Der Blick von außen auf Deutschland

Die Mittelbadische Presse bietet in diesem Dossier eine unabhängige Perspektive auf Deutschland: In großen Analyse- und Meinungsbeiträgen werfen namhafte internationale Journalisten und Korrespondenten den „Blick von außen“ auf Deutschland.

vor 20 Stunden
Kritik an deutscher Pandemie-Bekämpfung

Der Münchner Mediziner Prof. Dr. Eckhard Alt beklagt Konzeptlosigkeit in der Pandemie und hält ein Plädoyer für natürliche Immunisierung.

Hans-Georg Maaßen (CDU), Ex-Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz.
20.09.2021
Bundestagswahl

Wenn der CDU-Kandidat Hans-Georg Maaßen in Thüringen ein Direktmandat erzielen will, muss er Frank Ullrich von der SPD schlagen.

Soldaten der Bundeswehr gehen am 06.10.2013 mit ihrer Ausrüstung durchs Feldlager in Kundus in Afghanistan.
15.09.2021
Der Blick von außen

Deutsche Afghanistan-Veteranen warnen vor großzügiger Aufnahme ehemaliger Ortskräfte.

Beide Partien am politischen Rand – die AfD und die Linke – haben bei der Bundestagswahl keine Machtoption und präsentieren sich innerlich zerstritten.
10.09.2021
Bundestagswahl

Die Linke und die AfD sind in politischer wie gesellschaftlicher Hinsicht Randparteien. Sie stehen ohne Machtoption da, ihre Umfragewerte schwächeln, und sie bekriegen sich intern.

Ein Demonstrant Anfang August in Berlin-Charlottenburg. Bei mehreren Demonstrationen fand auch eine Kundgebung der Stuttgarter „Querdenken“-Initiative statt.
08.09.2021
Corona-Pandemie

Das Gespräch über die ideologischen Grenzen hinweg wird immer schwieriger. Es gibt Mittel gegen die Borniertheit.


Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht beim zentralen Wahlkampfauftakt von CDU und CSU.
06.09.2021
Bundestagswahl

Die Umfragen sind ungünstig, die öffentliche Meinung ist gegen ihn. Zeigt Laschet jetzt aber Profil, hat er bessere Aussichten
als Scholz oder Baerbock. Eine Koalition mit Grünen und FDP wäre das Beste für Deutschland.

Eine 83-jährige Frau in Israel bekommt ihre dritte Corona-Impfung. Ältere sind verstärkt von Impfdurchbrüchen bedroht, eine Auffrischung kann ihren Immunschutz verstärken.
03.09.2021
Corona-Pandemie

Corona-Infektionen bei geimpften Personen nehmen zu – dafür gibt es mehrere Gründe

Jens Arlt, Brigadegeneral der Bundeswehr, gibt mit einem Sturmgewehr in der Hand auf dem niedersächsischen Stützpunkt Wunstorf ein Statement ab. Die ersten Soldaten der Bundeswehr sind von ihrer Evakuierungsmission in Afghanistan nach Deutschland zurückgekehrt. Auf dem Luftwaffenstützpunkt Wunstorf bei Hannover landeten am Freitagabend drei Militärmaschinen.
01.09.2021
20 Jahre Afghanistan-Einsatz

Niemand hat den Afghanistan-Krieg so lange begleitet wie Angela Merkel. Spuren hinterließ sie dabei nicht. Dem Einsatz und der Bundeswehr begegnete sie mit professioneller Gleichgültigkeit. War der erste deutsche Krieg seit 1945 die Opfer wert?

Armin Laschet, Kanzlerkandidat der Union und Vorsitzender der CDU, bei einer Wahlkampfveranstaltung in Oldenburg.
30.08.2021
Bundestagswahl

Kanzlerkandidat Armin Laschet überzeugt im Wahlkampf wenig. Vielleicht ist es für die Union sogar besser, zu verlieren, kommentiert Hansjörg Friedrich Müller.

Bisher hat das Bundesverfassungsgericht den Konflikt mit dem Europäischen Gerichtshof nicht gescheut und sich auch durchgesetzt. Die Frage ist: Wird dies auch künftig so sein?
30.08.2021
Der Einfluss Europas

Die immer tiefere europäische Integration hat einen Preis: die Abgabe nationaler Souveränität. Die beliebte Bundesbank
wurde schon marginalisiert. Das gleiche Schicksal droht nun dem Bundesverfassungsgericht.

Bei der Sanierung des WDR-Gebäudes in Köln kommt es zu massiven Mehrkosten.
27.08.2021
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Zu träge bei der Unwetterwarnung, verschwenderisch am Bau, mies im Umgang mit Mitarbeitern: Beim größten Sender der ARD liegt einiges im Argen.

