Gründerszene Ortenau: Start-ups im Porträt

Die Zahl der Start-ups in der Ortenau wächst weit über dem Bundesdurchschnitt, inzwischen haben sich hier 250 junge Unternehmen mit teilweise visionären Geschäftsideen angesiedelt. In einer Serie beleuchtet die Mittelbadische Presse die „Gründerszene Ortenau“.

Alle Folgen aus der Ortenau-Rubrik und den Lokalteilen finden Sie hier im Dossier gesammelt.

Manuel Dold wirbt für seine Firma Dold Mechatronik mit dem Slogan  „Alles für Maker, Ingenieure und Visionäre“.
25.06.2022
Gründerszene Kinzigtal

Angefangen hat bei Manuel Dold 2009 alles, um ein Hobby zu finanzieren. 13 Jahre später hat die Firma Dold Mechatronik 30 Mitarbeiter und Bestellungen aus ganz Europa.

Manuel Eckert von Rec.Tec schneidet Filmmaterial im Dachgeschoss des Firmensitzes in Fischerbach. Dort ist ein Tonstudio und Arbeitsplätze mit fünf Schnittplätzen untergebracht. Die Studiofläche im Keller hat 130 Quadratmeter.
17.06.2022
Gründerszene Kinzigtal (14):

Gründerszene Kinzigtal (14): In der Fischerbacher Hauptstraße, ganz unscheinbar im Gebäude angesiedelt, in welchem auch das Lädele ist, verbirgt sich die Filmproduktion Rectec Motion Pictures.

Jürgen Schmider (links) und Wolfgang Moosmann bieten mit ihrem Start-up Vantastic Komfort für den Campingurlaub: Ein modulares System beschert eine vollwertige Küche im VW-Bus und erhält dennoch die Alltagstauglichkeit.
30.05.2022
Kinzigtal

Mit viel Liebe zum Detail entwickelten Jürgen Schmider und Wolfgang Moosmann ein Küchensytem für VW-Busse – und beglücken damit Camper weit über die Region hinaus.

Rafael Yupanqui hat der gleichnamigen Werbeagentur seinen eigenen Stempel aufgedrückt. Die Anfangszeiten im Technologiepark waren eine Herausforderung.
14.05.2022
Offenburg

Start-up-Serie (10): In der letzten Folge berichtet Rafael Yupanqui, wie ihm der Technologiepark Offenburg bei der Gründung seiner Werbeagentur geholfen hat. Der Quereinsteiger wagte 2003 den Neuanfang.

Nico Trittmacher, Gründer der Retamo Software GmbH. 
07.05.2022
Gründerszene Ortenau

Start-up-Serie (9): Kunden brachten Nico Trittmacher auf die Idee für sein Start-up „Retamo“. Der Webentwickler hatte immer wieder erlebt, wie schwierig für Unternehmen der Umgang mit Internetbewertungen ist.

In Ungarn arbeitete Rita Schwendemann einst in der Apotheke – in Deutschland ging sie auf der Suche nach „ihrem“ Job als Gründerin ganz neue Wege. Hündin Alma fühlt sich im Salon „Golden“ heute ebenso wohl wie ihr Frauchen.
06.05.2022
Mittleres Kinzigtal

Als Gründerin ist Rita Schwendemann buchstäblich auf den Hund gekommen – und entgegen der sprichwörtlichen Bedeutung kann sie sich nichts Besseres mehr vorstellen.

Mit Schweißanalyse, Berechnung des Flüssigkeitsverlusts und der Kohlenhydratzufuhr samt Wettkampfempfehlungen beflügelt Markus Nußbaum Sportler zu Höchstleistungen.
01.05.2022
„Nicht eingehen wie ein Wurm“

Start-up-Serie (8): Die Offenburger Bestzeit GmbH will mit „Ironman“ und Garmin als Partner Athleten helfen, ihre Bestleistung zu erzielen. Das Unternehmen sieht aber auch Potenzial beim Thema E-Health.

Tanja Schnaitter will sich mit Bauernhofpädagogik einen Arbeitsplatz auf dem Biohof Schnaitter im Runzengraben schaffen.
29.04.2022
Steinach

Gründerszene Kinzigtal (7): Tanja Schnaitter aus Steinach ist gelernte Werbetechnikerin. Nun will sie sich mit Bauernhofpädagogik die Möglichkeit schaffen, künftig zu Hause zu arbeiten.

