Corona-Krise und die Wirtschaft

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft besonders hart, sowohl in der Ortenau als auch deutschlandweit und international. Wie stellen sich Unternehmen auf, um gut durch die Krise zu kommen und welche Auswirkungen gibt es? In diesem Dossier sammeln wir Berichte rund um das Thema.

vor 14 Stunden
Wintersport

Einige Skilifte im Schwarzwald, darunter der an der Zuflucht, können inzwischen von Familien stundenweise gemietet werden. Der Betreiber reagiert damit auch auf den Ansturm im Höhengebiet.

Auch die Bioland-Bauern profitieren vom Verkauf ihrer Produkte in den Discountern
21.01.2021
Biologische Landwirtschaft

Der Umsatz mit Biolebensmitteln steuert dieses Jahr auf neue Rekorde zu, der Südwesten ist vorne dabei. Auch der Bauernverband will die Chancen beim Ökoanbau nutzen. Mit dem Verband Bioland wird aber über die Förderung für die Landwirtschaft gestritten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag bei der Bundespressekonferenz
21.01.2021
Bundeskanzlerin Angela Merkel

Das Bild ist laut Bundeskanzlerin Angela Merkel derzeit gespalten: Zum einen gingen die Neuinfektionen endlich zurück. „Das zeigt, dass die Mühe sich lohnt“. Zugleich aber seien die täglichen Todeszahlen erschreckend hoch.

ILLUSTRATION - Die Corona-Krise durchkreuzt vielen Städten und Gemeinden die Haushaltspläne und dürfte damit einer Studie zufolge auch wieder steigende Steuern und Gebühren nach sich ziehen. Foto: picture alliance / Oliver Berg/dpa
21.01.2021
«Unpopuläre Sparmaßnahmen»

Finanziell sind Städte und Gemeinden in Deutschland bisher gut durch die Krise gekommen, ergibt eine aktuelle Studie. Das hat aber einen einfachen Grund. Und die Aussichten sind eher düster.

Die Politik drängt die Betriebe nun ganz massiv dazu, noch mehr Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten zu lassen.
20.01.2021
Unmut über den Lockdown

Der Bundesarbeitsminister verpflichtet die Betriebe, ihre Beschäftigten zu Hause arbeiten zu lassen, wenn keine zwingenden Gründe dagegen sprechen. Die Empörung der Wirtschaftsvertreter im Land richtet sich bereits gegen die gesamte Corona-Politik.

Künstler demonstrieren für wirksame Corona-Hilfen für Soloselbstständige vor dem Finanzministerium in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa
20.01.2021
Künstler, Schauspieler etc.

Die Kritik war groß, die Regierung lasse Künstler und andere Soloselbständige in der Corona-Krise im Stich. Die Bundesregierung bessert nun nach. Auch Schauspieler sollen eine «Neustarthilfe» bekommen.

Seit Monaten ist die Gastronomie in Deutschland geschlossen. Sie lebt von Staatshilfe – und manche Betriebe auch von neuen Geschäftsideen, die sie jetzt realisieren.
20.01.2021
Chef der Steuerberaterkammer zur Corona-Krise

Als Chef der Steuerberaterkammer kennt Uwe Schramm die Lage vieler Mittelständler und Kleinunternehmen. Aus seiner Sicht legt Corona Versäumnisse offen, die es schon lange gab. Wer schon bisher strategisch dachte, ist heute entscheidend im Vorteil.

Mehr Homeoffice soll für geringere Fahrgastzahlen im öffentlichen Nahverkehr sorgen. (Archivbild)
20.01.2021
Coronavirus am Arbeitsplatz

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat eine Rechtsverordnung erlassen, die Arbeitgeber verpflichtet für mehr Möglichkeiten zur Telearbeit zu sorgen. Sie soll ab dem 27. Januar in Kraft treten.

20.01.2021
Ortenau

Viele Skilifte stehen wegen der Maßnahmen gegen die Pandemie still. Allerdings gibt es in der Ortenau zwei Liftbetreiber, die nun die Lifte für Familien vermieten.

Das Festspielhaus Baden-Baden hofft hofft auf Osterfestspiele ab Ende März. Foto: Uli Deck/dpa
20.01.2021
Corona-Pandemie

Unter der Überschrift «From Russia with Love: Die Osterfestspiele mit den Berliner Philharmonikern blicken nach Osten» will das Festspielhaus wieder loslegen. Anvisiert ist der Zeitraum vom 27. März bis 5. April.

Hatten bereits eine Vereinfachung der Bedingungen sowie eine Ausweitung der Hilfen angekündigt: Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz. Foto: Kay Nietfeld/dpa
19.01.2021
Kurz vor Bund-Länder-Treffen

Schleppende Umsetzung der Hilfen und zu viel Bürokratie: Die Bundesregierung reagiert auf die Kritik von Wirtschaftsverbänden. Nun sollen höhere Zuschüsse und einfachere Bedingungen folgen.

Eine Mehrheit der Deutschen unterstützt die Verlängerung des Lockdowns.
19.01.2021
Coronavirus in Deutschland

Der Corona-Lockdown wird aller Voraussicht nacht weiter verlängert. Eine große Mehrheit der Deutschen steht weiter hinter den Maßnahmen der Bundesregierung.

18.01.2021
Video-Konferenz mit Oettinger

Wirtschaftliche Herausforderungen nach der Pandemie müssen schon jetzt angepackt werden – das forderte der ehemalige EU-Kommissar Günther Oettinger in einer Video-Konferenz mit MdL Willi Stächele.

18.01.2021
Lahr

Auch Lahrer Einzelhändler sind sicher, dass die Insolvenzwelle kommt. Sie machen mit Plakaten in Schaufenstern auf ihre schwierige Situation aufmerksam – und sagen: Die Hilfen kommen nicht an.

Vor den Bund-Länder-Beratungen hat sich Susanne Eisenmann zu einer Verschärfung des Lockdowns geäußert. (Archivbild)
18.01.2021
Vor Bund-Länder-Beratungen in der Corona-Krise

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann hat vor den Bund-Länder-Beratungen vor weiteren Verschärfungen des Lockdowns gewarnt. Zwar halte sie es für richtig, über eine Verlängerung nachzudenken, dennoch müsse man den Maßnahmen auch die Chance geben, zu wirken.

15.01.2021
Region

Trainer Christian Streich hat Fußballprofis vor der Corona-Kritik des Friseurverbands in Schutz genommen.

Statt dem 25. Januar peilt Bundeskanzlerin Angela Merkel jetzt den 19. Januar für die Beratungen an.
15.01.2021
Wegweisende Gespräche vorgezogen

Nun soll es doch schneller gehen: Kanzlerin und Ministerpräsidenten wollen früher als geplant im Kampf gegen die Pandemie nachlegen. Die Stoßrichtung ist klar: Die Zahl der Kontakte soll noch weniger werden.

Johannes Hübner vom Haunerschen Kinderspital am Klinikum der Universität München
15.01.2021
Coronavirus in Deutschland

Nach Ansicht von Professor Johannes Hübner ist die Öffnung von Grundschulen unbedenklich. Das äußerte der Kinderinfektiologe im Bayerischen Rundfunk.

Einen Termin für die nächste Runde mit den Regierungschefs der Länder nannte Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht. Foto: Michael Kappeler/dpa
14.01.2021
Sorgen wegen Corona-Mutationen

Die Anzahl der Corona-Fälle bleibt hoch und der Lockdown zeigt Experten zufolge noch nicht die erhoffte Wirkung. Bundeskanzlerin Angela Merkel will deshalb das nächste Bund-Länder-Spitzengespräch vom 25. Januar auf kommende Woche vorziehen.

14.01.2021
Lahr

Eigentlich wird im Januar kräftig gebucht: In der Corona-Pandemie erleben die Reisebüros in der Region eine große Zurückhaltung der Kundschaft. Ostern und Pfingsten sind kaum gefragt. 
 

Ein Mitarbeiter des Lebensmittellieferdienstes Amazon Fresh packt die bestellten Waren in eine Transporttasche. Foto: picture alliance / Monika Skolimowska/dpa
14.01.2021
Gewinner in Corona-Krise

Der Online-Handel mit Lebensmitteln boomt. Die Umsätze haben sich binnen Jahresfrist fast verdoppelt. Deshalb drängen immer mehr Wettbewerber auf den Markt. Doch hat die Sache einen Haken.

13.01.2021
Veranstaltungstechnik

Event-Techniker Jürgen Wussler machen die zur Corona-Bekämpfung erlassenen Beschränkungen schwer zu schaffen. Sein Unternehmen steht inzwischen wirtschaftlich mit dem Rücken zur Wand.
 

13.01.2021
Lahr

Ob in Zeiten der Corona-Pandemie das Arbeiten im Homeoffice möglich ist, wird von Ämtern und Unternehmen in der Region sehr unterschiedlich gehandhabt. Wir haben nachgefragt und geben einen Überblick.

Die Flaggen von Schottland und Europa. Nach der Trennung Großbritanniens von der EU, droht neuer Ärger auf der Insel. Foto: Jane Barlow/PA Wire/dpa
13.01.2021
Forderungen nach Referendum

Kaum ist die mühsame Trennung Großbritanniens von der EU vollzogen, droht neuer Ärger auf der Insel. Nach der Regionalwahl in Schottland dürften die Forderungen nach einem zweiten Unabhängigkeitsreferendum lauter werden. Das hätte Folgen für das ganze Vereinigte Königreich.

Ein Reiserückkehrer unterzieht sich am Nürnberger Flughafen einem Corona-Test.
13.01.2021
Südafrika-Mutation im Zollernalbkreis

Hochansteckende Coronavirusmutanten aus Südafrika und Großbritannien versetzen die Politik in Alarmbereitschaft. Reisende aus Ländern, in denen solche Mutation grassieren, sollen sich künftig testen lassen müssen.

12.01.2021
Frachtgeschäft macht Hoffnung

Die Auswirkungen der Corona-Krise treffen den Baden-Airpark hart. Die Passagierzahlen im vergangenen Jahr sind im Vergleich zu 2019 um 70 Prozent zurückgegangen. 

12.01.2021
Mögliche Folgen

Auch die Modebranche leidet unter Corona: Am Sonntag hat Adler Modemärkte wegen Überschuldung Insolvenz angemeldet. Das OT hat nachgefragt, was das für die Offenburger Filiale bedeutet.

"Schluss damit, ihr ruiniert uns" steht auf einem Banner, das Demonstranten während einer Kundgebung gegen die Corona-Maßnahmen in Palma de Mallorca. Foto: Isaac Buj/EUROPA PRESS/dpa
12.01.2021
Fahrgäste sollen schweigen

Die Balearen galten mal als vorbildlich bei der Eindämmung der Corona-Pandemie. Inzwischen weisen Mallorca und Co. fast die höchsten Infektionszahlen ganz Spaniens auf. Die Regionalregierung tritt hektisch auf die Bremse.

Die verschärften Corona-Regeln in Schulen und Kitas treffen Familien und vor allem alleinerziehende Mütter und Väter hart. Foto: Symbolbild/Marcel Kusch/dpa
12.01.2021
Corona-Krise

Wegen der Corona-Pandemie haben die Schulen und Kitas geschlossen. Viele Eltern haben damit schwer zu kämpfen. Nun sollen sie bei Bedarf zusätzliche Kinderkrankentage zur Betreuung des Nachwuchses erhalten.

Ein Student fordert finanzielle Unterstützung vom Staat. (Archivbild)
12.01.2021
Finanzielle Nothilfe für Studenten

Bei den Studenten- und Studierendenwerken in Deutschland sind fast 83.000 Anträge auf finanzielle Nothilfe in den Monaten November und Dezember eingegangen. Hintergrund ist die Corona-Krise.

Offenbar boomt der illegale Handel besonders mit Welpen und Katzen in der Corona-Krise: Nach Angaben des Deutschen Tierschutzbundes nahm er im vergangenen Jahr deutlich zu. Foto: Armin Weigel/dpa
11.01.2021
«Spitze des Eisbergs»

Wenn man ohnehin schon so viel in den eigenen vier Wänden sitzt, kann man sich zumindest den Wunsch nach einem Haustier erfüllen. Das haben sich in der Corona-Pandemie viele Menschen gedacht. Doch nicht nur der seriöse Handel boomt - mit schweren Folgen für Welpen und Katzen.

Für große Bereiche der Wirtschaft gibt es aber kaum verpflichtende Regeln für Home Office. Foto: Christoph Soeder/dpa
11.01.2021
Bald mehr Heimarbeit denn je

Viele Unternehmen haben in der Corona-Krise Arbeitsplätze auf Home-Office umgestellt, aber Arbeitsminister Huberus Heil geht dies offenbar nicht weit genug. Er will Unternehmen in die Pflicht nehmen.

Die vier Staatsanwaltschaften Mecklenburg-Vorpommerns gehen in rund 360 Fällen dem Verdacht von Betrug im Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen nach. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
11.01.2021
Anträge über gut 2,5 Mio.

Die Soforthilfen sollen Unternehmen über harte Engpässe in Zeiten von Corona helfen. So mancher hat das wohl als Einladung zur Selbstbedienung verstanden.

Franziska Giffey setzt sich für einen gemeinsamen Rahmen bei Corona-Regelungen für Schulen und Kitas ein. (Achivbild)
11.01.2021
Corona-Regeln für Kitas und Schulen

Die Corona-Regelungen unterscheiden sich je nach Bundesland – auch für Schulen und Kitas. Bundesfamilienministerin Franziska Giffey hat die Bundesländer nun dazu aufgerufen, sich auf möglichst einheitliche Regeln in diesen Bereichen zu verständigen.

Boris Palmer fordert Lockerungen von Anfang Februar statt neuer Verschärfungen.
11.01.2021
Tübinger OB gegen Lockdown-Verlängerung

Seit zwei Monaten schon ist die Republik im Lockdown – und maßgebliche Politiker reden bereits von weiteren Verlängerungen und Verschärfungen. Tübingens OB Boris Palmer setzt ein Stoppsignal: Die Politik verliere die Akzeptanz der Menschen.

11.01.2021
Mittleres Kinzigtal

„Wir machen auf_merksam“: Auch Kinzigtäler Einzelhändler warnen zum Start in die neue Woche im Rahmen einer bundesweiten Kampagne vor den gravierenden Folgen des Lockdowns für die Innenstädte. In Mode- und Schuhgeschäften sind die Lager voll – und die Zeit für die Saison tickt.

Ein Schild an einer Promenade weist darauf hin, dass der Abstand eingehalten werden muss. Foto: Frank Molter/dpa
11.01.2021
Mutationen bereiten Sorge

«Die Hütte brennt» - mit diesen drastischen Worten beschreibt Ministerpräsident Ramelow die Corona-Lage in Thüringen. Heute treten auch in den letzten Bundesländern verschärfte Regelungen in Kraft.

Ein Fläschchen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer steht in einem Seniorenheim. Foto: Eric Lalmand/BELGA/dpa
10.01.2021
Impfddebatte geht weiter

Nach den Bund-Länder-Verabredungen werden die neuen Corona-Beschränkungen in weiteren Bundesländern wirksam. Der Streit um den Impfstart geht weiter. CSU-Chef Söder mahnt Schnelligkeit bei der Impfzulassung an.

Ein Restaurant in Rom. Foto: Vincenzo Livieri/ZUMA Wire/dpa
10.01.2021
Lockerungen

Je nach Corona-Lage darf die Gastronomie in den Regionen Italiens wieder aufmachen. Dazu gehört auch die Bedienung von Gästen am Tisch.

Linken-Parteichef Bernd Riexinger wirft den Konzernen vor, die Corona-Krise zu missbrauchen.
10.01.2021
Corona-Krise

Krankenhäuser dürften keine Gewinne erzielen, sagt der scheidende Vorsitzende der Linkspartei, Bernd Riexinger. Folglich sollten bereits privatisierte Einrichtungen in öffentliches Eigentum zurückgeführt werden, regt er an.

Nicht in allen Bundesländern bleiben Schulen und Kitas geschlossen
10.01.2021
Neuen Corona-Regeln

Die von den Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel beschlossenen neuen Corona-Regeln treten in diesen Tagen in Kraft. Dabei gibt es regional aber auch ein paar Unterschiede. Ein Überblick.

Ein französischer Polizeibeamter überprüft in Paris die Genehmigung eines Passanten, sich weiter als einen Kilometer vom Wohnort zu entfernen. Foto: Francois Mori/AP/dpa
08.01.2021
Kampf gegen die Pandemie

Zu Beginn der Corona-Krise wirkte manch strenge Vorgaben womöglich wie ein Scherz. Spazier-Radius oder gleich gar nicht vor die Tür - unfassbar. Mittlerweile hat man sich in vielen Ländern daran gewöhnt - und Deutschlands 15 Kilometer wirken fast großzügig.

Nur einzelne Personen dürfen Menschen aus anderen Haushalten besuchen.
07.01.2021
Verlängerter Lockdown

Private Treffen, Schulen, eingeschränkter Bewegungsradius für Bürger in Hotspots: Wie die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern in Baden-Württemberg umgesetzt werden, wird sich zum Teil erst in den nächsten Tagen entscheiden. Ein Überblick.

07.01.2021
Umfrage unter Maklern

Corona verändert das Leben in vielen Bereichen. Wir haben bei Maklern in der Region nachgefragt, ob sich die Pandemie bereits auf dem Immobilienmarkt bemerkbar macht.

Stühle stehen in einer Gemeinschaftsschule in einer Grundschulklasse in Baden-Württemberg auf den Tischen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
06.01.2021
Bayern sagt Ferien ab

Schulen und Kitas sollen weitestgehend bis Ende Januar geschlossen bleiben oder nur eingeschränkten Betrieb anbieten. Die Bundesregierung sieht «keine andere Lösung». Konkret umgesetzt wird das nun von den Bundesländern - und da zeigen sich wie immer Unterschiede.

Markus Söder hat bekannt gegeben, dass in Bayern die Faschingsferien ausfallen. (Archivbild)
06.01.2021
Coronavirus

Die eigentlich vom 15. bis 19. Februar geplanten Faschingsferien in Bayern wird es nicht geben, in der Zeit könne Unterricht nachgeholt werden, der wegen der Pandemie ausgefallen sei, teilte Ministerpräsident Söder mit.

Geschlossen im Lockdown: Läden und Lokale
05.01.2021
Handel und Gastronomie in der Corona-Krise

Kurzfristig stehen jetzt 100 000 Jobs in der Handelsbranche in Baden-Württemberg auf der Kippe, warnt der Fachverband. Und auch die Gastronomie im Südwesten ruft den Alarm aus und fordert mehr Hilfen.

Der Handel darf wieder Produkte zum Abholen bereitstellen. (Symbolbild)
05.01.2021
Leichte Corona-Lockerungen

Der Handel in Baden-Württemberg darf ab dem kommenden Montag seine Abholangebote wieder aufnehmen. Das sagte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet am Dienstag.

Tui steckt durch die Corona-Krise in großen Nöten.
05.01.2021
Corona-Krise bei Tui

Der von der Corona-Krise hart getroffene Reisekonzern Tui kann durch Finanzspritzen seiner Aktionäre und des Staates vor einer Pleite bewahrt werden. Die Aktionäre schaffen mehrheitlich die letzten formalen Voraussetzungen.

Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit, gibt in seinem Ministerium eine Pressekonferenz zur Impfstrategie der Bundesregierung. Foto: Kay Nietfeld/dpa
05.01.2021
«Schwere Phase der Pandemie»

Hat Gesundheitsminister Spahn «chaotische Zustände» bei der Impfstrategie in Deutschland zu verantworten? Zu der Frage schwelt ein Streit in der Regierungskoalition. Spahn weist die Vorwürfe aus der SPD zurück - und mahnt gemeinsames Handeln an.

FDP-Chef Christian Lindner will seine Partei nach der Bundestagswahl im Herbst in die Regierung führen. Darauf stimmen sich die Liberalen auch auf ihrem digitalen Dreikönigstreffen in Stuttgart ein.
05.01.2021
Christian Lindner zur FDP im Corona-Wahljahr

Diesmal trifft sich die FDP nur digital zu Dreikönig in Stuttgart. Parteichef Lindner will seine Partei auf einen Regierungseintritt nach der Bundestagswahl einschwören.

Österreichs Gesundheitsminister Rudolf Anschober informiert nach einem Treffen mit Vertretern der Parlamentsfraktionen die Medien: Das Land verlängert seinen Lockdown. Foto: Roland Schlager/APA/dpa
04.01.2021
Kein Freitesten

Wer einen Antigen-Test macht, sollte in Österreich ab 18. Januar wieder shoppen dürfen - so der ursprüngliche Plan. Auch die Lokale sollten nach langer Zwangspause wieder öffnen. Jetzt kommt es auf Druck der Opposition anders.

Tausende Covid-Patienten kämpfen in Krankenhäusern um ihr Leben.
04.01.2021
Coronapolitik im Superwahljahr

Mitten in der Pandemie beginnt das Superwahljahr. Wer nach Lockerungen ruft, kann sich profilieren. Das ist wohlfeil und gefährlich, meint unsere Kolumnistin Katja Bauer.

04.01.2021
Serie „Mein Jahr 2020“

Serie „Mein Jahr 2020“ (7): Ein ereignisreiches Jahr – beruflich wie privat – liegt hinter Rudolf Seifert und Möbel Seifert.  135 Jahre lang gibt es das ­traditionsreiche Acherner Möbelhaus schon. Das Jubiläum soll mit Kochevents und Sonderveranstaltungen gefeiert werden.

Der Lockdown soll wohl bis Ende Januar verlängert werden (Symbolbild).
04.01.2021
Coronavirus in Deutschland

Der Corona-Lockdown wird wohl bis zum 31. Januar verlängert. „Bis auf zwei Länder sind alle für Ende Januar“, hieß es aus Verhandlungskreisen.

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann setzt sich für eine vorsichtige Öffnung der Schulen ein. Aus anderen Ländern gibt es an dem Vorschlag Kritik. (Archivbild)
04.01.2021
Coronavirus in Deutschland

„Nicht vorstellbar“, „illusorisch“ - mit klaren Worten wenden sich Politiker gegen eine Öffnung der Schulen in der kommende Woche. Die zuständigen Länder diskutieren ein schrittweises Vorgehen.

Kein einziges Auto ist während der Corona-Pandemie auf der Autobahn A4 zu sehen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
04.01.2021
Analyse

Die Corona-Krise hat Menschen und Wirtschaft heftig zugesetzt - und die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland kräftig gedrückt. Ein längst abgeschriebenes Ziel wird nun wohl sogar übertroffen. Aber Experten mahnen: Eine Pandemie kann keine Klimapolitik ersetzen.

Australiens bevölkerungsreichste Stadt Sydney reagiert mit weiteren Maßnahmen auf den Anstieg bei neuen Corona-Fällen. Foto: Dan Himbrechts/AAP/dpa
02.01.2021
Nach Anstieg der Fälle

Sydney hat sich vorbildlich geschlagen im Kampf gegen das Coronavirus. Doch die Zahl der Infektionen steigt wieder an. Auch Südkorea reagiert und verzichtet zunächst auf eine Lockerung der Maßnahmen.

Der Handel rechnet nicht mit einem raschen Ende der coronabedingten Ladenschließungen in Deutschland. Foto: Tom Weller/dpa
02.01.2021
Corona-Pandemie

Der Handel fühlt sich in der Corona-Krise alleingelassen. Eine Wiedereröffnung der Innenstädte am 10. Januar erscheint zunehmend unwahrscheinlich. Und staatliche Hilfen kommen nicht an, klagt die Branche.

Erzwungene Entschleunigung: Der Stuttgarter Schlossplatz im Lockdown.
02.01.2021
Essay zur Corona-Krise

Die Corona-Pandemie ist eine Geduldsprobe für alle. Sie ist aber auch eine Gelegenheit, einmal grundsätzlichüber das atemberaubende Tempo unserer Zivilisation nachzudenken, das immer mehr Menschen überfordert.

01.01.2021
Corona-Krise

Wenn Restaurants geschlossen, Weihnachtsmärkte gestrichen sind und die meisten Menschen auf Reisen in Bus und Bahn pandemie-bedingt verzichten, gibt es kaum Bedarf für Taxifahrten.

Wer jetzt Weihnachtsgeschenke vor Ort wieder umtauschen will, sollte einige Dinge beachten.
31.12.2020
Umtausch in der Corona-Krise

Wie das Geschenk umtauschen, wenn die Läden zu sind? Kommt der Umtausch nach dem Lockdown zu spät? Was kann nicht mehr zurückgegeben werden? Wer jetzt Waren umtauschen will, sollte einiges beachten. Das gilt auch für Gutscheine.

31.12.2020
Ortenau

Maskenpflicht, Lockdown, Impfung: Das Jahr ging für viele schneller rum als erwartet. Doch wie war das Pandemie-Jahr in der Ortenau? Alle wichtigen Ereignisse – in Bildern.

Eine Frau geht durch die nahezu menschenleere Innenstadt von Frankfurt am Main. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
31.12.2020
«Ein langer Weg»

Bisher ist der Lockdown bis zum 10. Januar befristet. Doch noch ist bei den Infektionszahlen keine Trendwende in Sicht. Aber eine Lockerung ohne eine solche Entwicklung ist nach Ansicht von Ministerpräsidentin Schwesig nicht zu verantworten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Aufzeichnung ihrer Neujahrsansprache
30.12.2020
Neujahrsansprache der Kanzlerin

Gesundheitsminister Jens Spahn bittet um Geduld bei der Versorgung mit dem Corona-Impfstoff. Ein Ende des Lockdowns zu Jahresbeginn ist nicht in Sicht.

Monatelang standen 2020 die Theater leer, und noch ist kein Ende des Kultur-Lockdowns absehbar.
30.12.2020
Corona und Kultur

Die Länder wollen die Kultur so rasch wie möglich aus der Coronastarre holen. Die Kulturministerrunde strickt an Konzepten für den Ausstieg aus dem Lockdown. Erste Ideen gibt es schon.

Ein Schild weist in der Stuttgarter Innenstadt den Weg zu den Impfzentren.
30.12.2020
Suche nach Impf-Helfern

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) drängt den Bund dazu, die früheren Erleichterungen für 450-Euro-Jobs wieder zu gewähren. Beim Impfpersonal läuft eine Lohndebatte: Warum verdienen Ärzte so viel mehr?

30.12.2020
Feuerwerk

Kein Feuerwerksverkauf an Silvester – doch für Stephan Vogt ist in diesem Jahr noch viel mehr weggebrochen. Glücklicherweise ist seine Firma SAV Pyrotechnik auch bei Film und Fernsehen gefragt.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron kämpft in seinem Land weiter gegen die Infektionszahlen.
29.12.2020
Corona-Pandemie

Frankreich will die abendlichen Ausgangssperren in besonders betroffenen Corona-Gebieten weiter verschärfen. Das kündigte Gesundheitsminister Olivier Véran am Dienstag im Fernsehen an.

Vor allem die neue Variante des Coronavirus wird für die rasant steigenden Neuinfektionen verantwortlich gemacht. Millionen Menschen dürfen ihre Häuser nur in wichtigen Fällen verlassen. (Symbolbild)
29.12.2020
Stau vor den Notaufnahmen

Mehr als 40 000 Corona-Neuinfektionen an einem Tag haben die britischen Behörden jüngst gemeldet - Rekord seit Beginn der Pandemie. Das hat Folgen für Patienten und Pflegepersonal. Berichte von Medien und Augenzeugen ergeben das Bild einer schweren Krise.

Vielen Klinikien fehlt laut Deutscher Krankenhausgesellschaft das Geld aus der Regelversorgung. Foto: Soeren Stache/dpa/Symbolbild
29.12.2020
Begrenzte finanzielle Mittel

Coronabedinge Betriebseinschränkungen: Vielen Kliniken in Deutschland geht das Geld aus. Zwei Drittel aller Klinikbetreiber rechnen im Gesamtjahr 2020 mit Verlusten.

29.12.2020
Lahr

Eine ungewohnte Zuschauerrolle: „No name* – Das Muxical“ der inklusiven Tanzkompagnie Szene 2wei aus Lahr als Stream am heimischen Computer gesehen. 

Die CSU-Landesgruppe will sich für eine "Neueinsteiger-Prämie" von 5000 Euro für neue Pflegekräfte einsetzen. Foto: Felix Kästle/dpa/Symbolbild/Archiv
29.12.2020
«Neueinsteiger-Prämie»

Die CSU-Landesgruppe startet wie üblich mit einer Klausur ins neue Jahr - wegen Corona diesmal aber in Berlin und nicht im Schnee in Bayern. Die Pandemie wird auch eines der zentralen Themen sein.

Das Förderprogramm für den Schülerverkehr sei ein Teil des Rettungsschirms des Landes Baden-Württemberg für den öffentlichen Personennahverkehr.
29.12.2020
Schülerbeförderung

Um die Schülerbeförderung in Corona-Zeiten mit zusätzlichen Busse zu entzerren, gibt das Verkehrsministerium weitere 30 Millionen Euro. Das entsprechende Programm werde bis zu den Pfingstferien 2021 fortgesetzt.

