Robbys Aufgaben

"Ferien"-Aufgabe zehn: "Am besten täglich bewegen"

Autor: 
Katrin Mosmann
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
26. April 2020

Michael Irsfeld, Inhaber der FSR Fußballschule Renchtal, und sein Sohn Loris sind täglich in Bewegung. Auf dem Trampolin oder auch mal beim Kicken im Garten. ©Privat

Michael Irsfeld von der FSR Fußballschule Renchtal gibt Tipps, wie man sich zuhause fit halten kann. Ab heute gibt es bei Robby zwei Mal pro Woche Trainingsvideos mit ihm.  Zudem könnt ihr im Rahmen der zehnten Aufgabe wieder tolle Preise gewinnen. 

Mathe, Deutsch und Englisch lernt ihr durch Homeshooling, das geht meistens ganz gut. Sportunterricht dagegen nicht wirklich. Hinzu kommt, dass auch alle Sportvereine derzeit pausieren müssen. Wie wichtig es dennoch ist, daheim ein bisschen Sport zu machen, weiß Michael Irsfeld von der FSR Fußballschule Renchtal. Er verrät den Robby-Lesern, wie sie sich fit halten können, und zudem gibt es ab heute zwei Mal wöchentlich Bewegungsvideos von und mit ihm. 

Seit einigen Wochen ruht die Schule, der Kindergarten und auch alle Sportvereine. Wie wichtig ist es, sich trotzdem fit zu halten? Mit Freunden kicken ist ja auch nicht erlaubt.
In der Tat, die Welt steht quasi still, derzeit ist alles anders als gewohnt. Was fällt an Bewegung alles flach? Schulwege, Pausenspiele, Sportunterricht, Vereinssport, Bewegung mit Freunden und vieles mehr. Um dies etwas zu kompensieren, und ich spreche hier nicht nur die Sportskanonen, sondern ganz bewusst jedes Kind an, ist es extrem wichtig, täglich an die frische Luft zu gehen. Das ist wichtig für den Körper, aber auch für den Geist. 

Was können Kinder und Jugendliche sonst noch machen, um sich fit zu halten? 
Da gibt es jetzt eine Menge Möglichkeiten. Es muss auch nichts Besonderes oder etwas mit viel Aufwand sein. Joggen, Rad fahren, Trampolin springen, wandern, kicken (mit sich selber oder den Geschwisterkindern) und so weiter.
 

Kannst du ein paar Übungen empfehlen? 
Ohne viel Aufwand und auch mit wenig Platz geht immer: Seilspringen, Hampelmann, Hocksprünge und die Fußballer können auch jonglieren. Viele Übungen hierzu sind findet man mittlerweile im Internet auf Youtube. 
 

Kann man auch drinnen in der Wohnung ein paar Übungen machen?  
Naja, zu meiner Jugend war Kicken im Wohnzimmer nur selten erlaubt. Auch wenn mittlerweile nur noch selten Glasvitrinen in den Wohnungen sind, ist Ballsport eher etwas für das aufgeräumte Kinderzimmer, und dann mit Softbällen.

Wie wichtig ist Ausdauertraining und Muskelaufbau bei Kindern?
Ausdauertraining und Muskelaufbau sind große Begriffe. Grundsätzlich gilt: Je jünger die Kinder (insbesondere Grundschüler oder jünger), umso weniger ist Ausdauertraining in Form vom klassischen Joggen angesagt und bei genügend Bewegung auch nicht notwendig. Hier steht der spielerische Spaß im Vordergrund. Bei älteren Kindern ist gegen ein paar Liegestütze nichts einzuwenden – aber alles im Rahmen und auch nur mit wenig Wiederholungen. Solange kein Vereinstraining/Schulsport möglich ist, besser die eben genannten Sachen machen. Gegen ein paar Sprints sowie das Schulen von Koordination und Motorik spricht aber nichts.

Sollen die Kinder täglich „trainieren“? 
Je nach Alter und sportlichem Interesse sollte der Trainingsinhalt und auch der Trainingsumfang variieren. Aufgrund der Corona bedingten Bewegungsarmut plädiere ich aber für tägliches „Training“ beziehungsweise tägliche Bewegung.

Du hast selbst einen Sohn. Wie hält er sich fit? 
Loris ist elf Jahre und spielt Fußball in der U12 des SV Oberkirch. Er geht mehrmals täglich auf das Trampolin, um den Kopf von der „Schule daheim“ frei zu bekommen. Und aufgrund der Situation hat er die Lust am Biken neu für sich entdeckt und auch das Joggen wird allmählich zu seinem Freund. Und da wir etwas Wiese ums Haus haben, hat er auch fast täglich den Ball am Fuß und macht primär Technik-Übungen. Wenn ich dann auch meine Fußballschuhe anziehe, machen wir kleine Wettbewerbe mit kurzer und intensiver Belastung. 

Ab heute gibt es immer freitags und mittwochs ein Video, in denen du unseren Lesern Übungen zeigst...
In den Videos geht es hauptsächlich um Fußball – meistens kombiniert mit Aufgaben für den Kopf und/oder die Athletik. Die Übungen eignen sich natürlich für Mädchen und Jungs und auch für Nicht-Fußballer. Ach ja, als Equipment nutzen wir in den Videos meist Dinge, die alle auch zu Hause haben. 

Wir hoffen nun alle, dass Sport bald wieder erlaubt wird. Auf was dürfen sich die Kinder dann in deiner Fußballschule freuen?
Nachdem wir schon einige Events unserer FSR Fußballschule Renchtal absagen mussten, hoffen wir, zumindest die beliebten Camps in den Sommerferien durchführen zu dürfen. Und vielleicht machen wir am Ende der Sommerferien und somit Anfang September noch ein FSR-Special-Event. 

Stichwort

„Ferien“-Aufgabe zehn: Sport mit Robby

Ihr wart für Robby schon künstlerisch kreativ, habt Aufsätze geschrieben, Matheaufgaben gelöst und in Sachen Bio recherchiert. Nun wird es Zeit, dass ihr auch mal sportlich aktiv werdet. Robbys zehnte „Ferien“-Aufgabe soll euch also ins „Schwitzen“ bringen. 
Wie haltet ihr euch fit? Und wann? Macht ihr täglich Sport? Im Garten? Im Zimmer? Zeigt der Zeitungsschnake, was ihr in Sachen Sport alles macht. Schickt an robby@reiff.de ein Bild von euch in Aktion und schreibt einige Zeilen dazu. Wichtig: Gebt im Betreff „Ferien-Aufgabe zehn“ an. Alle, die bis Sonntag, 3. Mai, mitmachen, hüpfen in den Lostopf und können einen von zehn Preisen gewinnen, unter anderem Fußbälle der FSR Fußballschule, die Michael Irsfeld spendiert hat, sowie Spiele, mit denen ihr euch draußen fit halten könnt. Die Bilder werden auf sportlichen Robby-Seiten und im Internet veröffentlicht.   

So erreicht ihr Robby Rheinschnake

Mittelbadische Presse
Robbys Kinder-Nachrichten
Nachrichten-Redaktion
Hauptstraße 83a
77652 Offenburg

Ein Fax schickt ihr an: 0781/504-3719

Mit einer Email geht es am schnellsten: robby@reiff.de

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    vor 13 Stunden
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...