Leser helfen 2021/2022

„Leser helfen“ ist die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse. Den Verein „Leser helfen“ gibt es seit 1996, die erste Aktion startete 1997. Seither wurden etliche Projekte unterstützt. Zu den Spendern gehören neben den Lesern der Mittelbadischen Presse auch Unternehmen und andere Institutionen, die Hilfsbedürftige unterstützen.

Großen Wert legt „Leser helfen“ darauf, dass das Geld in der Region bleibt und Behinderten und Menschen in Not zugute kommt – ohne Abzug von Verwaltungsgebühren oder anderer Kosten. Hier im Dossier finden Sie alle Informationen zur diesjährigen Spendensammlung, den Veranstaltungen und zum Spendenstand. Außerdem werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Spendensammlung.

„Leser helfen“ ist auch auch auf Facebook zu finden unter www.facebook.com/leserhelfen.

Hier geht es zur Online-Spende >>

Auch die Spielgruppe von Dagmar Rahn soll von den Spendengeldern profitieren. 
14.01.2022
Ortenau

Der „Leser helfen“-Spendenzähler klettert weiter auf mehr als 184.000 Euro. Dazu beigetragen hat auch das sportliche Angebot eines Ortenauer Vereins.

Frank Stefan (rechts) ist Vorstandsvorsitzender der Diakonie Kork. Leser helfen unterstützt die Arbeit des dortigen Epilepsiezentrums.
11.01.2022
Bemerkenswerte Entwicklung

Leser helfen, die Spendenaktion der Mittelbadischen Presse, unterstützt die Arbeit des Korker Epilepsiezentrums. Der Vorstandsvorsitzende Frank Stefan gibt Einblicke in die Arbeit und Geschichte der Diakonie Kork.

Der Durbacher Silvesterlauf kam bei den Teilnehmern wieder sehr gut an.
09.01.2022
Spendenaktion des SC Durbachtal

Die zweite Auflage unter Pandemiebedingungen des Durbacher Silvesterlaufs erwies sich erneut als voller Erfolg. Zwischen Mittwoch, 28. Dezember, und Samstag, 8. Januar, konnte von der Halle am Durbach aus auf einer der vier Streckenvarianten gestartet werden.

Die Laufgruppe des SV Önsbach, welche beim Silvesterlauf des SC-Durbachtal die Zehn-Kilometer-Strecke mit viel Begeisterung hinter sich brachte.
05.01.2022
Spenden gehen an Leser helfen

Traumhaftes Laufwetter über den Jahreswechsel mit überwältigender Teilnehmerzahl. Zum Durbacher Silvesterlauf kann noch bis 8. Januar zugunsten von „Leser helfen“ gestartet werden.

Wenngleich Daniel Martin im Alter von 21 Jahren an Epilepsie erkrankt ist, kann die Familie ein ganz normales Leben führen.
30.12.2021
Benefizaktion Leser helfen

Annika und Daniel Martin leben mit ihrem Sohn Luis im Ambulant Betreuten Wohnen der Diakonie Kork. Daniel Martin leidet an Epilepsie, der Bub ist „kerngesund“.

Der Silvesterlauf für „Leser helfen“ hat begonnen. Bis Sonntag, 8. Januar, werden Spenden für die Aktion der Mittelbadischen Presse gesammelt.
29.12.2021
Spendenlauf

Die kultige Veranstaltung des SC Durbachtal hat begonnen. Vier Strecken stehen zur Auswahl.
Der Erlös des Laufs kommt der Spendenaktion „Leser helfen“ zu Gute.

Der Ärztliche Direktor des Epilepsiezentrums Kork, Bernhard Steinhoff.
28.12.2021
Ortenau

Der Mediziner Bernhard Steinhoff baute die Studienabteilung im Epilepsiezentrum Kork auf und etablierte sie. „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse sammelt dafür Spenden.