Das Coronavirus sei kein im Labor erschaffenes Virus, es zeige aber die Gefahren, die es im Zusammenhang mit dem Einsatz biologischer Kampfstoffe gebe, sagt Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Foto: Francisco Seco/AP Pool/dpa
29.12.2020
Katastrophale Folgen

Die Corona-Pandemie führt in erschreckender Art und Weise vor Augen, welch katastrophale Folgen ein Einsatz von Biowaffen haben könnte. Ist die Nato darauf vorbereitet, dass sie mit einem Virus angegriffen werden könnte, das Hunderttausende Todesopfer fordert?

Die Corona-Impfungen sind angelaufen. Doch der weltweit begehrte Impfstoff ist knapp.
28.12.2020
Privilegien in Corona-Zeiten

Der Druck auf Impfunwillige wächst, aber ein Sonderrecht für Geimpfte wird es in absehbarer Zeit nicht geben, meint unser Kommentator Christoph Link.

Die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts bedeuten zwar kein Reiseverbot, sollen aber eine möglichst große abschreckende Wirkung auf Touristen haben.
28.12.2020
Hohe Infektionszahlen

Urlaub trotz Corona-Pandemie? Laut einer Umfrage glaubt nur jeder Zehnte daran, dass man im Sommer nächsten Jahres wieder überall Urlaub machen kann.

Das 0:6 in Sevilla gegen Spanien war der Tiefpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft um Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
28.12.2020
Im Zeichen von Corona

Thomas Müller bringt es auf den Punkt: «Daran möchte man sich nicht gewöhnen.» Spiele ohne Zuschauer, Stillstand. Keine Einnahmen. Der Sport in der Corona-Klaue. Was ein Spektakel-Jahr des Sports hätte werden können, wird zum Notprogramm mit Langzeitfolgen.

US-Präsident Donald Trump
28.12.2020
USA

Nun also doch: Donald Trump setzt seine Unterschrift unter das mühsam ausgehandelte Corona-Hilfspaket des Kongresses. Zuvor gab es für den US-Präsidenten scharfe Kritik – auch aus dem eigenen Lager.

Fritz Keller ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Foto: Arne Dedert/dpa
27.12.2020
Hoffen auf 2021

Der DFB nimmt viele Baustellen mit ins neue Jahr. Das Präsidium scheint zerstritten, auf der Nationalmannschaft lastet hoher Druck. Und ein Großprojekt verzögert sich. Doch Präsident Fritz Keller hofft auf 2021.

Bundesinnenminister Horst Seehofer nimmt an der wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt teil. Foto: Hannibal Hanschke/Reuters/Pool/dpa
27.12.2020
Reiserückkehrer im Fokus

Für die aktuell schwierige Lage in der Corona-Pandemie sieht der Innenminister die Verantwortung bei einigen Ministerpräsidenten. Die «angezogene Handbremse» reiche einfach nicht, betont Seehofer.

Monika Grütters sieht die Corona-Krise als Einschnitt. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
26.12.2020
Nächste Krise?

Die Corona-Krise zeigt die Verwundbarkeit auch der Kultur. Auf Seiten der Politik gibt es düstere Vorahnungen: Leere öffentliche Kassen sind nach Ende der Pandemie Vorboten für das nächste Desaster.

26.12.2020
Ortenau

Eigentlich hätte der Europa-Park am 1. Dezember in die klassische Wintersaison starten sollen – doch wegen Corona muss vorerst alles stillstehen. Nun gibt Geschäftsführer Roland Mack allen Europa-Park-Fans Hoffnung und verrät, wann der Park öffnen könnte.

 
26.12.2020
Coronavirus

Die britischen Behörden ziehen nach dem ersten Weihnachtstag die Zügel an. Millionen Engländer dürfen sich nur noch im Freien treffen. Nordirland geht bis Februar in den Lockdown.

Frauen, die in der Kosmetik-Branche angestellt sind, gehören im Corona-Jahr 2020 zu den Verlierern am Arbeitsmarkt.
26.12.2020
Wirtschaft

Die Corona-Pandemie hat deutliche Spuren am Arbeitsmarkt im Land hinterlassen. Es gibt mehr Arbeitslose, mehr Unsicherheit und weniger offene Stellen, sagt Christian Rauch, der Regionalleiter der Bundesagentur für Arbeit. Zwei Bevölkerungsgruppen gehören besonders zu den Verlierern in der Pandemie.

Klassisch: Warten auf einen Termin, hier im Potsdamer Rathaus. Foto: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa
26.12.2020
«Noch viel Arbeit»

Weniger Papierkram, mehr Transparenz und weniger Aufwand für Bürger. Die Digitalisierung der deutschen Verwaltung soll vieles einfacher und effizienter machen. Das ist allerdings ein Mammutprojekt.

Die Leipziger Buckmesse wurde im März 2020 abgesagt. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
25.12.2020
Rückblick - Ausblick

Oscars erst im April und auch sonst vieles anders: Nach dem wegen Corona völlig durcheinandergewirbelten Corona-Jahr 2020 soll 2021 wieder etwas normaler werden. Wie sicher kann das sein?

Seit Corona ein fast schon gewohntes Bild in Deutschlands Sportarenen: Leere Ränge und Geisterspiele. Foto: Ina Fassbender/AFP-Pool/dpa
24.12.2020
Rückblick

Die Allesgewinner vom FC Bayern, klar, aber auch andere wie der «Sportler des Jahres» Draisaitl oder eine überraschende Golferin gehören zu den Gewinnern 2020. Unter den Verlierern tummeln sich drei Fußball-Trainer. Das Coronavirus spielt auch eine große Rolle.

Wird es für mehr Pflegekräfte einen Corona-Bonus geben als bisher? Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will darüber nachdenken.
23.12.2020
Corona-Prämie für Pflegekräfte

Der Gesundheitsminister musste viel Kritik dafür einstecken, dass nur etwa 20 Prozent der deutschen Krankenhäuser von dem Corona-Bonus profitieren sollen. Jetzt will Jens Spahn (CDU) nachbessern.

Wie die Schulen nach dem 10. Januar ins neue Jahr starten, ist bisher weitgehend offen. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
23.12.2020
Lockdown-Verlängerung droht

In den meisten Familien kehrt nun erst einmal Weihnachtsruhe ein. Entspannt ins neue Jahr geht es für viele aber diesmal wahrscheinlich nicht. Denn nach den Ferien droht eine Verlängerung des Lockdowns mit Einschränkungen an Schulen und Kitas.

22.12.2020
Dinieren in Corona-Zeiten

Auf gute Resonanz stößt die örtliche Facebook-Gruppe Wohnmobil-Dinner. Das „Landglück“ in Nesselried macht damit gute Erfahrungen.

Wie hoch, und ob überhaupt ein Bonus bezahlt wird, hängt davon ab, wie viele Corona-Patienten ein Krankenhaus in der ersten Welle hatte (Symbolbild).
22.12.2020
Geldprämie in der Pandemie

Gerade einmal 20 Prozent der deutschen Kliniken kommen in den Genuss des von den gesetzlichen Krankenkassen finanzierten Bonusprogramms. Die Beträge, die dabei ausbezahlt werden sind sehr unterschiedlich.

22.12.2020
Lahr

Der 52-jährige Wolfgang Richter möchte gerne wieder Spiele des SC Freiburg direkt im Stadion sehen. Auch als Vorsitzender der Rockwerkstatt musste er so manche Änderung in Kauf nehmen. 

22.12.2020
Betriebsversammlung von WeberHaus

Während Coronaandere Unternehmen stark im Mitleidenschaft zog, profitierte Weber-Haus auch 2020 von einer starken Nachfrage. Das wurde in einer Videobotschaft von Betriebsrat und Geschäftsleitung klar.

21.12.2020
Offenburg

Achim Kirsche, Geschäftsführer der City Partner Offenburg, bilanziert im OT-Gespräch das Weihnachtsgeschäft. Noch sei nicht klar, wie viel Einzelhändler die Krise letztlich überstehen. 
 

Nach der Entdeckung einer hoch ansteckenden Variante des Coronavirus in Großbritannien haben die Behörden die Sicherheitsvorkehrungen am Stuttgarter Flughafen erhöht.
21.12.2020
Mutiertes Coronavirus

Die Baden-Württembergische Landesregierung plant keine weiteren Einschränkungen aufgrund des mutierten Coronavirus. Das Gesundheitsamt bestätigt, dass alle Passagiere, die noch am Sonntagabend am Stuttgarter Flughafen gelandet sind, negativ seien.

Aufgrund einer neuen Coronavirus-Variante ist der Flugverkehr zwischen Deutschland und Großbritannien untersagt.
21.12.2020
Mutiertes Coronavirus

Seit Mitternacht ist der Flugverkehr zwischen Deutschland und Großbritannien nicht mehr erlaubt. Für 77 Reisende, die in der Nacht noch am Berliner Flughafen gelandet sind, wurden Feldbetten aufgestellt.

Die Gewerkschaft Verdi hat zu Streiks bei Amazon ausgerufen.
21.12.2020
Streik bei Amazon

Etwa 500 Mitarbeiter des Internetriesens Amazon streiken für bessere Arbeitsbedingungen. Das Unternehmen weist die Vorwürfe zurück.

Auch am Flughafen Stuttgart ist die Einreise aus Großbritannien und Nordirland eingeschränkt.
21.12.2020
Neue Coronavirus-Variante

Eine neue Variante des Coronavirus sorgt kurz vor Weihnachten für Sorge und Chaos im europäischen Reiseverkehr. Auch am Flughafen Stuttgart gilt das Einreiseverbot der Regierung.

Harter Lockdown: In London und im Süden Englands gibt es an Weihnachten strenge Beschränkungen.
20.12.2020
Neue Variante des Coronavirus in Großbritannien

Eine gefährliche neue Variante des Coronavirus breitet sich auf der Insel aus. Premier Boris Johnson hebt die für Weihnachten geplanten Erleichterungen zum Teil auf. Der Brexit-Vertrag steht immer noch aus.

Ein verbot von Flügen aus Großbritannien steht zur Debatte.
20.12.2020
Coronamutation in Großbritannien

Grenzen zu schließen hat viele Nachteile. Trotzdem kann es notwendig und richtig sein. Wichtig ist die Frage, wo und wie Grenzen gezogen werden, kommentiert Christian Gottschalk.

Die Produktion bei VW in Shanghai läuft – wie auch bei anderen deutschen Firmen.
20.12.2020
Deutsche Firmen sind in China auf Erholungskurs

Eine Umfrage zeigt: Das Geschäft deutscher Firmen in China läuft wieder gut, dank der gebannten Infektionsgefahr in der Volksrepublik.

In den Niederlanden dürfen keine Flugzeuge mehr aus Großbritannien landen.
20.12.2020
Neue Variante des Coronavirus

Um die Ausbreitung einer in Großbritannien aufgetretenen neuen Variante des Coronavirus zu verhindern, dürfen aus dem Königreich kommende Passagiermaschinen vorerst nicht mehr in den Niederlanden landen.

Die Landesregierungen machen in der Krise zum Teil enorm hohe neue Schulden. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa
20.12.2020
Umfrage

Die Corona-Pandemie könnte innerhalb des nächsten Jahres überwunden werden. Doch die Bundesländer werden die Folgen der Krise noch über Jahrzehnte spüren. Neue Schulden in Rekordhöhe engen die finanziellen Spielräume für lange Zeit ein.

Unionsfraktionsvize Andreas Jung (CDU) spricht im Bundestag. Foto: Kay Nietfeld/dpa/Archivbild
19.12.2020
Unterstützung der Innenstädte

Die Corona-Pandemie droht in Deutschlands Innenstädten deutliche Spuren zu hinterlassen. Der Einzelhandel hat mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen, gerade kleinere Läden fürchten um ihre Existenzen. Profitiert hat vor allem der Onlinehandel. Die Unionsfraktion will nun einen Ausgleich schaffen.

Die Lage in der Bundesrepublik entspannt sich vorerst nicht (Archivbild).
19.12.2020
Wieder mehr als 30.000 Corona-Neuinfizierte

In Deutschland haben sich am dritten Tag in Folge mehr als 30.000 Menschen neu mit dem Coronavirus angesteckt. Bedeutet das, dass die aktuellen Einschränkungen über den 10. Januar hinaus verlängert werden?

19.12.2020
Lahr

Das Ordnungsamt der Stadt Lahr verweist auf das Sortiment der Filiale am Schlossplatz. Wer überwiegend Drogerieartikel oder Lebensmittel anbietet, darf auch Schreibwaren verkaufen.

Der Mittelstand schlägt wegen vieler drohender Insolvenzen Alarm. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
19.12.2020
Mittelstand schlägt Alarm

Die Hilfen der Regierung für die Corona-geplagte Wirtschaft werden oft als zu schleppend umgesetzt kritisiert. Auch der Mittelstand schlägt Alarm.

Zusammengestapelte Stühle vor einem geschlossenen Geschäft. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/Archiv
19.12.2020
Wirtschaftsministerium

Der erneute harte Lockdown trifft viele Unternehmen hart. Nach massiver Kritik wegen zu langsamer Auszahlungen sollen nun die Dezember-Hilfen bald fließen.

18.12.2020
Coronavirus

Der Großteil des Offenburger Einzelhandels ist seit Mittwoch geschlossen und versucht mit Lieferungen zumindest einen Teil des Weihnachtsgeschäfts zu retten. Unter anderem die Öffnung des „Müller“ sorgt jedoch für Unmut. 
 

Die Bundesregierung hatte wegen des Teil-Lockdowns im November und Dezember für betroffene Firmen etwa in der Gastronomie Hilfen angekündigt. (Symbolbild)
18.12.2020
Firmen in der Corona-Krise

Es gebe noch einige Fragen zu klären, bevor die Dezemberhilfen die Firmen in der Corona-Krise erreichen. Ein Datum, ab wann die Hilfen beantragt werden können, wurde noch nicht genannt.

Im Gegensatz zu anderen Ländern stehen im Südwesten 80 Prozent der Ganztagesangebote für Grundschulkinder unter kommunaler Aufsicht. (Symbolbild)
18.12.2020
Ganztagsbetreuung im Südwesten

In der Frage um Fördermittel für den Ausbau schulischer Ganztagsbetreuung soll ein konstruktives Gespräch zwischen Bund und Land stattgefunden haben. In Baden-Württemberg gibt es nämlich eine Sondersituation.

Die geltende Corona-Verordnung erlaubt, dass Geschäfte mit sogenanntem Mischsortiment weiter alle Waren anbieten. (Symbolbild)
18.12.2020
Unmut der Händler im Lockdown

Eigentlich gilt für den Einzelhandel ein weitgehender Lockdown. Bei einer Drogeriemarktkette wie in Ulm gehen trotzdem weiter Computerspiele und Plüschteddys über die Warentheke. Sehr zum Unmut anderer Händler.

18.12.2020
Interview

Vom Lahrer Ermittler-Duo Kreidlinger & Bäuerle wird es am ersten Weihnachtstag pandemiebedingt keinen neuen Film geben. Im Interview sprechen beide über die Absage des Drehs, alternative Beschäftigungen und die Zukunft.

Deutschland befindet sich seit dem 16.12.2020 im erneuten Lockdown. Foto: Fabian Strauch/dpa
18.12.2020
Maßnahmen brauchen Zeit

«Mein Gefühl ist, dass es mit diesem Lockdown über den 10. Januar hinausgehen wird.» Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans meint, im Januar werde es mit Sicherheit» zu früh sein, um großflächig zu lockern.

Nur wenige Fluggäste sind in der Abflughalle im Terminal 2 am Flughafen Hamburg. Foto: Christian Charisius/dpa
18.12.2020
Corona-Krise

Flugreisen gibt es so gut wie nicht mehr. Die zweite Corona-Welle hat die Terminals leer gefegt, mitunter sinkt die Passagierzahl auf Null. In einem Bereich aber sind Flüge gefragt.

Kretschmer warnte vor Panikmache in der ernsten Corona-Situation in Sachsen. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa
17.12.2020
Keine Abriegelung geplant

Immer neue Schlagzeilen verunsichern Menschen in der Corona-Krise. Deshalb mahnt Sachsens Regierungschef zur Besonnenheit. An niedergelassene Ärzte ergeht ein wichtiger Appell in Richtung Krankenhäuser.

Die Freihaltepauschale sei so ausgelegt, dass etwa die Hälfte der Krankenhäuser, die in der ersten Welle die Behandlung der Covid-19-Patienten übernommen hätten, leer ausgehen. (Symbolbild)
17.12.2020
Corona-Hilfe des Bundes

Die Corona-Hilfe des Bundes reicht aus Sicht eines Klinikverbandes nicht aus, um die Behandlung von Corona-Patienten abzusichern. Allen Krankenhäusern, die Covid-19-Fälle behandeln, müsse der Bund unter die Arme greifen.

17.12.2020
Doppelhaushalts

In der letzten Sitzung des Gemeinderats 2020 hat Oberbürgermeister Toni Vetrano den Entwurf des Doppelhaushalts 2021/ 2022 präsentiert. Wie groß das Haushaltsloch ist, in welche Projekte investiert wird und was der Kehler Rathauschef dazu meinte.

Während der Corona-Pandemie haben bundesweit die Paketzusteller die Hände voll. Foto: Jan Woitas/zb/dpa
17.12.2020
YouGov-Umfrage

Geschlossene Läden und die Angst vor einer Corona-Ansteckung beim Einkaufen haben mehr Bundesbürger als sonst dazu veranlasst, ihre Weihnachtspakete mit der Post zu verschicken.

Eine ausgesetzte Katze sitzt in ihrem Käfig im Tierheim: Viele Tierheime verhängen vor Weihnachten nach einem Corona-Jahr mit deutlich erhöhter Nachfrage einen Vermittlungsstopp.
17.12.2020
Tierheime in der Corona-Krise

Im Pandemie-Jahr war die Nachfrage nach Haustieren groß. Zu Weihnachten verhängen viele Tierheime nun einen Vermittlungsstopp.

Der Rettungsschirm für ÖPNV in Baden-Württemberg wird 2021 fortgeführt. Es gelte, Insolvenzen zu vermeiden, so die Landtagsabgeordnete Elke Zimmer. (Archivbild)
17.12.2020
ÖPNV in Baden-Württemberg

Der Öffentliche Personennahverkehrsoll soll auch im kommenden Jahr unterstützt werden. Für betroffene Busunternehmen bedeute dies eine Überbrückungshilfe von 65 Millionen Euro für die ersten Monate.

Die Türen der Ferienwohnungen im Ortenaukreis bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Von der Stilllegung des Tourismus im Ortenaukreis sind knapp 22 000 Menschen betroffen.
17.12.2020
Ferienwohnungen im Lockdown

Die Einkommen von fast 22 000 Menschen hängen vom Tourismus im Ortenaukreis ab. Nur die wenigsten Privatvermieter von Ferienwohnungen können auf staatliche Hilfen setzen.

Die Gemeinde Rust hängt finanziell vom Europa-Park als größtem Gewerbesteuerzahler ab. Die Schließung des Vergnügungsparks bringt die Kommune deshalb in Schwierigkeiten.
17.12.2020
Die Folgen der „Monokultur“

Die Gemeinde Rust – die finanziell zu einem Großteil vom Europa-Park abhängt – ist nach dem Einbruch der Gewerbesteuer blank. Die Rücklage musste fast vollständig aufgebraucht werden. Das Problem: Rust hat Projekte in der Pipeline, die nicht gestoppt werden können.

Viele Intensivstationen arbeiten derzeit am Limit.
16.12.2020
Exklusiv: die Impf-Verordnung des Bundes

Die Impfverordnung des Bundes regelt, wer als Erstes geschützt wird. Vorrang genießen über 80-Jährige, Pfleger und Ambulanzen.

Jens Spahn spricht während der Aktuellen Stunde. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
16.12.2020
Flexibles Vorgehen

Erste Corona-Impfungen sollen wohl noch vor dem Jahreswechsel losgehen können. Alle Rahmenbedingungen dafür sollen bald stehen. Im Bundestag wird Kritik laut, wie Impf-Prioritäten bestimmt werden.

16.12.2020
Haslacher Einzelhändler ärgert sich

Daniel Kienzler von Sport Sandhas spricht mit einem Facebook-Post vielen Händlern, aber auch Kunden aus der Seele. In seinem Beitrag ärgert er sich über das Verbot des Abholservices für Einzelhändler. Warum er zugleich nicht mit finanziellen Hilfen rechnet.

Das Programm „Start-up BW Pro-Tect“ soll helfen, Liquiditätsengpässe von Start-up bis zur nächsten Finanzierungsrunde zu überbrücken. (Symbolbild)
16.12.2020
Coronakrise in Baden-Württemberg

Start-ups in Baden-Württemberg, die die Krise bis jetzt überwunden haben, sollen weiterhin vom Land unterstützt werden.

Eine Maske zur Beatmung auf einer Intensivstation eines Klinikums. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
16.12.2020
Klinik in Sachsen

Haben in einem Krankenhaus in Zittau Ärzte entscheiden müssen, welchen Patienten sie zu erst helfen? Berichten zufolge soll dies bereits mehrfach vorgekommen sein, weil nicht genug Beatmungsbetten zur Verfügung standen.

Silvesterfeiern im kleinen Kreis sind auch im Corona-Jahr in Baden-Württemberg möglich. (Symbolfoto).
16.12.2020
Neue Corona-Verordnung in Baden-Württemberg

Ursprünglich war es alleinstehenden Personen quasi untersagt, im Kreis der Familie oder bei Freunden ins neue Jahr 2021 zu starten. Doch die Landesregierung hat ihre Corona-Verordnung angepasst.

Das Schild mit der Aufschrift „Sorry we are CLOSED“ hängt in einem Buchladen in Berlin hinter einer Tür. In Deutschland tritt zur Eindämmung der Corona-Pandemie der harte Lockdown in Kraft. Die meisten Geschäfte, Schulen und Kitas werden dafür geschlossen.
16.12.2020
Corona-Krise in Deutschland

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery erwartet, dass der seit Mittwoch geltende harte Corona-Lockdown in Deutschland über den 10. Januar hinaus verlängert wird.

Das Kultusministerium sieht die Kitas im Land gut für die Notbetreuung vorbereitet.
16.12.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Die Einrichtungen im Land erreichten erst am Dienstag eine ausführlichere Handreichung zur Umsetzung der Notbetreuung durch das Kultusministerium – einen Tag vor dem Lockdown.

Die Hoffnung der Politik ist, dass man die sozialen Kontakte durch den Lockdown so weit senken kann, dass sich deutlich weniger Menschen anstecken.
16.12.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Frei nach Rilke: Wer jetzt keinen Haarschnitt hat, der kriegt auch keinen mehr. Der Corona-Lockdown legt sich übers Land, fast alles macht dicht für dreieinhalb Wochen. Geschenke fürs Weihnachtsfest kann man nur noch online bestellen und sich liefern lassen.

Eine Frau arbeitet mit Hörschutz im Homeoffice. Wer während der Corona-Krise von zu Hause arbeitet, soll seine Ausgaben leichter in der Steuererklärung geltend machen können. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
16.12.2020
Fragen und Antworten

In Zeiten einer Pandemie bleibt man am besten zuhause, das gilt auch für die Arbeitszeit. Für viele ist Homeoffice in diesem Jahr deshalb zum Alltag geworden. Jetzt soll sich das auch bei den Steuern auswirken - allerdings nur befristet und auch nicht für alle.

In der U-Bahn-Station Marienplatz in München ist niemand unterwegs. In ganz Deutschland hat der harte Lockdown begonnen. Foto: Sven Hoppe/dpa
15.12.2020
Harte Einschränkungen

Schulen und Kitas dicht, der Einzelhandel weitgehend geschlossen: Zum zweiten Mal in diesem Jahr wird das öffentliche Leben in Deutschland drastisch eingeschränkt. Ziel ist es, die Corona-Welle zu brechen.

15.12.2020
Corona-Krise

Das wars: Für viele Kehler Einzelhändler ist ab heute Abend das Weihnachtsgeschäft beendet. Es gibt aber dennoch Möglichkeiten, sie zu unterstützen. 

Mit der Entscheidung wolle man lange Schlangen vor den Geschäften und damit zusätzliche Kontakte unbedingt vermeiden. (Archivbild)
15.12.2020
Lockdown in Baden-Württemberg

Abholangebote im Handel sind während des harten Corona-Lockdowns von diesem Mittwoch an bis 10. Januar verboten. Dagegen dürfen die Händler weiter selber liefern oder liefern lassen.

Willkommen Neujahr! So bunt und laut wie an Silvester 2019 wird es in diesem Jahr sicherlich nicht im Stuttgarter Talkessel werden.
15.12.2020
Böllerei und Party (fast) untersagt

Das neue Jahr 2021 werden die Menschen hierzulande eher still und im kleinen Kreis begrüßen müssen. Alles, was der Allgemeinheit so Freude macht, wie die Böllerei oder die Silvesterparty, wurde wegen des Shutdowns mehr oder weniger untersagt.

Die Zahl der ankommenden Gäste schrumpfte im Vorjahresvergleich um 42,9 Prozent auf 8,0 Millionen. (Symbolbild)
15.12.2020
Tourismus in Baden-Württemberg

Der Tourismus in Baden-Württemberg zieht Bilanz: Weniger Gäste in einem Sommerhalbjahr gab es im Südwesten zuletzt 1997, weniger Übernachtungen in diesem Zeitraum seit der Wiedervereinigung noch nie.

RKI-Präsident Lothar Wieler sieht die Gefahr, dass sich die Corona-Lage weiter verschlimmert. Foto: Tobias Schwarz/AFP/Pool/dpa
15.12.2020
«Ergebnis von Sorglosigkeit»

Die Corona-Lage in Deutschland ist nach Einschätzung des Robert Koch-Instituts (RKI) so ernst wie nie zuvor in der Pandemie.

15.12.2020
Lahr

Lahr reagiert auf die Schließung der Kitas und Schulen. Eine Notbetreuung wird für einige Gruppen eingerichtet. An den regulären Schließtagen wird festgehalten.

15.12.2020
Corona-Lockdown in Baden-Württemberg

Einen Tag vor dem Lockdown haben Journalisten Gelegenheit, Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann zu aktuellen Themen zu fragen, darunter auch die Coronapandemie. Wir berichten in einem Liveticker.

15.12.2020
Lahr

Da die Corona-Zahlen steigen, muss der Einzelhandel ab Mittwoch bis auf wenige Ausnahmen schließen. Einzelhändler und Friseure sind vom harten Lockdown betroffen und berichten vom Kundenandrang. 

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Sozialminister Manfred Lucha geben am Dienstag eine Pressekonferenz.
15.12.2020
Vor dem Lockdown in Baden-Württemberg

Es ist der Tag vor dem Lockdown: das vorerst letzte Mal Schulunterricht für viele und die letzten Weihnachtseinkäufe stehen auch an. Die Regierung verteidigt die harten Auflagen und sieht sich Kritik ausgesetzt.

15.12.2020
"Eine totale Katastrophe"

Dem Einzelhandel fehlen in der Corona-Zeit und beim neuerlichen Lockdown mit unsicherem Ausgang vor allem die Perspektiven. Das könnte viele zur Geschäftsaufgabe veranlassen, fürchtet der IHK-Hauptgeschäftsführer. Und was sagen die Händler in der Region?

15.12.2020
Philipp Schäfer zum Lockdown

Gerade für die Einkaufstadt Achern bedeutet der Lockdown des Einzelhandels einen schweren Schlag. „Achern aktiv“-Chef Philipp Schäfer hofft, dass die gesamte Gesellschaft mitzieht.

Frank Plasberg diskutiert über Heiligabend bei Durchzug und im kleinen Familienkreis.
15.12.2020
ARD-Talkshow „Hart aber fair“

Weihnachten 2020 im Shutdown – wie kann das gehen? In der ARD-Talkshow „Hart aber fair“ geht es vor allem um die vordergründigen Sorgen der Menschen. Aber kurz vor Schluss wird es doch noch hochpolitisch, obwohl nur ein Politiker mitredet.

14.12.2020
Lockdown ab Mittwoch

Gerade als das Weihnachtsgeschäft richtig Fahrt aufgenommen hat, wird der Offenburger Einzelhandel ausgebremst. Ab Mittwoch ist Schluss – und die Sorgen der Inhaber wachsen damit immer weiter.

"Online-Abholung" bietet dieses Geschäft in Stuttgart. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
14.12.2020
Bestellungen im Internet

Der neue Lockdown ist für viele Händler in den Fußgängerzonen eine Katastrophe. Die Branche fordert eine Alternative, die zumindest einen Teil des Geschäfts sichern könnte.

Um den Kundenansturm vor dem Lockdown zu bewältigen, verlängern viele Friseure an den letzten beiden Tagen ihre Öffnungszeiten. (Symbolbild)
14.12.2020
Kurz vor dem Corona-Lockdown

Weihnachten zählt auch bei den Friseuren als umsatzreiche Zeit. Alle wollen vor den Feiertagen noch einmal die Haare schön – in diesem Jahr bleibt durch den kommenden Lockdown nicht mehr viel Zeit dafür.

Der EU sollen bis Ende 2027 rund 1,8 Billionen Euro zur Verfügung stehen. 750 Milliarden Euro sind für die Corona-Hilfen eingeplant. (Symbolbild)
14.12.2020
Nach Ende der Blockade durch Ungarn und Polen

Die EU hat die notwendigen und wichtigen Beschlüsse für die künftigen Gemeinschaftshaushalte und die milliardenschweren Corona-Hilfen gefasst.

