Zeitzeugen

Harry Bruchsaler ist einer von 80 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die auf der Hörcollage »Kindheit und Jugend 1919 bis 1938 – Kehl erinnert sich« zu hören sind. Die vierteilige CD-Box entstand aus einem Projekt der Zeitzeugen-AG des Einstein-Gymnasiums Kehl und ist in der Buchhandlung Baumgärtner und im Hanauer Museum für 10 Euro erhältlich. 

Elisabeth Düsel ist einer von 80 Zeitzeugen, die auf der Hörcollage »Kindheit und Jugend 1919 bis 1938 – Kehl erinnert sich« zu hören sind. Die vierteilige CD-Box entstand aus einem Projekt der Zeitzeugen-AG des »Einsteins« Kehl und ist in der Buchhandlung Baumgärtner und im Hanauer Museum für 10 Euro erhältlich.  

Im Jahr, als Anneliese Waag geboren wird, verschärft sich in der Weimarer Republik gerade die Geldentwertung so sehr, dass im Dezember in der Hauptstadt Berlin ein Ei etwa 320 Milliarden Reichsmark kostet.  1923, im Jahr der Hyperinflation, kommt Waag unter ihrem Mädchennamen Kleinlogel in der Kasernenstraße in Kehl zur Welt, im Haus der Großmutter.

Im dritten Teil unserer Serie "Zeitzeugen" erzählt der Kehler Karl Marz aus seiner Kindheit in den 1930er-Jahren.

Die Weimarer Republik ist nach dem Ersten Weltkrieg der erste Versuch, eine demokratische Staatsform in Deutschland zu etablieren. In der neuen, achtteiligen Serie "Zeitzeugen" erinnern sich Menschen aus der Region, wie der Alltag in ihrer Heimat in den 20er- und 30er-Jahren aussah. Den Start macht Gertrud Schütterle.

News zum Dossier per Mail

Datenschutzbestimmungen