Schiltach in Agfa-Color – Farbaufnahmen vor 80 Jahren

Da die Museen in Baden-Württemberg auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben müssen, geben die Werke der neuen Ausstellung nun in Kooperation mit dem Schiltacher Stadtarchivar Andreas Morgenstern nun in der Mittelbadischen Presse einen „Ein-Blick“ in die Welt von gestern. Möglich wird dieser Einblick, weil in den 1930er-Jahren die Farbfotografie revolutioniert wurde.

Ein Meilenstein waren die bunten Bilder der Olympiade 1936. Ab 1939 konnten Hobbyfotografen sogar ohne Stativ ein „echtes“ farbiges Bild erschaffen, und das dank dem neuen Agfa-Color zu recht günstigen Preisen. Festgehalten wurden vielerorts neue historische Eindrücke, so auch aus Schiltach. Die Farb-Dias zeigen in Schiltach Straßenszenen, Stadtansichten und Personenporträts, besonders aus dem Umfeld der Volksschule.

In dieser Serie erscheinen die historischen Fotos nach und nach. Um mehr Informationen zum einzelnen Bild zu erhalten, klicken Sie bitte auf das jeweilige Motiv.

Weiterlesen mit bo+
Mit Ihrer kostenlosen Registrierung bei Baden Online erhalten Sie Zugriff auf 5 bo+ Inhalte.
Im Anschluß können Sie für nur EUR 3,90/Monat weiterhin bo+ Inhalte lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

News zum Dossier per Mail

Datenschutzbestimmungen