Die Händler setzen nun darauf, bis zur Schließung am Mittwoch noch einmal gute Geschäfte zu machen. (Symbolbild)
14.12.2020
Corona-Lockdown in Baden-Württemberg

Manche Händler machen in der Weihnachtszeit bis zu 40 Prozent ihres Jahresumsatzes. Die Stimmung unter ihnen sei demnach nun „furchtbar verzweifelt“, so die Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbandes, Sabine Hagmann.

14.12.2020
Lahr

Rund 30 Gäste nahmen an einer Zoom-Konferenz teil, zu welcher zwei SPD-Landtagskandidaten eingeladen hatten. Bei der digitalen Diskussion zum Unterricht in Corona-Zeiten verweisen Eltern und Schulleiter auf diverse Probleme im Bildungsbereich.

„Man hätte längst ohnehin leerstehende Veranstaltungsorte als Impfzenten herrichten, zusätzliches Personal für die Verabreichung des Impfstoffes schulen und Impfverzeichnisse anlegen können“, so die Kritik der FDP. (Symbolbild)
14.12.2020
Impf-Strategie gegen das Coronavirus

Wer kann sich wann impfen lassen? In Zeiten der Corona-Pandemie ist das eine Entscheidung mit weitreichenden Konsequenzen. Trotzdem herrscht in der Bevölkerung noch eine gewisse Ratlosigkeit.

„Die Pandemie verstärkt bestehende soziale Schlagseiten“, erklärte die wissenschaftliche Direktorin des WSI-Instituts, Bettina Kohlrausch. (Symbolbild)
14.12.2020
Studie zu Corona-Krise

Die Sorgen der Bürger um die wirtschaftliche Lage und den gesellschaftlichen Zusammenhalt haben sich verschärft. Als Folge hat auch die Zustimmung zum Krisen-Management der Bundesregierung abgenommen.

14.12.2020
Lahr

Die Orgelvesper in der Stiftskirche am Samstag verlief wohltuend anders als in den vergangenen Jahren aufgrund des coronabedingten kleinen Rahmens.

14.12.2020
Lahr

Im Zuge des harten Lockdowns müssen Geschäfte von Mittwoch an schließen. Am Samstag war noch wie gewohnt geöffnet – der Andrang blieb aus, doch die Unsicherheit bei Händlern und Kunden ist groß.

14.12.2020
Aktionsplan vorgestellt

Der innerstädtische Einzelhandel liegt nach Einschätzung von IHK und Handelsverband coronabedingt auf der Intensivstation. Mit einem Aktionsplan wollen beide die Innenstädte am Leben halten.

Menschenleer ist eine der Haupteinkaufsstraßen in Wismar. Hier findet sonst jedes Jahr im Dezember der Weihnachtsmarkt statt. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa
14.12.2020
Vor dem Lockdown

Plötzlich sind sich alle einig - im Kampf gegen die Corona-Pandemie braucht es eine Notbremse. Nach den Beratungen zieht Vize-Kanzler Olaf Scholz einen Vergleich mit einem Vulkan, die Opposition will eine Perspektive für die Zeit nach dem Lockdown.

Nächtliche Ausgangssperren, längere Schulferien oder ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit - in mehreren Bundesländer kommen schärfere Regeln. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
12.12.2020
Altmaier warnt

Am Sonntag wollen sich Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden sie einen Lockdown beschließen. Unklar ist vor allem, ab wann dieser gelten wird.

12.12.2020
Im nächsten Jahr bleibt vieles dezentral

Die von Ministerpräsident Winfried Kretschmann verkündeten Ausgangssperren und Verschärfungen bedeuten auch das Aus für den Weihnachtsmarkt in Offenburg. Die Händler sind dankbar für die Zeit.

12.12.2020
Lahr

Die Vereine und Corona: Heute spricht Hans Gänshirt vom Turnverein Friesenheim darüber, wie der Verein auf die Einschränkungen reagiert und welche Konsequenzen das hat.

12.12.2020
Wegen Corona

Die gewohnte Gengenbacher Fasend wird es im nächsten Jahr nicht geben. Alle großen Termine wie Umzug und Heiterer Abend sind wegen Corona abgesagt. Und Michael Armbruster bleibt Zunftmeister nach der vorgezogenen Neuwahl des Narrenrats.

Da geht’s lang – Ministerpräsident Winfried Kretschmann stimmt Baden-Württemberg auf weitere Einschränkungen wegen der Coronakrise ein.
11.12.2020
Ausgangsbeschränkungen wegen Coronakrise

Die Corona-Krise erzwingt die nächste scharfe Bremsung. Die Frage ist: Was kommt danach?

Wann im Europa-Park wieder Besucher empfangen werden dürfen, ist ungewiss.
11.12.2020
Europa-Park

Der Europa-Park ist in diesem Jahr über weite Strecken verwaist. Die Gemeinde Rust – die finanziell von dem Vergnügungspark abhängt – ist nach dem Einbruch der Gewerbesteuer blank.

Der Einzelhandel darf vorerst weiterhin öffnen (Symbolbild).
11.12.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg gelten ab Samstag zwar Ausgangsbeschränkungen, sowohl der Einzelhandel als auch Schulen und Kitas sollen aber weiterhin geöffnet bleiben. Am Sonntag könnte aber schon wieder eine andere Entscheidung fallen.

Wenn ein härterer Lockdown beschlossen wird, werden auch die Schulen davon betroffen sein.
11.12.2020
Coronavirus in Deutschland

Die immer weiter steigenden Corona Neuinfektionen könnten bald dazu führen, dass der Regelbetrieb an Schulen in ganz Deutschland eingeschränkt wird.

Der Handel fürchtet im Fall eines harten Lockdowns schwere wirtschaftliche Folgen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
11.12.2020
Fatale wirtschaftliche Folgen

Kommt der harte Lockdown noch vor Weihnachten? Noch ist die politische Entscheidung nicht gefallen, doch der Handelsverband warnt vor schwerwiegenden Folgen.

Der Wirtschaftsminister hofft auf eine schnelle Hilfe für die Unternehmen.
11.12.2020
Peter Altmaier

Wenn es zu einem harten Lockdown kommt, will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mehr Geld für Unternehmen bereitstellen.

11.12.2020
Lahr

In der Pandemie erfahren Einrichtungen, die Menschen mit psychischen Problemen helfen, mehr Zulauf. Corona habe viele Krisen ausgelöst, erklären die Hilfsgemeinschaften.

Verfolgen die europäischen Länder eine falsche Corona-Strategie? Das glaubt Boris Palmer von den Grünen.
11.12.2020
Boris Palmer

Grünen-Politiker Boris Palmer ist der Meinung, dass die europäischen Länder die falsche Strategie in der Corona-Pandemie verfolgen. Besser würden es Länder wie Taiwan oder Südkorea machen.

In Deutschland sind weitere 598 Menschen an oder mit Corona gestorben.
11.12.2020
Coronavirus in Deutschland

In Deutschland schnellen die Coronazahlen in die Höhe. Fast 30.000 Menschen haben sich in den letzten 24 Stunden neu mit dem Virus infiziert. Nun werden die Forderungen nach einem härteren Lockdown lauter.

Kommt vor Weihnachten doch noch der harte Lockdown?. Foto: Nicolas Armer/dpa
11.12.2020
Steigende Infektionszahlen

Ziehen die Bundesländer schon vor Weihnachten die Notbremse, um die grassierende Corona-Pandemie einzudämmen. Der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz geht von einem harten Lockdown ab dem 4. Advent aus.

Keine Gäste: Baden-Württemberg will das öffentliche Leben im Land weiter herunterfahren. Foto: Sebastian Gollnow/dpa
11.12.2020
Corona-Pandemie

Winfried Kretschmann will das anvisierte Bund-Länder-Treffen nicht mehr abwarten. Das Coronavirus breitet sich mit voller Wucht aus - auch in Baden-Württemberg. Die grün-schwarze Regierung reagiert und plant neue massive Einschränkungen für das ganze Land.

Ein Bild aus dem Jahr 2017.
10.12.2020
Ausgangssperre in Frankreich

Wegen der Corona-Pandemie dürfen die Franzosen den Jahreswechsel nicht im Freien feiern: Die Regierung verhängte für Silvester eine nächtliche Ausgangssperre.

Nur in den extremen Corona Hotspots soll es Fernunterricht für ältere Schüler geben. Damit ist nicht jeder zufrieden.
10.12.2020
Fernunterricht in Baden-Württemberg

Je stärker die Corona-Zahlen steigen, desto mehr stellt sich wieder die Frage: Schulen offenhalten oder schließen? Ministerin Susanne Eisenmann wehrt sich gegen Schließungen und muss dafür Kritik einstecken. Nur in den besonders betroffenen Hotspot-Regionen soll es Fernunterricht für ältere Schüler geben.

Lässt sich Weihnachtsstimmung auch in den Sommer versetzen?
10.12.2020
Weihnachten und Corona

Weihnachten ist ein Problem für die Corona-Politik. Wäre es nicht besser, das Fest der Feste zu verschieben?

Das BHZ in Feuerbach macht Krippen und lustige „Männle“. Weil die Weihnachtsmärkte dieses Jahr ausfallen, kann man die Produkte im Internet bestellen. Oder beim Garagenverkauf in Stuttgart-Feuerbach erwerben.
10.12.2020
Kolumne „Familiensache“

Und wie machen Sie das am 24. Dezember? Unsere Autorin Anja Wasserbäch fragt sich, wie man Weihnachten feiern soll.

Die Buchverkäuferin Marie-Christine Thieblement ist eine von 227 Bouquinistes in Paris. Seit Jahrzehnten verkauft sie ihre Kunstbücher an der Seine, die die Pandemie macht ihr das Leben besonders schwer.
10.12.2020
Corona-Tristesse in Paris

Viele der berühmten Buchhändler an der Seine leben schon jetzt am Existenzminimum, doch nun kämpfen sie auch noch mit den Folgen der Pandemie

Will hart Durchgreifen: Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).
10.12.2020
Winfried Kretschmann

Neue Höchstwerte bei den Corona-Neuinfektionen und immer mehr Corona-Hotspots im Südwesten veranlassen Winfried Kretschmann drastischere Maßnahmen zu formulieren.

Nach Weihnachten könnte es ruhig werden, wie hier in Dresden auf dem Neumarkt vor der Frauenkirche.
10.12.2020
Neue Höchstzahl bei Infektionen

Immer mehr Bundesländer sind bereit für zusätzliche Einschnitte nach Weihnachten. Eine Abstimmung darüber könnte bereits am Sonntag stattfinden.

10.12.2020
Mittleres Kinzigtal

Viele Betriebe, die ihre Liquidität nach der Corona-Schließung im Frühjahr innerhalb der drei beantragten Monate wieder aufholen konnten, müssen die Soforthilfe jetzt zurückzahlen. Zwei Friseurmeister aus dem Kinzigtal berichten.

Markus Söder spricht sich für einen "kompletten Lockdown" von Weihnachten bis zum 10. Januar aus. Foto: Peter Kneffel/dpa
10.12.2020
Corona-Pandemie

Die Zahl der Corona-Toten steigt, das Personal in Kliniken und Pflege arbeitet am Anschlag. Bayern und Sachsen als Länder mit hohen Infektionszahlen sind nun mit verschärften Maßnahmen vorgeprescht. Ziehen die anderen Länder nach?

09.12.2020
Wirtschaft

Die Pandemie hat den Luftverkehr weltweit in die Krise gestürzt, davon sind auch die großen Südwest-Airports mit Umsatzrückgängen von bis zu 80 Prozent betroffen. Im jetzt entbrannten Kampf um staatliche Hilfsgelder argumentieren Branchenvertreter auch mit dem Klimaschut

Bis 2026 will die Bahn insgesamt 8,5 Milliarden Euro in neue und modernisierte ICE- und Intercity-Züge investieren.
09.12.2020
Fahrplanwechsel bei der Bahn

Von Sonntag an gilt der neue Fahrplan der Deutschen Bahn. Wer davor bucht, kann Geld sparen. Bei einer Bevölkerungsgruppe verschlechtern sich allerdings die Konditionen der Bahncard.

Mehr als 2000 Unternehmen haben bisher den Zuschuss erfolgreich beantragt.
09.12.2020
Corona-Hilfsprogramme

Einige Unternehmen können eventuell aufatmen: Die Antragsfrist für den sogenannten Tilgungszuschuss Corona für besonders schlimm betroffene Branchen wird bis ins kommende Jahr 2021 verlängert.

Angela Merkel forderte am Mittwoch weitreichende Schließungen nach Weihnachten.
09.12.2020
Corona-Pandemie in Deutschland

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Angela Merkel weitreichende Schließungen nach Weihnachten gefordert. Die Bundeskanzlerin sagte am Mittwoch im Bundestag, dass in einer Phase bis zum 10. Januar Geschäfte geschlossen werden sollten.

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, hat sich angesichts weiterhin hoher Corona-Infektionszahlen für einschneidende Kontaktbeschränkungen in der Zeit nach Weihnachten ausgesprochen. Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa
09.12.2020
Kontakte reduzieren

Die Zahl der Neuinfektionen zeigt es Tag für Tag: Die aktuelle Corona-Strategie schlägt nicht durch, die zweite Welle ist noch immer nicht gebrochen. Wird die Gangart nach Weihnachten verschärft?

Werden die deutschen Innenstädte bald wieder leer von Menschen sein? Derzeit wird über einen härteren Lockdown diskutiert.
08.12.2020
Kommt es zum Corona-Lockdown?

Bevor man das Heil wieder in einem Lockdown sucht, sind mehr Abwägen und präziseres Begründen wirklich nicht zu viel verlangt, meint StN-Chefredakteur Christoph Reisinger.

08.12.2020
Mittleres Kinzigtal

Die Werbemittelbranche spürt die Corona-Krise deutlich. Klio-Eterna, Uma und die Lebenshilfe-Werkstätten im Kinzigtal kämpfen unter anderem mit Kurzarbeit gegen Umsatzrückgänge.

08.12.2020
Region

Weihnachtsmarkt im Sitzen und ohne zu frieren? In Corona-Zeiten wird man erfinderisch – in Rastatt gibt es jetzt einen Drive-In-Weihnachtsmarkt. Wie es dazu kam und was die Besucher erwartet, hat Veranstalter Tobias Petraschko verraten.
 

08.12.2020
Fußball

Alternativer Spielmodus gilt für Verbands-, Landesliga und alle Staffeln mit 15 und mehr Teams in Südbaden. Auch die Oberliga-Vereine sind dafür.

Glühwein "to go" bewirbt eine Kneipe in der Altstadt in Hannover auf einem Werbeaufsteller. Foto: Moritz Frankenberg/dpa
08.12.2020
Corona-Pandemie

Das Adventsthema des Corona-Jahres: Draußen Glühwein trinken oder nicht? Eine Mehrheit in Deutschland vermisst einer Umfrage zufolge den Weihnachtsmarktbesuch. Nicht nur Glühwein ist ein heißes Thema.

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) will den Betrieb von Glühweinständen und anderen Schankstätten im Freien einschränken.
08.12.2020
Neue Corona-Maßnahme

Gefahrenherd Glühwein? Der Budenzauber in der Adventszeit könnte die Corona-Pandemie verschärfen. Die Landesregierung zieht nun die Notbremse.

08.12.2020
Die Vereine und Corona

Die Vereine und Corona: Heute berichtet Barbara Röderer, Vorsitzende des DJK Oberschopfheim, wie sich die einzelnen Ressorts organisieren. Sie wagt auch einen kleinen Ausblick auf die Planungen.

Andreas Stoch spricht sich für eine harten Lockdown aus.
08.12.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Trotz der strengen Corona-Maßnahmen sinken die Infektionszahlen in Baden-Württemberg nicht. Der baden-württembergische SPD-Partei- und Fraktionschef Andreas Stoch sieht einen harten Lockdown von Weihnachten bis Anfang Januar als notwendig an.

Aufgrund der anhaltend hohen Zahl an Infektionen sind auch Ladenschließungen wieder im Gespräch. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
08.12.2020
Infektionszahlen stagnieren

Viel spricht dafür, dass die Corona-Zügel nach Weihnachten wieder angezogen werden, auch über Ladenschließungen wird diskutiert. Ob Bund und Länder das auch gemeinsam beschließen, ist noch nicht ausgemacht.

08.12.2020
Chef-Volkswirt im Interview

Die Sparquote in Deutschland ist im zweiten Quartel 2020 deutlich angestiegen. Ralf-Joachim Götz, Chef-Volkswirt der Deutschen Vermögensberatung, spricht im Interview darüber, wie die Corona-Krise das Anlage- und Sparverhalten der Menschen in der Ortenau verändert hat.

Aktivisten entzünden auf dem Bundesplatz in Bern knapp 5000 Kerzen zum Gedenken an die Corona-Toten.
07.12.2020
Europaweite Untersuchung

Zwei Juristen listen im Auftrag der Grünen eine Reihe von Verstößen gegen EU-Recht in der ersten Infektionswelle auf.

Man dürfe nicht auf das Prinzip Hoffnung setzen, dass die seit einigen Tagen wieder steigenden Zahlen heruntergehen würden, sagte Merkel.
07.12.2020
Steigende Infektionszahlen

Tag für Tag zeigen die Infektionszahlen: Der Teil-Lockdown seit Anfang November bringt nicht die erhoffte Trendwende in der Corona-Pandemie. Einige Länder ziehen die Zügel bereits weiter an. Auch die Kanzlerin hat eine klare Meinung.

Volle Einkaufsstraßen vor Weihnachten: Trotz steigender Zahlen drängen sich in vielen Fußgängerzonen noch die Menschen.
07.12.2020
Corona-Virus: Zweite Welle

Die Infektionszahlen bleiben hoch, und Markus Söder prescht wieder vor. Das weitere politische Vorgehen aber ist – wieder einmal – strittig.

Ein Mix aus Präsenz- und Fernunterricht soll möglich sein, um die Corona-Neuinfektionen zu reduzieren.
07.12.2020
Neue Corona-Regelung

Eltern und Schüler aufgepasst: Ab Klassenstufe 8 ist ein Wechselbetrieb von Präsenz- und Fernunterricht möglich – für Schulen, die in einem Risikogebiet liegen.

Kanzlerin Merkel hält es für möglich, dass die Corona-Maßnahmen vor Weihnachten nochmals verschärft werden können. Foto: Markus Schreiber/AP POOL/dpa
07.12.2020
Verschärfungen vor Weihnachten

Fünf Wochen ist das Land nun im Teil-Lockdown, die Infektionszahlen bleiben hoch. Die Rufe nach nochmals schärferen Regeln für Hotspots werden lauter, erste Länder haben reagiert. Werden Kanzlerin und Ministerpräsidenten vor Weihnachten noch einmal beraten?

07.12.2020
Kehl - Kehl/Straßburg

Wer an den Adventssonntagen nach Straßburg zum Weihnachts-Shopping fahren will, kann die Tram gratis nutzen. Man braucht jedoch eine Bescheinigung, die ausgefüllt werden muss

Der Chef des Bundeskanzleramtes und Bundesminister für besondere Aufgaben, Helge Braun (CDU), glaubt an einen Impfstart Anfang 2021. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
07.12.2020
Vakzin gegen Corona

Bald soll es losgehen: Bis zum 29. Dezember will die Europäische Arzneimittel-Agentur über die Zulassung des Impfstoffs von Biontech und Pfizer entscheiden. Danach könnte es ganz schnell gehen mit den ersten Impfungen.

05.12.2020
Zweiter Lockdown wohl schlimmer als der erste

Zum zweiten Mal hat Corona die Gastronomie lahmgelegt: Drei Zeller Wirte empfinden den jetzigen Lockdown schlimmer als den im Frühjahr und warten mehr denn je auf Planungssicherheit.

Covid-19-Patienten belasten oft ein ganzes Krankenhaus – doch von der Corona-Prämie soll jeweils nur ein Teil der Belegschaft etwas haben.
05.12.2020
Bonus für Klinikmitarbeiter

69 Krankenhäuser im Südwesten erhalten insgesamt 30 Millionen Euro, um ihren Mitarbeitern in der Corona-Krise eine Prämie von bis zu 1500 Euro zukommen zu lassen. Das Problem: ein Teil der Belegschaften profitiert nicht davon.

05.12.2020
Corona-Krise

Die Corona-Pandemie lässt sich auch an den Festtagen nicht ganz ausblenden: „Weihnachten mal anders“ heißt deshalb die  Adventsserie der ARZ. Renchtäler erzählen dabei, wie sie Weihnachten feiern, wie die Pandemie ihren Blickwinkel aufs Leben verändert hat und was ihnen Hoffnung macht. Heute: Baden-Württembers erste  Erdbeerkönigin Anne Obrecht aus Oberkirch..
 

Die Schnelltests sind jetzt in den Pflegeheime angekommen. Dazu waren aber etliche bürokratische Hindernisse zu überwinden.
04.12.2020
Corona-Bekämpfung

Während die Politik über einen verschärften Lockdown wegen des Coronavirus nachdenkt, wird immer deutlicher, wie gefährdet die Bewohner von Altenheimen sind. Fragen und Antworten dazu lesen Sie hier.

Mannheim geht mit eigenen Maßnahmen voran (Archivbild).
04.12.2020
Corona-Hotspots in Baden-Württemberg

Am Donnerstag hat der Corona-Lenkungskreis der baden-württembergischen Landesregierung nächtliche Ausgangssperren für Hotspots beschlossen. Der Präsident des Gemeindetags verteidigt die Einschränkungen – und wäre sogar noch weiter gegangen.

Zu den verschärften Maßnahmen in den Kreisen gehört auch eine strengere Maskenpflicht (Symbolbild).
04.12.2020
Kreis Tuttlingen und Schwarzwald-Baar-Kreis

Im Kreis Tuttlingen und im Schwarzwald-Baar-Kreis wird ab Samstag das öffentliche Leben drastisch eingeschränkt. Dazu gehört auch eine verschärfte Maskenpflicht. Bis 20. Dezember sollen die Regeln gelten.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier
04.12.2020
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Peter Altmaier pocht auf weitere Steuererleichterungen für notleidende Unternehmen in der Corona-Krise. Wie diese aussehen sollen, verrät er nun in einem Interview.

Nachts ist in den Straßen wenig los – auch in Stuttgart.
03.12.2020
Corona-Beschränkungen in Baden-Württemberg

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat harte Maßnahmen für die Hotspots beschlossen. Hunderttausende Bürger sind betroffen. Weitere Maßnahmen sollen folgen. Mannheim will nicht mehr warten.

Die überwiesene Novemberhilfe als außerordentliche Wirtschaftshilfe der Bundesregierung in der Corona-Krise ist auf einem Kontoauszug eines Restaurants zu lesen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
03.12.2020
Nach breiter Kritik

Bei den Novemberhilfen gibt es erst einmal einen kleinen Vorschuss. Doch reicht das aus für Firmen, denen das Geld auszugehen droht?

Corona-Bonus für tausende Mitarbeiter von Abgeordneten (Symbolbild)
03.12.2020
Bis zu 600 Euro

Einen steuerfreien Corona-Bonus von bis zu 600 Euro hat der Ältestenrat des Bundestags für tausende Mitarbeiter von Bundestagsabgeordneten beschlossen. Diese zeigen sich einem Bericht zufolge „überrascht“.

Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), spricht bei einem Pressebriefing zur aktuellen Covid-19-Lage in Deutschland. Foto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa
03.12.2020
«Lage weiter sehr angespannt»

Das Infektionsgeschehen in Deutschland ist weiterhin nicht unter Kontrolle. Einige Krankenhäuser kommen an ihre Belastungsgrenzen, warnt der RKI-Präsident und appelliert eindringlich an die Bürger, sich an die Regeln zu halten.

03.12.2020
Drei Millionen Euro

Hansgrohe schüttet drei Millionen Euro als Corona-Prämie an seine Mitarbeiter aus. Es profitieren weltweit 4700 Beschäftigte. 

Der Antisemitismusbeauftragte der baden-württembergischen Landesregierung, Michael Blume, wirft der umstrittenen "Querdenken"-Bewegung offen Demokratiefeindlichkeit vor. Foto: Bernd Weissbrod/dpa
03.12.2020
Corona-Protest

Kontakte zu Reichsbürgern, die Einberufung einer «verfassungsgebende Versammlung» - für den Antisemitismusbeauftragten Michael Blume alles Belege für die Radikalisierung der umstrittenen «Querdenken»-Bewegung. Doch die sieht das erwartungsgemäß ganz anders.

03.12.2020
Lahr

Die Werbegemeinschaft hat keine Genehmigung für den Adventstreff erhalten. Markus Ibert appelliert an die Bevölkerung. Wie die weihnachtliche Gestaltung nun aussieht, lesen Sie hier.

03.12.2020
In Podcast

Europa-Park-Geschäftsführer Roland Mack übt in einem Podcast Kritik an den Corona-Maßnahmen des Landes. Er befürchtet, dass sie das Ende für viele Hotels und Restaurants bedeuten werden.

Zusammengestellte Stühle stehen vor einem gastronomischen Betrieb in Potsdam. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa
02.12.2020
Bund und Länder beschließen

Es hatte sich schon angedeutet: Der Teil-Lockdown endet nicht mit Weihnachten. Dazu sind die Infektionszahlen einfach zu hoch. Die Kanzlerin und die Ministerpräsidenten verlängern die Maßnahmen bis Mitte Januar. Und es könnte sogar noch schlimmer kommen.

Die Gastronomie muss weiterhin geschlossen bleiben.
02.12.2020
Corona-Krise

Der Teil-Lockdown mit geschlossenen Restaurants, Museen, Theatern und Freizeiteinrichtungen wird laut Bundeskanzlerin Angela Merkel bis zum 10. Januar verlängert.

Der Tui-Konzern ist trotz eines laufenden Sparkurses und des Abbaus Tausender Stellen angeschlagen, weil die Kunden trotz einiger regionaler Lichtblicke viele Urlaubsziele meiden.
02.12.2020
Reisekonzern in der Corona-Krise

Beim weltgrößten Reiseanbieter ist noch mehr Unterstützung des Bundes nötig: Nach zwei Hilfspaketen in Milliardenhöhe muss Tui mit weiterem öffentlichen Geld stabilisiert werden. Geht der Konzern nun genügend abgesichert aus dem touristisch katastrophalen Corona-Jahr 2020?

02.12.2020
Lahr

Eine Regelung für Lahrer Kita-Gebühren ist in Sicht. Der Gemeinderat wird am 14. Dezember über die vorgeschlagene Pauschal-Lösung entscheiden.

Ausbau mit Glasfaserkabeln. Die Digitalisierung der deutschen Kommunen wird durch die Corona-Pandemie beschleunigt. (Archivbild)
02.12.2020
Umfrage unter deutschen Kommunen

Die Mehrheit der deutschen Städte und Gemeinden will zukünftig mehr Geld für die Digitalisierung zur Verfügung stellen. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

02.12.2020
Essen auf vier Rädern

In Zeiten von Corona muss gerade die krisengebeutelte Gastronomie kreativ werden, um wirtschaftlich überleben zu können. Der Kehler Mirko Sansa („Hafen 17“) bietet inzwischen Wohnmobil-Dinner an. Wie das funktioniert.

Für den Einzelhandel gelten ab dem 1. Dezember neue Corona-Regeln. (Symbolbild)
02.12.2020
Neue Corona-Richtlinien

Seit dem 1. Dezember wurden die Corona-Richtlinien auch in Baden-Württemberg noch einmal verschärft. Darunter fällt auch der Einzelhandel. Ab einer bestimmten Verkaufsfläche sind nun weniger Kunden erlaubt, was auch zu Schlangen vor den Geschäften führen könnte.

02.12.2020
Rückgang in Vergleich zum Oktober

Die Arbeitslosigkeit in der Ortenau ist im Vergleich zum Vorjahr zwar um 0,8 Prozentpunkte gestiegen. Mit einer Quote von 3,6 Prozent belegt der Landkreis in Baden-Württemberg aber den dritten Platz.  

02.12.2020
„Ein Stück Normalität“

Nach einem Jahr fast ohne Veranstaltungen sind die Beschicker des weihnachtlichen Offenburgs froh, dass der dezentrale Weihnachtsmarkt gestern begonnen hat. Rund 30 Stände sind über die Stadt verteilt.

02.12.2020
Knifflige Haushaltsberatungen

Knifflige Haushaltsplanung: Für 2021 kommt Appenweier noch ohne Kreditaufnahme aus, für die Folgejahre muss sich die gerade erst schuldenfrei gewordene Gemeinde aber wieder viel Geld leihen. 

"Statt gegenseitiger Schuldzuweisungen sollten Bund und Länder gemeinsam und geschlossen dafür sorgen, dass wir möglichst gut über die schwierigen Wintermonate der Pandemie kommen", sagt Tobias Hans. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archiv
02.12.2020
Gegenseitige Schuldzuweisungen

Wer zahlt die Corona-Hilfen? Darüber streiten Bund und Länder seit Tagen. Kurz vor erneuten Gesprächen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Merkel kommen aus dem Saarland mahnende Worte.