Was unterscheidet den Verdachtsfall von tatsächlichem Rechtsextremismus? Ein Thema für den Bundesverfassungsschutz, der der diese Frage mal so, mal so auszulegen scheint. Hier begleiten Polizeibeamte einen Marsch der Demonstranten von „Die Rechte NRW“.
25.08.2021
Im Kampf gegen links und rechts

Die Kölner Behörde soll das Grundgesetz schützen. In der Praxis überschreitet die Behörde dabei regelmäßig ihr Mandat,
wenn sie der Politik zu gefallen versucht, etwa beim „Kampf gegen rechts.“

Der Wohnungsmarkt in den großen deutschen Städten, wie hier in Hannover, ist unter Druck.
23.08.2021
Bundestagswahl

Im deutschen Wahlkampf spielt bezahlbarer Wohnraum eine ebenso große wie kontroverse Rolle

Sachsen, Aue-Bad Schlema: Ein Mann hält am mobilen Impfzentrum seinen Impfpass und eine Bratwurst im Bötchen. Für die zweitägige Impfaktion hat sich die Stadt etwas besonderes ausgedacht. Nach erfolgreicher Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer erhalten die Teilnehmer kostenlos eine Bratwurst. Sachsen ist bislang Schlusslicht beim Impfen.
20.08.2021
Corona-Pandemie

Das Coronavirus hat die Bundesrepublik im Griff. Die Gesundheitspolitiker reagieren kopflos,
statt sich ein Beispiel an anderen Ländern zu nehmen.

Beim Impfen sind die ostdeutschen Länger Schlusslichter. Insgesamt hinkt Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern aber nicht mehr hinterher – nach dem Fehlstart Anfang des Jahres.
19.08.2021
Sind doch mehr geimpft als offiziell angegeben?

Laut einem Report des Robert-Koch-Instituts (RKI) sind womöglich schon fast 80 Prozent der Bevölkerung Deutschlands mindestens einmal geimpft. Wie kommt es zur starken Abweichung von den amtlichen Angaben?

Ob große mittige Parteineugründungen wie schon in Frankreich oder Italien bald auch in Deutschland Abhilfe versprechen werden? Ein Blick in den Plenarsaal zu den Abgeordneten während einer Sitzung des Bundestags.
17.08.2021
Bundestagswahl

Die populärste Person muss nicht Kanzler werden, die stärkste Partei nicht regieren.
Deutschland wählt ins Ungewisse. Damit wächst das Unbehagen am Parteiensystem.

Massenflucht aus Afghanistan: Menschen überqueren am Montag einen Grenzübergang nach Pakistan.
16.08.2021
Nach dem Abzug der USA und ihrer Verbündeten

Mit dem Vormarsch der Taliban steigt die Zahl der Flüchtlinge – in der CDU/CSU ist man alarmiert. Droht insbesondere Deutschland eine neue Flüchtlingskrise wie 2015?

Die grüne Spitzenkandidatin Annalena Baerbock und ihr christdemokratischer Kontrahent im Juni im Bundestag.
13.08.2021
Bundestagswahl

Die Zeiten werden härter. Nicht nur der Klimawandel sorgt dafür, dass sich die Welt, wie wir sie kennen, fundamental verändern wird. Weder Baerbock noch Laschet erwecken jedoch den Eindruck, sie seien den Herausforderungen gewachsen.

Risikofrei ist der Strandurlaub in zahlreichen beliebten Ferienregionen rund ums Mittelmeer nicht.
11.08.2021
Corona-Pandemie

An virusfreies Ausspannen ist an vielen beliebten Reisezielen nicht zu denken. Ein Blick auf die Länder und ihre Sorgen mit den Touristen.

Ein als absolut verstandener Gesundheitsschutz ruhe auf drei Säulen: eine hypergenaue Diagnostik, eine gigantische Organisation und – wie hier im April die menschenleere Stuttgarter Innenstadt nach Verhängung einer Ausgangssperre – Eingriffe in die Grundrechte.
09.08.2021
Einschränkungen der Grundrechte

Corona hat den Umgang mit Krankheiten fundamental verändert. Waren früher Ansteckungsgefahren Teil des Lebens,
diktieren heute abstrakte Kennzahlen eine Null-Risiko-Strategie. Es ist Zeit, zur Normalität zurückzukehren.

Wie hoch darf der Preis sein, die der öffentlich-rechtliche Rundfunk für seine öffentliche Aufgabe im Kernbereich einsackt?
06.08.2021
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Erhöhung des Rundfunkbeitrags wirft grundsätzliche Fragen zur künftigen Rolle und Struktur von ARD, ZDF und Deutschlandfunk auf.

Saskia Esken, Co-Chefin der SPD, sieht Islamismus ausschließlich als terroristisches Problem.
06.08.2021
Bundestagswahl

Das Wahlprogramm der deutschen Sozialdemokraten macht Islamismus nicht zum Thema – die Parteichefin zeigt sich unsicher

Impfanreize genießen in Deutschland eher den Ruf eines Bestechungsversuchs – ob es eine Bratwurst ist wie unlängst in Thüringen oder etwas anderes.
05.08.2021
Impfzwang oder nicht?

In Deutschland wollen Politiker Ungeimpfte sozial unter Druck setzen

Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, blickt am Rande eines Interviews mit Journalisten der Deutschen Presse-Agentur in der SPD-Parteizentrale in die Kamera des Fotografen.
03.08.2021
Bundestagswahl

Wer den Wahlkampf in Deutschland verfolgt, möchte am liebsten in Tiefschlaf verfallen. Das hat mit den Kandidaten zu tun,
aber auch mit den Themen: Wo es interessant werden könnte, wird geschwiegen.

Pioniere der Bundeswehr aus dem ostwestfälischen Minden sind mit schwerem Gerät an der Ahr unterwegs. Helfer sind Tag und Nacht damit beschäftigt die Straßen in den weitgehend zerstörten Orten wieder befahrbar zu machen
02.08.2021
Welche Armee braucht das Land?

