In Gengenbach am 13. Dezember

Robbys Weihnachtsbäckerei: Auf die Plätzchen, fertig, los

Autor: 
Katrin Mosmann
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2018

Zimtsterne erfreuen sich in diesen Tagen großer Beliebtheit. Doch nicht nur das Essen macht Spaß, auch das Backen selbst ist ein Adventshöhepunkt. ©Timo Klostermeier/pixelio.de

In die »Weihnachtsbäckerei« nach Gengenbach dürfen am 13. Dezember zwölf Robby-Leser. Für Bäcker und Konditoren gehört Weihnachtsplätzchen und Stollen backen bereits seit einigen Wochen zum täglichen Geschäft.
 

Am Sonntag war der erste Advent, täglich dürft ihr ein Türchen am Adventskalender aufmachen und morgen kommt der Nikolaus. Ja, die Weihnachtszeit ist schon eine tolle und ganz besondere Zeit. Auch, weil es da irgendwie lauter leckere Sachen zum Essen gibt. In erster Linie natürlich Weihnachtsplätzchen. Vielleicht habt ihr bereits zusammen mit euren Eltern oder sogar alleine die ersten Ausstecherle gebacken und natürlich auch genascht. 


Bäcker und Konditoren backen seit mehreren Wochen Weihnachtsgebäck, verrät Katharina Mauch von der Bäckerei Dreher in Gengenbach: »Die Weihnachtsbäckerei ist schon seit einiger Zeit in vollem Gange und jetzt geht es natürlich in die Hochphase.« Und da gibt es jede Menge zu tun, denn zur Weihnachtsbäckerei gehören nicht nur die Plätzchen: »Beliebte Leckereien sind natürlich zunächst die Linzertorte und das Weihnachtsgebäck. Außerdem dürfen Klassiker wie Früchtebrot und Christstollen nicht fehlen.«

Wusstet ihr, dass der Beruf des Bäckers ein echter Handwerksberuf ist? Das ist tatsächlich so, es ist sogar ein sehr altes Handwerk: Schon vor 10 000 Jahren begannen Menschen wild wachsendes Getreide zu ernten und die Körner zwischen Steinen zu zermahlen, heißt es auf der Internetseite www.baeckerhandwerk.de. Mit Wasser und Salz zu einem Teig vermengt und am Feuer gebacken wurde das gemahlene Korn zum urzeitlichen Fladenbrot. Es sollte allerdings noch ein paar tausend Jahre dauern, ehe mit Backofen und Sauerteig unser heutiges Brot gebacken werden konnte.


Der Backofen und viele anderen technische Erfindungen, wie etwa Knetmaschinen, haben das Brotbacken natürlich bequemer gemacht, ein Handwerk ist es aber geblieben. Wer Bäcker werden möchte, muss daher eine ganz klassische Ausbildung machen, die drei Jahre dauert. Die Ausbildung ist dual, das heißt, sie findet im Betrieb und in der Berufsschule statt, wo die Auszubildenden theoretische Dinge, etwa Lebensmittelkunde aber auch kaufmännische Sachen, die zum Handwerk gehören, lernen.


Eine Kostprobe des Bäckerberufs bekommen übrigens zwölf Robby-Rheinschnake-Leser am Donnerstag, 13. Dezember. Wo? Im Dreher-»Backhäusle« auf dem Gengebacher Weihnachtsmarkt, das bereits seit einigen Jahren zum Plätzchenbacken einlädt.

Info

Weihnachtsbäckerei mit Robby

Ihr wollt Weihnachtsplätzchen backen und natürlich auch naschen? Dann bewerbt euch für Robby Rheinschnakes »Weihnachtsbäckerei«. 
Am Donnerstag, 13. Dezember, dürfen zwölf Robby-Leser im »Backhäusle« der Stadtbäckerei Dreher auf dem Gengenbacher Weihnachtsmarkt Plätzchen backen. Zwei Gruppen mit je sechs Kindern gehen unter Anleitung an die Backbleche, Teige und ans Werk. 
Die erste Gruppe darf von 15 bis 16 Uhr Weihnachtsgebäck backen, die zweite Gruppe im Anschluss von 16 bis 17 Uhr. 
Ihr wollt dabei sein? Dann schreibt bis Sonntag, 9. Dezember, um 12 Uhr an robby@reiff.de unter dem Stichwort »Weihnachtsbäckerei« eine Email. Die Gewinner werden samt Uhrzeit, zu der sie kommen dürfen, am Montag, 10. Dezember, auf der Kinderseite bekanntgegeben. Wie immer müssen eure Eltern euch bringen und dann auch wieder abholen. Viel Glück!! 

So erreicht ihr Robby Rheinschnake

Mittelbadische Presse
Robbys Kinder-Nachrichten
Nachrichten-Redaktion
Hauptstraße 83a
77652 Offenburg

Ein Fax schickt ihr an: 0781/504-3719

Mit einer Email geht es am schnellsten: robby@reiff.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 18.04.2019
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinder

Die Kindergartenkinder Carl, Mailo, Eduardo, Johanna und Jannik freuen sich schon sehr darauf, morgen auf Ostergeschenkesuche zu gehen.
20.04.2019
Fünf Don-Bosco-Kindergartenkinder aus Hornberg machen sich Gedanken
Morgen kommt der Osterhase. Aber warum feiern wir eigentlich Ostern? Darüber hat Robby Rheinschnakes Assistentin mit fünf Kindern aus dem Hornberger Kindergarten Don Bosco gesprochen.  
15.04.2019
Kinder
Über drei Stunden haben die Gewinner von Robby Rheinschnakes »Osterbäckerei« am Mittwoch beim Gutacher »Dorfbeck« geknetet, gerollt, geformt, gegossen und genascht. Mit einer großen Tüte voll Selbstgebackenem ging es am Abend dann wieder nach Hause.
13.04.2019
Besuch beim Schäfer
In einer Woche ist Ostern. Da darf das traditionelle Osterlamm natürlich nicht fehlen. Gleich drei kleine Lämmer wohnen derzeit im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Der Gengenbacher Schäfer Reinhard Bischler hat mit Robbys Assistentin über die jungen Schafe gesprochen.  
10.04.2019
Kinder
Robby Rheinschnakes Insektenhotel-Aktion ist in vollem Gange. Ganz viele Schulen und Kindergärten nehmen daran teil. Unter anderem auch die Klasse R6b der Realschule Gengenbach, die am Samstag ihr Bienenhotel gebaut hat. Robbys Assistentin hat die Klasse dort besucht.  
07.04.2019
Kinder
Am Donnerstagnachmittag wurden im Europa-Park Rust die Nickelodeon »Kids’ Choice Awards« verliehen. Live dabei waren auch Robby Rheinschnakes Kinderreporter Sophie Kasper und Noel Dinger.   
05.04.2019
Kinder
Bei meinem Besuch bei den Kinder-Nachrichten hat Robby Rheinschnake mich gebeten, etwas über meine Rasse zu schreiben. Also gut, gerne! Hier sind ein paar Fakten über Labradore.