teurer Spaß. 

26.04.2020
Ortenau

Ortenauredakteur Simon Allgeier zeigt sie in seinem Kommentar Verständnis für die Situation der Landwirte und betont die kurze Halbwertszeit, die auch wohlüberlegte Entscheidungen in der Corona-Krise haben. 

25.04.2020
Agentur für Arbeit

Im März 2020 haben Unternehmen und Verwaltungen in Südbaden und Schwarzwald-Baar-Heuberg rund 17.000 Anzeigen für Kurzarbeit eingereicht. Arbeitsausfall, der in diesem Monat angefallen ist, könne bereits abgerechnet werden. Kurzarbeit schon jetzt zu beantragen, ist sinnvoll, um das Geld schnell ausbezahlt zu bekommen.

25.04.2020
Erfindung der Zimmer Group Rheinau

Die Zimmer Group in Rheinau hat eine Vorrichtung ausgetüftelt, mit der sich Türklinken öffnen lassen, ohne die Handfläche zu nutzen. Zu bestellen sind sie schon. Die Realschule testet den Helden.

Dominic Müller, Vorsitzender der Kreisstelle Offenburg der Dehoga, begrüßt die Einführung des reduzierten Mehrwertsteuersatzes für Essen im Restaurant.
25.04.2020
Interview mit Dehoga-Kreisvorsitzenden Dominic Müller

Die abgesenkte Mehrwertsteuer für die Gastronomie hilft den Betrieben, nach der Corona-Krise wieder auf die Beine zu kommen, meint der Dehoga-Kreisvorsitzende. Doch es brauche auch das Hilfspaket.

Lars Feld ist Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Foto: Patrick Seeger/dpa
24.04.2020
Corona-Maßnahmen

Der Sachverständigenrat der Bundesregierung dringt auf einen marktwirtschaftlicheren Kurs bei der Bewältigung der Corona-Auswirkungen. Kritik an den Warnungen kommt von den Gewerkschaften.

24.04.2020
Oberharmersbachs Bürgermeister Weith in Sorge

Oberharmersbachs Bürgermeister Richard Weith sorgt sich um die Betriebe, die Gäste bewirten oder beherbergen und fordert von der Politik für sie eine Perspektive, wie es weitergehen soll. 

23.04.2020
Wirtschaft in der Krise (8)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute geht es um den Verpackungshersteller Ch. Dahlinger GmbH & Co. KG.

23.04.2020
Mit 800 Quadratmeter Verkaufsfläche

Erleichterung macht sich bei Karstadt, Sport Kuhn und Zinser breit: Nach dem Urteil des Verwaltungs­gerichts Sigmaringen dürfen sie öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen. Wie setzen sie das um?

23.04.2020
„Ein totaler Schock“

Keine Übernachtungsgäste mehr: Ehepaar Müller vom Ramsteinerhof und der Steinacher Campingplatzbetreiber Thomas Tillmanns berichten, wie hart sie die Corona-Verordnung trifft.

23.04.2020
„Buon Gelato“ in Appenweier

Seit 20 Jahren gibt es die Eisdiele Buon Gelato in Appenweier. Die Corona-Krise stellt die Betreiberfamilie vor eine nie dagewesene Herausforderung.

23.04.2020
Serie: Wirtschaft in der Krise

Die Korker Firma Kimmig hat aufgrund der Corona-Pandemie ihrem Portfolio transparente Hygiene-Schutzplanen hinzugefügt.

23.04.2020
Sasbachwalden

Von 1967 bis 1982 war das Restaurant Alde Gott weit über die Grenzen Sasbachwaldens bekannt. An diese guten Zeiten wollten die neuen Pächter anknüpfen – heute, 15 Jahre später, ist ihnen das gelungen. Doch jetzt stecken sie in der größten Krise ihrer Tätigkeit. Wie kann es weitergehen?

23.04.2020
Gutach

Die Mitarbeiter des Freilichtmuseums in Gutach arbeiten einer Öffnung des Vogtsbauernhofs entgegen. Das ist nicht einfach, denn enorme Corona-Vorgaben haben große Auswirkungen auf den Betrieb. Wie könnte es also klappen?

Das Kurzarbeitergeld soll angehoben werden. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
23.04.2020
Pläne vorgestellt

Es waren harte und lange Verhandlungen, am Ende aber haben die Spitzen von CDU, CSU und SPD eine gemeinsame Linie bei wichtigen Themen in der Corona-Krise gefunden. Was dies nun für wen bedeutet.

23.04.2020
Wie Kulturämter planen: Offenburg

Wie bewältigt ein Kulturbüro während der Corona-Krise die Programmplanung? Wie kann es ausgefallene Veranstaltungen finanziell auffangen? Kann man gebuchte Auftritte auf später verschieben? Wir fragten in den Kulturämtern nach. Heute: Wie es Offenburg macht.

Guido Wolf begrüßt die Senkung der Mehrwertsteuer für Speisen in der Gastronomie.
23.04.2020
Niedrigere Mehrwertsteuer wegen Coronavirus

Die Bundesregierung entlastet die Gastronomie durch eine befristet niedrigere Mehrwertsteuer. Für Baden-Württembergs Justiz- und Tourismusminister Guido Wolf ist die Maßnahme eine richtige Entscheidung.

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sieht keinen Weg zurück in die Normalität der Globalisierung.
23.04.2020
Entwicklungshilfe und Corona

Der CSU-Entwicklungshilfeminister Gerd Müller macht einen überraschenden Vorschlag: Deutschland soll mit drei Milliarden Euro armen Ländern helfen, die wegen des Coronavirus eine Katastrophe erwarten.