Die Bundeswehr ist im Land nur dann wohlgelitten, wenn sie Brunnen baut oder Katastrophenhilfe im Inneren leistet

Migranten aus verschiedenen afrikanischen Nationen warten in einem Boot auf Helfer der spanischen NGO Open Arms, die sich im ihnen im Februar 122 Meilen vor der libyschen Küste im Mittelmeer nähern.
30.07.2021
Flüchtlingspolitik

Migranten und Flüchtlinge dienen manchen Ländern des Südens schon seit langem zur Durchsetzung politischer Interessen.
Doch so unverfroren wie in jüngster Zeit ist dieses Mittel noch nie eingesetzt worden.

Das Kernkraftwerk Grohnde in Niedersachsen soll Ende 2021 nach 37 Jahren vom Netz gehen.
28.07.2021
Außerhalb Deutschlands sieht die Lage anders aus

Der Bau neuer Kernkraftwerke ist in Europa unattraktiv. Dies hat mit dem Ausstiegsentscheid diverser Länder zu tun.
Aber auch damit, dass die Zuverlässigkeit der Stromproduktion kaum honoriert wird

Rheinland-Pfalz, Ahrweiler, am 18. Juli: Völlig zerstört ist diese Brücke über die Ahr in Ahrweiler nach der Flutkatastrophe.
26.07.2021
Klimawandel und Hochwasserschutz

Nach einer Flutkatastrophe ist die Versuchung gross, dafür die Erderwärmung verantwortlich zu machen. Eindimensionale
Erklärungen sind jedoch gefährlich. So spricht einiges dafür, dass der Hochwasserschutz vernachlässigt wurde.

Kohle spielt bei der Stromerzeugung in Deutschland eine immer geringere Rolle. Im Bild das RWE-Kohlekraftwerk in Eschweiler bei Aachen.
22.07.2021
Der Blick von außen

Die Union will beim Klimaschutz weltweit eine Vorreiterrolle spielen – sie könnte sich damit übernehmen

Die Truppe ist zurück: Brigadegeneral Ansgar Meyer, der letzte Kommandeur der Bundeswehr in Afghanistan, beim Einrollen der deutschen Flagge auf dem Luftwaffenstützpunkt Wunstorf in der Nähe von Hannover.
20.07.2021
Der Blick von außen

Der Abzug aus Afghanistan und der blutige Anschlag auf die Bundeswehr in Mali zeigen, wie schwer sich die deutsche Sicherheitspolitik noch immer mit ihrem militärischen Arm tut.

News sind gefragt, gerade in Corona-Zeiten. Doch nicht alles, was als News verkauft wird, ist relevant.
17.07.2021
Der Blick von außen

News sind gefragt, gerade in Corona-Zeiten. Doch nicht alles, was als News verkauft wird, ist relevant.

Gegen Sahra Wagenknecht läuft ein Ausschlussverfahren der Linkspartei. In ihrem neuen Buch kritisiert sie die Abgehobenheit linker Identitätspolitik.
13.07.2021
Der Blick von außen

Sarrazin, Wagenknecht, Palmer: Der Wunsch, Störgeräusche zu eliminieren, greift in der deutschen Politik um sich. Warum begreifen die Parteien solche klugen Stimmen nicht als kritisches Korrektiv?

Grablichter, Kerzen und Blumen liegen vor einem Kaufhaus in der Innenstadt von Würzburg.
06.07.2021
Messerattacke in Würzburg

Die Bluttat von Würzburg zeigt, welche Gefahr von schlecht integrierten Migranten ausgeht. Die Politik muss keine Scheindebatte über das Motiv des Täters führen. Sie muss endlich handeln.

Rund zwei Drittel der Deutschen erachten laut der jüngsten Befragung von Infratest Dimap im Auftrag der „Welt am Sonntag“ eine stärkere Berücksichtigung unterschiedlicher Geschlechter in der Sprache nicht für zielführend.
01.07.2021
Nachrichten

Dass geschlechtsspezifisch gekennzeichnete Wörter Frauen zu Respekt und Durchbruch verhelfen, darf man bezweifeln. Rassismus und Antisemitismus sind jedenfalls nicht verschwunden dank Sprachregelungen.

29.06.2021
Nachrichten

Die Klimapolitik steckt voller Lebenslügen. Alle wollen mehr Klimaschutz, aber nur wenige wollen dafür mehr zahlen. Die Grünen lavieren dabei wie keine andere Partei.

Für die Regierungsmacht akzeptiert die CDU Angela Merkels Regierungspraxis.
25.06.2021
Vor dem Ende einer Ära

Der Journalist Robin Alexander blickt ins Innere des Systems Merkel.

Für die einen ist der Rundfunkbeitrag die Bezahlung für einen Service, für die anderen eine Zwangsgebühr (zwei Fernsehmikrofone, die vor Beginn einer Pressekonferenz zusammengehalten werden.
24.06.2021
Öffentlich-rechtlicher Rundfunk

„GEZ-Rebellen“ stellen sich in Deutschland gegen die großen Rundfunkanstalten

Eine Mikrobiologin nimmt im Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie in Berlin eine Messung der optischen Dichte von bakteriellen Kulturen vor. Im Fokus der Forschungsarbeit steht das Verständnis grundlegender Regulationsmechanismen von Infektion und Immunität bei Bakterien.
21.06.2021
Vor der Bundestagswahl

Wenn die Grünen das Sagen gehabt hätten, gäbe es heute keinen Covid-19-Impfstoff. Denn ein wesentlicher Grund
für den Erfolg im Kampf gegen die Pandemie ist die Gentechnik.