Joe Biden hat den Kampf gegen die Corona-Pandemie zu seiner Priorität erklärt. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
02.12.2020
Weiteres Hilfspaket

Millionen Amerikaner warten seit Monaten auf ein neues Hilfspaket in der Corona-Krise. Der gewählte Präsident Biden will ihnen Hoffnung machen. Doch bis zu seiner Amtseinführung im Januar bleibt ihm nur der Appell.

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg, zieht während der Sondersitzung des Landtags von Baden-Württemberg zu den Corona-Beschlüssen von Bund und Ländern seinen Mund- und Nasenschutz aus.
01.12.2020
Bund-Länder-Beschluss zu Corona

Das Land macht einen Rückzieher: In der Weihnachtswoche wird nun doch unterrichtet. Lehrervertreter und Schulleiter zeigen sich unzufrieden mit dem grün-schwarzer Kompromiss der Landesregierung.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz gibt vor der Videokonferenz der EU-Wirtschafts- und Finanzminister ein Pressestatement. Foto: Michael Kappeler/dpa
01.12.2020
Beratung der EU-Finanzminister

Europa ächzt unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Das Gegenmittel: Milliardenhilfen für den Wiederaufbau. Doch die liegen wegen Streits mit Ungarn und Polen auf Eis. Die Bundesregierung soll eine Lösung vermitteln.

Kinos sind vom Teil-Lockdwon betroffen.
01.12.2020
Bund und Länder streiten

Der Bund macht Rekordschulden, um die Wirtschaft in der Corona-Pandemie zu stützen. Jetzt müssten die Länder mitzahlen, heißt es. Doch die wehren sich vehement.

Ein Antrag für den Corona-Soforthilfe-Zuschuss
01.12.2020
Wer zahlt die Corona-Hilfen?

Die Landesregierung weist das Ansinnen aus Berlin, die Bundesländer mögen sich an der Überbrückungshilfe beteiligen, empört zurück. CDU-Kultusministerin Susanne Eisenmann attestiert Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus „große Unkenntnis“.

Hessens CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier ist heftig mit Parteifreund Ralph Brinkhaus aneinander geraten – der hatte zuvor mehr Geld von den Bundesländern gefordert.
01.12.2020
Bund-Länder-Streit um Coronahilfen

Die Finanzen im Föderalstaat müssen nach der Pandemie neu geregelt werden – jetzt aber muss das Krisenmanagement im Vordergrund stehen, meint unser Berliner Korrespondent Christopher Ziedler.

Im Schnitt suchten arbeitslose Menschen mit Behinderung zuletzt 100 Tage länger nach einer neuen Stelle als Menschen ohne Behinderung. Foto: Hendrik Schmidt/zb/dpa
01.12.2020
«Inklusionsbarometer»

Aktion Mensch sieht die Integration Schwerbehinderter um vier Jahre zurückgeworfen. Doch schon vor der Pandemie stieg nach einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes das Armutsrisiko von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Die Daimler-Konzernzentrale in Stuttgart-Untertürkheim: Der Autobauer zahlt nun doch einen Corona-Bonus.
01.12.2020
Bonus in der Pandemie

Die Tarifbeschäftigten des Stuttgarter Autobauers bekommen nun doch eine steuerfreie Prämie. Unternehmen und Betriebsrat wollen sich damit für den Einsatz in der Corona-Pandemie bedanken.

01.12.2020
Offenburg

Nach einem ruhigen November kommen die Kunden so langsam wieder – ganz zur Freude der Offenburger Einzelhändler. Auf ein „etwas anderes Weihnachtsgeschäft“ stellen sich die meisten dennoch ein.

30.11.2020
Wolfach

Professionelle Desinfektion und Luftreiniger im Dauereinsatz: Im Vitalcenter Wolfach öffnen sich mit hohem Aufwand wieder die Türen. Im Trainingcenter bleibt’s beim Minimal-Betrieb. Inhaber Helmut Jörke sieht die Politik am Zug: „Zusperren, aber nicht zuhören bei Lösungen – das verstehe ich nicht.“

Es sei nicht kontrollierbar, ob nur Gäste in den Hotels übernachteten, die tatsächlich Verwandte in der Region besuchten, begründete Merkel demnach ihre Kritik. Foto: Odd Andersen/AFP/POOL/dpa
30.11.2020
Bundesländer gehen eigene Wege

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gehen viele Bundesländer eigene Wege. Mehrere wollen nun über die Festtage Hotelübernachtungen für Familienbesuche erlauben, auch in Städten mit hohen Infektionszahlen. Die Kanzlerin ist not amused.

Vor zehn Jahren hatte sich Samuel Koch bei einem Unfalls bei „Wetten, dass..?“ verletzt und ist seither querschnittsgelähmt.
30.11.2020
Zehn Jahre nach Unfall bei „Wetten, dass..?“

Autor Samuel Koch vertraut nach eigenen Angaben auf die Entscheidungen der Regierung, leide aber unter der Krise. Koch hatte sich vor zehn Jahren bei der Sendung „Wetten, dass..?“ schwer verletzt.

Die Umstellung auf Homeoffice in der Corona-Pandemie ist einer Umfrage zufolge 84 Prozent befragter Unternehmen leichtgefallen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
30.11.2020
Medienbericht

Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Einigung in Groko zum Thema Entlastung für Arbeitnehmer, die in der Corona-Pandemie viel von zu Hause aus arbeiten müssen.

30.11.2020
Gefragter Rohstoff

Trotz Corona herrscht an der Freistetter Schiffsverladestelle am Kieswerk Peter das ganze Jahr über Hochbetrieb. Kies und Sand sind bislang trotz Pandemie begehrte Baustoffe.

30.11.2020
Unterschiedliche Sichtweisen

Die Corona-Krise hat für einen heftigen wirtschaftlichen Einbruch gesorgt. Die Mittelbadische Presse hat nachgefragt, ob das in der Ortenau zu sinkenden Mieten geführt hat. 

Das Coronavirus hat auch den Südwesten noch fest im Griff. (Archivbild)
29.11.2020
Baden-Württemberg

Bund und Länder haben vereinbart, wie es in Sachen Corona-Bekämpfung weitergeht. Details müssen die Länder aber für sich klären - die Regeln sollen ab Dezember gültig sein. Wie sie für Baden-Württemberg genau aussehen, erfahren die Bürger auf den letzten Drücker.

Menschenleer sind die Straßen am Marktplatz von Hildburghausen.
29.11.2020
Kreis Hildburghausen und Stadt Passau

In der Corona-Übersicht des Robert Koch-Instituts gibt es seit kurzem eine neue Farbe: Der Landkreis Hildburghausen und die Stadt Passau leuchten wegen hoher Infektionszahlen pink. Auflagen werden verschärft. Doch es gibt auch Regionen mit wenig Infektionen.

Geht es nach der Kultusministerin, dann soll der Familienbesuch über Weihnachten im Hotel schlafen können (Archivbild).
29.11.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Weil viele Familien kein Gästezimmer haben, will die baden-württembergische Kultusministerin Susanne Eisenmann über Weihnachten Hotelübernachtungen für Familienbesuche ermöglichen. Unterstützung kommt vom Tourismusminister.

In Passau gelten wegen der hohen Corona-Zahlen strenge Ausgangsbeschränkungen. Foto: Lino Mirgeler/dpa
29.11.2020
Corona-Maßnahmen

Die Passauer müssen weitgehend daheim bleiben und halten sich laut Polizei an die Regeln. Seit gestern gilt in der Stadt eine strenge Ausgangsbeschränkung. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen ist erneut deutlich gestiegen.

Ein Antrag auf "Novemberhilfe" des Bundes. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
29.11.2020
Um 10 Milliarden Euro

Das Institut der deutschen Wirtschaft geht von einigen Unternehmen aus, die durch die November- und Dezemberhilfen mehr Geld zur Verfügung haben, als wenn sie regulär geöffnet hätten. Der Bund sei sehr großzügig.

Die Polizei verhaftet einen Demonstranten. Foto: Victoria Jones/PA Wire/dpa
29.11.2020
Verstöße gegen Corona-Regeln

In der britischen Hauptstadt gilt ein Teil-Lockdown, gegen den es am Samstag Proteste gegeben hat. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei.

Verschiedene Euro-Geldscheine. Foto: Bernd Wüstneck/dpa/Symbolbild/Archiv
29.11.2020
Verlustrücktrag erweitern

Die Corona-Pandemie trifft Unternehmen hart. Drei Länder fordern nun Steuerentlastungen - so sollen die Folgen der Krise abgemildert werden.

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) trägt Maske. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa Pool/dpa/Archiv
29.11.2020
Corona in Deutschland

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen zu Weihnachten waren auch international in die Kritik geraten. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier rechtfertigt die Pläne nun.

Christine Lambrecht (SPD), Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz, lächelt in die Kamera. Foto: Britta Pedersen/dpa/Archivbild
28.11.2020
Bundesjustizministerin

Sowohl die Auflagen als auch die staatlichen Hilfen in der Corona-Krise sind immer wieder Gegenstand von Diskussionen. Die Justizministerin sieht eine enge Verknüpfung.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf. Foto: Britta Pedersen/dpa/Archivbild
28.11.2020
Steinmeier zu Corona-Krise

Die Corona-Krise macht vielen Menschen Angst. Der Bundespräsident versucht, die Bevölkerung aufzubauen und macht ihnen Mut.

Die erste länderübergreifende Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen führte aus Polen nach Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa
28.11.2020
Frankfurt (Oder)

Zum ersten Mal haben Gegner von Corona-Beschränkungen aus Deutschland und Polen gemeinsam demonstriert. Sie treffen sich an der Grenze, viele tragen keine Masken. In Polen lässt die Polizei Besucher aus Deutschland ohne Maske gar nicht erst rein.

Passau ist Ende November besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen. Foto: Lino Mirgeler/dpa
28.11.2020
Passau und Hildburghausen

Im Kreis Hildburghausen wütet die Corona-Pandemie besonders stark. Nun werden die Auflagen noch einmal strenger - auch, um unangemeldete Proteste zu verhindern. Auch in Passau wurden derweil Maßnahmen angezogen.

In Frankreich werden die strengen Corona-Regeln gelockert. (Symbolbild)
28.11.2020
Coronavirus

Ob ausgedehnt spazieren, shoppen oder sich die Haare schneiden lassen: Mit den ersten Lockerungen ist in Frankreich einiges wieder erlaubt. Der Trend läuft derzeit also anders als in Deutschland. Doch nicht alle Branchen können sich freuen.

Keine Handschellen am Handgelenk: Die strengen Corona-Regeln in Frankreich werden wieder etwas gelockert. Foto: Daniel Cole/AP/dpa
28.11.2020
Fallzahlen gesunken

Frankreichs strikte Corona-Regeln werden lockerer. Mehr Geschäfte dürfen öffnen, die Menschen können länger vor die Tür. Ein Ende des Lockdowns ist das aber noch nicht.

In Baden-Württemberg ist den Regionalliga-Teams der Trainings- und Wettkampfbetrieb im November weiterhin gestattet (Symbolbild).
28.11.2020
Corona-Verordnung

Wenn die Politik ab dem 1. Dezember wieder ein Mannschaftstraining in den betroffenen Bundesländern zulässt, nimmt die Fußball-Regionalliga Südwest vom 11. bis 13. Dezember an ihre Spiele wieder auf.

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller spricht bei einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen.
28.11.2020
AfD-Bundesparteitag in Kalkar

Anfangs hat die Partei den Maßnahmen der Bundesregierung zugestimmt, jetzt sucht sie zunehmend die Nähe zu den sogenannten Querdenkern.

Comedian Luke Mockridge als Basti in der Netflix-Miniserie „ÜberWeihnachten“
27.11.2020
Neue Weihnachtsfilme auf Netflix

Früher war mehr Lametta? Von wegen! Die Kinos sind zwar geschlossen, der Streamingdienst produziert aber Weihnachtsfilme am Fließband. Doch lohnen sich all die festlich geschmückten Märchen, Romanzen und Komödien wirklich?

Im deutschlandweit am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Landkreis Hildburghausen in Thüringen hat sich das Infektionsgeschehen noch einmal verschärft. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
27.11.2020
Landrat unter Polizeischutz

Die Corona-Sorgen im Landkreis Hildburghausen, dem bundesweiten Corona-Hotspot, werden nicht geringer. Der Landrat erhält nach Drohungen Polizeischutz. Und die aufsehenerregende Demonstration vom Mittwochabend gibt noch immer Rätsel auf.

27.11.2020
Region

Die Einzelhändler stellen sich auf coronabedingt hohe Umsatzeinbußen im so wichtigen Weihnachtsgeschäft ein, viele Betriebe sind in Not. Wie man die wirtschaftliche Schäden minimieren könnte? Einige Kommunen haben vor dem ersten Adventssamstag kreative Ansätze.

27.11.2020
Lahr

So reagieren Handel, Kirchen, Schulen und Gastronomie in Lahr und Umland auf den verlängerten Teil-Lockdown. Komplett dichtmachen als die bessere Alternative.

Wegen der Corona-Pandemie ruht der Spielbetrieb im Amateursport in der Region bis mindestens zum Jahresende 2020.
27.11.2020
Überblick

Der Amateursport in der Region ruht wegen des verlängerten Teil-Lockdowns bis mindestens zum Ende des Jahres. Mehrere Verbände haben den Spielbetrieb abgesagt. Wir geben den Überblick zur Lage im Fußball, Handball und Volleyball.

Arbeitsminister Hubertus Heil verspricht in der Corona-Krise um jeden Arbeitsplatz zu kämpfen. Foto: Kay Nietfeld/dpa-Pool/dpa
27.11.2020
Vorstoß des Arbeitsministers

Die Regelungen zum erleichterten Kurzarbeitergeld und Hartz IV sollen an diesem Freitag verlängert werden. Freigeschaltet wurden nun auch die Novemberhilfen. Eine Regelung hält der Arbeitsminister jetzt noch für nötig.

Je nach Infektionsgeschehen gelten in Deutschland unterschiedliche Corona-Regeln.
26.11.2020
Nach Bund-Länder-Gipfel

Am Mittwoch haben sich Bund und Länder auf das weitere Vorgehen in Sachen Corona geeinigt. In einigen baden-württembergischen Kreisen spielen die neuen Regeln wegen der aktuellen Pandemielage eine Rolle – auch in der Region Stuttgart?

Sie sind sich nicht in allen Punkten einig: Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne)
26.11.2020
Früherer Beginn der Weihnachtsferien

Die Kultusministerin baden-württembergische hadert mit der Ferienverlängerung. Sie will die Lehrer nicht zur Notbetreuung zwangsverpflichten.

Die Opposition vermisst eine Corona-Strategie, Ministerpräsident Winfried Kretschmann hielt am Donnerstag im Landtag dagegen.
26.11.2020
Maßnahmen in Corona-Hotspots

Die Landesregierung bereitet ein Konzept für Regionen vor, in denen die 7-Tages-Inzidenz mehr als 200 beträgt. Das soll aber nicht das einzige Kriterium für schärfere Maßnahmen sein.

Ohne Maske geht in diesem Winter nichts.
26.11.2020
Streit über Skisaison

Deutschland, Italien und Frankreich forcieren eine Schließung der Skigebiete bis 10. Januar. Österreich und die Schweiz sehen das anders.

Rund 400 Menschen haben gegen den Lockdown in Hildburghausen protestiert.
26.11.2020
Corona-Hotspot Hildburghausen

Der Landkreis Hildburghausen hat bundesweit das höchste Infektionsgeschehen. Ein harter Lockdown soll die Welle brechen. Doch mehrere hundert Menschen ziehen dagegen in Hildburghausen singend durch die Straßen.

Skifahrer fotografiert bei der Abfahrt in Val D’isere in Frankreich: Die französische Regierung will den Wintersport dieses Jahr zulassen. (Archivbild)
26.11.2020
Lockerungen der Corona-Regeln

Restaurants und Bars bleiben weiterhin geschlossen, doch Frankreich erlaubt in den Weihnachtsferien den Betrieb in seinen Skigebieten. Derweil sind sich die Europäer uneins über die richtige Strategie beim Wintersport.

Mehr verkaufsoffene Sonntage soll es in Baden-Württemberg nicht geben.
26.11.2020
Corona-Pandemie in Baden-Württemberg

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fordert angesichts der schwierigen Corona-Lage des Handels mehr verkaufsoffene Sonntage. Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl lehnt dies ab.

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist mit den neuen Beschlüssen zur Bekämpfung des Coronavirus nicht zufrieden. (Archivbild)
26.11.2020
Tübinger Oberbürgermeister kritisiert Corona-Regeln

Boris Palmer übt scharfe Kritik an den neuen Corona-Regeln im Dezember. Seiner Meinung nach ist von Anfang an auf die falsche Strategie gesetzt worden. Er schlägt einen alternativen Lockdown vor.

Für Krankenhäuser sollen besondere Vorkehrungen getroffen werden.
26.11.2020
Maßnahmen beschlossen

Mit neuen Vorschriften wollen Bund und Länder die Pandemie wieder unter Kontrolle bringen. Hier die Übersicht.

Ein paar Clicks und das neue Paar Winterstiefel ist unterwegs. Einkaufen ist heute so einfach, aber eben oft auch unüberlegt. 24 Stunden ohne Shopping sollen dafür das Bewusstsein schärfen. Foto: picture alliance / Bodo Marks/dpa
26.11.2020
«Buy Nothing Day»

Ein paar Clicks und das neue Paar Winterstiefel ist unterwegs. Einkaufen ist heute so einfach, aber eben oft auch unüberlegt. 24 Stunden ohne Shopping sollen dafür das Bewusstsein schärfen.

Vor dem Einkaufszentrum "Mall of Berlin" steht eine Weihnachtsmann-Skulptur. Der Teil-Lockdown dämpft die Konsumlaune empfindlich. Foto: Christophe Gateau/dpa
26.11.2020
Angst vor Insolvenzen

Im Frühjahr hatte der Corona-Lockdown die Verbraucher in Deutschland erheblich verunsichert. Der starke Anstieg der Infektionszahlen hat nun eine ähnliche Wirkung - wie das Konsumforschungsunternehmen GfK ermittelte.

Die Polizeibeamten sind in der Pandemie viel gefordert – daher sollen sie eine Sonderprämie erhalten, meinen der Innenminister und die Polizeigewerkschaft.
26.11.2020
Prämien für die Staatsdiener

Innenminister Strobl (CDU) möchte seinen Polizeibeamten gerne eine Corona-Prämie zukommen lassen. Finanzministerin Sitzmann (Grüne) lehnt ab. Kultusministerin Eisenmann (CDU) wiederum kann zumindest ihre Rektoren belohnen. Nun herrscht Unmut.

Auch nach mehr als fünf Stunden waren die Beratungen zwischen Bund und Ländern über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie am Mittwochabend noch nicht beendet worden.
25.11.2020
Corona-Krise in Deutschland

Bund und Länder haben sich auf ein Maßnahmen-Paket im Kampf gegen die Corona-Pandemie geeinigt. Die Einschränkungen bis Anfang Januar verlängert werden.

Wie geht es für den Handel in der Corona-Krise weiter?
25.11.2020
Corona-Gipfel der Bundesregierung

Der Handelsverband Deutschland (HDE) warnt eindringlich vor strengeren Vorgaben für die Kundenzahl in Geschäften – und fordert, bei der aktuellen Regelung zu bleiben.

Bügel eines Schleppliftes hängen in schneebedeckter Landschaft. Wegen der Maßnahmen um das Coronavirus müssen Skilifte geschlossen bleiben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
25.11.2020
Wirtschaft

Auf Einnahmen aus der Wintersportsaison trotz Corona-Krise hoffen immer noch zahlreiche Menschen und Regierungen. Italiens Vorstoß, den Saisonstart wegen der Pandemie europaweit zu verschieben, sorgt deshalb für Diskussionen.

Frankreichs Präsident Macron ist vorsichtig optimistisch. (Archivbild)
24.11.2020
Coronavirus

Zwar plant die französische Regierung Lockerungen, sie macht allerdings keine Hoffnung auf eine schnelle Normalisierung.

Sollte der Teil-Lockdown verlängert werde, dann will der Bund sowohl Firmen als auch Künstler und Solo-Selbstständige mit so genannten Dezemberhilfen unterstützen.
24.11.2020
Dezemberhilfen in der Corona-Krise

Dezemberhilfen in der Corona-Krise: Sollte der Teil-Lockdown verlängert werden, dann will der Bund die Unternehmen in Deutschland mit 17 Milliarden Euro unterstützen.

Ein Bild aus besseren Zeiten: die Hymnus-Chorknaben Stuttgart
24.11.2020
Corona und der Hymnus-Knabenchor

Wie probt, wie präsentiert und wie fühlt sich ein Knabenchor in Corona-Zeiten? Ein Besuch beim Stuttgarter Hymnus-Chor und seinem Leiter Rainer Johannes Homburg

Schulen sollen Geld bekommen, damit etwa neue Laptops und Filteranlagen angeschafft werden können. (Symbolbild)
24.11.2020
Neue Laptops und Filteranlagen

Damit die Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg etwa Laptops und Filteranlagen anschaffen können, will sie das Land mit 40 Millionen Euro unterstützen.

Die Maskenpflicht soll noch einmal verschärft werden. (Symbolbild)
24.11.2020
Pläne für Corona-Regeln

Die Länder planen ab dem 1. Dezember verschärfte Regeln einzuführen. Der Teil-Lockdown soll bis 20. Dezember verlängert werden. Entschieden wird darüber aber erst morgen. Eine Übersicht zu den Vorschlägen.

Die Sonne geht hinter dem Kohlekraftwerk Mehrum im niedersächsischen Landkreis Peine auf: Das Runterfahren der Wirtschaft hat die weltweite CO2-Konzentration nur minimal beeinträchtigt.
24.11.2020
Corona und Klimawandel

Es hat durch das corona-bedingte Lahmlegen vieler Wirtschaftsbereiche weniger Treibhausgas-Emissionen gegeben. Verlangsamt das den Klimawandel? Die Experten-Antwort ist eindeutig. Die oberste UN-Klimabehörde bringt Atomkraftwerke ins Gespräch.

Container Terminal Altenwerder im Hamburger Hafen. Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland ist im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 8,5 Prozent gestiegen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa
24.11.2020
Nach Corona-Absturz

Gestiegene Exporte und die Kauflaune der Verbraucher schieben das Wirtschaftswachstum in Deutschland im Sommer nach dem coronabedingten Absturz an. Doch zum Jahresende dürfte die Erholung vorerst enden.

Ein Bild aus vergangenen Tagen: Der Flugverkehr am Baden-Airpark ist im zweiten Lockdown massiv eingebrochen, viele Flugverbindungen wurden komplett gestrichen.
24.11.2020
Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden korrigiert seine Prognose der Fluggastzahlen weiter nach unten, weitere Verbindungen mussten gestrichen werden. Die Hoffnung liegt auf Ostern 2021.

Die Weihnachtsmärkte bleiben geschlossen - der Teil-Lockdown könnte bis kurz vor dem Fest verlängert werden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa
23.11.2020
Kurz vor Weihnachten

Der rasante Anstieg ist zwar gestoppt, die Corona-Infektionszahlen sind aber weiter auf einem hohen Niveau. Deshalb sollen nach dem Willen der Länder etwa Kneipen und Restaurants weiter geschlossen bleiben. Ob dem Bund die Vorschläge der Länder reichen?

Ansgar Martins ist Religionswissenschaftler, zu seinen Forschungsgebieten zählt auch Esoterik.
23.11.2020
Corona-Pandemie und Anthroposophie

Impfgegner und Corona-Leugner werden oft in einem Atemzug mit der Waldorf- und Anthroposophieszene genannt. Ist das berechtigt? Der Wissenschaftler Ansgar Martins gibt Antworten.

23.11.2020
Lahr

Der MV Kuhbach hofft, dass die schwierige Zeit bald endet. Der Vorsitzende Werner Engel erzählt über Corona und die Konsequenzen für den Verein.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller: Corona-Maßnahmen können noch nicht aufgehoben werden. Foto: Odd Andersen/AFP/POOL/dpa
23.11.2020
Vorschläge vor Corona-Gipfel

Am Mittwoch wollen Bund und Länder Klarheit schaffen, in welchem Rahmen die Menschen Weihnachten und Silvester verbringen können. Vom Vorsitz der Ministerpräsidentenrunde liegt ein Papier auf dem Tisch. Wie reagieren unionsgeführte Länder und der Bund?

Noch bleiben die Stühle in der Gastronomie zusammengeschnürt. Am Mittwoch wird wohl entschieden, ob es zu einer Verlängerung des Teil-Lockdowns kommt. (Symbolbild)
22.11.2020
Coronavirus

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Olaf Scholz haben die Bürger vor der an diesem Mittwoch geplanten Runde mit den Ministerpräsidenten bereits vorgewarnt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen (SPD), bei einer Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler/dpa-pool/dpa
22.11.2020
70 Mrd. Euro mehr

Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Die Bundesregierung will noch einmal in die Vollen greifen, vor allem um die Folgen der Krise für Firmen und Jobs abzufedern.

"Um ein schönes Weihnachten verbringen zu können, müssen wir den Lockdown verlängern und sicher auch vertiefen", sagt CSU-Chef Markus Söder. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
22.11.2020
Kein einsames Weihnachten

Die zweite Corona-Welle ist deutlich schlimmer als die im Frühjahr. Eigentlich sollten die derzeitigen Beschränkungen Ende November auslaufen. Das erwartet jetzt aber kaum noch jemand. Wie geht es weiter?

Ob es solche Wintersportszenen in dieser Saison geben wird, ist ungewiss.
22.11.2020
Skifahren während Corona

Können Skigebiete und Hotels in dieser Saison überhaupt öffnen? Hygienekonzepte gibt es viele. Am Feldberg gibt es zum Beispiel nur Online-Tickets – ähnlich wie im Sommer in den Freibädern. Wird es etwas nutzen?

21.11.2020
Ortenau

Die große Pleitewelle infolge der Corona-Krise wird nach Ansicht von Dirk Pehl ausbleiben. Grund dafür ist laut dem Insolvenzanwalt aus Achern unter anderem die 2021 bevorstehende Bundestagswahl. Einige Branchen im Ortenaukreis treffe die Krise indes besonders hart.

Höhenflug oder Blick in den Abgrund? Wie wird die Skisaison in diesem Winter verlaufen?
21.11.2020
Skihersteller in der Corona-Krise

Für Skihersteller und Sportfachhändler gibt es im Winter nichts Wichtigeres als Schneefall. Diesmal ist alles anders. Die zweite Corona-Welle macht das Geschäft nicht planbar. Ein Nischensport könnte nun der große Gewinner sein.

20.11.2020
Plus bei der Gewerbesteuer

Die Große Kreisstadt Oberkirch kommt finanztechnisch bislang gut durch die Krise. Bei der Gewerbesteuer zeichnet sich in diesem Jahr sogar ein Plus gegenüber dem Haushaltsansatz ab.

AfD-Fraktionschef Alexander Gauland spricht im Parlament zur Bedrängung von Abgeordneten im Bundestag durch Gäste
20.11.2020
Meinung

Von Politikern der AfD begünstigte Jagden auf Abgeordnete im Bundestag enttarnen den wahren Feind Deutschlands.

Solche Illuminationen sollen in der Offenburger Innenstadt für weihnachtliche Stimmung sorgen.
20.11.2020
Dezentraler Weihnachtsmarkt

Im Hinblick auf den dezentralen Weihnachtsmarkt in Offenburg appellieren die City Partner an die Innenstadt-Besucher, zum Gelingen beizutragen – auch wegen der Bedeutung für die örtlichen Unternehmen.

Die Corona-Pandemie verschärft aus Sicht des Paritätischen Wohlfahrtsverbands die Lage für ärmere Menschen (Symbolbild).
20.11.2020
Baden-Württemberg

Die Corona-Pandemie hinterlässt ihre wirtschaftlichen Spuren vor allem bei den ärmeren Familien in Baden-Württemberg. Davor warnt der Paritätische Wohlfahrtsverband. Sein neuer Bericht soll auch zeigen, wie weit die Schere zwischen Arm und Reich geöffnet ist.

Auch der Christbaumverkauf
20.11.2020
Christbaum im Coronajahr

Niemand weiß, wie Weihnachten im Corona-Jahr wird. Doch gerade jetzt ist für viele ein Baum von Bedeutung.

Die Outletcity Metzingen bereitet sich auf den Kundenansturm am „Black Friday“ vor (Archivbild).
20.11.2020
Am „Black Friday“ und darüber hinaus

Rund um den „Black Friday“ am 27. November wird auch in der Outletcity Metzingen ein hoher Kundenansturm erwartet. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie haben die Verantwortlichen nun ein Konzept vorgestellt.

Private Silvester-Feuerwerke haben in letzter Zeit gewaltige Ausmaße angenommen – wie hier zum Jahreswechsel 2018/2019 in Stuttgart. In Zeiten von Corona sind solche Events jedoch problematisch.
19.11.2020
Region

Die Landesregierung warnt zwar vor Silvesterfeiern wegen Corona, will aber nicht generell gegen Feuerwerke vorgehen. Kommunen allerdings könnten bestimmte Zonen sperren – das war wegen Brandgefahr schon bisher mancherorts der Fall.