Pascal Anders von Flinkback.
23.04.2022
Gründerszene

Start-up-Serie (7): Mit seinem Unternehmen „Flinkback“ möchte Pascal Anders Menschen dabei helfen, passende Weiterbildungsangebote zu finden – und sie so dabei unterstützen, das Beste aus sich herauszuholen.

Zum Reinliegen: Im Showroom am Ende der Wolfacher Hauptstraße präsentieren Silke Klimek und ihre „Kinzigwolf“-Partner die ganze Bandbreite des jungen Labels, das vor vier Jahren aus einer Hobby-Idee entstanden ist.
22.04.2022
Mittleres Kinzigtal

Als Lehrerin stärkt Silke Klimek mit Übungsfirma-Projekten das Selbstbewusstsein Jugendlicher – als Gründerin brennt sie für Taschen und Kissen aus Wolfach.

Eugen Heidt (links) und Andreas Hubert führen das Unternehmen Frammelsberger Metallbau in Oberkirch.
22.04.2022
Frammelsberger Metallbau

ARZ-Gründer-Serie (13): Eugen Heidt und Andreas Hubert haben ihr Metier von der Pike auf gelernt und stehen bei Frammelsberger Metallbau auch mal selbst an einer Maschine.

Rafael Weißmüller, Sebastian Kuhnhardt und Marius Müller haben 2019 "Happy Hotel" gegründet. 
16.04.2022
"Gründen muss weh tun"

Start-up-Serie (6): Rafael Weißmüller, Marius Müller und Sebastian Kuhnhardt haben eine Nische erkannt und das Unternehmen „Happyhotel“ gegründet. Ihr Ziel ist es, weltweit Marktführer zu werden.

Bürgermeister Siegfried Scheffold (rechts) und Elisabeth Zürn, die im Rathaus für das ZIG zuständig ist, besuchen dort den Hornberger Künstler José Schloss in seinem Atelier. 
16.04.2022
Hornberg

Gründerszene Kinzigtal (5): Die Co-Working-Arbeitsplätze im Hornberger ZIG für Existenzgründer sind noch nicht vergeben. Jetzt endlich gibt es dort aber einen zeitgemäßen Internetanschluss.

Die Gründer der Green Sons GmbH freuen sich über ihr neues größeres Lager und mehr Mitarbeiter: Horst Homm, Florian Hensel und Julian Schirmer (von links) mit ihren Heybico-Bechern. Die nachhaltigen, regional produzierten Mehrwegbecher aus Sasbach gibt es inzwischen in 120 Designs.
12.04.2022
Start-up-Idee

Gründer-Serie: Den benutzen Kaffeebecher einfach wegwerfen kam für drei Jungs aus dem Schwarzwald nicht in Frage. Sie gründeten ihre eigene Firma, die nachhaltige Becher herstellt.

Eigentlich wollte Indra Braun Hebamme werden. Jetzt hat sie als Fotografin ihr Glück gefunden.
09.04.2022
Mittleres Kinzigtal

Sie lässt die Zeit durch den Sucher stillstehen: Mit gerade mal Anfang 20 erfüllte sich Indra Braun mit ihrem Fotostudio „Glückskind Photography“ ihren großen Traum.

Er hatte das „Gründer-Werden“ gar nicht von klein auf im Blut. Aber nach einem Praktikum bei einem Labor in Straßburg war für Paul Andrei klar, dass er auch ein Institut für Hygiene und Qualitätssicherung auf die Beine stellen will. Heute beschäftigt er in Offenburg 120 Mitarbeiter.
08.04.2022
Erfolgreiche Ausgründung des Technologieparks Offenburg

OT-Start-up-Serie (5): Das BAV-Institut zählt zu den erfolgreichsten Ausgründungen des Technologieparks Offenburg. „In jedem deutschen Haushalt gibt es Produkte, die von uns überprüft wurden“, sagt Paul Andrei.

Marco Beichts Powercloud-Tochterunternehmen hört auf den Namen Powercharge und ist im Bereich E-Mobile-Ladestationen aktiv.
04.04.2022
Gründerserie

Marco Beicht ist Chef des Unternehmens Powercloud, das Software für die Energiewirtschaft bereitstellt. In Achern entsteht für Powercloud ein riesiger neuer Arbeitsplatz.

Michael Friedemann ist "der Freigeist" im Gründer-Trio von "Kinzig Food Wheels". Im "Werk II" in Bollenbach gibt er Einblick ins Konzept und die Ziele der drei Freunde und Geschäftspartner.
02.04.2022
Kinzigtal

Drei Köche, ein Konzept: Wie das Trio von „Kinzig Food Wheels“ mit nüchtern kalkuliertem Plan und hartem Einsatz seine Marke aus dem Nichts aufgebaut hat.