Jürgen Stark.
23.04.2020
Kulturkolumne

In Zeiten der Corona-Pandemie spielt der Begriff Systemrelevanz eine immer größere Rolle. Künstler und Kreative sehen sich dabei oft als nicht so wichtig eingestuft. Dabei ist auch in der Krise jeder auf seine Art und Weise so wichtig wie der andere.

23.04.2020
Hoher Bedarf

Einige Ortenauer Unternehmen haben ihre Produktion angesichts der Corona-Pandemie auf Mund-Nasen-Masken umgestellt. Große Abnehmer kaufen aber auch im Ausland ein. 30 Privatpersonen stellen in der Ortenau mit 3D-Druckern Gesichtsvisiere her.

Charles Miche spricht am 16. April bei einer Sondersitzung des Europäischen Parlaments zur Corona-Krise. Bei einem Videogipfel kommen die EU-Staats- und Regierungschefs erneut zusammen. Foto: Laurie Diffembacq/European Parliament/dpa
23.04.2020
Gemeinsame Schulden?

Die EU-Staaten streiten seit Wochen darüber, ob sie zur Bewältigung der Corona-Wirtschaftskrise gemeinsame Schulden aufnehmen. Bei einem Videogipfel wollen Kanzlerin Merkel und ihre EU-Kollegen vorankommen. Ist eine Lösung in Sicht?

23.04.2020
Oppenau

Oppenauer Unternehmen setzt Sicherheitsvorkehrungen um, damit Mitarbeiter und Kunden geschützt werden. Die Lieferketten sind stabil. Die Servicewerkstatt ist nach Voranmeldung geöffnet. 

Boeing steckt in der Krise.
22.04.2020
Boeing in der Corona-Krise

Der bereits zuvor angeschlagene US-Flugzeugbauer Boeing wird von der Corona-Pandemie und seinen Folgen offenbar schwer getroffen. Tausende Stellen sind nun in Gefahr.

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat die Corona-Lockerung für größere Länden für unzulässig erklärt. (Symbolbild)
22.04.2020
Corona-Pandemie

Seit Montag wurde die Corona-Maßnahmen etwas gelockert. So dürfen etwa Läden mit mehr als 800 Quadratmeter Verkaufsfläche wieder öffnen. Das Verwaltungsgericht Hamburg hält dies für unzulässig.

Ab Donnerstag dürfen auch größere Geschäfte und Kaufhäuser in Baden-Württemberg wieder öffnen (Symbolbild).
22.04.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Dass manche Geschäfte nach der Lockerung der Corona-Regeln öffnen dürfen, manch andere aber nicht, hat für viel Unmut gesorgt. Ein Modeladen setzt sich vor Gericht durch - und das Land reagiert sofort.

22.04.2020
Baden-Württemberg

Wenn ein Geschäft die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzt, darf es künftig wieder öffnen – obwohl die eigentliche Fläche größer ist. Die entsprechende Regelung will Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) so bald wie möglich umsetzen.

Die Nachfrage steigt, das Anzeigengeschäft geht zurück (Symbolbild).
22.04.2020
Medien in der Corona-Krise

Es sind zwei Seiten einer Medaille: Die Nachfrage von Medieninhalten steigt in der Corona-Krise - das Anzeigengeschäft ist stark rückläufig. Zeitschriftenverleger dringen umso mehr auf eine schon ältere Forderung.

Per einstweiliger Anordnung darf ein großer Modeladen in Ulm wieder öffnen. (Symbolfoto)
22.04.2020
Entscheidung des Verwaltungsgerichts Sigmaringen

Nach Ansicht des Verwaltungsgerichts Sigmaringen dürfen auch größere Geschäfte ab sofort wieder öffnen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen. So ist es einem großen Modeladen in Ulm erlaubt den Betrieb wieder aufzunehmen.

22.04.2020
Kurzarbeit eingeführt

Angesichts der behördlich angeordneten Gaststätten-Schließung arbeitet die Familienbrauerei Bauhöfer kurz. Auch den Relaunch der Marke „Ulmer Bier“ stellt sie vorerst zurück.

Möglicherweise könnte das Kurzarbeitergeld von 60 auf 80 Prozent der Nettoeinbußen steigen. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
22.04.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Das Coronavirus hat das Leben der Bürger in Baden-Württemberg fest im Griff. Schritt für Schritt sollen die strikten Maßnahmen gelockert werden. Hier erfahren Sie alle regionalen Entwicklungen im Newsblog.

Leere Biergärten: Für die Gastronomie sieht es derzeit düster aus.
22.04.2020
Hotels und Gaststätten in Corona-Not

Die Landtagsfraktion spricht sich für ein 300-Millionen-Programm sowie einen auf sieben Prozent abgesenkten Mehrwehrsteuersatz aus. Das Land soll einen Vorstoß beim Bund machen.

Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Foto: Christoph Soeder/dpa
22.04.2020
Streit um Lockerungen

Die Debatte um die vorübergehende Öffnung des Bafögs für Studenten, die wegen der Corona-Krise ihren Job verloren haben, ebbt nicht ab. SPD und Opposition machen weiter Druck, Bildungsministerin Anja Karliczek bleibt bei ihrer Haltung.

22.04.2020
Region

Das Elsass ist von der Corona-Krise besonders stark betroffen. Nun sollen milliardenschwere Programme helfen.

22.04.2020
"Wirtschaft in der Krise" (7)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Unternehmen in der Region ist es keine einfache Zeit. Der Textildienstleister Mewa in Kürzell trägt mit seiner Produktion von Schutzkleidung wesentlich zur Krise bei – doch eine Bezeichnung behindert die Arbeit.

