- Anzeige -
Karriere im Traditionsunternehmen: Rendler baut seit 1850

Wer möchte am Erfolg weiter mitbauen?

Autor: 
sig
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. März 2021

Seit der Gründung im Jahr 1850 haben bis heute fünf Generationen die Geschicke des Unternehmens erfolgreich geleitet. Heute zählt der Firmenverbund 250 Mitarbeiter*innen. Und es sollen mehr werden. Neue Auszubildende und Fachkräfte sind herzlich willkommen in der Rendler-Familie.

Es gibt kaum eine Stadt oder Gemeinde im Ortenaukreis, in der nicht Rendler Bau an einer Brücke, einem Wohn- oder Firmengebäude tätig war. Die Referenzliste ist mittlerweile ebenso lang wie die Leistungen des Unternehmensverbunds. Als jüngstes Leuchtturmprojekt ist der Bau der Wasserwelt „Rulantica“ im Europa Park anzuführen. „Auf all das sind wir stolz. Denn wir sind ein leistungsstarkes Wirtschaftsunternehmen mit starker regionaler Bindung und persönlichem Service“, betonen Silvie Rendler und Markus Huber, die Geschäftsführenden Gesellschafter.

Zum Leistungsumfang - auch für Auftraggeber in der Schweiz und Frankreich - zählen mittlerweile: Industriebau, Hochbau, Ingenieurbau, Sanierungen, Projektentwicklungen, Schlüsselfertigbau, Immobilien, Bauträgerleistungen, Wasserkraftbau, Tiefbau.

 

 

Erfahrung und junge Ideen

„Unser Bauunternehmen ist gewachsen aus Erfahrung, jungen Ideen und dank der engen Bindung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unser Unternehmen. Gute Zusammenarbeit, Fairness, Ausbildung und Weiterbildung sind für uns besonders wichtig. Oft sind mehrere Generationen einer Familie bei uns beschäftigt – darauf sind wir stolz“, so die Geschäftsführer.

Damit das Wachstum anhält, werden gut ausgebildete Arbeitskräfte und vor allem Auszubildende benötigt. Allen voran Beton- und Stahlbetonbauer und Maurer.

Beton- und Stahlbetonbauer/innen bauen Beton- und Stahlbetonkonstruktionen zum Beispiel für Brücken, Hallen und Häuser. Sie fertigen und montieren Schalungen für Fundamente, Stützen, Wände, Decken etc. und bringen den frisch gelieferten Transportbeton in die Schalungen ein.

Maurer/innen stellen Mauerwerk für Außen- und Innenwände aus einzelnen Steinen her, beziehungsweise bauen Fertigteile ein und montieren diese. Teilweise führen sie auch Betonarbeiten durch. Als Schulabschluss wird in der Regel Hauptschulabschluss benötigt.

Wer sich bei Rendler Bau um einen Ausbildungsplatz bewirbt, den erwartet Unternehmensangaben zufolge:

- eine hohe Ausbildungsvergütung
- Beteiligung am Erfolg des Unternehmens, Sonderprämien
- Übernahmechance nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
- Weiterbildungen, Aufstiegs- und Karrierechancen
- eine handwerkliche Ausbildung in einer zukunftssicheren Branche mit langfristigen Perspektiven


Wer den Alltag auf einer Baustelle einmal hautnah miterleben und herausfinden möchte, ob dieser Beruf das Richtige ist, kann gerne ein Praktikum absolvieren.

Info

Kontakt

Rendler Bau GmbH
Heinrich-Hertz-Straße 25a
77656 Offenburg
Tel: +49 (0)781 92 458 - 0
Fax: +49 (0)781 92 458 - 29
E-Mail: info@rendler-bau.de
Internet: www.rendler-bau.de

Bewerber wenden sich an:
Rendler Bau GmbH
z. Hd. Frau Westphal
Heinrich-Hertz-Straße 25a
77656 Offenburg
Tel: +49 (0)781 92 458 - 14
E-Mail: bewerbung@rendler-bau.de

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Persönlicher Kontakt, kurze Wege: Dafür steht das Autohaus Schillinger in Offenburg-Albersbösch. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Das Autohaus Schillinger hat seit 1946 einen festen Platz in der Offenburger Unternehmensgeschichte. Die Entwicklung vom Zwei-Mann-Betrieb zum heutigen Unternehmen mit 20 Mitarbeitern wurde konsequent von Familie Schillinger und einem engagierten Team vorangetrieben.
  • Aus der Region, für die Region: Die badenova AG & Co. KG mit Unternehmenssitz in Freiburg beliefert allein 300.000 Privatkunden mit Strom, Wasser und Wärme. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Verantwortung, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit – Begriffe, die für uns bei badenova von großer Bedeutung sind.
  • Die Abkürzung TGO steht für nahezu grenzenlose Mobilität in der Ortenau. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Ein Fahrkartensystem für den Kreis. Dafür steht der Tarifverbund Ortenau (TGO). Er sorgt in der Region mit seinen Verbundpartnern seit 1994 für die richtige Verbindung. Ganz egal, ob mit dem Stadt- oder Regionalbus, der Regional-, Ortenau-S-Bahn oder der Kehler Tram.
  • Das perfekte Bike finden Radfreunde bei LinkRadQuadrat in Gengenbach. 
    vor 18 Stunden
    Bester Service Ortenau, Juli 2021
    Wer die Leidenschaft zum Radsport pflegt, braucht einen zuverlässigen Partner. Der ist LinkRadQuadrat in Gengenbach. Egal, ob analog oder digital: Das Link-Team ist immer auf dem neusten Stand und bietet alles rund ums Radfahren.