Ein Teilnehmer der Kundgebung „Nein zu Judenhass“ in Nürnberg trägt eine Kippa. Die Kundgebung im Mai wurde unter anderem von der Allianz gegen Rechtsextremismus und vom Rat der Religionen in der Metropolregion Nürnberg unterstützt.
18.06.2021
Antisemitismus

Levi Israel Ufferfilge erlebt als Jude in Deutschland viel Hässliches. Eine Begegnung.

Nordrhein-Westfalen, Bochum. 2019: Polizisten sichern während einer Razzia von Zoll und Polizei eine Shisha-Bar.
17.06.2021
Kriminelle Clans

Mit einer Razzia ist die Polizei gegen verbrecherische Großfamilien vorgegangen. Die Clankriminalität wurzelt in der unregulierten
Zuwanderung. Wenn Deutschland das Problem in den Griff bekommen will, führt kein Weg an einer strengeren Migrationspolitik vorbei.

Schluss mit Unterwerfungsgesten: Reiner Haseloff (links) und Armin Laschet am Tag nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt.
15.06.2021
Vor der Bundestagswahl

In der CDU verkümmerte die Vielfalt der Meinungen aus Angst vor einem angeblich existierenden Mainstream.
In Sachsen-Anhalt demonstriert die Partei, wie man Politik macht, ohne sich zu verbiegen.

Das Malteserschloss in Heitersheim südlich von Freiburg steht zum Verkauf. Ein chinesischer Unternehmer wollte eine Privatschule daraus machen, doch in der Gemeinde bildete sich Widerstand dagegen.
14.06.2021
Tiefe Gräben in der Gemeinde

Der Kleinkrieg um ein Schloss im südbadischen Heitersheim wird zum Sinnbild der Zerrissenheit deutscher China-Politik

Die deutsche Öffentlichkeit hat sich zu spät für die religiöse Orientierung der Zugewanderten aus islamisch geprägten Regionen interessiert.
10.06.2021
Migrationspolitik

Die antiisraelischen Demonstrationen in deutschen Städten sind die Folge ungesteuerter Zuwanderung großer Gruppen.
Denn Konflikte und Feindbilder werden in den ethnischen Gemeinden aufrechterhalten.

Saskia Esken wartet hier neben Norbert Walter-Borjans auf den Beginn der Klausur des SPD-Parteivorstands im Willy-Brandt-Haus im Dezember 2020.
09.06.2021
Vor der Bundestagswahl

Eine SPD in der Sinnkrise schlägt um sich. Die Suche nach einem linken Realismus hat sie dagegen aufgegeben. Die Sozialdemokraten verhaken sich im koalitionären Dauerzwist und finden in der Union einen willigen Konterpart.

Afghanistan, Kundus: Bundeswehrsoldaten 2011 nahe Kundus im Einsatz.
07.06.2021
Auslandseinsätze deutscher Soldaten

Fast 20 Jahre lang haben deutsche Soldaten im Verbund mit Truppen der Nato-Partner versucht, das Land zu stabilisieren.

Eine Hand zeigt den "Wolfsgruß" der Grauen Wölfe während einer Pro-Türkischen Demonstration. Graue Wölfe ist die Bezeichnung für die ultranationalistische Bewegung aus der Türkei.
31.05.2021
Neue Studie

Manche von ihnen bedrohen Kurden und Armenier, andere geben sich zahm und werden Mitglied in deutschen Parteien. In der Bundesrepublik stellen türkische Nationalisten eines der größten rechtsextremen Milieus dar.

Am 19. März wurde wie hier in Stuttgart in vielen Ländern für besseren Klimaschutz demonstriert.
28.05.2021
Fridays for Future

Den Aktivisten von Fridays for Future wurde durch die Pandemie das zentrale Druckmittel genommen
– die Kundgebungen auf der Straße

Sieht das Schwinden des Grundkonsenses in der Gesellschaft mit Sorge: Annalena Baerbock, Kanzlerkandidatin der Grünen. Gemeint ist zuvorerst die ökologische Transformation. Aber wie sieht es beim Thema Zuwanderung?
26.05.2021
Vor der Bundestagswahl

Sollten die Grünen bei den Bundestagswahlen an die Macht kommen, wollen sie Deutschland zur bunten Einwanderungsgesellschaft umformen. Ihre Pläne bergen sozialen Sprengstoff.

Jörg Meuthen (li) und Tino Chrupalla, beide Bundessprecher der AfD, sitzen bei einem Parteitag der AfD auf dem Podium.
25.05.2021
Vor den Bundestagswahlen

Die Entwicklung der Protestbewegung hat es den etablierten Parteien leichtgemacht, der stärksten Oppositionsfraktion
im Deutschen Bundestag deren parlamentarische Rechte zu schmälern.

Die Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg in Jerusalem (Israel) ist für Muslime ein Heiligtum. Der Tempelberg ist neben Mekka und Medina einer der drei wichtigsten Stätten in der Religion Islam.
21.05.2021
Nach den Pro-Palästina-Protesten in Berlin

In Deutschland müsste die Politik endlich zur Kenntnis nehmen, dass die der islamistischen Ideologie
nahen religiösen Gemeinschaften eine große Gefahr sind.

Janine Wissler, die Vorsitzender der Linkspartei, verfolgt die „Vision einer grundsätzlich anderen Gesellschaft“.
19.05.2021
Bundestagswahl

Nach den Wahlen im Herbst könnte die Bundesrepublik von einem Linksbündnis unter grüner Führung regiert werden.
Das sind gute Aussichten für die Staatsbürokratie – und schlechte für die Freiheit.