21.04.2020
Gastwirte klagen im Raum Achern

Die Geschäftsführer des „Engel“ in Sasbachwalden und auch des Hotels „Pflug“ in Ottenhöfen verlangen von den Regierungen in Berlin und Stuttgart nun Hilfen, um die Stilllegung der Betriebe meistern zu können. An die Politik sagen sie: „Bitte lassen Sie uns nicht im Stich!“

Alice Weidel ist seit Februar 2020 Landesvorsitzende der baden-württembergischen AfD – und bereits seit September 2017 Fraktionsvorsitzende im Bundestag
21.04.2020
Coronavirus und Wirtschaftskrise

Wie kommt Deutschland aus der Wirtschaftskrise, die durch Corona ausgelöst wurde? Die baden-württembergische AfD um ihre Vorsitzende Alice Weidel schlägt vor, dass der Staat auf viel Steuergeld verzichtet.

21.04.2020
Kämmerei legt Haushaltsentwurf vor

Am kommenden Montag soll der Doppelhaushalt 2020/2021 verabschiedet werden – unter komplett veränderten Vorzeichen. Die Stadt will an Großprojekten festhalten, um die Wirtschaft zu stützen – was das für die LGS bedeutet.

Ein fehlendes Schutzkonzept verzögert noch zusätzlich die Vergabe von Friseurterminen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
21.04.2020
Noch kein Hygienekonzept

Wohl kaum stand ein Friseur-Termin schon mal so weit oben auf der Wunschliste vieler Menschen wie in Corona-Zeiten. Doch selbst wer jetzt schnell ist, muss sich auf Wartezeiten einstellen.

20.04.2020
Achern

Mindestabstand von 1,50 Metern und am besten nur allein in den Laden kommen – das sind die Regeln, unter denen man auch in Achern seit gestern wieder einkaufen kann.

20.04.2020
Lahr

Die Lahrer Einzelhändler können seit Montag wieder ihre Türen öffnen – vorausgesetzt ihre Fläche überschreitet nicht 800 Quadratmeter. Der Lahrer Anzeiger mischte sich unter die Passanten.

20.04.2020
Lahr

Auch Eisdielen dürfen seit Montag ihre kühlen Köstlichkeiten im Straßenverkauf anbieten

In Stuttgart bieten viele Gastronomien Lieferdienste an.
20.04.2020
Susanne Eisenmann fordert Lockerungen

CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann fordert für die Gastrobranche Lockerungen. So sollen angeschlagene Kneipen, Restaurants und Hotels bereits in zwei Wochen wieder Schritt für Schritt öffnen.

20.04.2020
„Folgen werden über Monate spürbar sein“

Das beliebte Wanderziel Harkhof am Westweg ist durch die Corona-Schließung aller Gaststätten seit fünf Wochen ohne Einnahmen aus seiner Vesperstube. Erwin und Marianne Hug: „Hätten Möglichkeiten genug, um Abstand zu halten“.

20.04.2020
Bei Bürstner wird seit einer Woche wieder produziert

Nach drei Wochen Werksschließung aufgrund der Corona-Pandemie hat der Wohnmobilhersteller Bürstner seine Produktion wieder hochgefahren.

Der Medizintechnikkonzern Philips spürt eine starke Nachfrage nach Monitor-Systemen und Beatmungsgeräten. Foto: Koen Van Weel/ANP FILES/dpa
20.04.2020
Gewinn sinkt aber

In der Corona-Krise sind Beatmungsgeräte begehrt. Das hilft dem Medizintechnikkonzern Philips. Trotzdem macht sich die Pandemie im Geschäft der Niederländer bemerkbar.

Viele Flugzeuge bleiben derzeit am Boden. (Symbolbild)
20.04.2020
Live-Karte von Europa

Reisen fällt während der Coronavirus-Pandemie flach. Für den Flugverkehr über Europa bedeutet das, weitaus weniger Verkehr als sonst. Eine Live-Karte gibt einen Überblick.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnt vor "Öffnungsdiskussionsorgien". Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa-Pool/dpa
20.04.2020
Erhöhtes Rückfallrisiko

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Diskussionen über weitergehende Lockerungen der Beschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus außergewöhnlich scharf kritisiert.

20.04.2020
Stimmen von Kehler Einzelhändlern

Von Montag an gibt es für kleine Händler Erleichterungen. Sie dürfen wieder öffnen. Geschäftsleute mit einer Verkaufsfläche über 800 Quadratmetern schauen in die Röhre.

20.04.2020
Beliebter Facebook-Beitrag

Ein Videoclip der Stadt Offenburg zur Unterstützung der lokalen Einzelhändler und Gastronomen hat so viele User erreicht wie noch kein städtischer Beitrag auf Facebook zuvor. Der Clip ist auch auf Youtube verfügbar.

20.04.2020
Kehler Tafel macht die Tür wieder auf

Kehler Bürgerstiftung unterstützt weiter die Kehler Tafel mit Lebensmitteln. Diese nimmt eingeschränkten Betrieb auf.

20.04.2020
Oberkircher Einzelhändler öffnen am Montag

Ab Montag dürfen viele Einzelhändler in Oberkirch wieder öffnen. Das Land hat nun die Bedingungen veröffentlicht, unter denen das möglich ist. Und es hat ein Schlupfloch für Kaufhäuser geschlossen.

