Robby Rheinschnake

Sporttips: Gemeinsam bewegen ist gesund

Autor: 
Robby Rheinschnake
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. November 2020

Kinder lieben Bewegung an der frischen Luft. Wer seine Umwelt aktiv mit dem ganzen Körper erfährt, ist nachweislich gesünder, konzentrierter, selbstbewusster und ausgeglichener, weiß Pamela Schilli. ©Pamela Schilli

Pamela Schilli verrät, wie ihr euch auch während des derzeitigen „Vereinssport-Lockdowns“ bis Ende November fit halten und auspowern könnt. Am besten zusammen mit eurer Familie. 

Kein Handball, kein Fußball, kein Turnen und auch kein Leichtathletik: Noch bis Ende November ist der Vereinssport wieder Mal auf Eis gelegt. Schuld ist das Coronavirus, dass sich derzeit leider wieder sehr schnell verbreitet. Deswegen sollen wir alle Kontakte reduzieren, um die „Welle zu brechen“. Wie ihr euch während dieser Zeit dennoch fit halten und sportlich auspowern könnt, verrät Pamela Schilli. Die Schulsozialarbeiterin der Theodor-Heuss-Realschule ist nämlich auch noch Leiterin einer Leichtathletikgruppe in Biberach. 
Immunsystem stärken

„Es ist wirklich sehr schade, dass der Vereinssport den ganzen November gestrichen ist, und sicher seid ihr sehr traurig deswegen“, sagt sie. „Heute gibt es deshalb für euch ein paar Ideen für Bewegung an der frischen Luft, die euch garantiert motivieren werden.“ Am tollsten sei es, wenn eure Eltern auch mitmachen, mitspielen und sich bewegen, findet Pamela Schilli. „Gemeinsam Sport treiben macht am meisten Spaß und schließlich sollen sie ja auch gesund bleiben. Und frische Luft sowie viel Bewegung stärken das Immunsystem, das Abwehrsystem unseres Körpers, das vor Krankheitserregern schützt und beim Heilen von Verletzungen hilft.“ Also nichts wie rein in die Sportklamotten und raus an die frische Herbstluft.
„Sicherlich gibt es bei euch eine große Spazierrunde, die ihr als Familie schon gemeinsam gelaufen oder mit dem Rad gefahren seid. Los geht's genau auf dieser Strecke“, sagt Pamela Schilli. Hier sind ihre Tipps: 

◼ Zum Aufwärmen macht ihr 15 Hampelmänner.
◼ Springt über jede Pfütze, jeden Gullideckel, jeden Ast, der auf dem Boden liegt. Ruhig mehrmals hin und her, mal mit einem riesen Satz, mal mit geschlossenen Beinen, mal auf einem Bein. Was fällt euch noch ein?
◼ Immer, wenn ihr ein Verkehrsschild seht, macht ihr fünf Kniebeugen.
◼ Die jüngste Person, die dabei ist, darf eine Strecke bestimmen, die ihr nur auf Zehenspitzen lauft.
◼ Jetzt ist es Zeit für ein Wettrennen: auf die Plätze, fertig, los!
◼ Ihr kommt an einem gelben Briefkasten vorbei, jetzt wird es Zeit für den Einbeinstand – schafft ihr es auf jedem Bein 15 Sekunden, ohne zu wackeln?
◼ Macht einen Wandsitz an einem Baum oder einer Hauswand. Stellt dafür beide Füße fest auf den Boden, lehnt euch mit dem Rücken am Baum oder der Wand an und rutscht herunter, bis eure Ober- und Unterschenkel mit dem Knie einen rechten Winkel bilden. Ihr seht jetzt aus wie ein Stuhl. Wie wäre es mit einem Wettbewerb gegen Mama oder Papa? Na, wer hält es am längsten aus?
◼ Liegestütz an einer Parkbank: Spannt euren Körper an und macht ihn gerade wie ein Brett. Die Füße zusammen, die Hände etwas mehr als schulterbreit an der Bank abstützen, Oberkörper senken und mit den Ellenbogen einknicken. Wieder hochdrücken, Kopf und Nacken dabei gerade halten. Achtet darauf, dass der Po nicht hochsteht und ihr auch nicht im Hohlkreuz seid.
◼ An einer kleinen Mauer oder einem Stein könnt ihr vorwärts hochsteigen und rückwärts wieder runter. Schafft ihr das zehn Mal hintereinander?
◼ Falls euch eine begegnet, könnt ihr über eine lange Mauer balancieren.
◼ Eine längere Strecke bewegen sich alle wie Tiere. Jeder darf für 20 Meter bestimmen, welches Tier gerade an der Reihe ist. Galoppieren wie ein Pferd? Schleichen wie eine Katze? Riesenschritte wie ein Storch? Oder doch Hüpfen wie ein Frosch?
◼ Eine große Wiese oder Fläche ohne Autos in Sicht? Wie wär's mit einer Runde Fangen spielen?
Vitamine zum Abschluss