Die beiden Seelsorgerinnen Barbara Seigner-Beyer (links) und Henriette Gilbert unterstützen die Patienten und Angehörigen im Epilepsizentrum auf vielfältige Weise.
25.12.2021
Pfarrerin und Seelsorgerin berichten

Auch im Epilepsiezentrum Kork ist Weihnachten eine besondere Zeit, davon berichten eine evangelische Pfarrrerin und eine katholische Seelsorgerin. „Leser helfen“ sammelt Spenden für das Zentrum.

Familie Patzak mit der neunjährigen Svea Patzak (im Rollstuhl) bei der Kinderklinik des Epilepsiezentrums in Kork im Gespräch mit Oberarzt Tobias Dietel (rechts).
23.12.2021
Familie berichtet von ihrem Alltag

Svea Patzak (9) ist derzeit als Patientin in der Epilepsieklinik in der Diakonie Kork. Die Aktion „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse sammelt Spenden für das Epilepsiezentrum der Diakonie Kork. Bislang sind schon 147 742 Euro zusammengekommen.

Ein Teil des Erlöses der Spendenaktion ist für die Arbeit der Hippotherapeutin Christine Schäfer gedacht. Therapiepferd Nina, hier mit einem Mädchen, das an Epilepsie erkrankt ist, soll Unterstützung bekommen.
21.12.2021
Spender

Leser helfen: Fast 137 000 Euro sind bislang bei der 25. Benefizaktion der Mittelbadischen Presse zusammengekommen. Von dem Geld profitiert das Epilepsiezentrum der Diakonie Kork.

In Spielgruppen erfahren die Kinder in der Epilepsieklinik für Kinder und Jugendliche wertvolle Impulse. 
17.12.2021
Benefizaktion der Mittelbadischen Presse

Leser helfen: Fast 130 000 Euro sind bislang bei der 25. Benefizaktion der Mittelbadischen Presse zusammengekommen. Von dem Geld profitiert das Epilepsiezentrum der Diakonie Kork, vor allem bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen.

Oberarzt Tobias Dietel (links) mit der neunjährigen Svea Patzak (Mitte) und deren Familie. Das Mädchen gilt bislang noch nicht als geheilt und muss in Behandlung in der Diakonie Kork bleiben. Die Familie muss sich darauf einstellen.
15.12.2021
Epilepsiezentrum

Was bleibt, falls es nicht gelingt, das epilepsiekranke Kind zu heilen? Der Mediziner Tobias Dietel berichtet über Familienmedizin in der Klinik für Kinder und Jugendliche im Epilepsiezentrum Kork. Die Benefizaktion „Leser helfen“ sammelt Spenden für die Diakonie Kork.

Annika Broosche aus Karlsruhe wurde im Epilepsiezentrum in Kork operiert und berichtet von ihren Erfahrungen.
11.12.2021
Junge Betroffene berichten

Annika Broosche und Marco Sonzin wurden erfolgreich operiert, seither hatten sie keine Epilepsie-Anfälle mehr. Die Benefizaktion „Leser helfen“ sammelt Spenden für die Diakonie Kork.

Die Spenden bei der 25. Benefizaktion „Leser helfen“ kommen dem Epilepsiezentrum in Kork zugute
10.12.2021
Meilenstein erreicht

Bei der Benefizaktion „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse wurde bis Donnerstag ein weiterer Meilenstein erreicht: Die Marke von 100 000 Euro an Spenden für das Korker Epilepsiezentrum ist geknackt, der Zähler steht jetzt bei 102 167 Euro.

08.12.2021
Ortenau

Die 25. Benefizaktion „Leser helfen“ unterstützt in diesem Jahr die Epilepsieklinik für Kinder- und Jugendliche in der Diakonie Kork. Pauline Lux leitet dort den Kliniksozialdienst und gibt im Interview Einblicke in ihre Arbeit.

