Der Blick von außen auf Deutschland

Die Mittelbadische Presse bietet in diesem Dossier eine unabhängige Perspektive auf Deutschland: In großen Analyse- und Meinungsbeiträgen werfen namhafte internationale Journalisten und Korrespondenten den „Blick von außen“ auf Deutschland.

Wer seinen Plug-in-Hybridwagen so oft auflädt wie sein Handy, kann enorm Benzin sparen. In der Praxis aber sieht es anders aus.
31.03.2021
Elektromobilität

Die Autokonzerne preisen die Plug-in-Hybride als umweltschonend an. Dabei verbrennen diese ziemlich viel Benzin. Es ist, als hätten die Hersteller nichts aus dem Dieselskandal gelernt.

Ultrapragmatisch und deshalb sehr erfolgreich: Boris Johnson.
30.03.2021
Corona-Pandemie

Die nationalen Strategien gegen die Seuche unterscheiden sich stark. Die USA, Israel und Großbritannien glänzen mit ihrer Impfkampagne. Deutschland hängt im Lockdown fest. Das ist kein Zufall. Manche Regierungen agieren wie Unternehmer, andere wie Bürokraten.

22.03.2021
Nachrichten

Die Stimmung in Deutschland dreht. Die Menschen wollen endlich Resultate: mehr Impfungen und die Rückkehr zur Normalität. Die Kanzlerin und ihre Partei liefern aber nicht. Sie erhalten dafür die verdiente Quittung.

Vom Bundestag initiiert. Aber: Die meisten Empfehlungen des Bürgerrats laufen auf Allgemeinplätze hinaus.
19.03.2021
Nachrichten

Die insbesondere auf der linken Seite des Parteienspektrums geforderten Formen direkter Demokratie scheinen an Attraktivität zu verlieren. Weshalb der Trend hin zur Bürgerbeteiligung von eher konsultativer Natur geht.

Der gebürtige Karlsruher Philosoph Peter Sloterdijk hat mit seinen Büchern und Beiträgen zahlreiche Debatten ausgelöst.
17.03.2021
Corona-Pandemie

Peter Sloterdijk sinniert über den „semisozialistischen“ und „semidiktatorialen Staat“ der Gegenwart. 

Such’, such’: Die Beagle-Hündin „Djaka“ findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztlichen Hochschule Hannover.
15.03.2021
Corona-Pandemie

Spürhunde können das Coronavirus mit 95-prozentiger Trefferquote erschnüffeln. Trotzdem ist Vorsicht geboten.

Die DDR-Identität ist eine Erfindung aus der Zeit nach der Wiedervereinigung.
12.03.2021
Was der erbitterte Streit in der SPD zeigt

In der Moderne befreite sich das Individuum aus den Fesseln des Kollektivs. Inzwischen dreht sich wieder alles um Gender, Hautfarbe oder Abstammung. Das zersetzt die Gesellschaft und ist reaktionär.

Die deutsche Verwaltung hat Weltruf, nur in der Krise hapert’s in vielen Amtsstuben. Das Bild zeigt Mitarbeiter des Gesundheitsamts Berlin-Mitte mit Gesichtsschutzschirmen.
10.03.2021
Corona-Pandemie

Der Versuch, alles bis ins Kleinste mit Vorschriften zu regeln, lähmt das Land schon seit Langem. In der Pandemie zeigt sich nun auch die zerstörerische Kraft der deutschen Regulierungswut.

Das Cockpit des neuen elektrischen Mercedes EQ: Digitale Landschaften mit Touchscreens und mehr nehmen in rasantem Tempo Einzug in das Innere neuer Automodelle.
08.03.2021
Die Zukunft des Autos

Die Software wird zum Gehirn des Autos – BMW, Daimler und VW setzen auf den Bau eigener Betriebssysteme.

Das Wort maskulin steht in einem Eintrag des Online-Dudens und dem Wort Mieter. Es ist eine fast unscheinbare Änderung, aber mit gewaltigen Folgen: Im Ringen um eine geschlechtergerechte Sprache prescht der Duden vor und schafft Tatsachen: Mieter sind für ihn jetzt nur noch Männer. (zu dpa: "Wie der Duden das männliche Geschlecht verändert".
06.03.2021
Sprache und Gendern

Das bekannteste deutsche Wörterbuch hadert mit dem Maskulinum – und muss sich vorwerfen lassen, in den Sprachgebrauch einzugreifen.

Aus pädagogischer Sicht gibt es in der Pandemie nur eine Lösung: Die Schulen müssen so schnell wie möglich geöffnet werden.
03.03.2021
Corona-Pandemie

Im Lockdown ist die Lernleistung von Schülern stark zurückgegangen. Der Mangel an realer schulischer Begegnung wirkt sich verheerend aus. Und es eskaliert die Bildungsungerechtigkeit.