19.04.2020
Lockerung der Öffnungszeiten in Kehl

Am Montag dürfen die meisten Geschäfte wieder öffnen / Bücher, Spiele und vieles mehr können kontaktlos in der Mediathek ausgeliehen werden / Eisdielen dürfen wieder Eis verkaufen

18.04.2020
Wer darf Montag öffnen?

Welche Geschäfte im Südwesten dürfen wieder öffnen und wie sehen die Bedingungen dafür aus? Das steht in der neuesten Corona-Verordnung, die von der Landesregierung Baden-Württemberg am Samstag veröffentlicht wurde. Darin ist geregelt, wer am Montag öffnen darf und unter welchen Bedingungen.

18.04.2020
Viele Geschäfte dürfen wieder öffnen

Nach über drei Wochen Zwangspause dürfen kleinere Einzelhandelsgeschäfte ab Montag wieder öffnen. Die Erleichterung unter den Händlern im Renchtal ist groß. Einer hat nicht so viel Glück.

18.04.2020
Wegen Corona-Krise

Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer fordert Land und Bund dazu auf, Steuern aus 2019 zurückzahlen und den Werbe-Etat aufzustocken.

Die Corona-Krise habe sich auch auf die Einkäufe der Verbraucher ausgewirkt
17.04.2020
Corona-Krise

Der Möbelriese Ikea will seine in der Corona-Krise in Europa vorübergehend geschlossenen Möbelhäuser ab Mai wieder öffnen. Die Öffnung sei nötig, denn die Pandemie habe die Umsätze von Ikea um rund 60 Prozent einbrechen lassen, sagte der Chef des Ikea-Mutterkonzerns Ingka Group, Jesper Brodin, am Freitag weiter.

Die Touristiker Yavuz und Yakup Aslan (von links) waren auf Erfolgskurs und hatten steigende Umsätze – bis eine Krise nach der anderen die Branche erschütterte.
17.04.2020
Tourismus in Corona-Zeiten

Erst kam die Thomas-Cook-Pleite, dann das Coronavirus: Die Reutlinger Brüder Yavuz und Yakub Aslan von Schwabenlandreisen werden in der größten Krise der Branche von ihrer Hausbank enttäuscht und vom Staat fühlen sie sich im Stich gelassen.

17.04.2020
Chef der Firma Stage Concept

Statt einer Veranstaltung mit 600 Leuten künftig vielleicht 30 Veranstaltungen mit je 20 Leuten? Maik Förster, Inhaber der Rheinauer Firma Stage Concept, glaubt dass sich durch Corona vieles grundlegend ändern wird.

17.04.2020
Nach Regierungsentscheidung

Prinzipiell begrüßen die Wirtschaftsverbände in der Region die unlängst beschlossenen Lockerungen in der Corona-Krise. Eine Regelung stößt allerdings auf vehemente Kritik. 

17.04.2020
"Biereckle" Unterentersbach lässt sich in Corona-Zeiten was einfallen

Not macht bekanntlich erfinderisch. Auch Bierbrauer wie Andy Alst aus Unterentersbach. Da in Corona-Zeiten keine Feste stattfinden, suchte er sich einen neuen Vertriebsweg. Jetzt heißt es „Prost“ übers Internet.

16.04.2020
Wirtschaft in der Krise (6)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute geht es um den Verpackungshersteller Leser.
 

16.04.2020
Coronavirus

Ab Montag dürfen Läden bis 800 Quadratmeter, Buchhandlungen und Fahrradgeschäfte wieder geöffnet haben. In Lahr rüsten sich die Inhaber und ihre Mitarbeiter für den ersten Tag.

16.04.2020
Corona-Krise

Wie der Kehler Einzelhandel auf die angekündigten Lockerungen des Shutdowns reagiert, lesen Sie hier.

16.04.2020
Corona-Folgen

Die Menschen bleiben zu Hause und haben nun Zeit, Haus und Garten zu verschönern. Baumärkte und Gärtnereien haben geöffnet. Erleben sie gerade einen Ansturm?

Ein rumänischer Erntehelfer ist an den Folgen des Virus gestorben.
16.04.2020
Bad Krozingen

Ein Erntehelfer ist bei Freiburg an den Folgen des Coronavirus gestorben. Nun wurde das nähere Umfeld des Rumänen untersucht. Dabei stellten die Behörden einen weiteren Infizierten fest.

Arbeitsminister Hubertus Heil kündigte bundesweite Regelungen am Arbeitsplatz an.
16.04.2020
Corona-Krise

Einhergehend mit den leichten Lockerungen und der Rückkehr an manche Arbeitsplätze will die Politik einheitliche Regeln zum Schutz gegen das neuartige Virus auf den Weg bringen.

Die lokalen Händler kämpfen um ihre Existenz.
16.04.2020
Corona-Krise

Der Handelsverband Textil hat die Entscheidung von Bund und Ländern zur Öffnung von Läden ab 800 Quadratmetern scharf kritisiert. Sorge um einen Kundenansturm hält der Verband für übertrieben.

Vielen Gastrobetrieben im Südwesten droht die Schließung. (Symbolbild)
16.04.2020
Corona-Krise

Kneipen, Restaurants und Hotels sehen weiter kein Licht am Ende des Tunnels in der Corona-Krise. Tausende Schließung und Zehntausende Arbeitslose drohen alleine in Baden-Württemberg, glaubt der Gaststättenverband.

16.04.2020
Einbußen mit Corona

Die Gastronomie leidet besonders unter den Corona-Maßnahmen. Einigen Gastronomen aus Offenburg und Umgebung gelingt es jedoch, sich mit guten Ideen über Wasser zu halten – auch dank auf Facebook und Instagram. Wie funktioniert das?

Buchhandlungen dürfen unter strengen Auflagen wieder öffnen.
16.04.2020
Coronavirus im Südwesten

Gute Nachricht für Betreiber von Buchhandlungen, Fahrradläden oder Autohändler. Wer ein Geschäft betreibt, dass nicht größer als 800 Quadratmetern ist, darf in der Corona-Krise wieder öffnen.

