Leser helfen 2019/2020

„Leser helfen“ ist die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse. Den Verein „Leser helfen“ gibt es seit 1996, die erste Aktion startete 1997. Seither wurden etliche Projekte unterstützt. Zu den Spendern gehören neben den Lesern der Mittelbadischen Presse auch Unternehmen und andere Institutionen, die Hilfsbedürftige unterstützen.

Großen Wert legt „Leser helfen“ darauf, dass das Geld in der Region bleibt und Behinderten und Menschen in Not zugute kommt – ohne Abzug von Verwaltungsgebühren oder anderer Kosten. Hier im Dossier finden Sie alle Informationen zur diesjährigen Spendensammlung, den Veranstaltungen und zum Spendenstand. Außerdem werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Spendensammlung.

„Leser helfen“ ist auch auch auf Facebook zu finden unter www.facebook.com/leserhelfen.

344 Teilnehmer zählte das Neujahrsschwimmen am Sonntag in Linx.
13.01.2020
Weberhaus in Rheinhau-Linx

Beim 19. Neujahrsschwimmen im Erlenparksee der „World of Living“ von Weber Haus sprangen gestern Nachmittag 344 Wagemutige ins vier Grad kalte Wasser. Mit der Abschlussaktion wurde das »Leser-Helfen«-Konto der Mittelbadischen Presse um weitere 14.500 Euro aufgefüllt und steht jetzt bei 217.814 Euro für den „Förderverein krebskranker Kinder“ in Freiburg.

10.01.2020
"Leser helfen"

Das Neujahrsschwimmen rückt näher und gehört bei „Leser helfen“, der Benefizaktion der Mittelbadischen Presse, einfach dazu. Im Interview erzählt Hardy Rose, Center-Manager der World of Living in Rheinau-Linx, wie lange es die Aktion gibt und bei wie vielen Minusgraden die Teilnehmer schon baden gegangen sind. Die Veranstaltung findet 2020 am Sonntag, 12. Januar, statt.

06.01.2020
Leser helfen

Der Spendenstand bei „Leser helfen“ nähert sich der 200 000-Euro-Marke.  Das ist auch Frauen wie  Gertrud Gutmann zu verdanken.

04.01.2020
Interview

Das Neujahrsschwimmen rückt näher und gehört bei Leser helfen, der Benefizaktion der Mittelbadischen Presse, einfach dazu. Im Interview erzählt Hardy Rose, Center-Manager der World of Living in Rheinau-Linx, wie lange es die Aktion gibt und bei wie vielen Minusgraden die Teilnehmer schon baden gegangen sind. 

02.01.2020
2400 Euro für „Leser helfen“-Aktion gesammelt

Die 22. Auflage des Silvesterlaufs sorgte für einen neuen Rekord: 371 Teilnehmer gingen am Dienstag bei der Veranstaltung des SC Durbachtal in Ebersweier an den Start. Sie sorgten dafür, dass der „Leser helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse weitere 2400 Euro zugute kommen.

02.01.2020
200.000 Euro angesteuert

Silvester ist vorbei, nicht aber „Leser helfen“ zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder. Aktuell steht der Spendenbarometer bei 165.530 Euro. Bis zum Neujahrsschwimmen am 12. Januar, dem traditionellen Schlusspunkt der Aktion, besteht also Gelegenheit dazu beizutragen, die 200.000-Euro- Marke zu reißen.

Eine Krebsdiagnose stellt alles auf den Kopf. Auch Weihnachten ist für viele Familien, die die Weihnachtstage nicht zu Hause, sondern in der Klinik verbringen müssen, eine schwierige Zeit. Sie sind am zweiten Weihnachtsfeiertag zum gemeinsamen Festessen ins Elternhaus eingeladen.
25.12.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

Nicht immer können krebskranke Kinder und ihre Familien Weihnachten zu Hause verbringen. Schließlich gehen der Gesundheitszustand der Kinder und die Therapiepläne vor. Wer möchte, ist an Weihnachten im Elternhaus zu einem Festessen eingeladen.

„Ich habe meine Freunde vermisst“: Der damals fünfjährige Vincent ist im Herbst 2017 an Leukämie erkrankt. Hier sitzt er im Bistro des Elternhauses.
21.12.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

Deutschlandweit erkranken jährlich rund 550 Kinder an Leukämie. Vincent Hof aus Offenburg ist einer von ihnen. Der heute Achtjährige hat mit uns über die Zeit seiner Krankheit gesprochen.

