Dossiers

Leser helfen 2016 / 17

»Leser helfen« ist die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse.

»Leser helfen« ist die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse. Den Verein »Leser helfen« gibt es seit 1996, die erste Aktion startete 1997. Seither wurden etliche Projekte unterstützt. Zu den Spendern gehören neben den Lesern der Mittelbadischen Presse auch Unternehmen und andere Institutionen, die Hilfsbedürftige unterstützen.

Großen Wert legt »Leser helfen« darauf, dass das Geld in der Region bleibt und Behinderten und Menschen in Not zugute kommt – ohne Abzug von Verwaltungsgebühren oder anderer Kosten.

Hier im Dossier finden Sie alle Informationen zur diesjährigen Spendensammlung, den Veranstaltungen und zum Spendenstand. Außerdem werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des Spendensammlung.

»Leser helfen« ist auch auch auf Facebook zu finden: https://www.facebook.com/leserhelfen

»Leser helfen«: Große Freude herrschte gestern auf dem Gelände der Offenburger Firma Camping Kuhn. Vertreter der Offenburger Pflasterstube haben ihr Pflastermobil in Empfang genommen. Von links: Michael und Norman Kuhn, von der Pflasterstube Heinrich Vogel aus Offenburg (Arzt im Ruhestand), Hannes Schadeberg (Kassier des Fördervereins), Günther Melle (Basispfleger), Bärbel Wahl und Verena Benz (Sozialarbeiterinnen in der ambulanten Wohnungslosenhilfe) sowie Loretta Bös (stellvertretende Vorsitzende des Förd
25. März 2017

Die »Leser helfen«-Aktion 2016/17 hat ihr zweites Ziel realisiert. Gestern  nahmen Vertreter der Offenburger Pflasterstube das sogenannte Pflastermobil in Betrieb, mit dem Wohnungslose in der Ortenau nicht nur medizinisch, sondern auch sozial betreut werden.

27. Januar 2017

Die »Leser helfen«-Aktion hat 164 000 Euro für das Offenburger Jugendrotkreuz, den DRK-Kreisverband Kehl und den Förderverein der Offenburger Pflasterstube ergeben. Damit werden mehr Wünsche als drei Fahrzeuge wahr.
 

08. Januar 2017

Mehr als 300 Teilnehmer haben sich am Sonntagnachmittag beim Neujahrsschwimmen in der World of Living in den drei Grad kalten Erlenparksee gewagt. Mit den Hunderten Zuschauern sorgten sie für einen warmen Regen. 8700 Euro werden »Leser helfen« gespendet.
 

07. Januar 2017

Inge Lockwaldt und Sabine Smith aus Rheinau haben mit dem Verkauf Patchwork-Arbeiten 615 Euro für die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse erlöst und am Mittwoch in der Offenburger Geschäftsstelle in bar übergeben. Die beiden Freundinnen hatten aus schlichten Einkaufstaschen aus Stoff mit Patchwork-
Arbeiten wahre Kunstwerke geschaffen und auf diversen Märkten in der Region angeboten und verkauft. 

07. Januar 2017

Die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse zieht auch ohne Geldeingänge Kreise. Ein Beispiel dafür ist die Firma Sarima e.K. aus Offenburg-Elgersweier mit ihren 16 Mitarbeitern. Manuel Oberschild, Inhaber und Geschäftsführer des Hygiene-Fachgroßhandels,  ist es ein Anliegen, obdachlosen Menschen zu helfen.

07. Januar 2017

Heinrich Walter aus Oberkirch hat für die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse in der Woche vor Weihnachten Bauernbrote gebacken und in seinem Geschäft in der Appenweierer Straße sage und schreibe 2094 Stück verkauft. Pro Laib Brot spendet er 20 Cent. Das wären 418,80 Euro gewesen.

03. Januar 2017

Die »Leser helfen«-Aktion  2016/17 der Mittelbadischen Presse ist ab nächster Woche Geschichte. Davor findet sie am Sonntag , 8. Januar, in der Rheinau-Linxer World of Living wieder ihren spektakulären Abschluss. Ohne Organisator Hans-Dieter Rahner (56) wäre das nicht möglich.
 

Freuen sich, dass die Arbeiten gestartet sind von links): CJD-Bauleiter Manfred Wolf, Arbeiter Michael Kern (Firma Hess, Friesenheim-Heiligenzell) und Silvia Müller, Leiterin des Fachbereichs Gesundheit und Rehabilitation im Christlichen Jugenddorf Offenburg.
02. Januar 2017

Fast ein Jahr nach der Scheckübergabe hat im CJD-Jugenddorf in Offenburg der Umbau des Internatsgebäudes Haus Gengenbach begonnen. »Leser helfen« hatte 2015/16 mehr als 122 000 Euro dafür gesammelt.

280 Sportler liefen gegen die Kälte an.
02. Januar 2017

280 Läufer waren bei klirrender Kälte an Silvester beim 19. Silvesterwalking des FV Ebersweier an den Start gegangen. 

31. Dezember 2016

Die Walkingabteilung des FV Ebersweier veranstaltet morgen, Samstag, das 19. Silvesterwalking. Es steht wie seit 16 Jahren ununterbrochen im Zeichen von »Leser helfen«. Los geht es um 10.30 Uhr mit einem kleinen Aufwärmprogramm vor der Halle am Durbach in Durbach-Ebersweier, bevor um 11 Uhr der Startschuss fällt.

Spenden Sie jetzt für die "Leser helfen" - Aktion

,00 EUR

Aktueller Spendenstand

163502

Infos zum Verein

„Leser helfen“- Bürger helfen Behinderten und Menschen in Not“ e.V. ist vom Finanzamt Offenburg als gemeinnützig anerkannt.
Gründet wurde der Verein 1996.

Vorsitzender ist Ortenau-Redakteur Thomas Reizel,
Kassier Steffen Baudendistel (Buchhaltung),
Schriftführerin Anita Pippig (Marketing).

Seit seiner Gründung hat der Verein rund 2,7 Millionen Euro für Projekte in der Region gesammelt.
 

Kontakt:

Thomas Reizel
Telefon: 0781/504-4311
E-Mail: leser-helfen@reiff.de
Internet: www.leser-helfen.de und facebook.com/leserhelfen

 
Spendenkonten:
 
Volksbank Offenburg: 
IBAN: DE03 6649 0000 0002 7714 03 
BIC: GENODE610G1
 
Sparkasse Offenburg: 
IBAN: DE89 6645 0050 0000 5307 00
BIC: SOLADES10FG

News zum Dossier per Mail

Weitere Dossiers

Die Nachrichtenredaktion der Mittelbadischen Presse fragt nach und beleuchtet die großen Themen...
Die Mittelbadische Presse beleuchtet die großen Themen, die die Menschen bewegen
Die große Reportage - jeden Donnerstag in der Mittelbadischen Presse
Am 26. März entscheiden die Bürger, ob am Lahrer Hausberg neue Wohnungen gebaut werden dürfen oder...
Dossier der Mittelbadischen Presse zur Landesgartenschau 2018
Die Mittelbadische Presse und die Hochschule Offenburg beleuchten einmal monatlich das Leben auf...
Wo sind sie, was tun sie, wie steht es um den Nachwuchs? Hier gibt es alle Infos zu den Störchen in...
Themen, die die Ortenau bewegen - in interaktiven Karten
Treten Sie gegen die Redaktion an und gewinnen Sie attraktive Preise
Sie wollten schon immer wissen, wo Ihr Familienname herkommt? Unser Namensexperte Prof. Dr. Konrad...