Fassbier für die Gastronomie und Veranstaltungen hat bei den Brauereien in der Region einen großen Anteil. Entsprechend stark trifft die Brauereien die Corona-Krise.
16.04.2020
Fassbier wird zum Ladenhüter

Biergärten und Gaststätten geschlossen, Feste abgesagt und der Trainingsbetrieb eingestellt: Die Brauereien trifft die Corona-Krise in einer Zeit, in der sie üblicherweise am meisten Bier absetzen.

Darf sich die Fußball-Bundesliga mitten in der Coronavirus-Pandemie eine Sonderrolle genehmigen und die Saison fortsetzen?. Foto: Roland Weihrauch/dpa
16.04.2020
Coronavirus-Pandemie

Für die Fußball-Bundesliga steht eine Menge Geld auf dem Spiel, doch für den Rest des Landes womöglich noch viel mehr.

16.04.2020
Entschleunigung als Nebeneffekt

  Claudius Schmiederer hat im Moment etwas mehr Zeit. Der Bäckermeister aus Bad Peterstal-Griesbach geht gerade viel raus zum Radeln und zum Laufen. 

15.04.2020
Ausbleibende Fahrgäste

Aufgrund der Einschränkungen des öffentlichen Lebens bleiben viele Menschen zu Hause. Das hat existenzielle Folgen für die Taxiunternehmen. Ein Betreiber aus dem Renchtal schlägt Alarm.

Friseure sollen sich in Deutschland wieder auf baldige Öffnung einstellen (Symbolbild).
15.04.2020
Kampf gegen Coronavirus

Betreiber von Friseursalons könnten ihre Läden schon bald wieder öffnen. Sie müssen aber strenge Hygiene-Auflagen einhalten. Darauf verständigten sich am Mittwoch Bund und Länder.

Gastronomien bleiben in Deutschland bis auf Weiteres geschlossen.
15.04.2020
Kampf gegen Coronavirus

Gastronomien werden bis auf Weiteres in Deutschland nicht geöffnet. Davon ausgenommen ist die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause. Darauf einigten Bund und Länder am Mittwoch.

15.04.2020
Verdruss über geschlossene Ausstellungsräume

Offenburgs Autohäuser haben sich auf Corona eingestellt. Autos werden desinfiziert. Dass Ausstellungsräume zu bleiben müssen, während im Discounter Gedränge herrscht, versteht nicht jeder.

Wegen der Corona-Krise sind die meisten Geschäfte derzeit geschlossen.
15.04.2020
Bis 800 Quadratmeter

Geschäfte im Einzelhandel könnten offenbar bald wieder öffnen. Der Bund will ermöglichen, dass Geschäfte mit einer Ladefläche bis 800 Quadratmetern wieder den Betrieb aufnehmen können.

Umweltminister Franz Untersteller sucht Verbündete beim Klimaschutz.
15.04.2020
Coronavirus und Exit-Strategie

Beim Wiederanfahren der Wirtschaft setzt die Landesregierung nicht nur auf nationalen Zusammenhalt. Zum Zug kommt auch ein fast dreißig Jahre altes Instrument baden-württembergischer Außenpolitik.

Dieter Salomon, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein, sieht für die Wirtschaft in der Corona-Krise einen Silberstreif am Horizont.
15.04.2020
IHK-Hauptgeschäftsführer

Die Corona-Krise wird dazu führen, dass einige Überdrehungen der Globalisierung zurückgeschraubt werden, meint Dieter Salomon, Hauptgeschäftsführer der IHK Südlicher Oberrhein.

Die Corona-Krise wird der Wirtschaft am südlichen Oberrhein mehr als nur ein blaues Auge verpassen, prognostiziert IHK-Hauptgeschäftsführer Dieter Salomon.
15.04.2020
IHK-Hauptgeschäftsführer Dieter Salomon

Die Corona-Krise wird der Wirtschaft in der Region mehr als nur ein blaues Auge versetzen, ist Dieter Salomon überzeugt. Besonders betroffen ist laut dem IHK-Hauptgeschäftsführer der Tourismus.

15.04.2020
Offenburg

Das Modehaus Zinser und Intersport Kuhn haben Angebote entwickelt, um weiter ihre Kunden mit Waren versorgen zu können.

15.04.2020
Hausach

Das Hausacher Sägewerk Streit arbeitet vorerst nur noch einschichtig: Der Markt war schon von Käferholz überschwemmt, jetzt brachen durch die Coronakrise auch die Exportmärkte ein.

14.04.2020
Das Leergut wird knapp

Eigentlich müssten sich die Getränke-Hersteller aus dem Renchtal freuen. Denn ihre Produkte sind begehrt.  Die große Nachfrage bringt jedoch auch ein Problem mit sich.

14.04.2020
"Wirtschaft in der Krise" (5)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute: die traditionsreiche Rubinmühle in Hugsweier.

14.04.2020
Mittleres Kinzigtal

Mehrere Nasslager werden aktuell eingerichtet. Unter anderem soll eins in Hausach, betrieben von der FVS, Platz für etwa 10 000 Festmeter bieten. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren.

Müllers größte Heimatfiliale in der Ulmer Hirschstraße
14.04.2020
Corona-Krise

Nach Protesten örtlicher Händler schränkt die Stadt Ulm die Ladenverkäufe des örtlichen Drogerieunternehmers Erwin Müller ein. Der Fall steht für bundesweite Missverhältnisse.