Schon seit der Schulzeit sind IT-Experte Sebastian Fischinger (links) und Grafikdesigner David Ghassemi Freunde, seit 20 Jahren sind sie auch Geschäftspartner. Mit dem Offenburger Start-up Bringman starten die beiden Gründer jetzt im Lebensmittel-Sektor durch.
01.04.2022
Offenburger Start-up liefert Einkäufe nach Hause

OT-Start-up-Serie (4): Bei der Gründung von „Bringman“ ging es zu Beginn der Corona-Pandemie um schnelle Hilfe. Erst später wurde aus der Idee ein Geschäftsmodell. Das Verbreitungsgebiet wird immer größer.

Sie helfen Existenzgründern im Elsass mit ihrer Unterstützung auf die Beine: Christophe Knecht und Leiterin Laura Lehmann von Semia Straßburg.
01.04.2022
Serie Gründerszene (4/6)

In Straßburg werden durch den sogenannten Inkubator Semia Start-ups gefördert. Um die 200 Kandidaten melden sich im Vierteljahr – zehn davon werden dann durch die Profis unterstützt.

Sorgen für besondere „stille Örtchen“: Michael Mühl, Marina Schwenker und Andreas Rolsing von welovewc.
01.04.2022
Gründer-Serie

ARZ-Gründer-Serie (7): Aus Scheiße Gold machen – so hat Michael Mühl aus Ramsbach seinen Businessplan einst überschrieben. Mit Welovewc will er die Toilettenversorgung auf Festivals revolutionieren.

Marco Reinbold (links) und Fabian Silberer sind die Gründer der Firma „Sevdesk GmbH“.
27.03.2022
Mittlerweile 250 Mitarbeiter in Offenburg

OT-Start-up-Serie (3): Fabian Silberer und Marco Reinbold haben mit „Sevdesk“ eine erfolgreiche Buchhaltungssoftware auf den Markt gebracht. Das Unternehmen wächst und beschäftigt mittlerweile 250 Mitarbeiter.

Cindy Donath (34) hat mit „Beflexx“ ihr erstes Unternehmen gegründet.
25.03.2022
Serie Gründerszene (3/6)

Cindy Donath befindet sich gerade in der Aufbauphase ihres ersten Unternehmens. Mit „BeFlexx“ will sie Produkte ohne tierische Zutaten anbieten.

Gemeinsam mit seinem Bruder Bünyamin vermarktet Hüseyin Temürlenk im Loriental türkische Spezialitäten.
24.03.2022
Gründer-Szene Ortenau

Hüseyin und Bünyamin Temürlenk hatten mitten in der Pandemie 2020 die Idee, türkische Spezialitäten zu verkaufen. Ihr Start-up Loriental in Oberkirch baut auch auf die Kochkunst ihrer Mutter.

Die Eindrücke seiner Australienreise verarbeitet Ayhan Simsek auch in der Karte seines „Deli Café“ in Haslach mit Foodbowls und anderen frischen Ideen. Er animiert andere zur Existenzgründung: „Wenn man eine Leidenschaft für etwas hat, kann man sich auch nebenbei etwas aufbauen. Es ist machbar. Aber man darf nie vergessen: Es steckt Arbeit dahinter.“
23.03.2022
Mittleres Kinzigtal

Vom Banker zum Vollblut-Gastronomen: Wie Ayhan Simsek mit Mut und Spontanität für den Traum vom eigenen Laden einen der sichersten Jobs Deutschlands aufgab.

Emre Özlü, Frank König, Jan Patrick Meyer und Mika Gabriel (von links) von der Visiris GmbH haben sich auf Image- und Recrutingsfilme, aber auch auf Dokumentationen spezialisiert. 2019 zogen die Filmemacher von Renchen nach Offenburg um.
22.03.2022
Gründer Frank König aus Önsbach

ARZ-Gründer-Serie (4): Aus einer Nebenbeschäftigung während des Studiums wurde ein eigenes Unternehmen. Bei Frank König aus Önsbach und der Visiris GmbH dreht sich alles um Filme.

Das Ziel von Marion Singler ist es, mit ihrer App „Alphaben“ die Leselust bei Kindern zu wecken: Die App hilft jungen Lesern, Texte besser zu verstehen.
19.03.2022
Start-up-Serie (2):

Mit der App „Alphaben“ will Marion Singler durchstarten. Die junge Mutter hat
ihr Start-up bereits zum Familienunternehmen ausgebaut: Ihr Mann übernimmt den Vertrieb.