20.12.2019
An Silvester

Der 22. Silvesterlauf in Durbach-Ebersweier startet am Dienstag, 31. Dezember. Begründer der Veranstaltung ist Helmut Rößler, langjähriger Leiter der Walkinggruppe des SC Durbachtal (ehemals FV Ebersweier). Zum zweiten Mal leitet seine Tochter Sabrina Martin das überregional bekannte Treffen, mit dem die „Leser-helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse unterstützt wird. In diesem Jahr setzt das Organisationsteam mit einer zehn Kilometer langen Strecke einen frischen Akzent, wie Sabrina Martin unter anderem erläutert.

18.12.2019
Haslach im Kinzigtal

Annemarie Maack aus Haslach stellt 24 Bilder zur Verfügung, die zugunsten der Benefizaktion „Leser helfen“ verkauft werden. Das Geld kommt dem Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg zugute. Aktuell sind 16 von 24 Bildern bereits reserviert.

Große Glasflächen, runde Formen, unterschiedliche Höhen: Nicht nur die Geschwisterspielstube (oben) soll im neuen Elternhaus freundlich und einladend gestaltet werden. Auch am Empfang (unten) und überall sonst im Elternhaus sollen sich die Eltern und Geschwister krebskranker Kinder geborgen und willkommen fühlen.
14.12.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

In Freiburg plant der Förderverein für krebskranke Kinder ein neues Elternhaus. Das Projekt muss allein aus Spenden finanziert werden. Die Benefizaktion „Leser helfen“ unterstützt den Förderverein bei diesem Mammutprojekt. Spenden auch Sie – jeder Euro zählt!

Annemarie Maack aus Haslach will mit dem Verkauf ihrer Aquarelle krebskranke Kinder unterstützen. Dieses gerahmte Bild soll 50 Euro kosten.
14.12.2019
Benefizaktion

Annemarie Maack aus Haslach stellt 24 Bilder zur Verfügung, die zugunsten der Benefizaktion „Leser helfen“ verkauft werden. Haben Sie Interesse? Hier gibt es eine Bilder-Vorschau und alle weiteren Infos.

Neue Familien stehen meist unangemeldet im Elternhaus. Sonja Schmidt und ihre Kolleginnen versuchen nicht nur bei der Zimmervergabe auf die Bedürfnisse der Familien einzugehen.
06.12.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

Im Freiburger Elternhaus kümmert man sich um die Eltern und Geschwister schwerstkranker Kinder. Oft stehen die Betroffenen noch unter Schock, wenn sie am Empfang des Elternhauses stehen. Dort werden sie von den Mitarbeiterinnen einfühlsam aufgenommen.

06.12.2019
Aktion für krebskranke Kinder

Die Ohlsbacher Firma WTO unterstützt die „Leser helfen“-Aktion“der Mittelbadischen Presse mit 5000 Euro. In diesem Jahr bittet sie um Spenden für den Freiburger Förderverein für krebskranke Kinder. Dieser muss ein neues Elternhaus bauen, weil die gesamte Universitätskinderklinik an einem anderen Standort neu erreichtet wird.
 

05.12.2019
Leser helfen

Wenn Kinder die Diagnose Krebs erhalten, ist das ein Schock für die ganze Familie. Auch die Geschwister leiden mit. Das Freiburger Elternhaus organisiert eigens für sie viele Aktionen.

03.12.2019
Meißenheim - Kürzell

Wieder einmal bummelten am Sonntag viele Besucher über den Kürzeller Weihnachtsmarkt. Neben dem bewährten Angebot der Vereine gab es einen besonderen Programmpunkt: In der Kirche fand ein kleines Konzert zugunsten der Aktion „Leser helfen“ statt. 
 

25.11.2019
Nachrichten

Der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg setzt sich für eine kindgerechte Medizin ein. Charlotte Niemeyer, Ärztliche Direktorin der Kinderklinik, erklärt, warum es so wichtig ist, auch den Eltern schwerstkranker Kinder zu helfen.

20.11.2019
Ortenau

Seit 1980 setzt sich der Förderverein für krebskranke Kinder für eine Verbesserung der Lebenssituation von  betroffenen Familien ein. Die meisten der acht Vorstandsmitglieder wissen aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, ein krebskrankes Kind zu haben.