Die Heilerziehungspflegerin Dagmar Rahn betreut in einer Spielgruppe der Diakonie Kork Kinder, die an Epilepsie leiden.
04.12.2021
Diakonie Kork

Die Spielgruppe der Diakonie Kork bedeutet mehr als nur spielen. Die Heilerziehungspflegerin Dagmar Rahn bietet den an Epilepsie erkrankten Kindern Förderung und Zuwendung.

Ihre Krankheit sieht man der 25-jährigen Jana Riedl nicht an. Die jungen Frau leidet an Epilepsie. Sehr geholfen hat ihr die Behandlung im Epilepsiezentrum Kork (rechts).
01.12.2021
"Richtige Freunde gefunden"

Es sind Menschen wie Jana Riedl, für die die Mittelbadische Presse die Spendenaktion „Leser helfen“ ins Leben gerufen hat. Von den Einnahmen profitiert die Diakonie Kork. Das Epilepsiezentrum hat Riedl geholfen, besser mit ihrer Krankheit leben zu können.

26.11.2021
Ortenau

Bei der 25. „Leser helfen“-Benefizaktion dreht sich alles um die Epilepsieklinik in Kork. Sara Dietrich, Psychologin in der Kinder- und Jugendklinik des Epilepsiezentrums in Kork, erklärt im Interview, wie man dem entgegenwirken kann. Und sie berichtet, wie wichtig eine psychologische Unterstützung für Betroffene und Angehörige sein kann.

23.11.2021
Ortenau

Die Patienten und ihre Angehörigen kommen mit vielen Fragen in das Epilepsiezentrum Kehl-Kork. Die Einrichtung will deshalb vermehrt auf digitales Aufklärungsmaterial setzen. Finanziert werden soll das durch die Spendenaktion „Leser helfen“.

Juljan Manek (rechts) und seine Mutter Constance lieben das Islandpony Sulgur.
19.11.2021
Spendenaktion

Juljan Manek leidet nicht nur an einer speziellen Form der Epilepsie, sondern ist auch geistig und körperlich behindert. Er ist einer der Patienten des Korker Epilepsiezentrums, für das "Leser helfen" aktuell Geld sammelt.

17.11.2021
Ortenau/Kehl-Kork

„Leser helfen“-Benefizaktion: Die Epilepsieberatungsstelle in der Diakonie Kork ist für viele Betroffenen und Angehörige ein wichtiger Leuchtturm zur Orientierung. Die Sozialpädagogin Lisa Marie Kaderlin berichtet im Interview über die Arbeit.

Psychologin Marion Kämpf mit der jungen Sophia Heusel im Snoezelenraum.
15.11.2021
Benefizaktion Leser helfen

„Leser helfen“: Snoezelen leistet einen wichtigen Beitrag bei der Therapie von Epilepsiekranken. Die Epilepsieklinik in Kork für Kinder und Jugendliche benötigt nun einen Snoezelen-Wagen.

„Wir sind trotzdem eine zufriedene Familien“, sagt Carolin Nadolny. Links ihre Tochter Juna Nadolny (9), rechts die kranke Nele. Für sie ist die Geborgenheit der Familie und die Unterstützung der Epilepsieklinik in Kork buchstäblich überlebensnotwendig. 
12.11.2021
Benefizaktion Leser helfen

Das Mädchen hat einen Gendefekt, nicht operable Tumore, ist entwicklungsverzögert und Epileptikerin. Deshalb unterstützt die Benefizaktion „Leser helfen“ das Epilepsiezentrum Kork – für Nele ein regelmäßiger Rettungsanker.

Die Aktion "Leser helfen" sammelt Spenden für ein neues Therapiepferd fürs Epilepsiezentrum in Kork: Therapiepferd Nina (21) hilft den Patienten beim Reiten oder einer Begegnung am Boden, ihre Muskeln zu entspannen. Ist der Nachwuchs ausgebildet, darf sie in Rente gehen. 
09.11.2021
"Leser helfen"

Die 25. „Leser helfen“-Benefizaktion kommt dem Epilepsiezentrum zugute: Die Einrichtung braucht ein neues Therapiepferd. Bis das Tier für seine Aufgabe trainiert ist, kostet es 50 000 Euro.