Wer wird ins Kanzleramt einziehen: Armin Laschet (CDU), Olaf Scholz (SPD) oder Annalena Baerbock (Grüne)?
17.05.2021
Bundestagswahl

Entscheidend im derzeitigen deutschen Wahlkampf wird neben den inhaltlichen Themen – Pandemiemanagement,
Klimaschutz, Gerechtigkeitsfragen – am Ende für die Regierungsbildung die Koalitionsfrage sein.

14.05.2021
Nachrichten

Antifaschismus ist in aller Munde. Weshalb Faschismus in Deutschland nicht als Warnformel taugt.

Wie hier in Nyon am Genfer See genießen es die Schweizer, sich im Café in der Sonne bedienen zu lassen.
07.05.2021
Nachrichten

In der Schweiz dürfen Restaurantterrassen, Kinos und Theater öffnen – derweil gilt in Deutschland fast überall eine nächtliche Ausgangssperre

Der deutsche Bakteriologe Robert Koch (undatierte Aufnahme) entdeckte vor 120 Jahren das Tuberkulosebakterium und ein Jahr später den Erreger der Cholera.
06.05.2021
Corona-Pandemie

Wie sich das Land vor rund 120 Jahren dieses Prädikat erwarb – und es mit den Weltkriegen wieder verlor

Protest von Eltern gegen die erneute Schulschließung in einigen sächsischen Landkreisen.
04.05.2021
Corona

Wissenschaftliche Erkenntnisse sind ihrer Natur nach keine ewigen Wahrheiten. Sie lassen sich auch nicht in Gut und Böse einteilen. Moralisch qualifiziert werden können nur die politischen Schlussfolgerungen, die aus ihnen gezogen werden.

„Den Parteien“ vertrauen laut einer Umfrage rund 80 Prozent der Deutschen nur noch wenig oder gar nicht mehr. Hier ist die Reichstagskuppel in Berlin zu sehen.
03.05.2021
Erosion der Parteienlandschaft

Ein in parteiinternen Zwist verstrickter CDU-Spitzenkandidat, ein SPD-Kanzleranwärter und quasi geborener Merkel-Erbe und
eine Grünen-Kanzlerkandidatin für CDU-Wähler: Das deutsche Superwahljahr zeigt den Schaden am politischen System.

Das Bundeskanzleramt in Berlin soll jetzt noch größer werden  personell und baulich.
29.04.2021
Bürokratie

Unter Merkels Führung sind Tausende Stellen in den Ministerien geschaffen worden. Und im Kanzleramt träumt man von weiteren Ressorts.

Die Popularität der Regierung hat massiv abgenommen, darunter leidet vor allem die Union.
27.04.2021
Corona-Pandemie

Der Machtkampf in der Union und die schwerfällige Pandemiepolitik folgen demselben Muster.
In beiden Fällen triumphiert das Weiter-so-wie-bisher über Wandel und Agilität.

Blick in den Archivfundus der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin.
26.04.2021
Im Ausland bewundert

Deutschland hat vorgemacht, dass man Akten einer Geheimpolizei nicht Jahrzehnte unter Verschluss halten muss

Wie effizient helfen regenerative Energiequellen in einzelnen Ländern tatsächlich, die Lösung des globalen Klimaproblems wirksam anzugehen?
22.04.2021
Globaler Ansatz fehlt

Der Klimaschutz wird zur „Überlebensfrage der Menschheit“ hochstilisiert. Kritiker der Klimapolitik werden mundtot gemacht.
Dabei wäre eine Debatte über Ineffizienz dringend nötig.

Eine Art russisches Verteidigungsministerium: In Moskau hat man klare Vorstellungen von der Aufgabe der fremdsprachigen Kanäle.
20.04.2021
Putins mediale Truppen

Deutschland ist das Hauptziel russischer Propaganda. Welche Rolle spielt dabei der Sender RT?

Stoßlüften gilt als konventionelle, durchaus wirkungsvolle Vorbeugungsmaßnahme in Corona-Zeiten. Große Hoffnung liegt auf Raumluftreiniger, vor allem auf jenen mit UV-C-Licht.
19.04.2021
Corona-Pandemie

In Innenräumen besteht ein erhöhtes Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken. Raumluftreiniger helfen zwar,
die Viren in Büros oder Klassenzimmern unschädlich zu machen. Das Lüften können sie aber nicht ersetzen.

16.04.2021
Offene Feldschlacht um die Kandidatur

Söder gegen Laschet: Als hätte Deutschland keine anderen Sorgen, inszenieren die Unionsparteien ihre absonderliche Schlammschlacht. Diese ist auch ein Signal an den Wähler. 16 Jahre an der Macht sind genug.

Karl Lauterbach ist seit 2005 Abgeordneter im Deutschen Bundestag.
15.04.2021
Corona-Pandemie

Der SPD-Politiker Karl Lauterbach ist in der Corona-Pandemie omnipräsent. Er tourt durch die Fernsehstudios wie kein anderer und twittert fast rund um die Uhr. Kaum ein Tag vergeht ohne Lauterbachs Warnungen – oft lag er richtig.

Viele Deutschtürken sind Unternehmer und hängen konservativen Werten an.
13.04.2021
Vor der Bundestagswahl

Ginge es lediglich darum, Wähler türkischer Abstammung für sich zu gewinnen, könnten die deutschen Christdemokraten gelassen in die Zukunft blicken. Von der SPD wollen die Nachkommen der Gastarbeiter hingegen kaum noch etwas wissen.