02.03.2021
Nachrichten

Die angeordnete Verkehrswende kommt in Schwung. Der Verkauf von E-Autos hat sich wegen Staats-Zuschüssen vervielfacht. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur hält dabei zwar nicht mit, doch es gibt immer mehr private Initiativen. Der Staat kann sich zurückhalten.

Impfen ist der Königsweg der Pandemie-Bekämpfung – dabei hinkt Deutschland anderen Ländern meilenweit hinterher.
01.03.2021
Gastbeitrag

Der einzige wirkliche Hoffnungsschimmer in dieser Pandemie – die schnelle Impfstoffentwicklung – ist dem offenen Wettbewerb und dem innovativen Unternehmergeist zu verdanken. Auch der Staat hat dazu beigetragen. Daraus sollten wir die richtigen Lehren ziehen.

Vorhang auf für die Regierungsbeteiligung der Linkspartei?
26.02.2021
Vor dem Bundestags-Wahlkampf

Partei könnte mit SPD und Grünen die nächste Bundesregierung bilden – dafür müsste sie sich von zentralen Dogmen verabschieden.

 Eingang des 1891 gegründeten Robert-Koch-Instituts in Berlin. 
24.02.2021
Nachrichten

Nach einem Jahr Corona stellen sich Fragen zur Rolle des RKI. Das Robert-Koch-Institut reagierte auf die Pandemie träge und lag mit seinen Hinweisen mehrfach falsch.

Das Brandenburger Tor in Berlin: Was ist ein Erinnerungsort anderes als die auskristallisierte Vorstellung von nationaler ­Bedeutung?
22.02.2021
Welche Rolle spielt die Nation?

Überall sonst gilt die Nation als Erfolgsmodell. Aleida Assmann gibt den Deutschen dazu einen Denkanstoß.

Die Bundeszentrale für politische Bildung soll vor allem Schülern Politik näherbringen.
22.02.2021
Bundeszentrale in Bonn

Die zuständige Bundeszentrale soll die Deutschen ausgewogen und unideologisch informieren – doch das ist nicht immer der Fall.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach ihrer Regierungserklärung zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Runde zur Bewältigung der Corona-Pandemie in der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages.
18.02.2021
Corona-Pandemie

Während der Corona-Krise konnte sich die deutsche Regierung auf ein lammfrommes Volk verlassen. Das ist vorbei. Der verpatzte Impfstart schürt Unmut, und das Superwahljahr sorgt für Kontroversen.

Die Corona-Warn-App soll eigentlich helfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Aber sie schützt eher die Daten denn die Menschen.
18.02.2021
Corona

Welches sind die Risiken, um deretwillen wir auf eine wirksame Kontaktverfolgung verzichten? Selbstbestimmung über die „eigenen“ Daten ist generell nur in geringem Umfang möglich.

Flüchtlinge warten in einer Schlange, um Lebensmittel und warme Getränke im Lager Lipa in Bosnien-Herzegowina zu erhalten.
15.02.2021
Migration

Weil Europa Griechenland alleinlässt mit dem Migrationsproblem, verstärkt sich die Wanderbewegung nordwärts.

Station des Universitätskrankenhauses von São João do Porto Blut für die Analyse eines Patienten ab, der vermutlich positiv auf Covid-19 ist.
12.02.2021
Corona-Pandemie

Fast jeder kennt mittlerweile mindestens eine Person, die eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 überwunden hat. 
Wie sicher sind diese Personen vor einer Zweitinfektion – und können sie erneut zu Virenüberträgern werden?

War Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, zu vertrauensselig?
10.02.2021
Corona-Pandemie

Zu wenig Dosen und Streit mit der Pharmabranche: Die Taktik der EU in der Impfkrise bleibt fragwürdig. 
Aber die Kommissionspräsidentin weist wieder einmal jede Verantwortung von sich.
 

Auf der Pressekonferenz nach dem jüngsten Impfgipfel: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt zwischen Michael Müller (SPD, links), Regierender Bürger­meister von Berlin, und Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern und Vorsitzender der CSU, auf einer Pressekonferenz.
10.02.2021
Corona-Pandemie

Politiker inszenieren sich in der Pandemie als Macher. Die eigentliche Last aber tragen Bürger und Unternehmen. 
Die Krise legt die Schwachstellen des Staates offen, der zwischen Selbstüberschätzung und Trägheit schwankt.

Wer den Katholizismus nur verteufelt, macht es sich zu einfach: Hier Bischöfe während eines Messe, die der Papst während des Hochfestes des Heiligen Petrus und Paulus im Petersdom abhält
03.02.2021
Kirchenkritik

Die katholische Kirche gilt ihren Kritikern oft als Hort des Bösen. Das ist ignorant.