14.04.2020
Wirtschaft und Corona

Den Acherner Event-und Medientechniker Sebastian Meyer treffen die Corona-Maßnahmen hart: Großveranstaltungen, für die er gebucht war, fallen komplett aus – und die in Aussicht gestellte Soforthilfe reicht nicht, um monatliche Fixkosten zu decken. Nun stellt sich eine bange Frage.

Nicht nur leckere Gerichte, sondern auch andere Waren können beim Lieferservice "Kehl bringt's" bequem telefonisch, per E-Mail oder online geordert werden.
14.04.2020
Kehl bringt's - der regionale Lieferservice

Der Kehler Einzelhandel stemmt sich mit Ideenreichtum und Engagement gegen die Corona-Krise. Wenn der Kunde wegen Ladenschließungen nicht mehr zu den Waren kommt, dann muss die Ware eben zum Kunden. Diese zündende Idee steckt hinter dem regionalen Lieferservice „Kehl bringt’s“.

13.04.2020
Kinzigtal

80000 Erntehelfer dürfen trotz der Corona-Krise unter strengen Auflagen nach Deutschland einreisen. Ob auch die Landwirte im Kinzigtal davon profitieren, ist allerdings noch offen.  

13.04.2020
Wirtschaft in der Krise: Folge 2

Das Coronavirus bremst auch die Fahrschule Heitz in Kehl aus. Der Betreiber der Fahrschule, Achim Heitz, sieht Parallelen zur Finanzkrise 2008/2009.

13.04.2020
Renchen/Achern

Wer Nervenkitzel mag, sollte in diesen Wochen und Monaten Landwirt sein. Das zeigen die Rückmeldungen der Obsterzeuger der Region Acher-Renchtal. Es gibt aber ganz klare Hoffnungsschimmer. Erntehelfer dürfen nun kommen, die Nachfrage nach den Früchten regionaler Äcker scheint zu stimmen.  

13.04.2020
Auch Zells größter Arbeitgeber in der Corona-Krise

Corona hat Zells größten Arbeitgeber mit rund 500 Mitarbeitern erreicht: Kurzarbeit ist angemeldet, vom 14. bis 19. April ruht der Betrieb beim Automobilzulieferer AAM. Geschäftsführer Dirk Landgrebe: „Werden die Krise aus eigener Kraft meistern“. 

12.04.2020
Achern

Bei der Stopa GmbH in Gamshurst ist die Produktion bis Anfang Mai gesichert. Für Entzerrung bei der Arbeit und für genügend Abstand sorgt der Zwei-Schichtbetrieb. Doch ewig geht das so nicht.

10.04.2020
Produktion auf Hochtouren

Die Produktion der Firma Etol in Oppenau läuft auf Hochtouren: Sie stellt Produkte her, die im Kampf gegen das Corona-Virus besonders gefragt sind. Dennoch gibt es für Etol-Geschäftsführer Hanspeter Söllner-Tripp nicht nur positive Nachrichten.
 

09.04.2020
Oberkirch

Der Produzent von Holzindustrieanlagen hat in kurzer Zeit über 100 Homeoffice-Arbeitsplätze geschaffen und wird dafür von den Geschäftpartnern gelobt. Aufträge wurden bisher noch nicht storniert.

09.04.2020
Oppenau

Der Spezialfahrzeughersteller Mulag kriegt kaum noch alle Teile, die für die Produktion benötigt werden. Für den Marktstart nach Corona werden schon neue Produkte entwickelt.

09.04.2020
Haslach im Kinzigtal

Curt Prinzbach verrät, dass er sich in Haslach ein Autokino hätte vorstellen können. Die Stadt hatte aber Bedenken und erteilte eine Absage. In Offenburg ist es hingegen ab Samstag möglich. Wo liegt der Unterschied?

08.04.2020
Noch gibt es genug zu tun

Die Baufirmen in der Region Achern sind auch während der Corona-Krise im Einsatz. Allerdings hat sich auch für sie einiges geändert. Und die wirtschaftlichen Aussichten sind nicht gut.

08.04.2020
"Wirtschaft in der Krise" (4)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute: das Unternehmen Nela.

08.04.2020
Corona-Krise

Wegen Corona: Das Kehler Lichtspielhaus zeigt Filme, die gar nicht laufen. Damit können treue Filmfreunde ihr Kino unterstützen und nehmen an Verlosungen teil.

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung wird auch die für Mai geplante "Tattoo & Art Show" nicht stattfinden.
08.04.2020
Offenburg

Die für diesen Mai geplanten Messen „Badische“, die Berufsinfomesse und die „Tattoo & Art Show“ fallen aus und finden erst wieder im kommenden Jahr statt. Das macht die aktuelle Corona-Entwicklung notwendig, hat der Krisenstab der Stadt Offenburg entschieden.

08.04.2020
Ortenau

Um sich und andere vor dem Virus zu schützen, arbeiten viele Menschen derzeit von zu Hause aus. Für einige ist das schwer, kann im häuslichen Umfeld mit spielenden Kindern sogar richtig an die Nerven gehen. Und doch: Wer zu Hause arbeitet, ist privilegiert.

08.04.2020
"Unternehmen in der Krise" (3)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute: das Unternehmen Grohe in Lahr.

07.04.2020
Südbadens Landfrauenpräsidentin im Interview

Die Präsidentin des südbadischen Landfrauen, Rosa Karcher, verfolgt gespannt die Entwicklung um die Erntehelfer aus dem Ausland. Wie läuft es derzeit für die Betriebe?

06.04.2020
In der Corona-Krise

Im Oberkircher Kunststoffwerk von Ruch Novaplast wird voll gearbeitet. Der Hersteller von Produkten aus Partikelschäumen liefert wichtige Teile für die Medizintechnik – die Bestellungen gehen derzeit durch die Decke.

