Landesgartenschau in Offenburg – der dritte Anlauf

Sind aller guten Dinge drei? Zum dritten Mal nach 2002 und 2009 bewirbt sich Offenburg um die Ausrichtung einer Landesgartenschau.

Mit ihren Plänen, die Kinzig erlebbar zu machen und den Menschen neuen Lebensraum am Wasser zu geben, hofft die Stadtverwaltung den Zuschlag für 2032, 2034 oder 2036 zu erhalten. In einer achtteiligen Serie stellen wir alles Wissenswerte zur Bewerbung vor.

10.07.2020
Kommission kommt am Dienstag

Da die Fürsprecher der Offenburger Landesgartenschau-Bewerbung aus Corona-Gründen nicht dabei sein dürfen, wenn die Kommission des Landes am Dienstag kommt, grüßen sie eben nun seit Freitagnachmittag von den Fenstern des Historischen Rathauses.

19.06.2020
Öffentlichkeit kann nicht zum Termin

Öffentlichkeit kann wegen der Einschränkungen durch Corona bei dem Termin nicht eingebunden werden. Die Stadt will aber im Anschluss umfassend informieren.

24.03.2020
Warum Offenburg die Landesgartenschau braucht

Der gewählte Treffpunkt für den Fototermin ist der Parkplatz des OFV-Stadions.

18.03.2020
5000 Plätze und 105 mal 68 Meter Spielfläche

Das in die Jahre gekommene Karl-Heitz-Stadion soll für die Landesgartenschau weichen. Die neue OFV-Arena soll 5000 Zuschauer fassen und modular auf 10 000 Plätze erweiterbar sein. Der städtische Sportchef Michél Elsté verrät weitere Details.

11.03.2020
Offenburg

Stefan Böhm (Grüne) und Heinz Hättig (SPD) sind Kritiker der Bewerbungspläne. Auch ökologische Gründe sprechen laut ihrer Argumentation gegen das Großprojekt.

Kerzengerade fließt die Kinzig zwischen Freiburger Straße (links) und Industriegebiet West. Das soll sich ändern. Hinten rechts: der Gifizsee.
04.03.2020
Serie zur Landesgartenschau

Vom Fluss zum Kanal – und wieder zurück? Die Umgestaltung der Kinzig ist ein ganz wesentlicher Aspekt der Offenburger Landesgartenschau-Bewerbung. Um sie geht es diesmal im Rahmen unserer LGS-Serie. Doch die Renaturierung hat auch ihre Grenzen.

19.02.2020
Landesgartenschau 2034

Der Klimawandel wird auch Offenburg immer mehr treffen mit mehr Hitze und einer höheren Schneefallgrenze. Sebastian Glink, Meteorologe aus Offenburg, weiß jedoch, wie eine Landesgartenschau die Folgen zumindest abmildern könnte.

Die Passerelle des Deux Rives ist längst ein Wahrzeichen der Stadt Kehl. Für rund 22 Millionen Euro wurde sie anlässlich der Landesgartenschau im Jahr 2004 gebaut. Beim Nato-Gipfel 2009 trafen sich dort die Staats- und Regierungschefs zum symbolischen Handschlag.
19.02.2020
OT-Serie zur Landesgartenschau

Was bleibt, wenn die Landesgartenschau vorüber ist? Während die Ausstellungen wieder abgebaut werden, überdauern viele Gebäude oder Parkanlagen. Manches kann sogar zum Wahrzeichen einer Stadt werden, wie der Blick in Nachbarstädte zeigt.

11.02.2020
"Landwirtschaft 5.0"

Die Hochschule Offenburg würde dank ihrer zentralen Lage nicht nur von einer Landesgartenschau profitieren, sondern sich auch mit innovativen Projekten einbringen. Matthias Haun und Daniel Kray erzählen, welche Visionen schon bald Realität sein könnten.

05.02.2020
Bewerbung läuft

Zum dritten Mal bewirbt sich Offenburg um die Ausrichtung einer Landesgartenschau. Die Stadtverwaltung hofft auf den Zuschlag für 2032, 2034 oder 2036. In einer neuen, achtteiligen Serie stellen wir alles Wissenswerte zur Bewerbung vor.

Herzstück der Offenburger Planung ist der Kinzigpark auf dem jetzigen OFV-Gelände, der in die renaturierte Kinzig und den grünen Hochschulcampus (im Hintergrund) mündet.
05.02.2020
Start der neuen Serie – Teil 1

Aussichtstürme, neue Brücken, Treppenstufen und Parks an der Kinzig, Lehrpfade, Kanuverleih und Blumenhalle: Zum Auftakt unserer achtteiligen Serie zur Offenburger Bewerbung für die Landesgartenschau 2034 skizziert Projektleiterin Traute Siefert die Highlights der LGS-Pläne.

19.12.2019
Offenburg

Mit viel Zuversicht bewirbt sich Offen­burg um die Ausrichtung der Landesgartenschau. Wir stellen die Planung, die urbanes Leben an der Kinzig ermöglichen soll, im Detail mit interaktiven Grafiken vor. 

06.12.2019
Neue Visualisierungen

Wie würde Offenburg aussehen, wenn die Stadt den Zuschlag für eine Landesgartenschau bekäme? Diese neuen Visualisierungen zeigen die zum Teil erheblichen Veränderungen in der Stadt.

News zum Dossier per Mail

Datenschutzbestimmungen