Karlsruher Richter haben den europäischen Einigungsprozess in mehreren Entscheidungen begleitet.
12.04.2021
Europäpolitik

Die EU hat bis anhin keine Verschuldungs- oder Besteuerungskompetenz. Schon länger wird aber darüber diskutiert, ob eine europäische Fiskalpolitik den am stärksten von einer Krise betroffenen Mitgliedstaaten Unterstützung gewähren soll.

Es ist ein Missverständnis, dass Professoren medizinischer Fakultäten dazu berufen sein sollten, das große Ganze zu überblicken und zu dirigieren.
09.04.2021
Corona-Pandemie

Wissenschaftler dürfen nicht die Corona-Politik bestimmen. Aus der Laborperspektive sieht man die Welt anders.

Wohin mit den Kälbern, die als „Nebenprodukt“ der hochgepushten Milchindustrie anfallen?
08.04.2021
Tiertransporte in der Kritik

Nutztiere werden in der EU unter qualvollen Bedingungen kreuz und quer durch alle Länder transportiert. Damit muss endlich Schluss sein.

Zwingen, überzeugen oder Anreize setzen: Wie schafft es die Politik, dass sich möglichst viele Menschen impfen lassen?
06.04.2021
Corona-Pandemie

Noch wartet man sehnlichst auf genügend Impfstoffe. Sind diese einmal ausreichend vorhanden, wird sich die Frage stellen: Wie gehen wir mit Skeptikern um? Drei mögliche Wege.

Die sprichwörtliche deutsche Gründlichkeit neigt zur Übertreibung, womit sie von einer Tugend in das Laster der Bürokratie umschlagen kann. Dann beginnt die Lähmung.
02.04.2021
Corona-Pandemie

Deutschland genießt weltweit den Ruf eines gut organisierten, effizienten Landes mit tüchtigen Ingenieuren. Warum nur macht es in der Pandemie eine immer schlechtere Figur?

Wer seinen Plug-in-Hybridwagen so oft auflädt wie sein Handy, kann enorm Benzin sparen. In der Praxis aber sieht es anders aus.
31.03.2021
Elektromobilität

Die Autokonzerne preisen die Plug-in-Hybride als umweltschonend an. Dabei verbrennen diese ziemlich viel Benzin. Es ist, als hätten die Hersteller nichts aus dem Dieselskandal gelernt.

Ultrapragmatisch und deshalb sehr erfolgreich: Boris Johnson.
30.03.2021
Corona-Pandemie

Die nationalen Strategien gegen die Seuche unterscheiden sich stark. Die USA, Israel und Großbritannien glänzen mit ihrer Impfkampagne. Deutschland hängt im Lockdown fest. Das ist kein Zufall. Manche Regierungen agieren wie Unternehmer, andere wie Bürokraten.

22.03.2021
Nachrichten

Die Stimmung in Deutschland dreht. Die Menschen wollen endlich Resultate: mehr Impfungen und die Rückkehr zur Normalität. Die Kanzlerin und ihre Partei liefern aber nicht. Sie erhalten dafür die verdiente Quittung.

Vom Bundestag initiiert. Aber: Die meisten Empfehlungen des Bürgerrats laufen auf Allgemeinplätze hinaus.
19.03.2021
Nachrichten

Die insbesondere auf der linken Seite des Parteienspektrums geforderten Formen direkter Demokratie scheinen an Attraktivität zu verlieren. Weshalb der Trend hin zur Bürgerbeteiligung von eher konsultativer Natur geht.

Der gebürtige Karlsruher Philosoph Peter Sloterdijk hat mit seinen Büchern und Beiträgen zahlreiche Debatten ausgelöst.
17.03.2021
Corona-Pandemie

Peter Sloterdijk sinniert über den „semisozialistischen“ und „semidiktatorialen Staat“ der Gegenwart. 

Such’, such’: Die Beagle-Hündin „Djaka“ findet mit ihrem Geruchssinn coronapositive Proben in der Tierärztlichen Hochschule Hannover.
15.03.2021
Corona-Pandemie

Spürhunde können das Coronavirus mit 95-prozentiger Trefferquote erschnüffeln. Trotzdem ist Vorsicht geboten.

Die DDR-Identität ist eine Erfindung aus der Zeit nach der Wiedervereinigung.
12.03.2021
Was der erbitterte Streit in der SPD zeigt

In der Moderne befreite sich das Individuum aus den Fesseln des Kollektivs. Inzwischen dreht sich wieder alles um Gender, Hautfarbe oder Abstammung. Das zersetzt die Gesellschaft und ist reaktionär.

Die deutsche Verwaltung hat Weltruf, nur in der Krise hapert’s in vielen Amtsstuben. Das Bild zeigt Mitarbeiter des Gesundheitsamts Berlin-Mitte mit Gesichtsschutzschirmen.
10.03.2021
Corona-Pandemie

Der Versuch, alles bis ins Kleinste mit Vorschriften zu regeln, lähmt das Land schon seit Langem. In der Pandemie zeigt sich nun auch die zerstörerische Kraft der deutschen Regulierungswut.

Das Cockpit des neuen elektrischen Mercedes EQ: Digitale Landschaften mit Touchscreens und mehr nehmen in rasantem Tempo Einzug in das Innere neuer Automodelle.
08.03.2021
Die Zukunft des Autos

Die Software wird zum Gehirn des Autos – BMW, Daimler und VW setzen auf den Bau eigener Betriebssysteme.

