Karriere in der Heimat

Karriere in der Heimat

Foto: Patrick Seeger/dpa

Stopp dem Fachkräftemangel: Mittelbadische Presse und WRO gehen gemeinsame Wege

„Wenngleich uns die Pandemie fest im Griff hat, dürfen wir die wichtigen Zukunftsthemen nicht aus den Augen verlieren“, so Dominik Fehringer, Geschäftsführer der Wirtschaftsregion Ortenau, WRO. Eines der akuten Themen ist der Fachkräftemangel, selbstverständlich auch oder gerade am Oberrhein. Die neue Multimedia-Serie „Karriere in der Heimat“ soll Arbeitgeber und Arbeitnehmer unkompliziert zusammenführen.

Geht es um den Erhalt und die Stärkung des prosperierenden Wirtschaftsraums Ortenau, so sind sich Mittelbadische Presse und WRO über das Kooperationsprojekt einig: Wir müssen alle Register für die Gewinnung von Fachkräften und Auszubildenden ziehen. Die Serie „Karriere in der Heimat“ stellt WRO-Mitglieds-Unternehmen der verschiedensten Branchen vor, ihre Stellenangebote, die Möglichkeiten der verschiedenen Ausbildungsgänge und: die Vorteile, in innovativen, mittelständischen Unternehmen einen sicheren Arbeitsplatz zu erhalten.

Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
vor 3 Stunden
Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten

Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.

Gerade bei WeberHaus hat das Handwerk goldenen Boden ....
vor 20 Stunden
Bei WeberHaus auf eine sichere berufliche Zukunft bauen

Träume zu ermöglichen macht Freude – und wenn man Teil eines motivierten Teams ist, kann das schon mal zur Lebensaufgabe werden. Seit über 60 Jahren erfüllt WeberHaus Menschen den Traum vom Eigenheim. Jetzt sucht der Fertighaus-Profi Verstärkung, speziell im handwerklichen Bereich auf den Baustellen. Wer an der Erfolgsgeschichte von WeberHaus mitschreiben will, bewirbt sich online – unproblematisch und schnell.

Die Ausbildungen zum Mechatroniker, Elektroniker oder auch Zerspanungstechniker sind bei Kratzer gefragt.
24.02.2021
Kratzer bietet Hightech-Lösungen für die Industrie

Das global agierende Familienunternehmen Kratzer GmbH & Co. KG aus Offenburg entwickelt und fertigt Präzisionsbauteile und  -baugruppen aus einer Vielfalt von Werkstoffen. Es liefert weltweit individuelle und hochkomplexe Hightech-Lösungen an wichtige Branchen: an die Analyse- und Medizintechnik, Automobil- und Luftfahrtindustrie, in die Elektrosparte, in die optische Industrie, aber auch an den Maschinen- und Gerätebau.

19.02.2021
Seit 80 Jahren erfolgreich am Markt: J. Schneider Elektrotechnik GmbH weiter auf Erfolgskurs

Seit 80 Jahren arbeitet und expandiert die Offenburger Firma J. Schneider Elektrotechnik GmbH erfolgreich am nationalen und internationalen Markt. Das Unternehmen sorgt dafür, dass Maschinen und Anlagen funktionsfähig arbeiten – mit Strom und Spannung. Dafür werden gut ausgebildete Fachkräfte benötigt, die im familiengeführten Unternehmen solide ausgebildet werden und einen sicheren Arbeitsplatz erhalten.