Stellen die EU mit ihrem Veto vor Probleme: Polens Premierminister Mateusz Morawiecki (r) und Ungarns Viktor Orban. Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa
19.11.2020
Videogipfel sucht Lösung

Eigentlich haben die 27 EU-Staaten mit dem Kampf gegen die Corona-Pandemie genug zu tun. Doch nun kapert ein ganz anderes Thema die Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs.

„Den Häusern fehlt Liquidität. Sie können laufende Rechnungen für den Betrieb, Gehalt oder Weihnachtsgeld nicht bezahlen.“, so eine Sprecherin der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG).
19.11.2020
Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft

Die Pandemie lässt die Krankenhäuser unter hohen Kosten ächzen: Hygienemaßnahmen, Schutzausrüstung oder mehr Testkapazitäten müssen finanziert werden. Dafür haben sie seit dem Frühjahr noch keinen weiteren Ausgleich erhalten.

„Es muss jede und jeder selbst wissen, ob Böllern unter diesen Bedingungen überhaupt sinnvoll ist“, so Innenminister Strobl. (Archivbild)
19.11.2020
Corona und Silvester

CDU-Minister Thomas Strobl und Guido Wolf sprechen sich trotz hoher Infektionszahlen gegen ein generelles Verbot von Feuerwerk an Silvester aus. Es sei aber auch klar, dass das diesjährige Silvester anders werde als die bisherigen Feiern.

19.11.2020
Ex-Lehrer: "Von allen guten Geistern verlassen"

„Ja, ist denn die Stadt von allen guten Geistern verlassen?“, schreibt der Ex-Grimmels-Lehrer Klaus Herrmann an die Gemeinderatsfraktionen. Sein ehemaliger Schüler Albert Glatt antwortet ihm.

Jungen und Mädchen aus benachteiligten Haushalten könnten den digital vermittelten Schulstoff nicht so gut bearbeiten und aufholen, warnte der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart. (Archivbild)
19.11.2020
Caritas-Verband in Baden-Württemberg

Laut Caritasverband sind Jungen und Mädchen aus benachteiligten Haushalten besonders vom Teil-Lockdown betroffen. Umso wichtiger sei es, „dass Kitas und Schulen jetzt nicht geschlossen werden.“

19.11.2020
Lahr

Schwanau kommt mit einem blauen Auge davon. Der Gemeindehaushalt 2021 kann ein Minus kompensieren. Mittelfristig wird ein Plus erwirtschaftet.

Demo gegen Arbeitsverbot: Eine Sexarbeiterin hält während einer Demonstration in Köln ein Schild mit der Aufschrift „Sex ist systemrelevant“. Wegen des Lockdowns bleiben Prostitutionsstätten deutschlandweit geschlossen.
19.11.2020
Prostituierte in der Corona-Krise

Wer in der Branche für erotische und sexuelle Dienstleistungen arbeitet, ist vom zweiten Lockdown besonders hart betroffen. Der Berufsverband ruft zu Spenden auf, weil der Hilfsgelder-Topf „leer“ sei und viele „plötzlich vor dem Nichts“ ständen.

Feuerwerk wird in den nächtlichen Himmel über der Stadt abgefeuert. Foto: Christoph Schmidt/dpa
19.11.2020
Auch Politiker

Für viele Menschen gehört Feuerwerk einfach zu Silvester. Sollte darauf aus Rücksicht auf steigende Infektionszahlen in der Corona-Pandemie diesmal lieber verzichtet werden?

18.11.2020
Wolfach/Triberg

Nach 34 Jahren im Gremium und 15 Jahren an dessen Spitze gab Karl-Otto Bonath den Vorsitz im Aufsichtsrat der Volksbank  ab – mit einer Premiere: Nachfolger Cornel Grieshaber wurde per Briefwahl bestimmt.

Die Servicekraft Viviane Carlucci holt an der Wohnmobil-Tür den Abwasch ab.
18.11.2020
Gastro-Idee für die Corona-Zeit

Weil das Restaurant geschlossen bleiben muss, bedient ein Wirt am Bodensee seine Gäste in deren Wohnmobil. Die Nachfrage ist enorm und reicht schon bis nach Irland.

Auch weil weniger Menschen aus dem Angst vor dem Coronavirus die Innenstädte besuchen, fehlen den Händlern in den Innenstädten die Kunden. Der Handelsverband fordert deshalb, den Nahverkehr kostenlos zu machen.
18.11.2020
Hohe Umsatzverluste im Teil-Lockdown

Der Handelsverband Baden-Württemberg macht Druck auf die Kommunen und Städte. Diese müssten den Händlern weitaus mehr Hilfestellung leisten – sonst müssten schon bald Tausende Geschäfte vor allem in den Innenstädten schließen.

Auch im Weihnachtsgeschäft ist besonders der Modehandel unter Druck. Durch die Corona-Beschränkungen fehlen vor allem in den Innenstädten die Kunden.
18.11.2020
Weihnachtsgeschäft boomt nur online

Im November brechen bei den Innenstadthändlern die Umsätze um rund ein Drittel ein. Stadtteil-Geschäfte und Läden mit großen Online-Shops kommen besser durch den Teil-Lockdown. Im Weihnachtsgeschäft brummt vor allem der Internethandel.

Ein Frau läuft mit dem Arm voller Klopapierrollen aus einem Drogeriemarkt heraus. Foto: Axel Heimken/dpa
18.11.2020
Starke Nachfrage

Trotz Hamsterkäufen geht die Herstellung von Toilettenpapier leicht zurück. Dafür zieht die Nudel-Produktion für kräftig an.

Proteste gegen das Infektionsschutzgesetz in Berlin.
18.11.2020
Proteste gegen Infektionsschutzgesetz

In Berlin-Mitte versammeln sich die Gegner des neuen Infektionsschutzgesetzes. Die Polizei ist rund um den Bundestag mit einem Großaufgebot präsent. Befürchtet werden Blockaden und Ausschreitungen.

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist nach einer Umfrage in der Corona-Krise für eine Reservierungspflicht im Bahn-Fernverkehr. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa
18.11.2020
Umfrage

Intercity und ICE sind in der Corona-Pandemie nur gering ausgelastet. Dennoch würde viele Menschen in Deutschland eine Reservierungspflicht begrüßen, damit der nötige Abstand gesichert ist.

Die alpinen Ski-Asse haben den Auftakt in Sölden bereits gemeistert und stehen vor dem zweiten Wochenende in Levi. Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa
18.11.2020
Frage & Antwort zum Wochenende

Mit Weltcups der Skirennfahrer, Skispringer und Bobfahrer geht der Wintersport in dieser Corona-Saison so richtig los. Die Rahmenbedingungen, Herausforderungen und Sorgen sind diesmal ganz andere als in Vor-Pandemie-Zeiten.

Seit Anfang November müssen Restaurants und Hotels geschlossen bleiben. Der Dehoga-Kreisvorsitzende Dominic Müller kritisiert die bislang ausbleibende Unterstützung.
17.11.2020
Lockdown in der Gastronomie

Von schneller Hilfe für Gastronomie- und Hotelbetriebe könne derzeit keine Rede sein, kritisiert der Dehoga-Kreisvorsitzende Dominic Müller. 70 Prozent der Unternehmen sähen ihre Existenz gefährdet.

Ein Mann geht über den leeren Michaelerplatz in Wien. Für rund drei Wochen ist Österreich nun wieder im Corona-Lockdown. Foto: Helmut Fohringer/APA/dpa
17.11.2020
Strikte Ausgangsbeschränkungen

Das öffentliche Leben läuft in Österreich auf Sparflamme: seit Dienstag gilt ein Lockdown, Häuser und Wohnungen dürfen nur aus gutem Grund verlassen werden. Trotz noch höherer Infektionszahlen als in Österreich sieht es in der Schweiz ganz anders aus.

Die versprochenen Hilfen des Bundes für die Tourismus-Branche kämen nicht so schnell und unbürokratisch an wie versprochen, kritisiert Ministerpräsident Winfried Kretschmann. (Symbolbild)
17.11.2020
Krise in der Tourismus-Branche

Baden-Württemberg als Urlaubsland, das war einmal. Das Coronavirus hat der rekordverwöhnten Branche einen Tiefschlag versetzt. Um schneller auf die Beine zu kommen, schnürt das Land ein Millionenpaket und holt zum kritischen Rundumschlag aus.

"Wenn wir uns nicht abstimmen, könnten mehr Menschen sterben", sagt Joe Biden. Foto: Andrew Harnik/AP/dpa
17.11.2020
Druck auf Trump erhöht

Die Corona-Krise eskaliert in den USA. Der gewählte Präsident Biden will die Pandemie ab seinem Amtsantritt rasch eindämmen. Doch Trump erschwert ihm die Vorbereitungen. In Wisconsin kann der Amtsinhaber eine Neuauszählung der Stimmen beantragen - aber nur gegen Vorkasse.

Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa
17.11.2020
Mail-Flut

Die aktuellen Corona-Verordnungen sollen mit einer Änderung des Infektionsschutzgesetzes auf feste rechtliche Beine gestellt werden. Das Vorhaben wird aber gezielt genutzt, um Fake News zu verbreiten. CSU-Landesgruppenchef Dobrindt spricht von «böswilligen Lügen».

Jutta Napiwotzky (links), stellvertretende Vorsitzende Landesverband Süd des Verbands medizinischer Fachberufe, im Gespräch mit einer Arzthelferin.
17.11.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Alle sprechen von Personalnot in Kliniken – doch auch bei Hausärzten werden Helfer knapp. Arzthelfer sind teils verzweifelt gesucht. Der Job ist für viele nicht mehr attraktiv. Auch wegen Corona.

Auch das Mineralbad Leuze in Stuttgart leidet unter der Corona-Krise.
17.11.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Die Tourismusbranche ist von den Corona-Beschränkungen besonders betroffen. Die Zahlen der Gästeankünfte und Übernachtungen sind eingebrochen. Hilfe dürfte nach dem Ende des Teil-Lockdowns dringend nötig sein. Das Land schnürt ein weiteres Millionenpaket.

Müssen Restaurants im Dezember weiter geschlossen bleiben?
17.11.2020
Coronavirus in Deutschland

Dürfen Kultureinrichtungen, Restaurants oder Fitnessstudios im Dezember wieder öffnen? Diese Frage blieb nach der Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten unbeantwortet.

17.11.2020
Produzent von medizinischen Kühlschränken

Die Firma Kirsch Medical könnte zu einem großen Gewinner der Covid-19-Impfkampagne werden. Ihr Geschäftsführer Jochen Kopitzke erläutert, wieso er davon überzeugt ist, dass sich langfristig nicht der Impfstoff von Biontech durchsetzen wird. 

Letzte Einkäufe in der Wiener Innenstadt: Ab sofort sind wieder fast alle Geschäfte zu. Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa
17.11.2020
Bis zum 6. Dezember

Das öffentliche Leben in Österreich fährt wieder auf Minimalbetrieb herunter. Wie im Frühjahr ist in dem Nachbarland ein harter Lockdown das Rezept gegen die Corona-Pandemie.

Der Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor ist am Abend menschenleer. Foto: Paul Zinken/dpa
17.11.2020
Kommen weitere Maßnahmen?

Fünf Stunden lang haben Merkel und die Ministerpräsidenten am Montag Halbzeitbilanz des vierwöchigen Teil-Lockdowns gezogen. Es blieb bei weiteren Appellen an die Bevölkerung. Weitere Verschärfungen wurden nicht beschlossen. Nächste Woche sollen aber Entscheidungen fallen.

Frank Plasberg blickte bei „
17.11.2020
„Hart aber fair“ und der Klimawandel

Bei „Hart aber fair“ hat Frank Plasberg einen starken und einen peinlichen Moment. Und die 22-jährige Carla Reemtsma (Fridays-For-Future) überrascht: Konsumverzicht bringe wenig und Heizpilze seien okay.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der derzeitige Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz, besprechen per Video die Corona-Lage.
16.11.2020
Corona-Gipfel im Kanzleramt

Maßnahmenkatalog statt Zwischenbilanz – mit ihrem nicht abgestimmten Vorpreschen hat die Kanzlerin das ohnehin nicht allseits geteilte Vertrauen in die Corona-Politik von Bund und Ländern untergraben.

In der Zeit des Lockdowns im Frühjahr wurde bundesweit der Krankenhausbetrieb stark runtergefahren, um Intensivbetten für die Versorgung von Covid-19-Patienten frei zu halten.
16.11.2020
Herzinfarkt und Co.

Herznotfälle sollten auch in Pandemiezeiten schnell und gut behandelt werden. Dass dies nicht immer so ist, zeigt ein Patientenbeispiel. Wie lassen sich solche Fälle verhindern? Experten geben Rat.

Kanzlerin Merkel und die Regierungschefs der Länder diskutieren darüber, welche Maßnahmen im Kampf gegen die hohen Corona-Infektionszahlen getroffen werden sollen. (Archivbild)
16.11.2020
Beratungen über Corona-Auflagen

Die hohen Infektionszahlen lassen aus Sicht der Bundeskanzlerin nach zwei Wochen Teil-Lockdown keine Lockerungen zu. Das sehen baden-württembergische Politiker ähnlich. Allerdings halten sie auch wenig von Verschärfungen.

Der politische Entscheidungsprozess für die Corona-Hilfen der EU kann nicht wie geplant fortgesetzt werden. (Symbolbild)
16.11.2020
Protest gegen ein neues Verfahren

Ungarn und Polen blockieren aus Protest gegen ein neues Verfahren zur Ahndung von Verstößen gegen die Rechtsstaatlichkeit den Beschluss für die milliardenschweren Corona-Hilfen der EU.

So sah es im April vor vielen Baumärkten im Land aus. Derzeit berichten die Ketten von keinem Ansturm der Kunden, ihre Geschäfte sind aber auch im Teil-Lockdown stabil – im Gegensatz zu anderen Handelsbranchen.
16.11.2020
Einzelhandel im November

Als im März wegen der Corona-Pandemie die meisten Geschäfte schließen mussten, stieg der Umsatz bei den Baumärkten und Lebensmittelhändlern stark an. Im Teil-Lockdown bleibt die Nachfrage zumindest stabil – im Gegensatz zu anderen Handelsbranchen.

In Stuttgart können sich Bücherfans Überraschungspakete packen lassen. (Symbolbild)
16.11.2020
Baden-Württemberg

Damit die Infektionszahlen sinken, gelten strenge Auflagen. Die meisten Kultureinrichtungen bleiben geschlossen. Bibliotheken dürfen dagegen öffnen und finden so zu einer neuen Normalität - mit Desinfektion, Ruhe oder Überraschungspaketen.

Die Olympischen Spiele finden nun vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 statt. Trotz der ernsten Corona-Lage treiben die Organisatoren die Vorbereitungen weiter voran
16.11.2020
Tokio

Bei seinem ersten Besuch in Tokio seit der Entscheidung für eine Olympia-Verschiebung versprüht der Chef des IOC nach besten Kräften Zuversicht: Ungeachtet der andauernden Corona-Pandemie sollen die Spiele in Tokio wie geplant stattfinden.

16.11.2020
Willstätter Unternehmen trotzen der Pandemie

Willstätter Unternehmer greift Schaustellerfamilie Hahn unter die Arme / Anstelle einer Weihnachtsfeier gibt es von Hahn gepackte Überraschungspakete für die Mitarbeiter.
 

15.11.2020
Promi aus Achern

Serie „Kultur und Corona“ (3): Auch mit 82 Jahren dreht sich bei Walter Scholz alles um sein Instrument, die Trompete. Die Musik ist seine Leidenschaft, sein Leben. Doch wegen Corona macht sich der Startrompeter auch große Sorgen – um ­Musikvereine, Stadtkapellen und Chöre.

Besuch ist hier verboten.
15.11.2020
Steigende Infektionszahlen

Auch eine überstandene Corona-Infektion schützt nicht vor erneuter Quarantäne. Die Regeln sind vielfältig – wir geben einen Überblick.

Ist man im Home Office wirklich produktiver? Die Meinungen dazu gehen auseinander. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa
14.11.2020
Münchner Ifo-Institut

Viele Menschen würden am liebsten bei einem Unternehmen arbeiten, wo flexible Arbeitszeiten und Home-Office möglich sind. Die Arbeitgeber sind scheinbar weniger von den vermeintlichen Vorteilen überzeugt

Eine Tafel mit der Aufschrift "Danke bis bald" steht vor einem geschlossenen Gastronomiebetrieb. in Pasching in Oberösterreich. Foto: Fotokerschi.At / Bayer/APA/dpa
14.11.2020
Neue Maßnahmen geplant

Nach zehn Tagen werde man sehen, ob die Maßnahmen wirken - das hatte Österreichs Regierung vor Beginn des Teil-Lockdowns am 3. Novemer gesagt. Infektionszahlen auf Rekordniveau zwingen Wien nun erneut zum Handeln.

US-Präsident Donald Trump spricht im Rosengarten des Weißen Hauses. Foto: Evan Vucci/AP/dpa
14.11.2020
US-Präsident Trump

US-Präsident Trump war mit dem Versprechen eines Corona-Impfstoffs in die Wahl gezogen. Die Wahl hat er verloren - nun steht ein Impfstoff womöglich kurz vor der Zulassung. Wahlsieger Biden fordert angesichts explodierender Infektionszahlen Sofortmaßnahmen der Regierung.

Schon seit dem 3. November gilt in Österreich ein sogenannter Teil-Lockdown.
13.11.2020
Neuer Höchstwert an Infektionen

Nach anderthalb Wochen Teil-Lockdown plant Österreich eine Verschärfung der Maßnahmen, um einen Zusammenbruch des Gesundheitssystems zu verhindern.

Am 7. November hatten rund 20.000 Menschen in Leipzig gegen die Corona-Verordnungen demonstriert. (Archivbild)
13.11.2020
Nach Demo in Leipzig

Die Querdenken-Bewegung hat nach den Ereignissen in Leipzig nun für den 12. Dezember eine neue Demonstration in Dresden angemeldet. Seit Freitag gilt eine Obergrenze von 1.000 Teilnehmenden.

Der Wasen in Stuttgart – ein Touristenmagnet – wurde abgesagt. Die Tourismusbranche im Südwesten leidet unter dem Teillockdown. (Archivbild)
13.11.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Im Vergleich zum selben Zeitraum im Vorjahr ist die Zahl der Gäste im Südwesten im dritten Quartal um fast 37 Prozent gesunken. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor.

Das Seehotel Wiesler liegt direkt am Titisee im Schwarzwald.
13.11.2020
Wellnesshotels in Coronazeiten

Gerade in diesem November wären viele Wellnesshotels voll gewesen – nun sind die meisten geschlossen. Die Hoteliers glauben kaum noch an eine Wiedereröffnung im Dezember. Aber sie sind froh über die versprochene finanzielle Unterstützung und über die Solidarität vieler Stammgäste.

13.11.2020
Corona-Krise

Die ersten Gemeinschaftsschüler des Oberlin-Schulverbunds werden im Sommer ihren Abschluss machen. Zudem ist ein Erweiterungsbau geplant, um die große Nachfrage zu befriedigen. 

Stahlproduktion im Warmwalzwerk der ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH. Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa
13.11.2020
Zweite Corona-Welle dämpft

Nach dem Corona-Einbruch im Frühjahr hat die europäische Wirtschaft sich nicht ganz so schnell wie erwartet wieder berappelt. Die Erholung verliert an Schwung.

13.11.2020
Lahr

Corona und die Vereine: Martin Frenk, Vorsitzender des Reit- und Fahrvereins Ottenheim, über die Pflege der Anlage und die neuen Möglichkeiten, auch außerhalb der Halle die Pferde zu bewegen.

Von den Schließungen betroffene Betriebe und Soloselbstständige sollen 75 Prozent des durchschnittlichen Umsatzes aus dem November 2019 erhalten. (Symbolbild)
13.11.2020
Novemberhilfen der Bundesregierung

Die Bundesregierung versprach von den Schließungen betroffenen Betrieben und Soloselbstständigen die sogenannten Novemberhilfen. Diese werden laut Winfried Kretschmann nicht schnell genug ausgezahlt.

13.11.2020
Experten-Runde

Die Automobilindustrie befindet sich mitten in einer Transformation hin zu nachhaltigen Antriebstechnologien. Im Vorfeld des vierten Automotive-Gipfels diskutierten Experten über die Lage – auch in der Ortenau.

13.11.2020
Wolfach

Auch wenn die Corona-Krise im städtischen Haushalt Spuren hinterlässt: Das Minus ist seit den Schätzungen vom Juli deutlich kleiner geworden. Für die nächsten Jahre bleiben Fragezeichen.

Vor allem das Geschäft mit Vergnügungsparks, das in normalen Zeiten ein wichtiger Gewinnbringer ist, bleibt belastet. Foto: Kin Cheung/AP/dpa
12.11.2020
Entertainment-Gigant

Der Entertainment-Gigant Disney ächzt weiter unter der Pandemie, die Themenparks, Ferienresorts und Kreuzfahrten lahmlegt. Allerdings liefen die Geschäfte zuletzt nicht ganz so schlecht wie befürchtet. Ein Lichtblick sind vor allem die boomenden Streaming-Services.

Das Bundesverfassungsgericht mit einem Hinweisschild mit Bundesadler und dem Schriftzug Bundesverfassungsgericht. Foto: Uli Deck/dpa
12.11.2020
Antrag zurückgewiesen

Nach dem Fiasko mit den Beherbergungsverboten fragten sich viele: Halten die November-Schließungen vor Gericht stand? Jetzt liefert eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts Anhaltspunkte.

Die Gastronomie ist von den Maßnahmen besonders stark betroffen.
12.11.2020
Restaurant-Schließung

Das Bundesverfassungsgericht beschäftigt sich erstmals mit den neuen Corona-Beschränkungen. Es lehnt einen Antrag ab – und lässt Sympathie für die Maßnahmen erkennen.

In Bayern dürfen Fitnessstudios wieder öffnen. (Symbolfoto)
12.11.2020
Corona-Krise in Deutschland

Nach einer Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs dürfen Fitnessstudios in Bayern trotz der Corona-Pandemie wieder öffnen. Die komplette Schließung verstoße gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz.

12.11.2020
Corona-Krise

Der Lockdown 2.0 trifft auch wieder die Fitness-Studios, dabei haben sie – wie Gastronomen, Sportvereine und Kultureinrichtungen auch – penible Hygienekonzepte ausgearbeitet. 

Hermann Wilske, der Landesmusikrats-Präsident, bangt um Nachwuchswettbewerb „Jugend musiziert“.
12.11.2020
Landesmusikratspräsident zur Corona-Krise

Der Deutsche Musikrat und die Landesmusikräte der Bundesländer sind Förderer des Musiklebens und Vermittler zwischen Künstlern, Institutionen und Politik. Ein Gespräch mit dem baden-württembergischen Präsidenten Hermann Wilske über die Corona-Krise und weitere Gefährdungen.

Die Krankenhäuser in Deutschland spüren zunehmend die Auswirkungen der Corona-Pandemie.
12.11.2020
Personalmangel in der Corona-Krise

Laut dem Robert Koch-Institut (RKI) melden in der Corona-Krise immer mehr Kliniken in Deutschland Engpässe. Aufgrund von Personalmangel komme es zunehmend zu akuten Einschränkungen des Betriebs.

12.11.2020
Lahr

Trotzdem lachen, Freiraum nutzen und gegen die Stille ansingen: Wie sich das Arbeiten im Teil-Lockdown anfühlt und wie sie damit umgehen, davon berichten drei Ortenauer Künstler.

Schülerinnen und Schüler bearbeiten Informatikaufgaben im Informatik-Grundkurs am Carolus-Magnus-Gymnasium im nordrhein-westfälischen Übach-Palenberg.
12.11.2020
Schulen in der Corona-Krise

Deutschland ist im Teil-Lockdown, aber die Schulen sollen offen bleiben. Ein Teil kann aber wegen Corona gar nicht mehr vollständig Präsenzunterricht anbieten. Verbände sorgen sich in der Pandemie um die Gesundheit von Lehrern und Schülern.

12.11.2020
Adventliches nur auf Wochenmarkt

Lange hat die Stadt Achern nach Alternativen gesucht, nun aber ist es amtlich: Es wird 2020 keinen Weihnachtsmarkt geben. Zumindest die Adventssamstage sollen aber Weihnachtliches bieten. Die Details.

Olaf Scholz plant, 2021 neue Kredite im Wert von rund 96 Milliarden Euro aufzunehmen, um die Folgen der Corona-Krise abzufedern. Foto: Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa
12.11.2020
Dritte Mal in diesem Jahr

Die Corona-Krise hat in diesem Jahr ein Loch in die Staatskassen gerissen. Wie sich die öffentlichen Steuereinnahmen weiter entwickeln, haben Experten jetzt wieder untersucht.

In Spanien gelten bald schärfere Regeln für Besucher. (Symbolbild)
11.11.2020
Corona-Regeln

Spanien verschärft seine Corona-Regeln für Einreisende aus einem Risikogebiet. Davon betroffen sind auch Besucher aus Deutschland. Was es künftig zu beachten gilt.

In der Altenpflege soll es eine große Reform geben (Symbolbild).
11.11.2020
Altenpflege in der Corona-Krise

Die Corona-Pandemie verschärft viele Probleme bei der Altenpflege. Doch dass immer mehr Pflegebedürftige in Deutschland versorgt werden müssen, ist seit Langem bekannt. Nun soll es eine große Reform geben.

"Ausgang"-Schilder sind an einem geschlossenen Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt Essen befestigt. Der Weihnachtsmarkt sollte eigentlich am 14. November 2020 starten, doch wegen Corona und des Teil-Lockdowns in Deutschland bleibt unklar, ob er in diesem Jahr öffnen werden kann. Foto: Roland Weihrauch/dpa
11.11.2020
Angebote in wenigen Städten

Ohne Corona wäre es an diesem Donnerstag - schon 17 Tage vor dem ersten Advent - im Ruhrgebiet mit Weihnachtsmärkten losgegangen. Im Corona-Jahr ist alles anders.

Eine Pilotanlage der Trinseo GmbH zur Herstellung von synthetischem Kautschuk. Trotz einer Erholung im Sommer erwartet die deutsche Chemie- und Pharmaindustrie einen Umsatzeinbruch in diesem Jahr. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
11.11.2020
Nach Erholung

Deutschlands drittgrößte Industriebranche nach dem Auto- und Maschinenbau hat sich im Sommer vom Corona-Einbruch kräftig erholt. Doch nun drohen mit den erneuten Lockdowns wieder Rückschläge.

11.11.2020
Lahr

Interview mit dem Pflegeheimbetreiber Jonas Kenk, der seinen Unmut über Maskenverweigerer und Querdenker in einem Video auf Facebook veröffentlicht hat. Er unterbreitet einen Alternativvorschlag, wie Menschen ihre Freizeit stattdessen nutzen können.

In normalen Zeiten ist der Restaurantbesuch für viele ein Highlight an den Weihnachtsfeiertage. Doch was ist in Corona-Zeiten schon normal.
11.11.2020
Nachrichten

Trübe Aussichten für das Gastgewerbe: Die Corona-Krise drückt auf die Ausgehlaune der Deutschen. 90 Prozent der Bundesbürger wollen an den Weihnachtstagen auf Restaurantbesuche verzichten.

Winterurlauber gehen mit einem Schlitten zu einer Rodelbahn. NRW erwägt erneut eine Verlängerung der Winterferien. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/ZB
11.11.2020
«Denkbare Möglichkeit»

Hintergrund ist, dass die Menschen vor Weihnachten Kontakte möglichst beschränken, damit es bei Weihnachtsfeiern nicht zu Ansteckungen kommt. Konkret würde es bedeuten, dass die Ferien bereits am 21. Dezember, satt am 23. beginnen würden.

11.11.2020
Zweiter Lockdown

Schon der Lockdown im Frühjahr hat private Reisebusunternehmen hart getroffen. Seit Mitte Juni durften sie wieder Reisen anbieten, die Nachfrage blieb aber gering. Jetzt herrscht erneut Stillstand.

Gisbert Eyth, Zunftmeister der Narrenzunft Teufelsbraut aus Schlier, testet am Vorabend des 11.11 seine Online-Ansprache an die Mitglieder der Narrenzunft.
11.11.2020
Fünfte Jahreszeit in der Corona-Krise

Keine Narrenmärsche, keine großen Versammlungen, kein gemeinsames Essen: Die Corona-Pandemie macht auch vor dem 11.11. nicht Halt. Trotzdem lassen sich die Narren die Stimmung nicht vermiesen und disponieren um.

Orden der aktuellen Session unterschiedlicher Karnevalvereine. Foto: Peter Gercke/zb/dpa
11.11.2020
Sonst Mega-Event

Der 11.11. soll dieses Jahr ausfallen - wegen Corona. Vor allem in Köln ist der Tag sonst ein Mega-Event, doch diesmal dürfte vor allem die Polizei auf den Straßen sein. In Düsseldorf ist die Traditionsfigur Hoppeditz nur im Internet zu sehen.

ZF hat seinen Sitz in Friedrichshafen am Bodensee.
11.11.2020
Autozulieferer aus Baden-Württemberg

Der Autozulieferer ZF, der seinen Sitz in Friedrichshafen am Bodensee hat, schließt sein Stoßdämpferwerk in Eitorf in Nordrhein-Westfalen wegen eines Corona-Ausbruchs. Bisher sind 91 von knapp 700 Beschäftigten positiv getestet worden.

