Kinder

Weihnachtswünsche, die man nicht im Laden kaufen kann

Autor: 
Katrin Mosmann
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
20. Dezember 2018

Natürlich wünschen sich die neun Viertklässler der Herlinsbachschule in Wolfach auch viele Sachen zum Spielen. Ein paar ganz besondere Wünsche haben sie allesamt aber zudem noch, und die haben sie für Robby Rheinschnakes Kindernachrichten verraten. ©Katrin Mosmann

Voller Vorfreude warten vor allem die kleinen Menschen in diesen Tagen auf die Bescherung an Heiligabend. Einige Viertklässler aus Wolfach haben Robbys Assistentin verraten, was sie sich zu Weihnachten wünschen. Allerdings nur die Wünsche, die man nicht im Laden kaufen kann.  
 

Nur noch wenige Tage und Türchen am Adventskalender trennen uns von Weihnachten. Das Christkind ist bereits im Landeanflug, und gespannt warten vor allem die kleinen Menschen auf die Bescherung am Montag, an Heiligabend. Ferngesteuerte Autos, Schleich-Wohnhäuser, Skier, Puppen, Bausteine: Die Wunschzettel sind lang. Neben den materiellen Dingen gibt es auch noch einiges, was sich junge Menschen wünschen, das man allerdings nirgendwo kaufen kann. 
»Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass etwas mehr Frieden auf der Welt herrscht«, sagt Matteo (10). »Es ist traurig, dass an so vielen Orten, etwa im Iran und in Syrien, Krieg ist und auch oft überall auf der Welt Anschläge passieren.«

Müll in die Mülltonne

Loris (10) wünscht sich mehr Umweltbewusstsein: »Ich fände es schön, wenn jeder etwas mehr für die Umwelt tun würde, etwa den Müll nicht ins Meer, den Wald oder auf die Wiese werfen, sondern in den Mülleimer, der dafür vorgesehen ist.« Das würde sicher auch dem Klima guttun, hofft der neunjährige Louis: »Ich hoffe, dass es auf der Erde wieder etwas kühler wird. Sonst schmelzen mit der Zeit die Eisberge, das Meer wird voller und irgendwann werden die Inseln überschwemmt.«

Paulina (9) verrät, was sie gerne zu Weihnachten hätte: »Ich wünsche mir etwas mehr Glück auf der Welt. Leider sind viele Menschen unglücklich. Es wäre schön, wenn auch sie endlich wieder froh und glücklich wären.«

Einen ganz besonderen Wunsch hat  Carl (9): »Ich wünsche mir, dass die Kinder wieder mehr rausgehen, nicht immer nur Computer oder PSP4 spielen und drinnen hocken.« So sei es draußen in der Natur doch viel schöner: »Man hat viel mehr davon, wenn man raus geht. Dort ist die echte Welt und nicht nur das Unechte, das man am Computer sieht.« 

Leonas (9) sagt: »Ich wünsche mir, dass es nicht mehr so viel Streit auf der Welt gibt und die Menschen, die derzeit mit jemandem streiten, damit aufhören.« Er findet, dass viele Leute einfach viel zu oft streiten, was wirklich nicht schön ist. Das findet auch Selina (10): »Besonders die Erwachsenen streiten sehr oft und viel. Es wäre toll, wenn sie das lassen und sich vertragen würden.«

Sophia (10) wünscht sich weiße Weihnachten: »Ich hoffe ganz arg, dass es wieder öfter schneien wird. Dann können wir viel schöner draußen spielen.« Auch ihren zweiten Wunsch kann man in keinem Kaufhaus kaufen: »Ich hätte noch gerne einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester.«

Und Leonie (9) hofft auf schöne Weihnachten: »Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass alle Menschen an diesen Tagen einfach glücklich und zufrieden sind.«

So erreicht ihr Robby Rheinschnake

Mittelbadische Presse
Robbys Kinder-Nachrichten
Nachrichten-Redaktion
Hauptstraße 83a
77652 Offenburg

Ein Fax schickt ihr an: 0781/504-3719

Mit einer Email geht es am schnellsten: robby@reiff.de

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
03.01.2019
Die eigene Firma zu gründen ist auch dank der Digitalisierung heute nicht mehr schwer – aber wie geht es dann weiter? Wie kleine und mittelständische Firmen erfolgreich werden, zeigen zwei Jungunternehmer bei einem Vortrag am 26. Januar in der Offenburger Oberrheinhalle.
27.12.2018
Abenteuer-Indoor-Spielplatz
Wer möchte seinen Kindern zum Geburtstag nicht gern etwas ganz Besonderes bieten? Im Kiddy Dome in Schutterwald ist das möglich. Denn nicht nur an ihrem großen Tag sind die Kinder in diesem Abenteuer-Indoor-Kinderspielplatz die Könige. 
27.12.2018
Wie wir nachts schlafen bestimmt, wie unser Tag verläuft – und deshalb ist gesunder Schlaf auch so wichtig. Das eigene »Bett nach Maß« klingt fast wie ein Traum – doch Leitermann Schlafkultur ist Spezialist auf diesem Gebiet und macht es möglich.
18.12.2018
Eine Mission im Team
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kinder

vor 6 Stunden
Kinder
Inzwischen stehen die wichtigsten Ergebnisse der »Stunde der Wintervögel« fest, die vom 4. bis 6. Januar 2019 stattfand. Demnach haben sich im Ortenaukreis diesmal rund 550 Naturfreunde an der beliebten Mitmach-Aktion des Naturschutzbundes (Nabu) beteiligt – erfreulich viele, zumal das Wetter am...
17.01.2019
Gobots an der Uni
Zur Vorbereitung auf den First-Lego-League-Wettbewerb am Samstag haben die »Gobots« sogar mit einem Wissenschaftler aus Freiburg über ihre Idee, MRTs im Weltall durchzuführen, gesprochen.  
15.01.2019
Kinder
Robbys Ordner mit Buchkritiken seiner Mitarbeiter ist fast leer, dafür ist sein Bücherschrank wieder einigermaßen gefüllt.  Hier findet ihr deshalb immer eine Liste mit Büchern, die er momentan auf Lager hat. Es ist für fast jedes Alter etwas dabei.
Sternsinger ziehen als die »Heiligen Drei Könige«, begleitet von Sternträger und Diener, derzeit von Haus zu Haus, um Geld für benachteiligte Menschen zu sammeln.
06.01.2019
Dreikönigstag
Der 6. Januar ist den Heiligen Drei Königen gewidmet. Was es mit dem Feiertag und den »Weisen aus dem Morgenland« auf sich hat, hat Robbys Assistentin bei Sternsingern aus Hausach herausgefunden. 
03.01.2019
Vogelzählung
Von Freitag bis Sonntag ist Vogelzählen angesagt: Zum neunten Mal findet dann die »Stunde der Wintervögel« statt, eine beliebte Mitmach-Aktion des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu). Die ermittelten Daten sollen helfen, Veränderungen in der Vogelwelt zu erkennen.  
Willkommen, 2019: Lana, Sofia, Jana, Maxim, Anton, Clemens, Luna und Laura freuen sich schon sehr auf die lange Silvesternacht und das neue Jahr.
31.12.2018
Wolfach
Heute ist Silvester: Acht Viertklässler aus Wolfach lassen zum Jahreswechsel ihr 2018 noch mal Revue passieren und verraten, worauf sie sich im neuen Jahr am meisten freuen.