Krisenbedingt fahren immer weniger Menschen mit der Bahn – sowohl im Nah- als auch im Fernverkehr.
06.04.2020
Corona-Folgen

Trotz fast leerer Züge im Fern- und Regionalverkehr will Bahnchef Richard Lutz weiterhin umfangreiche Verbindungen anbieten. Im Südwesten müssen in den kommenden Jahren 114 Brücken ersetzt werden.

06.04.2020
Corona-Krise

Neue Serie „Wirtschaft in der Krise“ (1): Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf den Neumühler Wohnwagenhersteller Bürstner aus? Eigentlich gibt es für die Caravaning-Branche wenig Risiken. Und doch musste Kurzarbeit angemeldet werden.

06.04.2020
Serienstart

Geschäfte und Firmen dicht, Umsatz-Einbrüche, Kurzarbeit: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise sind schon jetzt dramatisch. Auch in Kehl? Dieser Frage geht die Kehler Zeitung in den kommenden Wochen in seiner neuen Serie „Wirtschaft in der Krise“ nach. 

06.04.2020
Beatmungsgeräte oder Beatmug

Ein Medizintechnik-Kunde bestellt bei der Roland Erdrich GmbH in Oppenau in größerem Umfang Baugruppen, die einen konstanten Volumenstrom bei der Sauerstoffversorgung sicherstellen.
 

06.04.2020
Bad Peterstal-Griesbach

Bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie war das Fünf-Sterne-Superior-Hotel „Dollenberg“ 40 Jahre lang keinen Tag geschlossen. Doch jetzt ist alles anders.

06.04.2020
Werden Filialen geschlossen?

Der Acherner Fachanwalt Detlef Specovius leitet das Schutzschirmverfahren des Modekonzerns Esprit, der auch in der Ortenau zehn Filialen betreibt. Specovius sieht die Textilindustrie in der Corona-Krise existenziellen Herausforderungen ausgesetzt.

06.04.2020
Möbelhaus in Achern und die Corona-Krise

Die Schiebetüren bei Möbel Seifert öffnen sich nicht, die Ausstellung liegt im Dunkeln. Trotzdem ist das Familienunternehmen auch in der Krise für seine Kunden da.

Innenminister Thomas Strobl lobte den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer in der Corona-Krise.
04.04.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Bürger, die dazu veranlasst werden, bei der Bewältigung der Coronavirus-Pandemie in Baden-Württemberg zu helfen, sollen keinen finanziellen Nachteil haben. Das Land stellt deshalb mehrere Millionen Euro zur Verfügung.

04.04.2020
Bei der Firma Kasto in Gamshurst

Bei der Firma Kasto in Gamshurst wollte man das 175-jährige Bestehen feiern. Doch schon ­frühzeitig musste man für den 6. und 7. Mai absagen – wegen der Corona-Pandemie.

04.04.2020
Arbeiten in Corona-Zeiten

Bei der Firma Trautmann Orthopädieschuhtechnik in Urloffen läuft der Betrieb derzeit auf Sparflamme. Der reine Schuhverkauf ist geschlossen, der medizinische Bereich läuft aber weiter.

04.04.2020
"Ernteretter"

Die Erzeuger des Obstgroßmarkts brauchen 2000 Helfer, um die Erdbeerernte einzubringen. Die kommen wegen der Corona-Krise nicht ins Land. Deshalb setzen sie jetzt auf einheimische „Ernteretter“. 

04.04.2020
100.000 Erdbeerpflanzen warten in Fröschbach

Martina und Armin Schmieder in Biberach-Fröschbach haben auf drei Hektar Erdbeeren angepflanzt. Für die Ernte hoffen die Landwirte nun auf ihr bewährtes polnisches Helferteam. 

04.04.2020
Oppenau

Das Autohaus Roth, mit Stammsitz in Oppenau, arbeitet noch an allen Standorten mit der ganzen Belegschaft. Die Kundenzurückhaltung beim Autokauf wird inzwischen aber spürbar.

03.04.2020
Gamshurster Maschinenbau-Unternehmen

Anfang des Jahres hatte das Gamshurster Maschinenbau-Unternehmen eine sehr gute Auftragslage. Nun aber macht sich auch die Corona-Krise bemerkbar.

03.04.2020
Corona-Virus legt Tourismus lahm

Das Corona-Virus hat den Tourismus zum Erliegen gebracht. Die Renchtal Tourismus GmbH ist in dieser Phase vor allem als Ratgeber gefragt. Die Absagewelle trifft auch zwei Wanderwege.

03.04.2020
Oberkirch

Für den Oberkircher Unternehmer Herbert Birk gibt es ein einfaches Mittel, wie die Menschen im Renchtal den derzeit geschlossenen Einzelhandel nach der Corona-Pandemie unterstützen können.

03.04.2020
Hornberg

Die Hornberger Brauerei Ketterer half mit einer großzügigen Spende ans Landratsamt und das Ortenau-Klinikum – und will im Kampf gegen Corona noch weiter helfen. 

02.04.2020
"Wirtschaft in der Krise"-Serie (2)

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Heute: das Druckhaus Kaufmann.

02.04.2020
Ortenau

Deutschlands größter Freizeitpark, der Europa-Park in Rust bei Freiburg, nutzt die Zwangspause der Corona-Krise für Verschönerungen und Bauarbeiten. Anlagen und Fahrgeschäfte werden in der besucherfreien Zeit gewartet und seien breit zum Start, sagte eine Sprecherin des Vergnügungsparks am Donnerstag.