Fredi Bobic ist der Sportvorstand von Eintracht Frankfurt. Foto: Uwe Anspach/dpa
11.11.2020
Corona-Krise

Der deutsche Profifußball muss sich in der Corona-Pandemie neu aufstellen, zumal niemand weiß, wann Fans wieder ins Stadion dürfen. Nun gibt es ein - im Vorfeld bekannt gewordenes - Geheimtreffen.

11.11.2020
Ortenau

Den Auszubildenden sollen durch den Lockdown keine Nachteile entstehen. Möglicherweise werden Prüfungszeiträume verschoben. Ist es in den Betrieben ruhiger, sollen sie Praxis und Theorie vertiefen.

Eine Hamburger Fitnessstudio-Betreiberin bekam vor Gericht recht.
10.11.2020
Corona in Hamburg

Die Betreiberin mehrerer Fitnessstudios in Hamburg hat einen Eilantrag gegen die Schließung beim Verwaltungsgericht eingereicht – und recht bekommen. Die Entscheidung gilt allerdings nur für die Antragstellerin.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey beantwortet Fragen von Journalisten zum Thema Gewalt in der Familie und Partnerschaft. Foto: Wolfgang Kumm/dpa
10.11.2020
Corona-Krise als Risiko?

Viele Frauen, aber auch Männer sind in den eigenen vier Wänden nicht sicher. Von Jahr zu Jahr werden mehr Anzeigen erstattet, weil der (Ex-)Partner zur Gewalt neigt. Noch ist nicht klar, ob die Corona-Pandemie das Problem verschärft - es gibt aber Vermutungen.

In Italien werden in einigen Gebieten strengere Corona-Regeln eingeführt.
10.11.2020
Corona-Risikozonen

Die italienische Regierung hat ihre Corona-Maßnahmen in sechs weiteren Landesteilen verschärft. Betroffen ist unter anderem die Provinz Bozen-Südtirol.

Nach der zweiten Zwangspause haben die Läden in Israel wieder geöffnet, wie hier in Jerusalem.
10.11.2020
Zweiter Lockdown

Israel hat im Unterschied zu Deutschland schon den zweiten Lockdown hinter sich. Die Wirksamkeit ist höher als beim ersten, Kritik wird dennoch lauter.

Xaver Neumeier (links) und Konditoreimeister Jakob Neumeier posieren mit ihren „Frustfingern“.
10.11.2020
Krapfen zeigen den Stinkefinger

Die verschärften Corona-Maßnahmen sind für viele Gastronomiebetreiber ein Problem. Die Brüder Neumeier aus Bayerisch Gmain haben einen Weg gefunden, auf kreative Weise mit ihrem Frust umzugehen.

Die Zahl der Übernachtungen ist im September um 13,7 Prozent zurückgegangen. Foto: Roberto Pfeil/dpa
10.11.2020
Corona-Krise

Die Corona-Krise hat auch im Reisemonat September tiefe Spuren beim Tourismus in Deutschland hinterlassen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden 41,2 Millionen Übernachtungen von Gästen aus dem In- und Ausland gezählt.

Im Bereich des Südbadischen Fußballverbandes wird 2020 nicht mehr gespielt werden.
10.11.2020
Offenburg

Der Fußballspielbetrieb in Südbaden wird für alle Alters- und Spielklassen von der Verbandsliga abwärts zumindest bis zum Jahresende ausgesetzt. Wir haben uns bei verschiedenen Vereinsvertretern nach ihrer Meinung zur Entscheidung des Verbandes umgehört.

 

Wie fühlt sich Arbeiten in der Gastronomie an? Schnuppertage können jungen Menschen eine Orientierung geben.
10.11.2020
Wirtschaft

Wegen der Corona-Pandemie werden kaum noch Schülerpraktika angeboten. Doch genau die sind wichtig, um Schülern Einblick in den Berufsalltag zu geben. Nun wächst die Gefahr, dass Abbrecherquoten steigen, meint Inge Nowak.

09.11.2020
Mittleres Kinzigtal

Nachdem einige Wirte eigens investiert haben, um mehr Plätze auf Abstand zu schaffen, macht ihnen der Lockdown einen Strich durch die Rechnung. Wir haben bei Kinzigtäler Gastronomen nachgefragt. Die pendeln zwischen Verständnis und Frust.

09.11.2020
Offenburg

Weihnachtsmärkte halte ich in diesem Winter leider für vollkommen ausgeschlossen, das sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Viele Weihnachtsmärkte sind in der Ortenau bereits abgesagt worden – bis auf einer.

Immer wieder warnen Behörden vor gefälschten Botschaften im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
09.11.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit gefälschten E-Mails und Kettenbriefen in sozialen Netzwerken werden Menschen in der Corona-Krise bewusst in die Irre geleitet. Aktuell warnt das Sozialministerium im Südwesten vor einer gefälschten E-Mail.

09.11.2020
Lahr

Uwe Kohler, Geschäftsführer von Edeka Kohler und Aufsichtsratsvorsitzender von Edeka Deutschland, spricht über die Folgen der Corona-Pandemie, 70 Jahre Edeka Kohler und seine Nachfolge.

Die Haltung von Milchkühen wird für Landwirte im Ortenaukreis zunehmend unwirtschaftlicher. Der Milchpreis liegt derzeit bei unter 30 Cent.
09.11.2020
In Not

Die Corona-Krise hat den Milchpreis weiter unter Druck gesetzt und die Situation für die Milcherzeuger im Ortenaukreis verschärft. Betriebsaufgaben werden zunehmen, fürchten einige Landwirte.

Polizisten sollen für ihren Einsatz in der Corona-Pandemie nach Wunsch des Landesinnenministers belohnt werden. (Archivbild)
09.11.2020
Innenminister Thomas Strobl

Baden-Württembergs Innenminister möchte, dass die Polizisten im Land eine Sonderzahlung aufgrund der Belastung in Folge der Corona-Pandemie bekommen. Er setzt sich damit für einen Vorschlag der Polizeigewerkschaft ein.

08.11.2020
Corona-Krise

Beim einen gibt’s zu Mittag Gnocchi, andere nehmen sich Schnitzel oder Cordon bleu mit nach Hause. Mitten in der Corona-Krise haben wir hungrige Kehler zu ihrem Essen begleitet.

Beim Treffen von 14 Fußballvereinen überwiegend aus der Bundesliga soll über wichtige Themen des deutschen Profi-Fußballs beraten werden. Foto: Matthias Balk/dpa
08.11.2020
Bericht «Bild am Sonntag»

14 Fußball-Bundesligisten sowie Zweitligist Hamburger SV wollen sich nach Informationen der "Bild am Sonntag" 11. November in Frankfurt treffen, um dort über wichtige Themen des deutschen Profi-Fußballs zu beraten.

Zu den Antragstellern gehörten ein Fitnessstudio, ein Hotel und ein Berufsmusiker. (Symbolbild)
06.11.2020
Eilanträge abgelehnt

Am Freitag hat der Verwaltungsgerichtshof (VGH) sechs Eilanträge gegen die Schließung von Betrieben infolge des neuen Lockdowns abgelehnt. Zu den Antragstellern gehörten ein Fitnessstudio, ein Hotel und ein Berufsmusiker.

06.11.2020
KfW gibt 589 Zusagen

Die KfW hat 191 Millionen Euro an Corona-Hilsfkrediten an Ortenauer Unternehmen vergeben. Bis zum 30. September gab es 589 Förderzusagen, wie die beiden Bundestagsabgeordneten Peter Weiß (CDU) und Johannes Fechner (SPD) vermelden. 

Das Baugewerbe steigerte seinen Ausstoß um 1,5 Prozent. Foto: Bernd Thissen/dpa
06.11.2020
Statistisches Bundesamt

Erneute Produktionssteigerung: Die Gesamtproduktion lag 1,6 Prozent höher als im Vormonat.

Für Allianz steht unter dem Strich ein Überschuss von fast 2,1 Milliarden Euro. Foto: picture alliance / Armin Weigel/dpa
06.11.2020
Quartalszahlen

Rund sechs Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Versicherer Allianz schneidet deutlich besser ab als von Analysten erwartet.

Das Bestehen des Stuttgarter Delphi-Kino ist vorerst gesichert – auch dank der Programmpreise
06.11.2020
Filmförderung im Zeichen der Krise

Die Kinolandschaft erhalten – das ist der Sinn der Programmprämien der MFG-Filmförderung, die ihren 25. Geburtstag feiert. Wegen der Corona-Pandemie hat das Land die Prämien kräftig aufgestockt – Unter anderem das Delphi und das Atelier am Bollwerk in Stuttgart seien damit vorerst gerettet. 

"Die massivsten Grundrechtseinschränkungen seit Bestehen des Landes": Wolfgang Kubicki. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa
06.11.2020
Grundrechtseinschränkungen

Das Infektionsschutzgesetz soll genauer werden - heute wird im Bundestag darüber beraten. Und: Ein FDP-Politiker schlägt vor, dass tiermedizinische Labore im Kampf gegen das Virus unterstützen könnten.

Respektieren sich sehr: Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann (l.) und Freiburgs Trainer Christian Streich.
06.11.2020
Fußball-Bundesliga

Nachdem er die Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga lange als notwendiges Übel verteidigt hat, empfindet sie SC-Trainer Christian Streich zunehmend als frustrierend. „Auf Dauer wird das schon eine einsame Veranstaltung“, sagte er vor dem Freiburger Auswärtsspiel bei RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr), das wie im Mai beim Re-Start nach der Corona-Pause vor leeren Rängen ausgetragen werden muss. 

 

Neue Vorgaben zum Arbeitsschutz in Zeiten der Corona-Pandemie sorgen für Kritik bei Herstellern elektrischer Händetrockner. Foto: picture alliance / dpa
06.11.2020
Einmalhandtücher verwenden

Mit dem Image als «Virenschleudern» haben elektrische Händetrockner immer wieder zu kämpfen. Zum Schutz vor Corona wird von offizieller Seite vorsorglich zum Verzicht geraten. Das bringt die Hersteller auf die Palme.

Der Ärzteverband sieht kein Chaos auf Deutschland zukommen. (Symbolbild)
05.11.2020
Corona-Pandemie

Trotz der steigenden Corona-Zahlen sieht der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte optimistisch in die kommenden Monate. Dennoch mahnen die Verantwortlichen angesichts der dünnen Personaldecke.

Die Corona-Wirtschaftskrise wird sich nach der neuen EU-Prognose länger hinziehen als gedacht. Foto: Christoph Schmidt/dpa
05.11.2020
EU-Prognose

Es wird nichts mit dem «V»: Rasch rauswachsen aus der Corona-Krise mit steilem Anstieg nach dem Absturz. Das hat die EU-Kommission nun offiziell abgeschrieben. Sie rechnet mit einem zähen Aufschwung. Und vielen Risiken.

Zahlreiche Kläger gehen im Südwesten gegen die neuen Corona-Verordnungen vor.
05.11.2020
Eilanträge in Baden-Württemberg

Die neuen coronabedingten Einschränkungen stoßen nicht bei allen auf Verständnis. Von der neuen Corona-Verordnung Betroffene wehren sich dagegen vor Gericht. Das legt am Freitag mit ersten Entscheidungen los.

Emmanuel Macron will den Grenzen in Frankreich stärken.
05.11.2020
Angst vor weiteren Anschlägen

Nach mehreren Anschlägen in den vergangenen Wochen verstärkt Frankreich die Zahl der Einsatzkräfte an den Grenzen. Außerdem will Präsident Macron die Handhabe des Schengen-Raums zur Debatte stellen.

Auch der aktuelle Teil-Lockdown trifft die Tourismusbranche und das Gastgewerbe hart. Foto: Arne Dedert/dpa
05.11.2020
30.000 Unternehmen befragt

Die Touristik- und Gastgewerbe-Branche trifft die Pandemie besonders hart. Und die Aussichten sind weiter düster, beklagt der DIHK.

Eine Frau verfolgt die TV-Ansprache von Griechenlands Premierminister Mitsotakis. Foto: Aristidis Vafeiadakis/ZUMA Wire/dpa
05.11.2020
Corona-Maßnahmen

Lange Zeit war Griechenland im Vergleich zu anderen Ländern weniger stark von Corona betroffen. Die vergangenen Wochen machen allerdings Grund zur Sorge - die Regierung reagiert.

Weihnachts-Dekoration in einem Kaufhaus. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
05.11.2020
Weihnachtsgeschäft

Die Verbraucher sind auch in der Corona-Krise in kräftiger Kauflaune. Das treibt im Handel die Erwartungen für das Weihnachtsgeschäft. Doch längst nicht alle dürften profitieren.

Japan legt in seiner Bekämpfung viel Wert auf Hygiene.
05.11.2020
Corona-Musterschüler

Während in Europa und den USA die zweite Corona-Welle rollt, sieht die Pandemie-Lage vor allem in vielen asiatischen Staaten schon deutlich entspannter aus. Was machen diese Länder besser?

Die Modebranche steckt aufgrund der Pandemie in einer tiefen Krise.
05.11.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Die neuen Corona-Einschränkungen in Baden-Württemberg bereiten dem Handel große Sorgen. Insbesondere die Mode-Branche leidet darunter.

Soldaten und Bundesbeamte bekommen zum Ende des Jahres eine Sonderzahlung.
05.11.2020
Corona-Pandemie

Die Bundesregierung hat am Mittwoch eine Corona-Sonderzahlung für Beamte und Soldaten beschlossen. Der Bonus beträgt maximal 600 Euro.

Profis und Teammitglieder müssen sich zweimal pro Woche einem Rachenabstrich unterziehen.
05.11.2020
Fußball in der Coronakrise

Die Kapazitäten für Corona-Tests sind aufgebraucht, was Folgen für den Betrieb im deutschen Profifußball haben könnte. Der Deutsche Fußball Bund reagiert bereits, die Fußball-Liga hält sich bedeckt.

Am letzten Abend vor dem Teil-Lockdown: In den nächsten Wochen bleiben Bars und Restaurants in London geschlossen. Foto: Kirsty O'connor/PA Wire/dpa
05.11.2020
Kampf gegen das Coronavirus

Etliche Länder in Europa befinden sich bereits wieder im Teil-Lockdown - am Donnerstag ist es auch für England so weit. Die Lage in den Krankenhäusern spitzt sich bereits wieder deutlich zu.

05.11.2020
Volksbank Mittlerer Schwarzwald

Finanzielle Unterstützung in der Corona-Krise bot die Volksbank den Vereinen in ihrem Geschäftsgebiet an – und musste den Topf deutlich aufstocken: 61.000 Euro flossen an 61 Vereine.

Der Betreiber des Tattoo-Studios hatte vor erheblichen Einnahmeverlusten gewarnt. (Symbolbild)
04.11.2020
Corona-Pandemie

Mehrere Betriebe gehen vor Gericht gegen die Beschränkungen aus der neuen Brandenburger Corona-Verordnung vor. Der erste Eilantrag hat keinen Erfolg.

Die Kunstflugstaffel der italienischen Luftwaffe am Himmel über Rom zum Tag der Streitkräfte - kurz vor Beginn der Ausgangssperren. Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa
04.11.2020
Ab Donnerstag

Viele Teile Italiens werden rot: Rom legt im Kampf gegen das Coronavirus Hochrisikozonen fest. Dort sollen die Bürger möglichst wenig aus dem Haus gehen. Andere Restriktionen gelten im ganzen Land.

Mehrgenerationenhäuser können beispielsweise Anträge stellen (Symbolbild).
04.11.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Guten Nachrichten für Vereine: Das baden-württembergische Sozialministerium kündigt am Mittwoch an, dass gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen fünf weitere Monate lang Anträge auf finanzielle Unterstützung stellen können.

04.11.2020
Lahr

Vereine und Corona – Der TuS Reichenbach musste Angebote absagen, verschieben oder verlegen. Finanzielle Einbußen machen große Sorgen.

Mit Abstand und Maske war ein Kinobesuch – wie hier im Forum Kino Offenburg – von Ende August bis Ende Oktober möglich. Den erneuten Lockdown für ihre Branche halten die Betreiber Ortenauer Kinos nicht für gerechtfertigt.
04.11.2020
„Finanziell wird es enger“

Der zweite Lockdown trifft die Kinos im Ortenaukreis in einer gewöhnlich umsatzstarken Zeit. Bedingt durch die Corona-Abstandsregeln in den Kinosälen waren die Gewinne zuvor bereits ausgeblieben.

"Küche durchgehend geschlossen" prangt im Schaufenster eines Restaurants in der berühmten Rüdesheimer Drosselgasse. Foto: Arne Dedert/dpa
03.11.2020
Mützenich

Die gesetzlichen Grundlagen für Eingriffe in Grundrechte wegen Corona sind nach Ansicht von Richtern nicht ausreichend. Der Bundestag will das jetzt ändern - und hofft auf mehr Mitsprache in der Pandemie.

Während Michael Wendler das Vorgehen der Bundesregierung weiter kritisiert, findet er lobende Worte für die amerikanische Regierung.
03.11.2020
Michael Wendler mit Corona-Kehrtwende

Erstmals hat Michael Wendler zu seinen umstrittenen Corona-Äußerungen Stellung genommen. Der Schlagersänger entschuldigt sich bei RTL. An seiner Corona-Kritik hält er aber fest und lobt Donald Trump.

Wer viel von zu Hause arbeitet, hat zwangsläufig höhere Nebenkosten. Wir geben Tipps für die nächste Steuererklärung. (Symbolbild)
03.11.2020
Homeoffice und Kurzarbeit

Der Lockdown im Frühjahr traf Arbeitnehmer unvermittelt. Plötzlich waren viele im Homeoffice, andere in Kurzarbeit. Was bedeutet das für die kommende Steuererklärung? Ein Experte gibt hilfreiche Tipps.

Auch in Stuttgart konnte die SSB keinen Fahrgastrückgang verzeichnen. (Symbolbild)
03.11.2020
Teil-Lockdown in Baden-Württemberg

Die Busse und Bahnen im Südwesten waren aus Sicht der Verkehrsbetriebe auch am ersten Tag des Teil-Lockdowns so voll wie in den Wochen zuvor.

Seit Montag müssen Gastronomen wie hier auf dem Stuttgarter Schlossplatz wieder schließen. Nur Speisen zum Mitnehmen sind noch erlaubt.
02.11.2020
Gastronomie in der Coronakrise

Die Stabilisierungshilfe des Landes läuft noch bis Ende des Jahres. Bis November können Gastronomen Anträge stellen. Geld ist noch genug da.

Vor der Notaufnahme: Kliniken kommt jetzt eine Schlüsselrolle zu.
02.11.2020
Corona und Krankenhaus

Die Krankenhäuser stehen zumindest in Baden-Württemberg noch nicht vor dem Kollaps. Aber sie brauchen vorausschauend Hilfe der Politik, damit sie nicht unter dem Druck der Pandemie-Bekämpfung untergehen, kommentiert Christoph Link.

02.11.2020
Corona-Krise

Mit den Auswirkungen der Corona-Krise hat auch das Kehler Sozialkaufhaus „Stoff-Wechsel“ zu kämpfen. Schon seit geraumer Zeit platzt das kleine Lager, in dem gebrauchte Kleidungsstücke gesammelt werden, aus allen Nähten. 
 

Sind sich im Hinblick auf die Corona-Maßnahmen nicht immer ganz einig: Die beiden Virologen Hendrik Streeck und Christian Drosten.
02.11.2020
Debatte über Teil-Lockdown

Der eine hält den teilweisen Lockdown für verfrüht, der andere für richtig: Auch Virologen und Ärzte sind sich nicht immer einig darüber, was in der gegenwärtigen Lage am besten zu tun ist. Ein Überblick über verschiedene Positionen.

Italien Regierungschef Giuseppe Conte hat weitere Verschärfungen wie Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und die Schließung aller Museen angekündigt. Foto: Lapresse / Roberto Monaldo/LaPresse via ZUMA Press/dpa
02.11.2020
Neue Verschärfungen

Die Italiener sollen zum Corona-Schutz nachts zu Hause bleiben. Zudem will die Regierung das Land in Risikozonen einteilen. Premier Conte sieht große Unterschiede zur ersten Virus-Welle.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht am Montag in Berlin.
02.11.2020
Covid-19 in Deutschland

Wird in Deutschland nach November in der Coronakrise wieder mehr möglich sein? Unter anderem darüber sprach Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag in Berlin.

Christian Drosten hat bei einem Vortrag das Vorgehen namens Triage erläutert.
02.11.2020
Christian Drosten

„Bei uns zählen alle Menschenleben“ – Virologe Christian Drosten hat bei einem Vortrag die Corona-Maßnahmen verteidigt. Er erläuterte dabei das Vorgehen namens Triage, bei dem Patienten im Extremfall sortiert werden.

Fachmännische Fußpflege benötigt eine lange Ausbildung.
02.11.2020
Corona-Regeln

Die Corona-Regeln im Bereich der Fußpflege sind klar. Kosmetische Fußpflege verboten, medizinische Fußpflege erlaubt, so die Kurzform. Das klingt einfach, ist es aber nicht.

Geschlossene Kneipe in Berlin. Gastronomiebetriebe dürfen in den nächsten vier Wochen lediglich Speisen und Getränke zum Abholen anbieten oder liefern. Foto: Kira Hofmann/dpa-Zentralbild/dpa
02.11.2020
Coronavirus

Seit diesem Montag befindet sich Deutschland in einem Teil-Lockdown - und das für mindestens vier Wochen. Die Kritik daran reißt nicht ab. In Berlin kontrolliert doe Polizei die Einhaltung der Maßnahmen.

Kanzleramtschef Helge Braun: "Unser erklärtes Ziel ist, dass wir Ende November die Maßnahmen in dieser Strenge beenden wollen.". Foto: Kay Nietfeld/dpa
02.11.2020
Kanzleramtschef Helge Braun

Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) hat den Willen bekräftigt, die am Montag in Kraft getreten neuen Corona-Einschränkungen nach rund vier Wochen wieder zu lockern.

Weihnachtsmärkte in ganz Baden-Württemberg sind abgesagt.
02.11.2020
Corona-Pandemie in Baden-Württemberg

Fast alle größeren Städte in Baden-Württemberg haben ihre Weihnachtsmärkte abgesagt – darunter auch Stuttgart. Leidtragende sind vor allem die Schausteller.

02.11.2020
Wolfach

Die Streichung der Kleintierschau war für den C216 Wolfach doppelt bitter: Sie schlägt sich nicht nur auf die Motivation der Mitglieder, sondern auch auf die Finanzen nieder.

02.11.2020
Überraschende Entwicklung

Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben die Wirtschaft hart getroffen. Die Mittelbadische Presse hat nachgefragt, ob die Furcht vor einer Insolvenzwelle berechtigt ist. 

02.11.2020
Für Schüler

Die Stadt Offenburg setzt auf Verstärkerbusse: Zusätzliche Busse werden ab Montag und Dienstag auf vier Stadtbuslinien eingesetzt.

Bundeskanzler Sebastian Kurz bei der Pressekonferenz.
01.11.2020
Corona-Pandemie

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie schränkt Österreich große Teile des öffentlichen Lebens für vier Wochen ein. Ab Dienstag gelten landesweit Ausgangsbeschränkungen zwischen 20 und 6 Uhr.

Der Regierungschef schwor die Briten darauf ein, ihr Zuhause nur noch in dringenden Fällen zu verlassen.
01.11.2020
Corona-Krise in Großbritannien

Der britische Premierminister Boris Johnson hat auch für England einen Teil-Lockdown angekündigt. Ab kommenden Donnerstag sollen in England nur noch Schulen und Universitäten geöffnet bleiben.

Großbritanniens Premier Boris Johnson fährt das öffentliche Leben im Land massiv herunter. Foto: Alberto Pezzali/AP Pool/PA Wire/dpa
01.11.2020
Corona-Krise in Europa

In immer mehr Ländern wird das öffentliche Leben im November weitgehend heruntergefahren. Die Ausbreitung des Coronavirus soll so wieder unter Kontrolle gebracht werden.

Donald Trump hat bei einer Wahlkampfveranstaltung fragwürdige Thesen aufgestellt.
31.10.2020
Donald Trump

Donald Trump hat bei einer Wahlkampfveranstaltung behauptet, Ärzte würden am Tod von Corona-Patienten verdienen. Auch für die Lage in Deutschland hatte er eine These parat.

Gäste müssen die Hotels in Bayern bis zum 2. November verlassen.
31.10.2020
Coronavirus in Bayern

Schlechte Nachricht für Touristen in Bayern: Sie müssen ihren Urlaub wegen der verschärften Corona-Maßnahmen vorzeitig abbrechen - und das ausgerechnet in den bayerischen Herbstferien.

Sebastian Kurz wird am Samstagnachmittag weitere Maßnahmen bekannt geben.
31.10.2020
Coronavirus in Europa

Auch jenseits der deutschen Grenzen schnellen die Ansteckungen mit dem Coronavirus hoch. Nun bereitet Österreich schärfere Maßnahmen vor. Und die Slowakei geht mit einem neuen Konzept voran.

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering sieht in der Pandemie jeden in Verantwortung. Foto: Jšrg Carstensen/dpa
31.10.2020
Corona-Pandemie

Der Umgang mit Corona stellt auch die Demokratie in Deutschland auf die Probe. Das meint Franz Müntefering, der die Politik im Land über Jahrzehnte mitgeprägt hat. Wie einig sollten sich die Parteien dabei sein?

Weihnachtsmärkte, wie hier in Nürnberg, müssen 2020 ausfallen. Foto: Daniel Karmann/dpa
31.10.2020
Corona-Beschränkungen

Eine Adventszeit ohne Weihnachtsmärkte. Für viele Menschen ist das eine traurige Nachricht. Für die Schausteller ist es ein Schock.

Bisher sind 19 Millionen Euro an Corona-Nothilfe für den Profisport bewilligt worden. Foto: Patrick Seeger/dpa
31.10.2020
Bundesministerium

Etwas mehr als 19 Millionen Euro aus dem Corona-Soforthilfeprogramm des Bundes sind bislang in den Profisport geflossen.

Linken-Chefin Katja Kipping erwartet wegen Corona ein "Comeback der sozialen Frage". Foto: Kay Nietfeld/dpa
31.10.2020
«Comeback der sozialen Frage»

Eigentlich wollte Katja Kipping an diesem Wochenende ihre Amtszeit als Co-Chefin der Linken beenden. Doch der Parteitag fällt wegen Corona aus. Nun führt sie die Linke gemeinsam mit Bernd Riexinger womöglich noch ins Superwahljahr 2021 und sieht ein «Comeback der sozialen Frage».

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz plant wohl eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen. Foto: Roland Schlager/APA/dpa
31.10.2020
Corona-Krise in Europa

Auch jenseits der deutschen Grenzen schnellen die Ansteckungen mit dem Coronavirus hoch. Nun bereitet Österreich schärfere Maßnahmen vor. Und die Slowakei geht mit einem neuen Konzept voran.

Hinweis auf die Maskenpflicht in Timmendorfer in Schleswig-Holstein Strand. Foto: Thomas Müller/dpa
30.10.2020
Verweis auf Teil-Lockdown

Kein Urlaub mehr ab Montag in Schleswig-Holstein: Touristen müssen wegen des Teil-Lockdowns zur Corona-Bekämpfung bis dahin ihre Sachen packen. Für Inseln und Halligen gilt ein drei Tage längere Frist, um den Abreiseverkehr zu entzerren.

Die Wirtschaft in der Eurozone wächst wieder - zum Beispiel an den Häfen. Foto: Christian Charisius/dpa
30.10.2020
Nach Corona-Einbruch

Gute Nachrichten für die Wirtschaft in der Eurozone: Nach dem Corona-Tief geht es wieder bergauf. Die Krise wiegt aber weiterhin schwer.

Winfried Kretschmann – hier bei einer Plenarsitzung im April – spricht am heutigen Freitag in einer Sondersitzung zu den Corona-Beschränkungen.
30.10.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Das Parlament in Baden-Württemberg will nicht außen vor bleiben, wenn die neuen Corona-Einschränkungen formuliert und beschlossen werden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann erklärt nun die Maßnahmen.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) ist gegen ein Recht auf Homeoffice. Foto: Michele Tantussi/Reuters-Pool/dpa
30.10.2020
Forderung der SPD

In vielen Branchen zeigt sich derzeit, dass das Arbeiten von Zuhause aus gut funktioniert. Trotzdem soll es keinen gesetzlichen Anspruch darauf geben.

Die deutsche Wirtschaft schlägt sich wieder etwas besser als zuvor. (Symbolbild)
30.10.2020
Trotz Corona-Krise

Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 8,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Für das gesamte Jahr ist die Prognose der Bundesregierung dennoch düster.

30.10.2020
Lahr

Für Bürgerinnen und Bürger, Einzelhandel, Gastronomie, Kirchen und Kultur gelten ab Montag die verschärften Corona-Verordnungen. Reaktionen zwischen Verständnis und großer Sorge

Filiale des niederländischen Non-Food-Discounters Action in Mönchengladbach. Foto: Fabian Strauch/dpa
30.10.2020
Non-Food-Discounter

Discounter haben in den vergangenen Jahren auch abseits des Lebensmittelhandels einen Siegeszug angetreten. In der Pandemie haben die Billiganbieter zwar an Schwung verloren. Doch könnte ihre große Zeit erst noch kommen.