Unbeschwertes Spielen, selbst auch mal im Mittelpunkt stehen, lachen: All das ist für Geschwister von krebskranken Kindern plötzlich nicht mehr selbstverständlich. Im Elternhaus bekommt Luise (5) Aufmerksamkeit.
16.11.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

Im Freiburger Elternhaus kümmert man sich auch um die Geschwister krebskranker Kinder. Denn diese leiden meist stark unter der schwierigen Situation. „Leser helfen“ sammelt für den Neubau des Elternhauses, in dem es auch wieder eine Geschwisterspielstube geben wird.

Während Lukas‘ Krebstherapie hat seine Mutter mit den drei Geschwistern monatelang im Elternhaus gewohnt. Heute geht es dem Jungen wieder gut. Die diesjährige „Leser helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse läuft zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder. Für den Bau eines neuen Elternhauses ist der Verein dringend auf Spenden angewiesen.
13.11.2019
Ortenau

Das erste Ziel haben die Spender der Leser-helfen-Aktion geknackt: Für das Elternhaus, das der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg neu bauen wird, wurden bereits über 10 000 Euro gespendet. Jetzt hat „Leser helfen“ die nächste Etappe im Blick. 

Sie helfen beim Ausfüllen von Anträgen, geben Tipps oder hören zu: Kerstin Topolic (links) und Andrea Schulz-Aufrecht kümmern sich um die Bedürfnisse von Eltern mit krebskranken Kindern.
12.11.2019
„Leser helfen“ sammelt für ein neues Elternhaus

„Gegen Ende kommt die absolute Erschöpfung“: Im Elternhaus finden Familien mit krebskranken Kindern nicht nur ein Zuhause auf Zeit. Auch psychologische Hilfe und ganz praktische Unterstützung gehören zum Konzept. 

Hell und freundlich soll das neue Elternhaus sein: Lichtführung, Haptik und natürliche Materialien spielen für den Neubau eine große Rolle. Der dunkler abgesetzte Sockel des Erdgeschosses soll Stabilität symbolisieren. Das Bild zeigt den Eingang des Elternhauses zur Breisacher Straße hin.
08.11.2019
Ortenau

45 Zimmer auf drei Wohngeschossen, 2726 Quadratmeter Nutzungsfläche, Tiefgarage und Dachgarten: Das neue Elternhaus soll für Eltern krebskranker Kinder ein Ort der Stabilität sein. Die Pläne für den Neubau stehen und der Spatenstich soll im kommenden Jahr erfolgen. 

So sah Aki während der Zeit in der Klinik aus. Inzwischen ist er wieder gesund und kann ohne Mundschutz spielen.
04.11.2019
Leser helfen

Wenn Kinder schwer erkranken, zieht es Familien den Boden unter den Füßen weg. Von heute auf morgen ist alles anders. Auch Aki (5) aus Freiburg und seine Familie haben eine schwere Zeit hinter sich. Der Mittelbadischen Presse hat Nora Kroninger erzählt, was sie hinter sich haben und wie ihnen das Elternhaus geholfen hat. 

02.11.2019
Spendenaktion beginnt

Mit ihrer 23. Benefiz-
aktion „Leser helfen“ unterstützt die Mittelbadische Presse den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. Neben der neuen Kinderklinik wird es dort auch ein neues Elternhaus geben. In den vergangenen Jahren hat „Leser helfen“ die Viertelmillion-Marke geknackt. Spenden Sie auch diesmal, jeder Euro zählt! 

News zum Dossier per Mail

Datenschutzbestimmungen

Frühere "Leser helfen"-Aktionen

24.11.2018
Ortenau

Die Boar Distillery in Bad Peterstal-Griesbach veranstaltet eine Benefizaktion zugunsten dreier gemeinnütziger Vereine beziehungsweise Einrichtungen. Die Firma, die für ihre Gin-Produkte vielfach ausgezeichnet worden ist, versteigert im Advent auf Ebay 24 Flaschen der ausverkauften Boar Gin »Edition Royal«.

21.11.2018
Leser helfen

Ein Frauenhaus ist immer auch ein Kinderhaus. Drei von vier Frauen, die dort Schutz vor häuslicher Gewalt suchen, bringen ihre Kinder mit. Und der Andrang ist groß in der Ortenau. Deshalb sammelt »Leser helfen«, die Weihnachtsaktion der Mittelbadischen Presse« in diesem Jahr für die Einrichtung einer dringend benötigten zweiten Frauenhauses in der Ortenau.
 