Mit ihren „Kickibeuteln“ startete Chiara Harter 2019 in die Gründerszene. Inzwischen arbeitet die 25-Jährige mit Hochdruck an der Vision der eigenen, nachhaltigen Modemarke. „Oftmals sind nachhaltige Labels ein bisschen altbacken“, sagt sie. Ihre Entwürfe wie dieses Kleid sollen zeigen, dass es auch anders geht.
19.03.2022
Mittleres Kinzigtal

Vom kleinen Hobby zur großen Job-Vision: Die aus Schiltach stammende Chiara Harter arbeitet mit Ausbildung und parallelem Studium am Gründer-Traum vom nachhaltig-regionalen Modelabel.

Raphael Watzek (33) ist einer der Gründer des Internet-Portals „befoode.de“.
18.03.2022
Serie Gründerszene (2/6)

Das Internet-Portal „befoode.de“ ging vor knapp zwei Jahren an den Start. Mit der Weiterentwicklung „Deal-Card“ soll nun auch mehr Geld reinkommen.

Karin und Roland Huber aus Oberkirch haben ein eigenes Taschenlabel gegründet.
18.03.2022
Gründerszene Ortenau

ARZ-Gründer-Serie (3): Inspiriert von ihren Reisen durch Asien gründeten Karin und Roland Huber aus Oberkirch ihr eigenes Taschenlabel. Ihre Produkte verkaufen sie inzwischen sogar in den USA.

Agnetha Kleiner (40) und Manuel Blechinger (38) schieben die auf vorgebackenen Laugenteigböden belegten Pizzen in den Gefrierschrank. Später werden sie tiegefroren mit einer Haubenschrumpfmaschine mit Folie verkaufsfertig verpackt.
14.03.2022
Tiefkühlpizza auf Laugenteig

ARZ-Gründer-Serie (2): Handgemachte Tiefkühlpizza auf Laugenteig – mit dieser kulinarischen Innovation wagt sich ein junges Unternehmerpaar in Urloffen auf den Markt.

Der Lieferdienst Bringman aus Offenburg zählt zu den erfolgreichsten Start-ups der Ortenau. Inzwischen gibt es hier rund 250 junge Unternehmen, von denen die Mittelbadische Presse einige in einer Serie vorstellt.
14.03.2022
Ortenau

Die Zahl der Firmenneugründungen im Ortenaukreis liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. 250 Start-ups gibt es hier schon. Die spannendsten stellt die Mittelbadische Presse in einer Serie vor.

Wenn der Technologiepark auf den künftigen Schlachthof-Campus umzieht, erhofft sich Florian Appel einen weiteren Schub für die Offenburger Start-up-Szene. „Das Schlachthof-Areal wird es wahnsinnig attraktiv machen, hierher zu kommen“, ist der Geschäftsführer von Black Forest Innovation überzeugt. Vom Umstand, dass auch die Kunstszene im Schlachthofquartier beheimatet sein soll, verspricht sich der 42-Jährige ein kreatives Miteinander.
12.03.2022
Start-up-Serie (1): Interview mit Florian Appel

Im OT-Interview gibt Florian Appel, Geschäftsführer der Black Forest Innovation GmbH, einen Einblick in die Start-up-Szene in Offenburg. Um ein Unternehmen zu gründen, brauche es nicht nur eine gute Idee und viel Mut, sondern auch Durchhaltevermögen.

Viele Steigungen haben Fabian Huber und Vincent Augustin im Sattel ihrer Rennräder Seite an Seite bewältigt, geschäftlich geht es für sie derzeit nur bergauf.
12.03.2022
Gründer-Serie

Zwei leidenschaftliche Radfahrer machen Hobby zum Beruf

Derzeit sitzen viele Gründer noch auf dem Gelände des Technologieparks Offenburg, bald ziehen sie aufs Schlachthof-Areal um.
11.03.2022
Start-ups

In der neuen Serie „Gründerszene Ortenau“ zeigt das Offenburger Tageblatt einen Querschnitt aus Offenburgs Start-ups.

Rund 3000 Firmen gibt es in Kehl.
11.03.2022
Serie Gründerszene (1/6)

Zum Auftakt unserer neuen Serie sprechen wir mit Wirtschaftsförderin Fiona Härtel über die Stadt und Start-ups: Was hat Kehl und was braucht Kehl, um Jung-Unternehmer anzuziehen.

News zum Thema per Mail

Datenschutzbestimmungen