Helge Schneider hat gesprochen – laut genug, um gehört zu werden.
30.10.2020
Lücke bei Corona-Finanzhilfe

Das ging fix. Helge Schneider hat Finanzminister Olaf Scholz auf einen Fallstrick bei den neuen Corona-Hilfen für Künstler im Lockdown hingewiesen. Und die Politik hat prompt reagiert.

Schon im Frühjahr hatte Flixbus angesichts der Corona-Auflagen vorübergehend keine Fahrten mehr angeboten. Foto: Fabian Sommer/dpa
30.10.2020
Wegen Corona-Beschränkungen

Der Fernbus-Anbieter Flixbus stellt aufgrund der neuen Corona-Kontaktbeschränkungen seinen Betrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab 3. November vorübergehend ein.

Ab Montag müssen Hotels und Restaurants für vier Wochen geschlossen bleiben. Im Ortenaukreis reagiert die Branche mit Unverständnis und Enttäuschung auf die Maßnahme zur Eindämmung der Corona-Pandemie.
30.10.2020
Lockdown für die Gastronomie

Nach der angeordneten vierwöchigen Schließung ihrer Betriebe macht sich bei den Gastronomen im Ortenaukreis Enttäuschung und Angst breit. Dehoga-Vorsitzender Müller fürchtet eine Pleitewelle.

29.10.2020
Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung muss wegen der Corona-Pandemie das Martinsessen und die Weinverkostung absagen. Der neue Stifterwein ist ab dem Martinstag (11. November) erhältlich.

Angela Merkel rechtfertigt die Corona-Maßnahmen im Bundestag.
29.10.2020
Der Lockdown trifft die, die nichts falsch gemacht haben

Die Regierung darf nicht vor harten Einschnitten zurückschrecken und muss vor populistischer Verharmlosung warnen. Aber die Frage sollte schon gestellt werden, wie sich Deutschland auf diese zweite Welle vorbereitet hat, meint der stellvertretende StN-Chefredakteur Wolfgang Molitor.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz kündigen an, nicht zu kleckern, sondern zu klotzen.
29.10.2020
Coronavirus und der Teil-Lockdown

Auch Unternehmen, die indirekt vom Teil-Lockdown betroffen sind, sollen unterstützt werden, versprechen Peter Altmaier (CDU) und Olaf Scholz (SPD).

Baden-Württembergs Spielbanken waren coronabedingt zuletzt zwischen März und Mai geschlossen. (Archivbild)
29.10.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Ab Freitag schließen die Spielbanken in Stuttgart, Baden-Baden und Konstanz infolge der Corona-Krise vorübergehend. Die beiden Staatsbäder in Badenweiler und Bad Wildbad werden ebenfalls früher geschlossen.

Wegen des neuen Teil-Lockdowns muss der Start in die Wintersaison an der Zugspitze verschoben werden. (Archivbild)
29.10.2020
Auswirkungen der Corona-Pandemie

Wegen der Corona-Krise verzögert sich der Start in die Wintersaison an der Zugspitze. Somit können Skifahrer und Snowboarder nicht wie geplant am 13. November auf den Pisten unterwegs sein.

Wolfgang Schäuble musste wegen vielen Zwischenrufe von der AfD bei der Regierungserklärung von Angela Merkel einschreiten.
29.10.2020
Regierungserklärung zu Corona-Beschränkungen

Wegen ungewöhnlich vielen Zwischenrufen seitens der AfD bei der Regierungserklärung der Kanzlerin musste Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble Angela Merkel unterbrechen und die Abgeordneten zu mehr Disziplin ermahnen.

29.10.2020
Coronavirus in Baden-Württemberg

Der Europa-Park in Rust wird nach Einschätzung des Gründers von den neuen Corona-Maßnahmen hart getroffen. „Für uns kommt die Entscheidung auch überraschend, weil wir uns auf die Zusicherung der Politik verlassen haben, es werde keinen erneuten Lockdown geben“, so Roland Mack.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gibt im Bundestag eine Regierungserklärung zur Bewältigung der Corona-Pandemie ab. Foto: Kay Nietfeld/dpa
29.10.2020
«Bewährungsprobe»

Der Winter steht vor der Tür, die Lage in der Pandemie ist ernst - diese Botschaft sendet Kanzlerin Merkel auch im Bundestag aus. Die neuesten Verschärfungen der Corona-Regeln verteidigt sie. Kritik sei dennoch richtig und wichtig.

Leere Tische und Stühle stehen vor einem Restaurant. Foto: Sina Schuldt/dpa
29.10.2020
Entschädigung

Wieder trifft es die Gastronomen: In der Corona-Krise müssen Bars, Kneipen und Restaurants erneut schließen. Die Branche hofft nun auf umfassende Entschädigungen.

Angela Merkel bezeichnete am Donnerstag die Corona-Lage in Deutschland als dramatisch.
29.10.2020
Coronavirus in Deutschland

In einer Regierungserklärung im Bundestag hat Angela Merkel die Corona-Lage in Deutschland als dramatisch bezeichnet. Viele Gesundheitsämter seien an der Belastungsgrenze.

Der baden-württembergische Landtag soll am Freitag zusammenkommen.
29.10.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Im Zuge des neuerlichen Corona-Lockdowns soll der Landtag von Baden-Württemberg am Freitag zu einer Sondersitzung zusammenkommen.

Für viele Restaurants könnte die geplante zweite Schließung im November zu einer Pleite führen. Foto: Boris Roessler/dpa
29.10.2020
Corona-Krise

Lange war ein zweiter Lockdown ausgeschlossen worden, jetzt ist er - zumindest in abgemilderter Form - wieder zurück. Einzelne Branchen sind stark verunsichert.

Bundeskanzlerin Merkel trifft sich mit ihren europäischen Kollegen per Video, um über den Kampf gegen Corona zu beraten. Foto: Christoph Soeder/dpa
29.10.2020
Infektionszahlen steigen

Mehr als eine Million Fälle in einer Woche, rund 1000 Tote pro Tag: Die Pandemie trifft Europa hart. Die EU-Staaten halten dagegen - im Idealfall gemeinsam.

29.10.2020
Corona-Krise

Die zweite Welle der Pandemie hat Deutschland erreicht. Der nächste Lockdown gilt ab Montag. Die Kehler Zeitung sprach mit Betroffenen – vor der gestern Nachmittag getroffenen Entscheidung.

Die Gastronomie treffen die neuen Corona-Maßnahmen hart.
28.10.2020
Unternehmen in der Corona-Krise

Restaurants, Kneipen, Kinos und andere kleine Betriebe müssen angesichts steigender Corona-Zahlen erneut vorübergehend schließen. Viele bringt das an den Rand der Existenz. Der Bund macht deshalb noch mal Geld locker.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission. Foto: John Thys/AFP Pool/dpa
28.10.2020
Jetzt nicht locker lassen

Die Lage ist düster - aber noch nicht verloren. So sieht Ursula von der Leyen den Stand der zweiten Corona-Welle. Am Mittwoch stellte sie neue Maßnahmen gegen das Virus vor. Ihre Botschaft: Wir haben es selbst in der Hand.

Der Groß- und Einzelhandel soll weiterhin offen bleiben.
28.10.2020
Coronavirus in Deutschland

Die Coronazahlen in Deutschland steigen rasant an. Bund und Länder haben daher neue Maßnahmen beschlossen. Der Groß- und Einzelhandel soll aber weiterhin offen bleiben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Olaf Scholz (SPD), Bundesminister der Finanzen, kommen zur Sitzung des Bundeskabinetts im Bundeskanzleramt. Foto: Kay Nietfeld/dpa-Pool/dpa
28.10.2020
Noch Beratungen

Sollten kleine Betriebe, Kneipen und Restaurants erneut schließen müssen, werden wohl nicht alle überleben. Der Wirtschafts- und der Finanzminister wollen deshalb noch mal Geld locker machen.

Olaf Scholz (SPD) und Bundeskanzlerin Angela Merkel.
28.10.2020
Bei Corona-Zwangsschließung

Der Bund will Firmen unter die Arme greifen, die im November aufgrund von neuen Corona-Maßnahmen zwangsweise schließen müssen. Bezugsgröße sei der Umsatz des Vorjahresmonats, hieß es.

Gastronomen haben aufgrund der neuen Corona-Plänen große Sorge.
28.10.2020
Coronavirus in Deutschland

Der Bund will mit einem zeitlich beschränkten Lockdown die anschwellende Corona-Infektionswelle brechen. Familien und Freunde sollen gemeinsam Weihnachten feiern können. Das dürfte unter anderem Hotels und Gastronomen treffen, aber auch die Kulturszene.

Die Bundesregierung schlägt neue Maßnahmen gegen das Coronavirus vor. Was sagen die Daten dazu?
28.10.2020
Neuer Lockdown geplant

Am Mittwoch beraten Bund und Länder über weitere Einschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus. Welche Maßnahmen scheinen aufgrund der bisherigen Erfahrungen besonders sinnvoll? Wir blicken auf die vergangenen Monate zurück, um Klarheit zu schaffen.

28.10.2020
Wegen Subventionsbetrug vor Amtsgericht

Im TV, in der Zeitung, im Radio – überall habe es geheißen, dass es Geld vom Staat gebe: Da habe auch er Corona-Soforthilfe beantragt, so ein Autohändler. Das führte ihn nun allerdings vor das Amtsgericht in Offenburg. Was lief falsch?

28.10.2020
Mittleres Kinzigtal

Land und Bund ersetzen den Verlust der Gewerbesteuer in Höhe von 1,882 Milliarden Euro im Vergleich zur Steuerschätzung vom Mai. Die Verteilung bringt allerdings Gewinner und Verlierer – auch im Kinzigtal. Ein Überblick.

Im Sommer 2015 wurden am Messeplatz in Offenburg zwei neue E-Autos des Carsharing-Anbieters Stadtmobil Südbaden eingeweiht.
28.10.2020
Interesse am Carsharing wächst

Das Freiburger Unternehmen Stadtmobil Südbaden ist der größte Carsharing-Anbieter in der Ortenau. Die Zahl der Kunden ist über die Jahre zwar gewachsen, doch die Corona-Pandemie hat nun zu einem Problem geführt.

28.10.2020
Deutliche Belebung

Der Automobilzulieferer meldet eine deutliche Geschäftsbelebung im dritten Quartal. Trotzdem hat die Corona-Krise tiefe Spuren hinterlassen. 

27.10.2020
Bekämpfung der Pandemie

Die verlängerte Corona-Sperrstunde in Freiburg ab 23 Uhr ist rechtens. Das Verwaltungsgericht hat zwei Eilanträge von Gastronomen abgewiesen.

26.10.2020
Große Interesse an Kunsthandwerk

Durch einen strengen Hygieneplan war der Allerhand-Markt am Wochenende in den Illenau-Werkstätten möglich geworden. Die Besucher honorierten das und nahmen dafür Wartezeiten  in Kauf.

26.10.2020
Hofstetten

Angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise zieht Bürgermeister Martin Aßmuth Konsequenzen: Neben dem Weihnachtsmarkt sind auch Bürgerversammlung und Neujahrsempfang abgesagt.

OECD-Generalsekretär Ángel Gurría sorgt sich wegen Wirtschaftseinbruch, Klimabelastung und Migrationsdruck. Foto: Michael Kappeler/dpa
25.10.2020
Corona-Krise

Der für 2021 erhoffte Aufschwung der Weltwirtschaft könnte aus Sicht der Industrieländervereinigung OECD geringer ausfallen. Die Erholung werde vielleicht schwächer als angenommen.

24.10.2020
Wolfach

Die Wolfacher Vereinstermine für 2021 sind wie gewohnt festgezurrt, allerdings nicht in Stein gemeißelt. Zu unsicher ist die Situation mit Blick auf Corona. Bei finanziellen Problemen will Bürgermeister Thomas Geppert ein offenes Ohr haben – auch wenn nicht für jeden Verein ein Hilfspaket drin sei. 

23.10.2020
Unter Corona-Vorbehalt

Prall gefüllt mit mehr als 185 Termine zeigt sich der Veranstaltungskalender in Haslach für das kommende Jahr. Wie viele davon am Ende auch am geplanten Tag stattfinden werden, hängt von der Entwicklung der Corona-Pandmie ab.

23.10.2020
Hausach

Das Forum Hausach und die Stadtverwaltung haben gemeinsam entschieden, den Hausacher 
Weihnachtswald, den Weihnachtsmarkt und den Bilderbuchadvent abzusagen.

23.10.2020
Steinach

 Der Verschönerungsverein Steinach musste den geplanten Saisonabschluss am Sonntag, 25. Oktober, auf der Schirrmaierhütte kurzfristig absagen. 

23.10.2020
Sicherheit nicht zu gewährleisten

In Goldscheuer wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Dies wurde auf dem jüngsten Treffen der Ortsverwaltung mit Vertretern der Vereine bekannt.

22.10.2020
Bis Ende 2021 verlängert

Der Ortenberger Gemeinderat hat den Baustellungsunterstützungsfonds für Gewerbetreibende den aktuellen Gegebenheiten angepasst und die Antragsfrist bis Ende 2021 verlängert.

Noch sind im Terminal des BER keine Passagiere zu sehen – das soll sich aber bald ändern.
22.10.2020
BER – das neue Tor zur Welt

Der Berliner Flughafen geht in Betrieb. Er hat aber nicht nur das Image Deutschland ramponiert, sondern ist auch ein Mahnmal für Geldverschwendung, meint unser Korrespondent Thomas Wüpper.

Die Idee des Klopapier-Herstellers Hakle geht viral.
22.10.2020
Idee von Hersteller Hakle geht viral

Wie schon im April sind auch im Oktober in vielen Geschäften leere Klopapier-Regale zu beobachten. Ein Hersteller des so begehrten Produkts hat sich jetzt etwas Besonderes einfallen lassen.

Thomas Strobl, der Vorsitzende der Südwest-CDU, verteidigt den Sonderstatus des Sonntags.
22.10.2020
Lösung in der Corona-Krise?

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) möchte mehr Sonntagsöffnungen für den Handel. Thomas Strobl, Chef der Südwest-CDU, kritisiert das scharf – aus zwei Gründen.

21.10.2020
Haushaltsplanung

Zur Finanzierung des Gesamthaushalts 2021 muss die Stadt Renchen zwei Millionen Euro Kredit aufnehmen. Auch die Folgejahren dürften eine Herausforderung darstellen.

Unternehmen mit Förderanspruch können sich 40 Prozent ihrer Fixkosten erstatten lassen (Symbolbild)
21.10.2020
Hilfe in der Corona-Krise

Die Überbrückungshilfe II darf seit Mittwoch für den Zeitraum September bis Jahresende beantragt werden. Sie gilt für Firmen, die wegen der Pandemie monatlich im Schnitt mindestens 30 Prozent weniger Umsatz machen. Die bekommen einen Teil der Fixkosten erstattet.

21.10.2020
So sieht es in Achern aus

Die dritte Pandemiestufe macht sich jetzt auch auf dem Acherner Wochenmarkt bemerkbar. Seit der Maskenpflicht kämen weniger Kunden, berichten zumindest manche Standinhaber. 

21.10.2020
Offenburg

Die Stadt Offenburg hält bisher an den Plänen für einen dezentralen Weihnachtsmarkt fest. Freiburg und Karlsruhe haben ihre Märkte wegen der aktuellen Corona-Entwicklung inzwischen abgesagt.

Die überwiegende Mehrheit der Menschen ist im Homeoffice zurzeit zufrieden, zeigen Umfragen.
21.10.2020
Wirtschaft

Im Moment handhaben viele Unternehmen mobiles Arbeiten pragmatisch. Doch etliche machen sich bereits Gedanken, wie es nach der Pandemie mit der Arbeit von zu Hause aus weitergehen kann – mit durchaus überraschenden Ergebnissen.

Heizpilze sind regelrechte Klimakiller. Sie könnten aber dazu beitragen, dass die gebeutelte Gastronomie besser durch die Corona-Krise und die kalte Jahreszeit kommt.
20.10.2020
Corona-Krise

Viele Gastronomen hoffen, mit Heizstrahlern die Freiluft-Saison verlängern zu können. Für die Anschaffung der klimaschädlichen Geräte gibt es nun Zuschüsse. Ob die Heizpilze betrieben werden dürfen, hängt aber von der jeweiligen Kommune ab.

18.10.2020
Fußball-Bezirk Baden-Baden

Das mit Spannung erwartete Derby zwischen dem FV Gamshurst und dem VfR Achern in der Kreisliga A Süd des Fußball-Bezirks Baden-Baden fällt aus. Obwohl nach der Neuregelung der Einreisebestimmungen für Franzosen beide Mannschaften wie geplant am Sonntag (15 Uhr) spielen wollten, verweigerte der Bezirksvorsitzende Vito Voncina die Neuansetzung der bereits abgesagten Partie. Auch das Bezirksliga-Derby SV Sasbach gegen SG Lauf/Obersasbach findet nicht statt.

16.10.2020
Kehl

Zahlreiche Franzosen kamen am Donnerstag für Hamsterkäufe nach Kehl. Am Freitag blieb der erneute große Ansturm dann aber aus.  

16.10.2020
Was sagt der Einzelhandel?

Wie geht es den inhabergeführten Geschäften, die Achern zu einer besonderen Einkaufsstadt machen? Meistern sie die Krise? Wie ist ihre Stimmung? Die Acher-Rench-Zeitung hat nachgefragt.

16.10.2020
Ortenau

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklung in Baden-Württemberg wurde der ursprünglich für 22. Oktober angekündigte Besuch von Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Ortenaukreis abgesagt.

15.10.2020
Offenburg

Gestiegene Infektionszahlen und das Beherbergungsverbot machen es der Branche erneut schwer: Die Ortenauer Hotels kämpfen mit Absagen – und der Diskussion um Stornogebühren.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (M), Markus Söder (r, CSU), Ministerpräsident von Bayern, und Michael Müller (SPD), Regierender Bürgermeister von Berlin, geben nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder zu steigenden Infektionszahlen eine Pressekonferenz.
15.10.2020
Neue Corona-Regeln in Deutschland

Die befürchtete zweite Corona-Infektionswelle ist in Deutschland da - und bringt strengere Einschränkungen des Alltagslebens mit sich. Neue Beschränkungen sollen lokal an Corona-Hotspots verhängt werden. Ein Überblick.

Ohne Schutzhandschuhe läuft in diesem Jahr in Frankfurt gar nichts: Karin Schmidt-Friderichs bei der Eröffnung der Buchmesse.
14.10.2020
Karin Schmidt-Friderichs über die Lage am Buchmarkt

Reiseliteratur will zurzeit niemand lesen, anderes aber schon. Karin Schmidt-Friderichs, die Chefin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, blickt optimistisch über die von Corona demolierte Frankfurter Buchmesse hinaus.

14.10.2020
Lokalsport

Weltklasse-Speerwerfer Johannes Vetter hat das Internationale Olympische Komitee dazu aufgefordert, alles für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2021 in Tokio zu unternehmen.

Zimmer frei: Das umstrittene Beherbergungsverbot verunsichert Gäste und Hoteliers. Auch führende Wissenschaftler halten es für überzogen.
13.10.2020
Streit über Beherbergungsverbot

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) dringt auf einen Konsens der Bundesländer im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die Kleinstaaterei bei den Corona-Regeln bereiten auch Bayerns Regierungschef Markus Söder Kopfzerbrechen. Doch es gibt auch Länder, die nicht an ihren strengen Regeln rütteln lassen.

Eine Orchesteraufstellung wie diese von den Donaueschinger Musiktagen 2017 ist in Corona-Zeiten undenkbar.
13.10.2020
Donaueschinger Musiktage abgesagt

Das älteste und wichtigste Neue-Musik-Festival der Welt ist abgesagt worden – vor allem wegen des in Baden-Württemberg geltenden Beherbergungsverbots. Wie geht es weiter?

13.10.2020
Lahr

Das Beherbergungsverbot stellt Hoteliers aus Lahr und Region vor Herausforderungen – die Auswirkungen sind teilweise kurios.

13.10.2020
Kinzigtal

Alles andere als eine „Schöne Aussicht“: Wie Kinzigtäler Hotels unter neuen Corona-Richtlinien und dem Beherbergungsverbot für Gäste aus Risikogebieten leiden, zeigt das brisante Beispiel eines Hornberger Hotels.  

Viele Hotelbetten bleiben wegen der Beherbergungsverbote leer.
13.10.2020
Corona und Herbstferien

Fast überall in der Republik ist es Hoteliers und Vermietern untersagt, Urlauber aus Corona-Hotspots zu empfangen. Ausnahmen gibt es für Reisende, die einen negativen Test vorweisen können – doch der ist auf die Schnelle kaum zu bekommen. Für viele Bürger fällt der Herbsturlaub deshalb aus.

12.10.2020
Tourismus

Der städtische Wohnmobilstellplatz am Wasserturm war in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie in keinem Monat ausgebucht.

12.10.2020
Schiltach

Die coronabedingt ausgefallenen Märkte spüren Schiltachs Gastronomen und Händler in ihren Bilanzen. Trotz unklarer Aussichten will der Gewerbeverein am Projekt Kinzig-Kärtle festhalten.

08.10.2020
Ortenau

In immer mehr Regionen überschreiten Corona-Zahlen kritische Marken. Für viele Herbsturlauber wird es nun knifflig. Wo man hinfahren und übernachten kann, wo Quarantäne gilt, ist vielerorts unterschiedlich.

08.10.2020
Offenburg

Einer macht es vor, die anderen warten noch: Nach der Freigabe der Stadt rüsten sich die Offenburger Gastronomen mit Überdachungen, um so in Corona-Zeiten im Winter über die Runden zu kommen.

08.10.2020
Entscheidung in Unterharmersbach

Verantwortliche von Förderverein Fürstenberger Hof und Stadt haben sich wegen der Corona-Lage schweren Herzens für eine Absage der landesweit bekannten Krippenausstellung in Unterharmersbach entschieden. Für die Entscheidung gab es aber gleich zwei gewichtige Gründe.

08.10.2020
Kein Markt, kein Aufmarsch der Vereine

Oberharmersbach sagt wegen Corona nach der „großen“ Kilwi auch die zweite Festveranstaltung mit Markt ab. Der prächtige Aufmarsch der Traditionsvereine zu Ehren von St. Gallus findet in diesem Jahr nicht statt.

Finanzbürgermeister Hans-Peter Kopp.
06.10.2020
Corona kostet mehrere Millionen

Finanzbürgermeister Hans-Peter Kopp verbreitete am Montagabend im Gemeinderat in seinem Finanzzwischenbericht Optimismus. Corona wird die Stadt bis 2022 allerdings mehrere Millionen Euro kosten.

Die Weinclubber-Party am vergangenen Freitag war gut besucht. Eine zweite Weinclubber-Party soll am 27. November stattfinden.
02.10.2020
Mit Weinprobe und Co.

Weinclubber-Party, Oktoberfest, Ginclubber-Party oder Halloween: Im „Freiraum“ in Offenburg gibt es Events für jeden Geschmack. Betriebsleiter Nicolas Braun schildert, was diesen Herbst geplant ist. 

Motorenproduktion in Untertürkheim: Die Automobilbranche wird sich in und nach der Coronakrise langsamer als andere Branchen erholen.
01.10.2020
Sechs Prozent Wachstum für 2021 angekündigt

Die Südwest-Wirtschaft erholt sich auf Pump, meint Daniel Gräfe. Doch der Aufschwung täuscht, denn der Strukturwandel hat erst begonnen.

01.10.2020
Renchtal-Reiserückkehrer

Die Betriebe im Renchtal sind mit einem blauen Auge durch die erste Corona-Urlaubszeit 
gekommen. Im Progress-Werk war die  Abwicklung der Reiserückkehrer eine Herausforderung. 

Derlei Schilder hängen in diesen Wochen immer wieder an Kindertagesstätten.
01.10.2020
Streiks in den Kitas

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Streiks in den Kindertagesstätten gerügt. Grund sind die hohen Belastungen durch Corona. Die Gewerkschaft Verdi verteidigt die Aktionen – man wolle nicht vom Landesvater gemaßregelt werden.

Michael Hetzel vor dem "Club Venus" in Offenburg.
30.09.2020
Gegen Corona-Verordnung

Michael Hetzel vom „Club Venus“ ist mit einem Eilantrag an den Verwaltungsgerichtshof Mannheim gescheitert. Er wollte juristisch gegen das geltende Produktionsstättenverbot vorgehen – und ist nun enttäuscht.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne)
29.09.2020
Baden-Württembergs Ministerpräsident erbost über Corona-Schlamperei

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann (Grüne) will schärfer gegen Restaurants und Kneipen vorgehen, in denen die Namenslisten wegen der Corona-Verordnung nicht ordentlich ausgefüllt werden.

Die Corona-Pandemie führt dazu, dass die Springreiter 2021 keine Station in Offenburg machen.
29.09.2020
Pferdesport

Nach 13 Jahren wird es im Februar 2021 keine Baden Classics bei der Messe Offenburg geben. Nach zahlreichen Gesprächen zwischen dem Turnierleiter-Trio Reinhard Schill, Gotthilf Riexinger und Thomas Kohler sowie der Messeleitung steht es nun fest: Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie sehen sich die Veranstalter außerstande, das internationale Hallenspringturnier in bereits vier Monaten in dem bewährten Format durchzuführen. 

28.09.2020
Zwischenbericht

Eine positive Zwischenbilanz teilte Rheinaus Stadtkämmerer Uwe Beck am Mittwoch den Gemeinderäten mit. Zumindest in Bezug auf die Steuerentwicklung sei es fast ein normales Jahr.

25.09.2020
Lahr

Der Herbst ist da – und die Temperaturen werden in den kommenden Tagen und Wochen deutlich sinken. Für die Gastronomiebetriebe in Lahr bedeutet das: Aufgrund der Corona-Beschränkungen und damit weniger Sitzplätze im Innenbereich müssen sie sich für die Außenbewirtung etwas einfallen lassen. Die Redaktion hat bei verschiedenen Gasthäusern, dem Gaststättenverband und der Stadt nachgefragt. 

Gegen einen drohenden Abbau von Arbeitsplätzen haben am Donnerstag rund 650 Menschen bei Bosch in Bühl demonstriert, indem sie eine Menschenkette gebildet haben.
25.09.2020
Kundgebung bei Bosch in Bühl

Mit einer Menschenkette haben 650 Mitarbeiter der Firma Bosch am Donnerstag in Bühl gegen einen  Stellenabbau demonstriert. Das Unternehmen bekennt sich zu den Standortvereinbarungen.

25.09.2020
Ortenau-Klinikum

Eine Regelung zur Rückerstattung von abgefeierten Überstunden von Mitarbeitern des Ortenau-Klinikums hat in der Sitzung des Krankenhausausschusses für Ärger gesorgt. 

Besser als nichts: Mini-Wasen im Sky Beach in Stuttgart.
24.09.2020
Nach 70 Jahren erstmals kein Volksfest

Zum ersten Mal seit 70 Jahren findet das Volksfest in Stuttgart nicht statt – wegen Corona. Die Wirte der Landeshauptstadt versuchen, das Volksfest im Mini-Format zu retten. Ein mutiges Experiment, kommentiert unser stellvertretende Chefredakteur Wolfgang Molitor.

Im August haben bundesweit Demonstrationen der Veranstaltungswirtschaft stattgefunden, um auf die Notlage der Branche aufmerksam zu machen. Das Bild zeigt eine Kundgebung auf dem Karlsplatz in Stuttgart.
23.09.2020
Tilgungszuschuss Corona

Das Land Baden-Württemberg stellt 92 Millionen Euro bereit, um die von schweren Einnahmeverlusten getroffenen Firmen der Veranstaltungs- und Messewirtschaft zu fördern. Unterstützt werden sie bei der Tilgung von Krediten.

21.09.2020
Lahr

Dem Bau- und Gartenbetrieb hat die Corona-Krise einige Schwierigkeiten bereitet. Darüber wurde im Gemeinderat berichtet.

17.09.2020
Oberwolfach

Seit Mittwoch ist das „Wolftalcafé“ geschlossen – vorsorglich: Bis ein Covid-19-Test Klarheit schafft, ob das Virus in Sandra Müllers Familie angekommen ist, will das kleine Team trotz finanzieller Einbußen auf Nummer sicher gehen: „Wir stellen uns der Verantwortung.“

17.09.2020
Aus der Versammlung

Die Mitglieder von „Achern aktiv“ sehen schwarz, sollte die Hauptstraße – wenn auch nur ­probeweise – zur Einbahnstraße werden. Thema war auch, wie es um den Weihnachtsmarkt mit Corona steht.

16.09.2020
Corona und die Folgen

Corona und der Lockdown haben auch beim Tourismus in Gengenbach negative Spuren hinterlassen. Aktuell tummeln sich aber viele Gäste aus ganz Deutschland in der Stadt. 

16.09.2020
Wolfach

Im Team der Sparkasse Wolfach wurden bis Mittwoch fünf positive Infektionen mit dem Covid-19-Erreger diagnostiziert. Eine Gefahr für Kunden oder Kollegen bestehe aber nicht, betont Vorstandschef Axel Fahner.