„Alles abgehakt? Prima, dann habt ihr euch jetzt bestimmt ausgepowert“, sagt Pamela Schilli. „Übrigens: Um euch richtig fit und gesund zu halten, gönnt euch doch nach dem Sport eine heiße Dusche. Zieht euch danach richtig kuschelige und warme Sachen an und belohnt euch mit einem frisch gepressten Saft, zum Beispiel mit Orange und Zitrone oder etwa mit Apfel, Ingwer und Sellerie“, rät die Schulsozialarbeiterin. „Vitamine helfen dabei, dass viele Vorgänge in eurem Körper gut funktionieren und ihr gesund bleibt. Und Gesundheit ist schließlich das Wichtigste.“

Klingt das nicht super? Dann nichts wie los. Am besten gleich dieses Wochenende. Und wir wäre es demnächst mit einer total verrückten Sportstunde im Wald?

So erreicht ihr Robby Rheinschnake

Mittelbadische Presse
Robbys Kinder-Nachrichten
Nachrichten-Redaktion
Hauptstraße 83a
77652 Offenburg

Ein Fax schickt ihr an: 0781/504-3719

Mit einer Email geht es am schnellsten: robby@reiff.de

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Motivierte Mitarbeiter, die gern zur Arbeit kommen, sind das Rückgrat der Hermann Uhl KG Ortenau. Das Team sucht Verstärkung: Also, bewerben!
    vor 2 Stunden
    Mit den Betonerzeugnissen der UHL KG wird das Zuhause erst richtig schön
    Bei uns ist es am Schönsten! Haus und Garten sind so individuell wie die, die darin leben: Sie sind Rückzugsort, Wellnessbereich oder Sterne-Restaurant. Spätestens die Pandemie hat uns wieder in die Sinne gerufen, wie wichtig der heimische Garten ist und wie er beruhigt, wenn er schön und...
  • Ware vorab bestellen und abholen. Das ist via ClickCollect möglich. Aber das ist nur ein Weg über den der Kehler Handel die Kunden erreicht.
    02.03.2021
    Lockdown hin oder her: Immer für die Kunden da
    Die Einkaufsstadt Kehl ist für ihre Kunden da – Lockdown hin oder her. Die Händler und Gastronomen haben viele Wege über Telefon, online und die neuen Medien gefunden, wie sie ihre Kunden erreichen. Die breit angelegten Videokampagne „Kehl bringt’s“ von Kehl Marketing fächert die Leistungsfähigkeit...
  • Sie suchen Arbeit in einer Region, in der andere Urlaub machen? acrobat Personaldienstleistungen in Achern rekrutiert Fachkräfte für Firmen in Baden.
    01.03.2021
    acrobat GmbH: Aus der Region für die Region
    Die starke Wirtschaft in Baden braucht einen starken Partner: die acrobat GmbH in Achern bietet Arbeitgebern ein maßgeschneidertes Dienstleistungspaket rund ums Personalmanagement und ist in der Region fest verwurzelt. 
  • Coole Berufe und prima Zukunftsaussichten: Die HUBER-Azubis sind eine super Truppe.
    27.02.2021
    Mit HUBER Kältemaschinenbau in die Zukunft starten
    Präzision in allen Temperaturbereichen: Dafür steht die Peter Huber Kältemaschinenbau AG in Offenburg. Genauso spezialisiert wie die Temperierlösungen für Forschung und Industrie sind die Ausbildungsberufe, die der Technologieführer aus der Ortenau bietet.