Chefarzt Thomas Bast bei der Untersuchung von Kindern in der Epilepsieklinik in Kork.
08.11.2021
„Leser helfen“-Benefizaktion

„Leser helfen“-Benefizaktion kommt dem Epilepsiezentrum zugute. Chefarzt Thomas Bast gibt Einblicke in die hochspezialisierte Arbeit der Kinder- und Jugendklinik.

04.11.2021
Gespräch mit Alexandra Klotz, Leiterin der Kinderepileptologie am Freiburger Universitätsklinikum

Die Benefizaktion „Leser helfen“ 2021 kommt der Kinder- und Jugendklinik im Epilepsiezentrum in Kork zugute. Alexandra Klotz, Leiterin der Kinderepileptologie der Neuropädiatrie am Freiburger Universitätsklinikum, erklärt, was es mit dieser Krankheit auf sich hat.

02.11.2021
Start der Aktion 2021/22

Die Benefizaktion „Leser helfen“ der Mittelbadischen Presse sammelt ab sofort für das Epilepsiezentrum in Kehl-Kork. Die Spenden sind für ein neues Therapiepferd, einen mobilen Entspannungsraum und die Beratungsstelle. 

News zum Thema per Mail

Datenschutzbestimmungen

Frühere "Leser helfen"-Aktionen

03.12.2019
Meißenheim - Kürzell

Wieder einmal bummelten am Sonntag viele Besucher über den Kürzeller Weihnachtsmarkt. Neben dem bewährten Angebot der Vereine gab es einen besonderen Programmpunkt: In der Kirche fand ein kleines Konzert zugunsten der Aktion „Leser helfen“ statt. 
 

25.11.2019
Nachrichten

Der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg setzt sich für eine kindgerechte Medizin ein. Charlotte Niemeyer, Ärztliche Direktorin der Kinderklinik, erklärt, warum es so wichtig ist, auch den Eltern schwerstkranker Kinder zu helfen.

Unbeschwertes Spielen, selbst auch mal im Mittelpunkt stehen, lachen: All das ist für Geschwister von krebskranken Kindern plötzlich nicht mehr selbstverständlich. Im Elternhaus bekommt Luise (5) Aufmerksamkeit.
16.11.2019
Benefizaktion "Leser helfen"

Im Freiburger Elternhaus kümmert man sich auch um die Geschwister krebskranker Kinder. Denn diese leiden meist stark unter der schwierigen Situation. „Leser helfen“ sammelt für den Neubau des Elternhauses, in dem es auch wieder eine Geschwisterspielstube geben wird.

Während Lukas‘ Krebstherapie hat seine Mutter mit den drei Geschwistern monatelang im Elternhaus gewohnt. Heute geht es dem Jungen wieder gut. Die diesjährige „Leser helfen“-Aktion der Mittelbadischen Presse läuft zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder. Für den Bau eines neuen Elternhauses ist der Verein dringend auf Spenden angewiesen.
13.11.2019
Ortenau

Das erste Ziel haben die Spender der Leser-helfen-Aktion geknackt: Für das Elternhaus, das der Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg neu bauen wird, wurden bereits über 10 000 Euro gespendet. Jetzt hat „Leser helfen“ die nächste Etappe im Blick. 

Sie helfen beim Ausfüllen von Anträgen, geben Tipps oder hören zu: Kerstin Topolic (links) und Andrea Schulz-Aufrecht kümmern sich um die Bedürfnisse von Eltern mit krebskranken Kindern.
12.11.2019
„Leser helfen“ sammelt für ein neues Elternhaus

„Gegen Ende kommt die absolute Erschöpfung“: Im Elternhaus finden Familien mit krebskranken Kindern nicht nur ein Zuhause auf Zeit. Auch psychologische Hilfe und ganz praktische Unterstützung gehören zum Konzept. 