15.09.2020
Region

Die Landesregierung verlängert das Corona-Hifsprogramm für Hotels und Gastro-Betriebe bis zum Jahresende. So soll das Ende der warmen Jahreszeit mit Außenbewirtung abgefedert werden.

Klassisches Konzert in Corona-Zeiten in der Staatsoper Stuttgart: Kultur insgesamt fällt in konjunkturell lahmenden Zeiten gerne als erstes durchs Förderraster.
15.09.2020
Corona und die Musik

Die Corona-Verordnungen für Schule und für Veranstaltungen kappen die Wurzeln unseres klassischen Musiklebens, findet unsere Musikredakteurin Susanne Benda. Sie fordert von den Politikern: Denkt flexibler – und werdet endlich kreativ!

15.09.2020
Corona-Krise

Wegen des warmen Altweibersommers ist in den Außenbereichen der Gaststätten am Marktplatz viel los. Doch nicht alle haben die Möglichkeit, die „Draußen-Saison“ durch „Gehwegheizung“ zu verlängern.

15.09.2020
Neuer Rekord

Der Kfz-Markt in der Ortenau erholt sich. Im Juli haben so viele Ortenauer wie noch nie ein neues Fahrzeug zugelassen. Der Boom kommt allerdings nicht bei allen Herstellern gleichermaßen an.

14.09.2020
Butterkeks und Mango besonders beliebt

Der Corona-Lockdown hat auch die Eisdielen im Renchtal getroffen. Um dies zu kompensieren, könnte die Eissaison in diesem Jahr etwas länger dauern als gewöhnlich.

Fordern Investitionen in Zukunftsbranchen: CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann (links) und CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart
14.09.2020
Corona belastet den Haushalt

Die Spitzenkandidatin und der Fraktionschef der CDU halten weitere Milliardenkredite für notwendig, wollen aber eine schnelle Rückzahlung. Eisenmann regt eine höhere Förderquote des Landes bei Schulneubauten und –sanierungen an.

Kultusministerin Susanne Eisenmann und Fraktionschef Wolfgang Reinhart – beide CDU – beim Interview im Stuttgarter Pressehaus
14.09.2020
Corona und Konjunkturprogramm

Susanne Eisenmann und Wolfgang Reinhart, beide CDU, plädieren für ein großes Konjunkturpaket des Landes. Es soll vor allem kleineren und mittleren Unternehmen helfen, gestärkt aus der Corona-Krise heraus zu kommen.

14.09.2020
Region

Die Corona-Krise lässt auch in Baden-Württemberg die Steuereinnahmen einbrechen. Das Loch in der Staatskasse hält sich aber voraussichtlich in Grenzen.

Im Schwarzwald waren dieses Jahr viele Wanderer unterwegs.
11.09.2020
Tourismusbilanz des Corona-Sommers

Die klassischen Urlaubsregionen im Land verzeichnen schon wieder starke Gästezahlen. Doch das war wohl nur eine Verschnaufpause. Die Branche fürchtet einen harten Winter.

Die Offenburger Innenstadt – hier die „Cappuccino-Meile“ in der Hauptstraße – war zuletzt ausgesprochen belebt. Dafür sorgten auch die Touristen, die Urlaub in Deutschland bevorzugten.
08.09.2020
Nicht alle profitieren

Dass in Zeiten von Corona viele Menschen Urlaub in Deutschland machen, macht sich auch in Offenburg bemerkbar. Allerdings profitieren davon nicht alle in gleichem Maße.

07.09.2020
Haslach im Kinzigtal

Seit dem 26. August heißt es auch bei Curt Prinzbach und seiner Tochter Clarissa Geißler in Haslach „Endlich wieder Kino“. Aber sehen das auch die Zuschauer so? Die Bilanz nach etwas mehr als einer Woche zeigt eine Tendenz.

Die niedrigere Steuer löst keine Kaufwelle aus.
07.09.2020
Autokonjunktur lahmt

Die niedrigere Mehrwertsteuer kann die Autokonjunktur nicht ankurbeln, heißt es in einer neuen Studie des Instituts für Automobilwirtschaft. Nach den Untersuchungen der Wissenschaftler wachsen die größten Autohändler schneller als der Markt, die Umsatzrendite ist jedoch nur unterdurchschnittlich.

Wann werden wieder Partys in gewohnter Weise möglich sein, wie hier eine Ü 30-Fete von Baden Media?
07.09.2020
Frank Dickerhof im Interview

Die Eventbranche hat die Corona-Krise kalt erwischt. Großveranstaltungen sind ­untersagt, kleinere nur unter Auflagen möglich. Es sind auch schwere Zeiten für Party-Veranstalter Frank Dickerhof von Baden-Media.

Bei vielen Anträgen auf Corona-Soforthilfe ist offenbar betrogen worden.
05.09.2020
Betrug mit Corona-Hilfen

Bei den Anträgen auf Corona-Soforthilfen ist es nicht immer mit rechten Dingen zugegangen. Die Staatsanwaltschaften in Baden-Württemberg haben nun fast 300 Ermittlungsverfahren laufen.

<a href="https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.deutscher-smartphone-markt-huawei-kaempft-um-die-gunst-der-verbraucher.1fdf0297-cdf1-45e8-a176-36a78677ef2f.html?reduced=true" target="_blank"></a>Huawei zeigt auf der Berliner Ifa den größten der wenigen Messestände – mit überschaubarem Erfolg.
04.09.2020
Bilanz der Ifa 2020 in Berlin

Die Ifa besteht den Sicherheitstest, doch die Hallen wirken teils wie verwaist, meint Daniel Gräfe. Das starke Signal, das die Ifa zum Neustart der Messebranche aussenden wollte, fällt nicht nur deshalb schwach aus.

04.09.2020
Offenburg

Die heimischen Reisebüros sind von der Corona-Krise schwer belastet. Edeka Südwest zieht nun Konsequenzen und will bis Jahresende elf seiner stationären Reisebüros schließen.

01.09.2020
Bis Ende 2021

Für rund 71.000 Beschäftigte im Ortenaukreis wurde seit Beginn der Corona-Pandemie Kurzarbeit angemeldet. Von der beschlossenen Verlängerung der Kurzarbeit dürfte nun vor allem eine Industrie profitieren.

28.08.2020
Firma Hodapp aus Großweier

Wie kommt ein mittelständisches Unternehmen wie die Großweirer Firma Hodapp mit der Corona-Krise klar? Diese Frage stellten wir im März. So sieht es inzwischen bei Hodapp aus.

28.08.2020
Maßnahmen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise ist für die Belegschaft der Firma Hodapp keine leichte Phase. Wichtig ist vor allem eine gute Kommunikation mit der Firmenleitung.
 

23.08.2020
Nachrichten

Das Bundesarbeitsministerium schlägt nach einem Medienbericht vor, die Aufstockung des Kurzarbeitergeldes und die Übernahme der Sozialversicherungsbeiträge bis März 2022 zu verlängern.

Weißweine aus deutschen Regionen legten im zweiten Quartal um zehn Prozent zu. Noch deutlicher war der Zuwachs bei Rot- und Roséwein.
21.08.2020
Alkoholkonsum im Corona-Lockdown

Im Lockdown waren Restaurants und Bars dicht, die Deutschen haben deshalb ihren Wein zuhause getrunken – und das reichlich: Der Absatz stieg von April bis Juni um 12,5 Prozent zum Vorjahresquartal.

Ryanair hat bereits von April bis Juni massive Einbußen wegen der Corona-Krise erlitten.
19.08.2020
Ryanair

Die Billigfluggesellschaft will im Herbst deutlich weniger Flüge anbieten. Die Flugkapazität werde im September und Oktober um fast 20 Prozent sinken, teilte Ryanair mit.

Können Eltern auf längere Auszeiten von der Arbeit hoffen, wenn ihre Kinder krank sind? Einige Länderminister fordern den Bund auf, die Regelungen zu verbessern.
19.08.2020
Coronavirus in Unternehmen

Bisher können Eltern kranker Kinder 20 Tage bei der Arbeit fehlen. Einige Länder finden, dass das in Corona-Zeiten zu wenig ist. Sie drängen den Bund zum Handeln. Wieso Baden-Württemberg dabei ist.

19.08.2020
Virus als Sargnagel für Lokal in Ortenberg

Eine Schließung war sowieso geplant, Corona hat dann aber den endgültigen Ausschlag gegeben: Seit Ende Juli ist Edy Ledigs Restaurant Glattfelder in Ortenberg zu. Ein Insolvenzverfahren läuft.

18.08.2020
Corona-Krise

Das Kehler Kino kehrt am 26. August endgültig aus der Corona-Zwangspause zurück: Christopher Nolans Film „Tenet“ kommt in Deutschland zwei Wochen vor den USA auf die Leinwände.

18.08.2020
"Extreme Situation"

Die Corona-Pandemie hat zu einer Wirtschaftskrise geführt. Millionen Menschen in Deutschland befinden sich in Kurzarbeit. Der Kehler Professor Hansjörg Drewello bewertet die aktuelle Situation und wagt eine Prognose für die Zukunft. Erholt sich die Wirtschaft?

Die IG Metall steuert schon auf die Tarifrunde 2021 zu. Müssen demnach weitere Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie Verzicht üben?
18.08.2020
Arbeitgeber zu IG-Metall-Vorschlag

Der Plan von IG-Metall-Chef Hofmann, in der Tarifrunde 2021 eine Verkürzung der Arbeitszeit zu fordern, trifft bei den Arbeitgebern auf Ablehnung. In einigen prominenten Unternehmen wurden schon entsprechende Regelungen vereinbart.

Die deutsche Leitindex pendelte in der vergangenen Woche um die Marke von 13 000 Punkten. In welche Richtung bewegt sich der Dax zwischen dem 17. und 21. August?
17.08.2020
Deutscher Aktienindex

Kommt die zweite Welle mit einem erneuten Lockdown? Die Sorgen an den Börsen wachsen, meint Klaus Dieter Oehler. Wichtige Zahlen werden am 21. August vorgelegt.

14.08.2020
Oberkirch

Bis Ende September will die Progress-Werk Oberkirch AG einen neuen Ergänzungstarifvertrag mit Betriebsrat und Gewerkschaft aushandeln. Sozialverträgliche Anpassungen sind im Gespräch.

14.08.2020
Oberkirch

Bei Ernst Umformtechnik rechnet man für 2020 mit einem Umsatzrückgang bis zu 25 Prozent. Die Arbeitsplätze des Stammpersonals sollen erhalten bleiben. Zwei Standorte liefern positive Nachrichten.

14.08.2020
Reisebusunternehmen

Das Land hat für private Reisebusunternehmen ein Hilfsprogramm von 40 Millionen Euro aufgelegt. Eine Besserung der wirtschaftlichen Situation für die Betriebe ist aber noch nicht in Sicht.

11.08.2020
Ferienjob

Seit Ende Juli sind Sommerferien: Viele Schüler möchten die Zeit dazu nutzen, etwas Geld zu verdienen. Aber bieten Firmen im Renchtal dieses Jahr überhaupt Ferienjobs an?

10.08.2020
Betriebe in Not

Anders als Wochenmärkte sind Krämermärkte während der Corona-Pandemie zur Seltenheit geworden. Marktkaufleute im Ortenaukreis kritisieren ein de facto bestehendes Berufsverbot.

09.08.2020
Düstere Aussichten in Rheinau

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf die Finanzen der Stadt Rheinau. In den kommenden vier Jahren könnten 5,7 Mio. Euro fehlen. Daher wurden nun erste Maßnahmen verschoben.

06.08.2020
CDU-Landtagsabgeordnete

Digitalisierung, Hilfspakete und ein Blick in die Zukunft: Die Corona-Krise war das Hauptthema am Dienstag beim Besuch von der CDU-Landtagsabgeordneten Marion Gentges in Wolfach.

05.08.2020
Corona-Krise

Kurt Heizmann hat sich an Sandra Boser gewandt, um auf die schwierige Lage der Reisebusbranche aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit Thomas Marwein besuchte sie nun sein Unternehmen.

An den Grundschulen stehen die Betreuungsangebote noch in den Sternen.
04.08.2020
Corona-Krise und das nächste Schuljahr in Baden-Württemberg

Baden-Württembergs Städte befürchten, dass die Schülerbetreuung im Land zusammenbricht. Sie können den Umfang nur aufrecht erhalten, wenn altersgemischte Gruppen erlaubt werden. Das ist aber nicht sicher.

04.08.2020
Automobilzulieferer

Das zweite Quartal 2020 ist für das Progress-Werk Oberkirch durch den Wirtschaftseinbruch im Zuge der Corona-Pandemie geprägt gewesen. Eine Prognose für das Restjahr sei noch nicht möglich.

Nichts zu tun – die 29-jährige Mila hatte schon länger den Plan auszusteigen aus der Prostitution, aber die Corona-Krise hat ihren Entschluss endgültig gemacht.
03.08.2020
Sexgewerbe in der Krise

Prostituierte in der Coronakrise: Weil sie nicht angemeldet oder die Hürden für Hilfen zu hoch sind, können sich viele Frauen kaum noch das Nötigste leisten. Das befeuert die Diskussion um ein generelles Sexkaufverbot in Deutschland.

03.08.2020
Offenburg

Der Medienkonzern Hubert Burda Media mit Sitz in Offenburg und München hat seinen Umsatz inmitten der Corona-Krise stabil gehalten. Ein erwartetes Wachstum blieb allerdings aus.

03.08.2020
Weber-Haus in Linx

Trotz Corona blickt der Linxer Fertighausbauer Weber-Haus zufrieden auf die vergangenen Monate zurück. Jetzt richtet sich der Blick nach vorn.

Nur langsam laufen die Maschinen des Progress-Werks Oberkirch nach dem Corona-Lockdown wieder an. Der Automobilzulieferer plant einen weiteren Personalabbau, um wieder auf Kurs zu kommen.
29.07.2020
PWO plant weiteren Personalabbau

In einer virtuellen Hauptversammlung hat der Vorstand des Progress-Werks Oberkirch am Dienstag die Aktionäre und Beschäftigten auf weiteren Personalabbau und Einsparungen eingeschwört. Betroffen ist insbesondere der Standort Oberkirch.

28.07.2020
Automobilzulieferer in der Krise

Als Automobilzulieferer bekommt die Ulmer Firmengruppe die Corona-Krise besonders deutlich zu spüren. Das hat jetzt auch Auswirkungen auf die Beschäftigtenzahl.

24.07.2020
Corona-Krise

Nachdem das Angebot von Privatvorstellungen (die gibt es weiterhin) gut angenommen wurde, öffnet das Kinocenter Kehl an diesem Wochenende und unter Einhaltung der Hygienregeln auch wieder seinen Betrieb auch für die Öffentlichkeit. 

Mit dreistelligen Beträgen ist es im Landeshaushalt nicht getan, wenn es um die Bewältigung der Corona-Krise geht. Allein die Steuerausfälle summieren sich auf einen hohen Milliardenbetrag.
19.07.2020
Streit über weitere Schulden

Das Land muss mindestens sieben Milliarden Euro weitere Kredite aufnehmen, meint Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz. Doch über die rechtliche Grundlage gibt es Streit. Die Opposition wittert die Chance zum Mitentscheiden – und bringt eine altes Thema wieder auf den Tisch.

14.07.2020
Ferienjobs zu Zeiten Coronas

Ferienjobber haben es in Lahr und der Region wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie dieses Jahr schwerer als sonst, eine passende Stelle zu finden. Aber es gibt auch offene Plätze.

11.07.2020
KOA-Halbjahresbericht

Aufgrund der Corona-Krise ist die Anzahl der Haushalte, die Hartz IV beziehen, im ersten Halbjahr um 10,7 Prozent gestiegen. Positive Aussichten gibt es hingegen auf dem Ausbildungsmarkt.

11.07.2020
Steinach

Grünen-Landtagsabgeordnete Sandra Boser besuchte gestern die Armbruster GmbH in Steinach. Das Unternehmen plant einen großen Erweiterungsbau.

In Zeiten von Corona finden Bewerbungsgespräche meist über Video-Telefonie statt. Das macht die Suche nicht einfacher.
10.07.2020
Jobsuche in Coronazeiten

Die Coronakrise schwächt den Arbeitsmarkt. Vor allem junge Menschen, die in das Berufsleben einsteigen wollen, trifft es hart.

10.07.2020
Gemeinderat

Kämmerer Peter Göpferich gab am Mittwochabend im Gemeinderat einen Überblick über die Wolfacher Finanzen. 

09.07.2020
Ortenau

Die Corona-Krise wird den Ortenaukreis bis 2022 vermutlich rund 38 Millionen Euro kosten. Mit Investitionen in den Straßenbau und kreiseigene Gebäude soll die Wirtschaft angekurbelt werden.

09.07.2020
Sasbach wird Geld fehlen

Voraussichtlich wird der Gemeinde Sasbach coronabedingt am Jahresende mehr als eine Million Euro flöten gehen. Deswegen sollen bald die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.

Nur zwei Aufsichtsräte und drei Vorstände saßen bei der Hauptversammlung im firmeneigenen Fernsehstudio in Stuttgart-Vaihingen.
08.07.2020
Daimlers erste virtuelle Hauptversammlung

Ola Källenius stimmt die Aktionäre bei seiner ersten Hauptversammlung als Daimler-Chef auf einen langen Weg aus der Corona-Krise ein.

Nach langer Auszeit und massiven finanziellen Einbußen für die Beschäftigten im Gastgewerbe geht es nur langsam wieder los.
08.07.2020
Neue Studie der Böckler-Stiftung

Neuen Studien zufolge verstärkt die Pandemie das soziale Ungleichgewicht: Geringverdiener, Freiberufler und Soloselbstständige leiden am meisten darunter. Die große Mehrheit der Bevölkerung stellt bei sich weniger Einbußen fest.

07.07.2020
Baden-Württemberg

Für verkaufsoffene Sonntage muss es einen besonderen Anlass geben wie zum Beispiel ein Stadtfest – die werden coronabedingt momentan aber überall abgesagt. Nun fordert der Handelsverband Lockerungen.

07.07.2020
Corona-Krise

Willi Stächele freut sich: „Die Kommunen profitieren von weiteren Finanzhilfen. Das Land unterstützt die Kommunen finanziell über die Mai-Steuerschätzung hinaus.“

03.07.2020
Makler berichten

Manche hoffen wegen der Corona-Krise auf sinkende Preise auf dem Immobilenmarkt. Die Mittelbadische Presse hat bei Maklern nachgefragt, ob diese Hoffnung in Erfüllung geht. 

03.07.2020
Deutlich über Vorjahresniveau

Die Zahl der Arbeitslosen in der Ortenau ist im Juni im Vergleich zum Mai konstant geblieben. Trotzdem sind deutlich mehr Menschen ohne Arbeit als noch ein Jahr zuvor.

02.07.2020
Nach Zwangspause

Die Corona-Zwangspause hat ein Ende. Ab Freitag kann in Offenburg in der Etage eins und im Freiraum wieder gefeiert werden. 

01.07.2020
Mühlenbach

Im Mühlenbacher Gemeinderat gab es Infos zur Entwicklung der Finanzen im laufenden Jahr. Zudem ging es um die Betriebskostenabrechnung 2019 für den Kindergarten.

Ministerin Hoffmeister-Kraut will
30.06.2020
Kabinett beschließt Hilfen

Das Kabinett in Stuttgart hat erneut Fördermaßnahmen zugunsten der Wirtschaft beschlossen. Das Land wird eine Finanzierungslücke bei der Corona-Hilfe des Bundes schließen und Start-ups unterstützen.

30.06.2020
Am Mittwoch ist es so weit

Die Bundesregierung erhofft sich viel von der Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent, die am Mittwoch in Kraft tritt. Die Handwerkskammern sehen die Maßnahme allerdings noch skeptisch – und das aus mehreren Gründen.

30.06.2020
Kommentar

Jens Sikeler, Leiter der Regionalredaktion, teilt die Bedenken der Vertreter von IHK und Handwerkskammer in Bezug auf die Mehrwertsteuersenkung. In seinem Kommentar erläutert er, wieso Aufwand und Ertrag in einem denkbar schlechten Verhältnis stehen. 

29.06.2020
Corona-Krise: Stadt unterstützt Einzelhandel und Gastronomie

Die Stadt Gengenbach solidarisiert sich in der Corona-Krise mit Einzelhandel und Gastronomie und will Impulse setzen, die letztlich allen nutzen / Farbenfrohe Bilder bereichern bald das Stadtbild.

29.06.2020
Nach dem Neustart

Wie sieht ein Besuch im Restaurant heute aus? Mit welchen Schwierigkeiten haben Gastronomen und das Personal zu kämpfen? Der Restart war verhalten, nun wird aber positiver gedacht.

27.06.2020
Unverschuldet in Not

Viele Tourismusbetriebe in der Ortenau sind unverschuldet in Not geraten. Deshalb muss die Politik jetzt dringend nachbessern, findet Jens Sikeler, Leiter der Regionalredaktion. 

27.06.2020
Auswirkungen der Corona-Krise

Jahrelang kannten die Übernachtungszahlen im Schwarzwald nur eine Richtung - nach oben. Diesen Boom hat die Corona-Krise jäh beendet. Die Mittelbadische Presse hat mit Hansjörg Mair, dem Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus über die Auswirkungen der Krise, den Umgang der Unternehmen damit und den Chancen, die sich aus der Situation ergeben, gesprochen.

26.06.2020
Willstätt

Trotz – oder gerade wegen? – Corona: Das Willstätter Sommerferienprogramm findet statt. Ab sofort kann man sich für die Veranstaltungen anmelden.

25.06.2020
Ortenau

Finanzielle Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise: 315 Förderzusagen für die KfW-Kredite gibt es in der Ortenau, wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Weiß informierte. Damit gehen an regionale Firmen insgesamt 102 Millionen Euro.

Bei der Steuererklärung könnte auffallen, ob Firmen zu unrecht Coronahilfen beansprucht haben.
25.06.2020
Coronavirus

In kürzester Zeit vergab das Land zwei Milliarden Euro an existenzbedrohte Firmen. Doch die Gelder lockten auch Kriminelle an. Manche von ihnen nutzen Namen ehrlicher Unternehmen.

23.06.2020
Kinzigtal

Die Coronakrise löst einen wirtschaftlichen Schock aus, die auch manche Kommunen mitten ins Herz trifft. Das Offenburger Tageblatt hat mit einigen Kämmerern darüber gesprochen.

22.06.2020
Von Montag auf Dienstag

Am Montag werden ab 22 Uhr und bis Mitternacht bundesweit Gebäude in rotem Licht erstrahlen. Mit der Aktion „Night of Light“ will die Veranstaltungsbranche auf ihre Nöte hinweisen – auch in der Ortenau sind zahlreiche Gebäude dabei.

20.06.2020
Vermieter in Unterharmersbach sind zufrieden

Urlaub auf dem Bauernhof startet in Unterharmersbach nahezu unbeschadet aus der Corona-Krise, wie die vielen Buchungen für 2020 zeigen. Viele Gäste fieberten der Öffnung entgegen.

18.06.2020
Nach Corona-Zwangspause

Wie läuft es für Hotels und Gasthäuser nach Beendigung der Corona-Zwangpause? Wir haben uns in der Region umgehört.

18.06.2020
Stadt erlaubt mehr Außenbewirtung

Das Angebot der Stadt Gengenbach zur Ausweitung der Außenbewirtung haben aktuell elf Gaststättenbetriebe angenommen. Erny: Breit gefächertes Hilfsprogramm in Corona-Zeiten.

16.06.2020
Wirtschaft in der Krise - Kehl

Seit Montag sind in Baden-Württemberg wieder Busreisen möglich. Daher startet auch Gümpel-Reisen aus Sundheim wieder – allerdings „mit angezogener Handbremse“, wie Unternehmens-Chefin Monika Gümpel betont. Was bedeutet das für den Betrieb?

15.06.2020
Steinach

Nur schleppend läuft der Betrieb beim Steinacher Campingplatz wieder an. Die erhaltene Soforthilfe ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein – eine Bestandsaufnahme in Zeiten der Pandemie.

13.06.2020
Vor allem beim Gewerbe

Die Corona-Krise hat auch Auswirken auf den Wasser- und Stromverbrauch in Lahr. Letzterer ist vor allem beim Gewerbe deutlich zurückgegangen.

Und noch mehr Milliarden: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Freitag der Öffentlichkeit über die teuren Beschlüssen des Bundeskabinetts berichtet.
12.06.2020
Neue Schulden gegen den Wirtschaftsabsturz

Das milliardenschwere Konjunkturpaket soll den wirtschaftlichen Absturz zu verhindern. Obwohl die Bundesregierung damit den Empfehlungen der meisten Ökonomen folgt, bleibt die massive Neuverschuldung ein Risiko, kommentiert unser Berliner Korrespondent Christopher Ziedler.
Christopher Ziedler

11.06.2020
1500 Euro für erfolgreiche Absolventen

Wer in Baden-Württemberg seine Meisterausbildung abschließt, erhält ab sofort 1500 Euro Meisterprämie. Bei Renchtäler Handwerkern stößt dies auf ein geteiltes Echo.

Die Hotels in der Region leiden nach wie vor unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Um das Dorint Hotel in Durbach gab es zwischenzeitlich Gerüchte, dass der Betrieb eingestellt werden soll. Die Betreiber dementieren das jedoch.
09.06.2020
„Wo ist die Nothilfe?“

Die Nerven in der Hotelbranche liegen blank. Die Lockerungen der Corona-Verordnungen haben bislang nicht dazu geführt, dass die Gästezahlen wieder wesentlich steigen. Jetzt macht deshalb eine brisante Falschmeldung in der Ortenau die Runde.

09.06.2020
Oberkirch

Die Bundesregierung hat ein Konjunkturpaket geschnürt, um die Folgen der Corona-Krise abzumildern. Auch die Kommunen sollen davon profitieren. Wir haben bei der Stadt Oberkirch nachgefragt, was sie sich vom Konjunkturpaket erhofft.
 

Bernhard Muffler hat die Corona-Krise dank seiner krisenresistenten Produkte bisher gut umschifft.
08.06.2020
Unternehmen in der Pandemie

Derzeit spricht man viel von Corona-Gewinnern und Corona-Verlierern. Aber es gibt auch ein paar wenige Betriebe wie die Seilerei Muffler aus Stockach, an denen die Krise einfach spurlos vorbei gezogen ist. Was macht sie immun gegen das Virus?

07.06.2020
Corona-Krise

Die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftsstellenbezirk Lahr ist im Mai auf 3400 gestiegen – ein sattes Plus von 1175 gegenüber Mai 2019. Grund ist die Corona-Pandemie, die sich vor allem im Freizeit-, Gastronomie- und Hotelsektor auswirkt. Auf den Punkt gebracht: Die Arbeitslosenquote hängt besonders stark vom Europa-Park ab.

06.06.2020
"Klosterbräustuben" Unterharmersbach allenfalls verhalten optimistisch

Die Beherbergungsbranche ist allenfalls verhalten optimistisch nach den Corona-Lockerungen. Das Hotel „Klosterbräustuben“ vermisst das Busgeschäft als wichtigste Einnahmequelle.

05.06.2020
In der Corona-Krise

Der Handel und die Gastronomie in Oberkirch haben unter der Corona-Krise gelitten  und leiden noch immer. Die Stadtverwaltung Oberkirch bietet Unterstützung an. 

04.06.2020
130 Milliarden Euro

Das Konjunkturprogramm der Bundesregierung zur Abfederung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise stößt bei den Wirtschaftsverbänden in der Region nicht nur auf Zustimmung. Die Mittelbadische Presse hat sich bei Wirtschaftsverbänden in der Region sowie den Ortenauer Bundestagsabgeordneten nachgefragt, was sie von den Maßnahmen halten.

Interaktion Mensch und Maschine: Im Mai waren durchschnittlich 55 Prozent der Mahle-Mitarbeiter im Inland in Kurzarbeit. Sie ist weiterhin nötig.
04.06.2020
Bosch, Mahle, ZF

Ob Bosch, ZF oder Mahle – viele Zulieferer stellen sich auf mehrere Monate mit Arbeitszeitverkürzungen für Teile der Belegschaft ein. Bosch hat die Kurzarbeit erst einmal bis Ende Juni verlängert.

Noch sind die Rabatte im Textileinzelhandel in der Stuttgarter Innenstadt nicht so hoch und weitverbreitet. Doch die Händler fürchten eine Rabattschlacht, die letztlich das Aus für viele Geschäfte bedeuten könnte.
04.06.2020
Corona-Krise in Baden-Württemberg

Der Modehandel liegt am Boden, die Verbände rechnen auch im Südwesten mit Tausenden Geschäftsschließungen. Jetzt droht wegen der vollen Lager eine Rabattschlacht, die für weitere Firmen das Aus bedeuten könnte.

04.06.2020
Handwerker und die Corona-Krise

Die Maßnahmen zur Eindämmung von Corona treffen die Handwerker unterschiedlich hart. Während Gesundheitsberufe Einbußen verzeichnen, ging der Betrieb bei Tischlern fast normal weiter.

04.06.2020
Lahr

Lahrs Oberbürgermeister Markus Ibert stellt ein Handlungspaket mit fünf Punkten vor, um von Corona betroffene Betriebe zu unterstützen. Große Hoffnungen werden in die Chrysanthema gesetzt – deren Termin noch immer unsicher ist.