Das Wort maskulin steht in einem Eintrag des Online-Dudens und dem Wort Mieter. Es ist eine fast unscheinbare Änderung, aber mit gewaltigen Folgen: Im Ringen um eine geschlechtergerechte Sprache prescht der Duden vor und schafft Tatsachen: Mieter sind für ihn jetzt nur noch Männer. (zu dpa: "Wie der Duden das männliche Geschlecht verändert".
06.03.2021
Sprache und Gendern

Das bekannteste deutsche Wörterbuch hadert mit dem Maskulinum – und muss sich vorwerfen lassen, in den Sprachgebrauch einzugreifen.

Aus pädagogischer Sicht gibt es in der Pandemie nur eine Lösung: Die Schulen müssen so schnell wie möglich geöffnet werden.
03.03.2021
Corona-Pandemie

Im Lockdown ist die Lernleistung von Schülern stark zurückgegangen. Der Mangel an realer schulischer Begegnung wirkt sich verheerend aus. Und es eskaliert die Bildungsungerechtigkeit.

02.03.2021
Nachrichten

Die angeordnete Verkehrswende kommt in Schwung. Der Verkauf von E-Autos hat sich wegen Staats-Zuschüssen vervielfacht. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur hält dabei zwar nicht mit, doch es gibt immer mehr private Initiativen. Der Staat kann sich zurückhalten.

Impfen ist der Königsweg der Pandemie-Bekämpfung – dabei hinkt Deutschland anderen Ländern meilenweit hinterher.
01.03.2021
Gastbeitrag

Der einzige wirkliche Hoffnungsschimmer in dieser Pandemie – die schnelle Impfstoffentwicklung – ist dem offenen Wettbewerb und dem innovativen Unternehmergeist zu verdanken. Auch der Staat hat dazu beigetragen. Daraus sollten wir die richtigen Lehren ziehen.

Vorhang auf für die Regierungsbeteiligung der Linkspartei?
26.02.2021
Vor dem Bundestags-Wahlkampf

Partei könnte mit SPD und Grünen die nächste Bundesregierung bilden – dafür müsste sie sich von zentralen Dogmen verabschieden.

 Eingang des 1891 gegründeten Robert-Koch-Instituts in Berlin. 
24.02.2021
Nachrichten

Nach einem Jahr Corona stellen sich Fragen zur Rolle des RKI. Das Robert-Koch-Institut reagierte auf die Pandemie träge und lag mit seinen Hinweisen mehrfach falsch.

Das Brandenburger Tor in Berlin: Was ist ein Erinnerungsort anderes als die auskristallisierte Vorstellung von nationaler ­Bedeutung?
22.02.2021
Welche Rolle spielt die Nation?

Überall sonst gilt die Nation als Erfolgsmodell. Aleida Assmann gibt den Deutschen dazu einen Denkanstoß.

Die Bundeszentrale für politische Bildung soll vor allem Schülern Politik näherbringen.
22.02.2021
Bundeszentrale in Bonn

Die zuständige Bundeszentrale soll die Deutschen ausgewogen und unideologisch informieren – doch das ist nicht immer der Fall.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach ihrer Regierungserklärung zu den Ergebnissen der Bund-Länder-Runde zur Bewältigung der Corona-Pandemie in der Plenarsitzung des Deutschen Bundestages.
18.02.2021
Corona-Pandemie

Während der Corona-Krise konnte sich die deutsche Regierung auf ein lammfrommes Volk verlassen. Das ist vorbei. Der verpatzte Impfstart schürt Unmut, und das Superwahljahr sorgt für Kontroversen.

Die Corona-Warn-App soll eigentlich helfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Aber sie schützt eher die Daten denn die Menschen.
18.02.2021
Corona

Welches sind die Risiken, um deretwillen wir auf eine wirksame Kontaktverfolgung verzichten? Selbstbestimmung über die „eigenen“ Daten ist generell nur in geringem Umfang möglich.

Flüchtlinge warten in einer Schlange, um Lebensmittel und warme Getränke im Lager Lipa in Bosnien-Herzegowina zu erhalten.
15.02.2021
Migration

Weil Europa Griechenland alleinlässt mit dem Migrationsproblem, verstärkt sich die Wanderbewegung nordwärts.

Station des Universitätskrankenhauses von São João do Porto Blut für die Analyse eines Patienten ab, der vermutlich positiv auf Covid-19 ist.
12.02.2021
Corona-Pandemie

Fast jeder kennt mittlerweile mindestens eine Person, die eine Ansteckung mit Sars-CoV-2 überwunden hat. 
Wie sicher sind diese Personen vor einer Zweitinfektion – und können sie erneut zu Virenüberträgern werden?

War Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission, zu vertrauensselig?
10.02.2021
Corona-Pandemie

Zu wenig Dosen und Streit mit der Pharmabranche: Die Taktik der EU in der Impfkrise bleibt fragwürdig. 
Aber die Kommissionspräsidentin weist wieder einmal jede Verantwortung von sich.
 

Auf der Pressekonferenz nach dem jüngsten Impfgipfel: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sitzt zwischen Michael Müller (SPD, links), Regierender Bürger­meister von Berlin, und Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern und Vorsitzender der CSU, auf einer Pressekonferenz.
10.02.2021
Corona-Pandemie

Politiker inszenieren sich in der Pandemie als Macher. Die eigentliche Last aber tragen Bürger und Unternehmen. 
Die Krise legt die Schwachstellen des Staates offen, der zwischen Selbstüberschätzung und Trägheit schwankt.