Hell und freundlich soll das neue Elternhaus sein: Lichtführung, Haptik und natürliche Materialien spielen für den Neubau eine große Rolle. Der dunkler abgesetzte Sockel des Erdgeschosses soll Stabilität symbolisieren. Das Bild zeigt den Eingang des Elternhauses zur Breisacher Straße hin.
08.11.2019
Ortenau

45 Zimmer auf drei Wohngeschossen, 2726 Quadratmeter Nutzungsfläche, Tiefgarage und Dachgarten: Das neue Elternhaus soll für Eltern krebskranker Kinder ein Ort der Stabilität sein. Die Pläne für den Neubau stehen und der Spatenstich soll im kommenden Jahr erfolgen. 

So sah Aki während der Zeit in der Klinik aus. Inzwischen ist er wieder gesund und kann ohne Mundschutz spielen.
04.11.2019
Leser helfen

Wenn Kinder schwer erkranken, zieht es Familien den Boden unter den Füßen weg. Von heute auf morgen ist alles anders. Auch Aki (5) aus Freiburg und seine Familie haben eine schwere Zeit hinter sich. Der Mittelbadischen Presse hat Nora Kroninger erzählt, was sie hinter sich haben und wie ihnen das Elternhaus geholfen hat. 

02.11.2019
Spendenaktion beginnt

Mit ihrer 23. Benefiz-
aktion „Leser helfen“ unterstützt die Mittelbadische Presse den Förderverein für krebskranke Kinder in Freiburg. Neben der neuen Kinderklinik wird es dort auch ein neues Elternhaus geben. In den vergangenen Jahren hat „Leser helfen“ die Viertelmillion-Marke geknackt. Spenden Sie auch diesmal, jeder Euro zählt! 

23.02.2019
181.500 Euro

Äußerst erfolgreich verlief die 22. Benefizaktion »Leser helfen« der Mittelbadischen Presse. 181.500 Euro bedeuten die vierthöchste Spendensumme in der Geschichte der Aktion. Das ist eine stattliche Summe, die für die Einrichtung eines zweiten Frauenhauses in der Ortenau aber auch dringend benötigt wird, weil der Andrang gepeinigter Frauen enorm zugenommen hat. Mit dem Geld wird die Aufnahmekapazität mehr als verdoppelt werden können.

09.02.2019
Annette Isabo sammelt 300 Euro

Auch wenn die jährliche Benefizaktion der Mittelbadischen Presse mit dem traditionellen Neujahrsschwimmen im House of Living von Weber Haus in Linx zu Ende gegangen war, sind seither immer noch Spendeneingänge auf den Konten zu verzeichnen. Natürlich kommt auch dieses Geld der dringend notwendigen Erweiterung des Offenburger Frauenhauses zugute.

28.01.2019
Aktion der Black Forest Boar Distillery

Mit einer besonderen Versteigerungs-Aktion hochkarätiger Gins im Internet erlöste die Black Forest Boar Distillery aus dem Renchtal im Advent eine stattliche Summe. Das Geld kommt jetzt drei Vereinen zugute, die es wahrlich brauchen können.

14.01.2019
Neujahrsschwimmen in Linx

330 hartgesottene Schwimmer und vier Hunde stürzten sich am Sonntag beim 18. Neujahrs schwimmen in der »World of Living« von WeberHaus in Linx in den Erlenparksee. Mit der traditionellen Abschlussaktion wurde das »Leser-Helfen«-Konto der Mittelbadischen Presse um weitere 8500 Euro aufgefüllt und steht jetzt bei 179 282 Euro.