Auf mittlere Sicht sind die jüngeren Generationen die Verlierer der Coronakrise. Im Bild Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet.
29.01.2021
Corona-Pandemie

Vollkaskoansprüche machen blind für die Nebenwirkungen der Pandemie. Auf mittlere Frist 
sind die jüngeren Generationen die Verlierer der Corona-Krise.

Was, oder besser, wer kommt nach ihrem Abgang? Wer hätte vor 15 Jahren gedacht, dass Angela Merkel, Pfarrerstochter aus Vorpommern, eine ganze Ära prägen würde?
28.01.2021
Nachrichten

Der Kampf um Angela Merkels Erbe verläuft so schleppend wie die Corona-Pandemie.

Schutz aus Staniol? Einen bei Verschwörungstheoretikern beliebten „Aluhut“ mit einer Stricknadel daran trägt die Teilnehmerin einer Kundgebung vor der Pauls­kirche in Frankfurt, auf der unter anderem die Corona-Pandemie thematisiert wurde.
26.01.2021
Nachrichten

„Die Pandemie ist vorbei, wenn die deutsche Bevölkerung entscheidet, dass sie vorbei ist“, sagen die Querdenker. Von Verschwörungstheorie zu sprechen, greift zu kurz. Leugnen von Tatsachen ist eine Form von magischem Denken.

26.01.2021
Nachrichten

Nach 16 Jahren Merkel braucht Deutschland einen Neuanfang. Die leistungsbereite Mitte erwartet jetzt von der CDU mehr als nur ein paar flauschig-weichgespülte Formulierungen. Doch die Partei setzt lieber auf Kontinuität.

25.01.2021
Gastbeitrag

Ein von der Kommunistischen Partei und dem Ministerium für Staatssicherheit in Peking gesteuertes Netzwerk nimmt in Deutschland im Verborgenen Einfluss. Die geheimdienstlichen Aktivitäten zielen auch auf frühere deutsche Amtsträger.

22.01.2021
Gastbeitrag

Wie ein fünfjähriger Krieg zwischen der renommierten „Financial Times“ und Deutschlands hochgejubeltem Fintech-Unternehmen Wirecard mit der Aufdeckung eines Milliardenbetrugs endete.

20.01.2021
Gastbeitrag

Mit seinem Angebot, das Amt des Wirtschaftsministers zu übernehmen, hat Friedrich Merz viele seiner Parteikollegen verärgert. Läuft es schlecht für ihn, könnte sich der konservative CDU-Flügel einen neuen Anführer suchen.

19.01.2021
Gastbeitrag

Sogar eine Impfpflicht will Markus Söder prüfen lassen, um unter den Mitarbeitern in Altersheimen die Quote derjenigen zu erhöhen, die sich impfen lassen. Harte Zahlen zur Einstellung der Pflegekräfte fehlen allerdings.

16.01.2021
Nachrichten

„Macht aus dem Staat Gurkensalat“, hieß es früher. Heute traut man dem Staat zu, dass er uns in eine nachhaltige Zukunft führt. Dazu müsse er nur die Innovationen richtig steuern, sagen viele. Doch wo der planende Staat interveniert, hat schöpferische Kraft einen schweren Stand.

Die Bereitschaft, gesundheitspolitische Maßnahmen mitzutragen, ist in ostasiatischen Ländern – hier in Tokio/Japan – deutlich ausgeprägter als im Westen. 
15.01.2021
Gastbeitrag

Wie viel die ostasiatischen und die westlichen Gesellschaften trennt, macht der Umgang mit Covid-19 mehr als deutlich. Unterschiedliche politische Kulturen setzen unterschiedliche Prioritäten.

13.01.2021
Gastbeitrag

Obwohl niemand die Zukunft kennt, lohnt ein Blick auf die Konturen des neuen Jahres. So viel steht fest: Die letzten Monate der Ära Merkel werden turbulent, die Migrationsfrage ist wieder da, SPD und FDP stehen vor existenziellen Entscheidungen. Und wohin entwickelt sich Corona?

11.01.2021
Gastbeitrag

Manche Politiker können sich ein Leben ohne Bevormundung der Bürger offenbar nicht mehr vorstellen. Sie möchten den Ausnahmezustand künstlich verlängern.

11.01.2021
Gastbeitrag

Die deutsche Regierung reiht sich lieber in die Warteschlange ein und lässt anderen Staaten den Vortritt, als sich den Vorwurf des „Impfstoffnationalismus“ gefallen lassen zu müssen, kommentiert Alexander Kissler (NZZ) – und sagt: In anderen Ländern ist dieser Pragmatismus völlig selbstverständlich.

11.01.2021
Gastbeitrag

Der langsame Start der Impfaktion in der Europäischen Union hat nicht nur in Deutschland heftige Kritik ausgelöst. Doch Brüssel ist dafür nicht allein verantwortlich.

News zum Thema per Mail

Datenschutzbestimmungen