17.11.2018
Ortenau

In einer Woche ist es wieder soweit: Der große Bücherflohmarkt auf dem Offenburger Kulturforum hilft mit dem Verkauf von Tausenden von Büchern zu Kilopreisen, das Offenburger Frauenhaus zu finanzieren. Für den Trägerverein »Frauen helfen Frauen Ortenau« eine wichtige Einnahmequelle und für viele Bücherliebhaber ein wahrer Schnäppchenfundus.

14.11.2018
Ortenau

Die Benefizaktion »Leser helfen« kommt langsam in Fahrt. Mehr als 10.000 Euro stehen seit Dienstag auf den Spendenkonten. Geld, das für ein dringend erforderliches zweites Frauen- und Kinderschutzhaus in der Ortenau gebraucht wird. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg: 150.000 Euro werden benötigt.

10.11.2018
Leser helfen

Das Frauenhaus ist ein Schutzraum für Gewaltopfer. Freiwillig ist hier niemand. Doch beengte Verhältnisse sind nur eine Mühsal. Die Frauen müssen sich Schritt für Schritt wieder in die Normalität zurückkämpfen. »Leser helfen« hat ein dringend benötigtes zweites Frauenhaus in der Ortenau zum Ziel.

07.11.2018
"Leser helfen"

Als er ihr drohte, sie an den Haaren in den Wald zu ziehen, kroch Todesangst in Sabine (32) auf. Dem häuslichen Martyrium durch ihren gewalttätigen Mann setzte sie ein Ende: Sie und ihr Kind flüchteten ins Ortenauer Frauenhaus, das Untersützung dringender denn je nötig hat. »Leser helfen« heißt deshalb das Gebot der Stunde.

03.11.2018
Einrichtung für zweites Frauenhaus

Jeder Euro hilft, um das geplante zweite Frauenhaus in der Ortenau zu ermöglichen. Und es ist bitter nötig, hat sich der Beratungs- und Betreuungsbedarf innerhalb von nur vier Jahren doch verdreifacht. Deshalb heißt das Ziel von »Leser helfen«: 150 000 Euro.

31.10.2018
Spendenaktion »Leser helfen«

Wie wichtig die »Leser helfen«-Spenden zugunsten eines zweiten Frauenhauses in der Ortenau ist, zeigt ein Blick auf die »Gewaltspirale«. So nennen die Fachleute das Martyrium, dem viele Frauen zu Hause ausgesetzt sind: Eifersucht, Kontrolle, Isolation, Demütigung, Gewalt, Drohungen – »Gewaltspirale« – das Eskalationsmuster ist immer dasselbe. In allen sozialen Schichten.

Gewalt gegen Frauen ist kein Randphänomen, auch in der idyllischen Ortenau nicht. So muss der Trägerverein Frauen helfen Frauen, der das Offenburger Frauenhaus betreibt, jährlich 150 (!) schutzsuchende Frauen aus Platzgründen abweisen. Mit einem zweiten Frauenhaus könnte die Misere gelindert werden – wenn genügend Spenden zusammenkommen.
27.10.2018
Aktion der Mittelbadischen Presse / Ziel: 150.000 Euro

Die Mittelbadische Presse unterstützt mit ihrer 22. Benefizaktion »Leser helfen« das Frauenhaus in Offenburg, das viele Hilfe suchende, misshandelte Frauen aus Platzgründen nicht aufnehmen kann. Deshalb plant der Trägerverein Frauen helfen Frauen Ortenau ein zweites Frauenhaus. Kostenpunkt: 150.000 Euro. Redaktionsleiter Wolfgang Kollmer appelliert deshalb: »Spenden Sie!«

22.05.2018
Ortenau

Vier Monate nach Abschluss der 21. Benefiz-Aktion »Leser helfen« nehmen die für das Haus des Lebens in Rammersweier gespendeten 146.540 Euro Formen an. Diese Woche rollte endlich der langersehnte Bus an, wenige Tage zuvor wurde eine neue Küche in einer der drei Wochengruppen eingebaut. Derweil läuft ab jetzt die Bewerbungsfrist für die nächste Aktion.

15.03.2018
Spendenkampagne

Im Rahmen der Aktion "Leser helfen“ kam die Spendensumme von 146540 Euro zugunsten des Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier zusammen. Daneben wurden unzählige Sachspenden gestiftet. Eine davon ist eine komplette Einbauküche der Firma Mussler Küchen aus Friesenheim.

