Jetzt bewerben

15 Kinder dürfen mit Robby Rheinschnake in den Bärenpark

Autor: 
Katrin Mosmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. September 2018

Besonders die Jungbären Arthos, Arian und Agonis haben sich im vergangenen Jahr sehr über die Bärentorte gefreut. Wie groß die drei heute sind, sehen die Gewinner von Robby Rheinschnakes nächster Aktion am 21. Oktober. ©Katrin Mosmann

Robbys zweite Aktion im Oktober führt 15 Gewinner nach Bad Rippoldsau-Schapbach, wo sie viele spannende Dinge über Bären, Wölfe und Luchse erfahren werden. 

Noch nicht lange ist es her, dass Robby Rheinschnake bei den Bären, Luchsen und Wölfen im Alternativen Wolf- und Bärenpark in Bad Rippoldsau-Schapbach vorbeigeschaut hat. Damals waren die tierischen Bewohner ganz schön am Schwitzen und am Hecheln, denn die hohen Temperaturen haben ihnen ganz schön zu schaffen gemacht. Mittlerweile aber sind Poldi, Ben und Co. so gar nicht mehr faul: »Unsere Tiere sagen, dass es Herbst wird«, sagt Sabrina Reimann, die stellvertretende Parkleiterin. »Sie sind rastlos, ständig auf Futtersuche, haben ihre Nase deswegen die ganze Zeit am Boden und die Bäuche werden immer dicker.«

Der Bauch wächst

Bis zu 80 Kilo futtern sich die pelzigen Bewohner in den kommenden Wochen an, ehe sie sich dann für die Winterruhe in ihre Höhlen zurückziehen: »Die Tiere haben eine Art innere Uhr, die ihnen instinktiv sagt, was zu tun ist«, vermutet Sabrina Reimann. »Im Februar dieses Jahres, kurz bevor es noch einmal einen Kälteeinbruch gab, kamen die Bären beispielsweise aus ihren Höhlen heraus, um noch mal Reisig zu sammeln. Sie haben es sich damit in den Höhlen kuschelig warm gemacht, um für die kalten Tage gewappnet zu sein.«

Für die Tierpfleger bedeuten die hungrigen Bären vermehrte Fütterungen: »Immerhin frisst ein Bär in der Hochzeit, meist im Oktober und November, dann bis zu 50 Kilo pro Tag.« Da ist es gut, dass der Park viele Apfelspenden erhalten hat. »Auch Nüsse sind derzeit sehr beliebt.«

Die Vorliebe für Obst, Gemüse und Nüsse ist überhaupt erst der Grund, warum die Bären sich im Winter zurückziehen, weiß Reimann. »Die Tiere halten ja nicht aus Spaß Winterruhe. Sie  sind zu 80 Prozent Vegetarier und finden in der kalten Jahreszeit schlicht nicht genug Nahrung.« Deswegen würden sie sich im Herbst auf die harte Zeit des Winters vorbereiten und futtern was das Zeug hält. »Und dann im Frühjahr, wenn es wieder warm wird, sind die angefressenen Kilos alle wieder runter.«

Doch nicht nur den Bären tun die milderen Temperaturen gut: »Auch unsere Luchse und die Wölfe sind wieder aktiver. Ihr Winterfell wächst bereits deutlich merkbar. Noch tragen sie die Übergangsjacke, aber schon bald ist die Unterwolle so dick wie ein Anorak«, schmunzelt Sabrina Reimann.

Info

Bärentorte mit Robby backen

Ihr wollt die Bären, Wölfe und Luchse mal in echt sehen? Dann bewerbt euch für Robbys »Bärentortenaktion«! Am Sonntag, 21. Oktober, dürfen 15 Gewinner mit Robby Rheinschnake nach Bad Rippoldsau-Schapbach in den Wolf- und Bärenpark. Neben einer Führung, bei der Sabrina Reimann viele Informationen rund um die Tiere, die Arbeit im Park und den Tierschutz verraten wird, könnt ihr mit etwas Glück natürlich auch Bären, Wölfe und Luchse sehen. Anschließend dürft ihr dann eine Bärentorte backen, die die Bären danach gleich essen. Die Aktion beginnt um 10 Uhr und dauert etwa drei Stunden. Eure Eltern müssen euch hinbringen und wie bei allen Robby-Aktionen auch wieder holen. 
Ihr seid zwischen fünf und 13 Jahre alt? Dann schickt bis Mittwoch, 10. Oktober, um 12 Uhr, unter dem Stichwort »Bärentorte« an robby@reiff.de eine E-Mail mit eurem Namen, Adresse und Alter. Die Gewinner werden dann am 11. Oktober auf der Kindernachrichtenseite bekannt gegeben. Viel Glück! 

So erreicht ihr Robby Rheinschnake

Mittelbadische Presse
Robbys Kinder-Nachrichten
Nachrichten-Redaktion
Hauptstraße 83a
77652 Offenburg

Ein Fax schickt ihr an: 0781/504-3719

Mit einer Email geht es am schnellsten: robby@reiff.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
15.02.2019
Bars, Musik, Kostümprämierung
Schon siebenmal fand der Gammlerball in Kehl bislang am Schmutzigen Donnerstag statt. In diesem Jahr ist das anders. Erstmals wird in der Stadthalle am Fasnachtssamstag gefeiert. Neben DJ Vuko sorgen verschiedene Narrenzünfte und die Gammlerbänd Willstätt für die Musik. Mit der Terminänderung aufs...
13.02.2019
Manufaktur für orthopädische Leistungen
Sie tragen uns im Laufe unseres Lebens durchschnittlich 180.000 Kilometer – unsere Füße. FUSS ArT, die Manufaktur für orthopädische Leistungen rund um den Fuß, ist seit Anfang Februar 2019 in der Moltkestraße 30-32 in Offenburg am Start und bietet ihren Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum und...
04.02.2019
Offenburg
Das Braun Möbel-Center bietet Wohnmöbel in vielen Formen, Farben und Materialien. Vom 7. bis zum 9. Februar findet auf dem Gelände die dreitägige Möbelmesse statt. Hier können die Kunden in verschiedenen Themenwelten die aktuellsten Wohntrends entdecken. Neben einem großen Sonderverkauf gibt es...
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinder

 Hallo Robby! Ich habe das an meinem Türrahmen entdeckt und möchte gerne wissen was es denn ist. Vielen Dank im voraus. Irene Dornia aus Zierolshofen
09.02.2019
Post für Robby
Immer wieder bekommt Robby Rheinschnake Post für Kindern, die seltsames beobachtet und fotografiert haben. Robby Experte kennt das Geheimnis im Türrahmen.
08.02.2019
Robby-Aktion
Neun Robby-Leser hatten am Mittwochmittag viel Spaß in Hubert Schultis’ Schnitzerei in Haslach. Er gab eine Kostprobe des Maskenschnitzens und berichtete viele spannende Dinge rund um die Arbeit mit den närrischen Holzgesichtern.  
30.01.2019
Robbys Experte
Hallo Robby, ich habe bei uns in der Wohnung so einen kleinen Tausendfüßler entdeckt. Er ist ganz klein aber lang. Kannst du mir sagen was das ist? Ich freue mich auf eine Antwort von dir. Marlon (7) aus Ortenberg