03.01.2019
Leser helfen

Bereits mehr als 165.000 Euro befinden sich im Spendentopf der »Leser helfen«-Aktion zugunsten des Vereins »Frauen helfen Frauen«. Vier Ehrenamtliche berichten nun über ihre Arbeit im Frauenhaus-Lädele. Dort werden vor allem auch Sachspenden benötigt.

26.12.2018
SC Durbachtal

Nach der Fusion lädt nun der SC Durbachtal zum traditionellen Silvesterlauf ein: Zum 21. Mal wird der Lauf organisiert, um mit den Startgeldern Gutes zu tun. Die Spende geht an »Leser helfen«.

15.12.2018
Benefizaktion der Mittelbadischen Presse

Sie ist eine Frau der ersten Stunde. Aus kleinsten Anfängen heraus und gegen viele Widerstände haben Inge Vogt-Goergens und ihre Mitstreiterinnen einen Schutzraum geschaffen, der für viele misshandelte Frauen die Rettung war und ist. Allerdings muss das Frauenhaus dringend vergrößert werden. Deshalb bittet »Leser helfen« um Spenden.

Wenn Frauen von ihren Partnern geschlagen oder misshandelt werden, ist das eine Straftat. Schutz finden Opfer von häuslicher Gewalt etwa in Frauenhäusern.
14.12.2018
"Leser helfen" unterstützt das Frauenhaus

2018 hat die Polizei in Lahr schon mehr als 65 Fälle von häuslicher Gewalt bearbeitet. Der Anstieg resultiert auch daher, dass Frauen Delikte häufiger anzeigen. Die Mittelbadische Presse unterstützt mit der Spendenaktion »Leser helfen« den Bau eines Frauenhauses.

13.12.2018
100.000-Euro-Marke ist in Sichtweite

Der Spendenzug rollt. Und wie! Derzeit kommen täglich rund 50 neue Spender hinzu, darunter viele Vereine, Firmen und Initiativen, die teilweise seit vielen Jahren bei »Leser helfen« mitmachen. Mit aktuell 90 622 Euro ist die sechsstellige Schallmauer in Sicht. Nutznießer ist das Ortenauer Frauenhaus, das dringend erweitert werden muss.

05.12.2018
Benefizaktion der Mittelbadischen Presse

Anette Isabo, ausgebildete Malerin und Kunsttherapeutin, unterstützt die »Leser helfen«-Aktion der Mittelbadischen Presse mit ihrer Ausstellung »Frau sein«. Einen Teil der Einnahmen spendet sie zugunsten des Frauenhauses

24.11.2018
Ortenau

Mitten in unsere Weihnachtsaktion »Leser helfen« zugunsten eines erweiterten Frauenhauses platzte am Donnerstag die Hiobsbotschaft: Die Heizung ist »hinüber«. Glücklicherweise hat die Offenburger Heizungsbaufirma Straube schnell reagiert und eine neue aufgebaut und dazu noch 500 Euro gespendet. Dennoch sind Spenden für das große Ziel nötiger denn je: 150  000 Euro werden benötigt, 20 000 sind erreicht.
 

24.11.2018
Ortenau

Die Boar Distillery in Bad Peterstal-Griesbach veranstaltet eine Benefizaktion zugunsten dreier gemeinnütziger Vereine beziehungsweise Einrichtungen. Die Firma, die für ihre Gin-Produkte vielfach ausgezeichnet worden ist, versteigert im Advent auf Ebay 24 Flaschen der ausverkauften Boar Gin »Edition Royal«.

21.11.2018
Leser helfen

Ein Frauenhaus ist immer auch ein Kinderhaus. Drei von vier Frauen, die dort Schutz vor häuslicher Gewalt suchen, bringen ihre Kinder mit. Und der Andrang ist groß in der Ortenau. Deshalb sammelt »Leser helfen«, die Weihnachtsaktion der Mittelbadischen Presse« in diesem Jahr für die Einrichtung einer dringend benötigten zweiten Frauenhauses in der Ortenau.