Wolfgang Reinhart steht an der Spitze der CDU-Fraktion im baden-württembergischen Landtag.
02.04.2020
Coranakrise und Mittelstand

Reicht die Hilfe für den Mittelstand aus? Wolfgang Reinhart, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Landtag, fordert Nachbesserungen – auch mit unkonventionellen Mitteln.

02.04.2020
Region

Die Corona-Pandemie hat zu einem massiven Rückgang der Starts und Landungen auf den Flugplätzen in Baden-Württemberg geführt. Der Flughafen Baden Airpark bei Baden-Baden reduziert nun die Betriebszeiten.

02.04.2020
Material hilft in der ganzen Ortenau

Stadtspitze und Feuerwehr haben im Kampf gegen die Corona-Pandemie einen Erfolg gelandet: Über einen Kontakt von OB Marco Steffens gelangt tausendfach Schutzausrüstung in die Ortenau. Einige wurden schon an Pflegeheime und Ortenau-Klinikum verteilt. So soll unter anderem dazu beigetragen werden, Todesfälle, wie sie in Pflegeheimen in Wolfsburg oder Würzburg auftraten, zu vermeiden.

Torsten Fellmoser, Logistikunternehmer aus Bühl, kritisiert die Hilfen für den Mittelstand in der Corona-Krise.
02.04.2020
Corona-Krise

Überbrückungskredite alleine werden die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Mittelstand nicht mildern, meint Torsten Fellmoser. Der Logistikunternehmer fordert Steuerrückzahlungen.

02.04.2020
Haarmoden Magdalena Spitzmüller Oberharmersbach - zu wegen Corona

Friseure müssen in der Corona-Krise schließen. Bei allem Verständnis dafür sorgt sich Friseurmeisterin Magdalene Spitzmüller aus Oberharmersbach vor allem um ihre Mitarbeiterinnen.

01.04.2020
Lahrer Musiker dabei

Lahrer Musiker spielen mit Künstlern aus zwölf Ländern den Song „Side by side“ ein als Mutmacher in der Corona-Zeit. Das Video ist auf Youtube zu finden.

Ganz ohne Protest und Streik (hier ein Bild aus Stuttgart von 2019) haben die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes einen Tarifvertrag zur Kurzarbeit vereinbart.
01.04.2020
Kurzarbeitergeld im öffentlichen Dienst

Kurzarbeit ist im öffentlichen Dienst bisher weitgehend unbekannt – die Coronakrise ändert die Lage. Verdi, der Beamtenbund und die kommunalen Arbeitgeber vereinbaren daher Aufstockungsleistungen auf das Kurzarbeitergeld, höher als in jedem anderen Flächentarifvertrag.

01.04.2020
Lahr

Spitzenreiter bei der Arbeitslosigkeit – das war Lahr vor zehn Jahren. Seitdem ging es wirtschaftlich steil bergauf. Bis zur Corona-Pandemie. Welche Folgen hat sie für Lahr?

01.04.2020
Jetzt 18 Todesfälle

Drei weitere Menschen aus der Ortenau sind an ihrer Covid-19-Infektion gestorben, wie das Ministerium für Soziales und Integration am Dienstagabend mitteilte.

01.04.2020
"Wirtschaft in der Krise" - Serie

Die Wirtschaft leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Auch für die Lahrer Unternehmen ist es keine einfache Zeit. Welche Wege schlagen sie ein, um eine Zukunft zu haben? Antworten darauf gibt der Lahrer Anzeiger in der Serie „Wirtschaft in der Krise“. Los geht es heute mit Zalando.

01.04.2020
Schreinerei Ferdinand Lehmann aus Zell

Die Schreinerei Ferdinand Lehmann in Zell, die auch Plameco-Zimmerdecken vertreibt, ist in der Corona-Krise noch glimpflich davongekommen: „Gibt andere, denen es schlechter geht“.

31.03.2020
Sinkende Gewerbesteuereinnahmen

Wegen der Corona-Krise werden die Appenweierer Gewerbesteuereinnahmen wohl deutlich einknicken. Dennoch ist die Verwaltung zuversichtlich, die Folgen abfedern zu können – zumal sich ein Abschwung auch so schon abgezeichnet hatte.

30.03.2020
Noch keine genauen Zahlen

Noch ist nicht absehbar ist, wie stark die Corona-Krise die Einnahmen der Stadt drücken werden. Die Verwaltung rechnet aber mit deutlichen Bremsspuren – und prüft, wie sie Firmen helfen könnte.

28.03.2020
Willstätt

Die Gemeinde Willstätt stundet Unternehmen, die wegen der Corona-Krise Zahlungsschwierigkeiten  haben, für drei Monate die Steuerzahlungen. Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben.

25.03.2020
Runterfahren auf 65 Prozent

Eigentlich lief alles gut bei der Firma Hodapp in Großweier. Nun ist auch dort die Corona-Krise angekommen. Was wird aus den geplanten Investitionen in weitere Gebäude?

24.03.2020
Auslastung bald nahe Null

Nachdem Autobauer ihre Bänder abgeschaltet haben, erwartet das Progress-Werk in Oberkirch ab kommender Woche eine Auslastung nahe Null und hofft auf ein schnelles Ende der Krise. Welche Ausmaße hat der wirtschaftliche Einbruch bei PWO?

04.03.2020
Präventionsmaßnahmen

Momentan melden die Gesundheitsbehörden täglich neue Corona-Infizierungen in Baden-Württemberg. Das Coronavirus hat Auswirkungen auf die Wirtschaft. Wie gehen Unternehmen in der Ortenau mit dem Virus um und welche Folgen haben die aktuellen Maßnahmen?

News zum Dossier per Mail

Datenschutzbestimmungen