08.01.2018
Spendenaktion "Leser helfen"

391 Schwimmer und 925 Zuschauer sorgten für ein Rekordergebnis beim Neujahrsschwimmen in der World of Living von Weber Haus. 14 000 Euro kamen so für die Spendenaktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse zusammen. 

29.12.2017
Aktion läuft noch bis Dreikönig

Die Aktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse geht auf die Zielgeraden und noch immer kann gespendet werden. Der aktuelle Spendenstand liegt bei 120.190 Euro, die Aktion zugunsten des Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier läuft noch bis Dreikönig.

»Wir wissen, dass jeder Euro gut angelegt ist«: Wie schon im vergangenen Jahr kommt die größte Einzel-Geldspende – 10 000 Euro – von der Rheinauer Firma Zimmer Group (von links): Alto Zimmer, Günther Zimmer (geschäftsführender Gesellschafter), Vincent Zimmer, Jakob Zimmer und Wolfgang Kollmer, Redaktionsleiter der Mittelbadischen Presse, der die Spende dankend entgegennahm.
27.12.2017
Spendenaktion der Mittelbadischen Presse

Die Rheinauer Hightech-Firma Zimmer Group hat mit einer 10 000-Euro-Einzelspende für »Leser helfen« erneut ein Ausrufezeichen gesetzt. Damit liegt der Spendenstand bei 111 444 Euro, die Aktion zugunsten des Haus des Lebens in Offenburg-Rammersweier läuft noch bis Dreikönig (siehe Kasten).

20.12.2017
Spendenaktion »Leser helfen«

»Leser helfen« unterstützt in diesem Jahr das Haus des Lebens. Wie wichtig dessen Arbeit  ist, macht das Beispiel von Janine und ihrer Tochter Sophia (4) deutlich. Die Einrichtung hat die junge Mutter trotz ihrer vielen Probleme auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereitet.  

Beim Silvesterlauf in Ebersweier gehen die Teilnehmer für den guten Zweck an den Start – darunter sind immer sehr viele Nordic Walker. Unterstützt wird damit die Aktion »Leser helfen«.
19.12.2017
Silvesterlauf in Ebersweier

Der 20. Silvesterlauf rund um Ebersweier findet in diesem Jahr erneut zugunsten der Benefizaktion »Leser helfen« statt. Die Nordic Walker und Läufer können sich auch noch kurzfristig anmelden.

16.12.2017
Strohschuhfrauen Elgersweier spenden 3150 Euro

Seit 37 Jahren veranstalten die Strohschuhfrauen Elgersweier in der Adventszeit einen Verkauf ihrer Strohschuhe und spenden den Erlös aus der Aktion an verschiedene Einrichtungen.
 

13.12.2017
Jetzt geht's um neue Möbel

Ein Friseurmeister, ein Bäckermeister, die Inhaberin eines Möbelstudios, die Elgersweirer Strohschuhgruppe – immer mehr Firmen, Gruppen und Initiativen spenden für das Haus des Lebens. Mittlerweile ist der Spendenzähler von »Leser helfen« bei über 63 000 Euro angelangt. Nicht zuletzt wegen zahlreicher Privatspenden.

11.12.2017
Leser helfen

Damit die Beziehung zwischen Mutter und Kind gelingt, überhaupt erst einmal gut begonnen wird, dafür steht das »Steep«-Programm im Haus des Lebens in Offenburg, das in diesem Jahr von »Leser helfen«, der Spendenaktion der Mittelbadischen Presse, unterstützt wird. Videoaufnahmen von alltäglichen Situationen zeigen die Interaktion zwischen Mutter und Kind. Ziel für die Mütter ist es, die Bedürfnisse des Kindes wahrzunehmen.  

08.12.2017
Erstes Ziel von "Leser helfen" erreicht

Gut zwei Wochen vor Weihnachten ist das Spendeninteresse für »Leser helfen« sprunghaft gestiegen: 51 704 Euro standen gestern auf dem Konto. Mit dem Geld kann sich das Haus des Lebens nicht nur den ersehnten Kleinbus kaufen, sondern auch die ersten Zimmer neu möblieren.

04.12.2017
"Leser helfen"

Auf die Einbeziehung von Vätern wird im Haus des Lebens Wert gelegt. Ziel ist eine Verselbstständigung der Familie. Beide Elternteile erhalten dazu Hilfe und Anleitung.