Wer den Katholizismus nur verteufelt, macht es sich zu einfach: Hier Bischöfe während eines Messe, die der Papst während des Hochfestes des Heiligen Petrus und Paulus im Petersdom abhält
03.02.2021
Kirchenkritik

Die katholische Kirche gilt ihren Kritikern oft als Hort des Bösen. Das ist ignorant.

Auf mittlere Sicht sind die jüngeren Generationen die Verlierer der Coronakrise. Im Bild Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet.
29.01.2021
Corona-Pandemie

Vollkaskoansprüche machen blind für die Nebenwirkungen der Pandemie. Auf mittlere Frist 
sind die jüngeren Generationen die Verlierer der Corona-Krise.

Was, oder besser, wer kommt nach ihrem Abgang? Wer hätte vor 15 Jahren gedacht, dass Angela Merkel, Pfarrerstochter aus Vorpommern, eine ganze Ära prägen würde?
28.01.2021
Nachrichten

Der Kampf um Angela Merkels Erbe verläuft so schleppend wie die Corona-Pandemie.

Schutz aus Staniol? Einen bei Verschwörungstheoretikern beliebten „Aluhut“ mit einer Stricknadel daran trägt die Teilnehmerin einer Kundgebung vor der Pauls­kirche in Frankfurt, auf der unter anderem die Corona-Pandemie thematisiert wurde.
26.01.2021
Nachrichten

„Die Pandemie ist vorbei, wenn die deutsche Bevölkerung entscheidet, dass sie vorbei ist“, sagen die Querdenker. Von Verschwörungstheorie zu sprechen, greift zu kurz. Leugnen von Tatsachen ist eine Form von magischem Denken.

26.01.2021
Nachrichten

Nach 16 Jahren Merkel braucht Deutschland einen Neuanfang. Die leistungsbereite Mitte erwartet jetzt von der CDU mehr als nur ein paar flauschig-weichgespülte Formulierungen. Doch die Partei setzt lieber auf Kontinuität.

25.01.2021
Gastbeitrag

Ein von der Kommunistischen Partei und dem Ministerium für Staatssicherheit in Peking gesteuertes Netzwerk nimmt in Deutschland im Verborgenen Einfluss. Die geheimdienstlichen Aktivitäten zielen auch auf frühere deutsche Amtsträger.

22.01.2021
Gastbeitrag

Wie ein fünfjähriger Krieg zwischen der renommierten „Financial Times“ und Deutschlands hochgejubeltem Fintech-Unternehmen Wirecard mit der Aufdeckung eines Milliardenbetrugs endete.

20.01.2021
Gastbeitrag

Mit seinem Angebot, das Amt des Wirtschaftsministers zu übernehmen, hat Friedrich Merz viele seiner Parteikollegen verärgert. Läuft es schlecht für ihn, könnte sich der konservative CDU-Flügel einen neuen Anführer suchen.

19.01.2021
Gastbeitrag

Sogar eine Impfpflicht will Markus Söder prüfen lassen, um unter den Mitarbeitern in Altersheimen die Quote derjenigen zu erhöhen, die sich impfen lassen. Harte Zahlen zur Einstellung der Pflegekräfte fehlen allerdings.

16.01.2021
Nachrichten

„Macht aus dem Staat Gurkensalat“, hieß es früher. Heute traut man dem Staat zu, dass er uns in eine nachhaltige Zukunft führt. Dazu müsse er nur die Innovationen richtig steuern, sagen viele. Doch wo der planende Staat interveniert, hat schöpferische Kraft einen schweren Stand.

Die Bereitschaft, gesundheitspolitische Maßnahmen mitzutragen, ist in ostasiatischen Ländern – hier in Tokio/Japan – deutlich ausgeprägter als im Westen. 
15.01.2021
Gastbeitrag

Wie viel die ostasiatischen und die westlichen Gesellschaften trennt, macht der Umgang mit Covid-19 mehr als deutlich. Unterschiedliche politische Kulturen setzen unterschiedliche Prioritäten.

13.01.2021
Gastbeitrag

Obwohl niemand die Zukunft kennt, lohnt ein Blick auf die Konturen des neuen Jahres. So viel steht fest: Die letzten Monate der Ära Merkel werden turbulent, die Migrationsfrage ist wieder da, SPD und FDP stehen vor existenziellen Entscheidungen. Und wohin entwickelt sich Corona?

11.01.2021
Gastbeitrag

Manche Politiker können sich ein Leben ohne Bevormundung der Bürger offenbar nicht mehr vorstellen. Sie möchten den Ausnahmezustand künstlich verlängern.

11.01.2021
Gastbeitrag

Die deutsche Regierung reiht sich lieber in die Warteschlange ein und lässt anderen Staaten den Vortritt, als sich den Vorwurf des „Impfstoffnationalismus“ gefallen lassen zu müssen, kommentiert Alexander Kissler (NZZ) – und sagt: In anderen Ländern ist dieser Pragmatismus völlig selbstverständlich.

11.01.2021
Gastbeitrag

Der langsame Start der Impfaktion in der Europäischen Union hat nicht nur in Deutschland heftige Kritik ausgelöst. Doch Brüssel ist dafür nicht allein verantwortlich.

News zum Thema per Mail

Datenschutzbestimmungen