Frankfurt/Main

Junge Medien Jury spricht über Bücher für Jugendliche

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
04. Oktober 2019
Mitglieder der JungeMedienJury (JMJ) und die Dozentin Anika Ullmann (3.v.l.) bei einem Treffen in der Frankfurter Zentralbibliothek.

Mitglieder der JungeMedienJury (JMJ) und die Dozentin Anika Ullmann (3.v.l.) bei einem Treffen in der Frankfurter Zentralbibliothek. ©dpa - Frank Rumpenhorst

Bücher-Stapel auf dem Tisch, der Schrank voller neuer Wälzer, eine lebhafte Diskussion und viel Begeisterung: Wenn sich in Frankfurt die Junge Medien Jury trifft, kann man kaum glauben, dass Lesen bei Jugendlichen nicht hoch im Kurs stehen soll.

Vanessa, Jette, Linnea, Mia, Hendrik und Karlson lesen gern und viel. Bei den Jury-Treffen diskutieren sie über die Bücher, die sie seit dem letzten Treffen gelesen haben - und erfüllen damit eine wichtige Funktion im Literaturbetrieb.
Denn der Lese-Geschmack der Jugend ist für Verlage und Veranstalter eine «Blackbox», wie Hendrik Hellige sagt, der bei der Frankfurter Buchmesse für das Thema Jugendbuch zuständig ist: «Ab 13 tauchen alle ab.» Eine Studie zur Mediennutzung 12- bis 19-Jähriger von 2018 bestätigt das deutlich: «Knapp jedes zweite Mädchen, aber nur jeder dritte Junge greift in der Freizeit regelmäßig zum Buch.

Was mögen Teens, was nicht, was hätten sie gern, das sie auf dem deutschen Buchmarkt vielleicht nicht finden? Darauf, so Hellige, könnten Aktionen wie die JungeMedienJury Antworten geben. «Lesetipps von Jugendlichen für Jugendliche - auf Augenhöhe».
«Was habt Ihr gelesen?», fragt Anel Hunnius, die die Gruppe betreut, zu Beginn des Treffens in der Frankfurter Stadtbücherei, «Was mochtet Ihr? Was nicht? Warum mochtet Ihr es?» 17 Bücher lesen die 13 bis 16-Jährigen in sechs Monaten, die meisten sind ganz schön dick. Alleine füllen sie ausführliche Fragebögen aus, gemeinsam sprechen sie über ihre Leseerfahrungen.

Fantasy-Buch durchgefallen

Ziemlich begeistert sind gerade alle von «Thalamus». In dem Thriller von Ursula Poznanski geht es um Hirnforschung. Und von «Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen.» Bei Ava Reed geht es um Depression. Durchgefallen ist hingegen das Fantasy-Buch «Das Herz der Kämpferin». Die Voten der Jury treffen mitten hinein in eine Debatte, was Jugendliteratur ist und was sie sein sollte.

- Anzeige -

Aids und Alkohol, Amok und Autismus - Jugendbücher seien heute zu «problemorientiert», «Elendsliteratur», ätzte die «Welt». Die Jungs und Mädchen aus Frankfurt stören solche Themen nicht. «Besser als zu oberflächlich», finden Jette und Linnea, «die Welt ist kein Bilderbuch», sagt Karlson, «ich mag Bücher über Krankheiten und Weltuntergang», gibt Vanessa zu, die schon alle 17 Bücher auf der Liste durch hat.

Jungs und Mädchen

Als Gast ist heute die Jugendbuchforscherin Anika Ullmann dabei. Sie diskutiert mit den Jury-Mitgliedern, was ein gutes Jugendbuch ausmacht. In einem sind sich die Wissenschaftlerin und die Jugendlichen schnell einig: Was keiner braucht, sind spezielle Bücher für Jungs und Mädchen, die krampfhaft versuchen, die Zielgruppe abzuholen. Die Mädchenversion der Detektivserie «???», die als «!!!» backen, schminken und shoppen fand bei den Jugendlichen keine Gnade.

Die Frage, was Jugendlichen lesen wollen, hat sich auch die Frankfurter Buchmesse gestellt. «Wie spricht man Jugendliche an?», fragte sich Helliges Team und hörte sich bei 13- bis 18-Jährigen um. Eine Erkenntnis: Jugendliche wollen nicht als Kinder, nicht mal zusammen mit Kindern angesprochen werden. Labels wie «Kinder- und Jugendliteratur» oder «Kids Stage» funktionieren nicht. Daher gibt es auf der Messe in diesem Jahr zum ersten Mal eine Bühne und eine Veranstaltungsreihe speziell für die «new generation».

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

vor 4 Stunden
Matineekonzert im Innenhof des Burda-Stiftes
Das Offenburger Streichtrio bot am Sonntagmorgen ein 45-minütiges Konzert im Hof des Burda-Stiftes in Offenburg. Die Musiker versprachen eine Corona-Version der „Kreuzgangkonzerte“
vor 4 Stunden
Interview mit Christoph Sonntag
Mit einer Comedy-Night wird der Comedian Christoph Sonntag am 5. Juni im Vinotorium der Oberkircher Winzergenossenschaft live auftreten und mittels Facebook und Youtube in die Wohnzimmer übertragen. Das Event ist für einen guten Zweck. Was dahintersteckt und wie man mitmacht, erklärt Sonntag im...
24.05.2020
Ausstellungseröffnung: Deutsche und koreanische Positionen
Zwei ganz unterschiedliche künstlerische Positionen und vier sehr verschiedenartige Künstler: Die Villa Haiss in Zell a.H. eröffnet mit einer spannenden Ausstellung.
22.05.2020
Kultur-Kolumne
Jürgen Stark erinnert an drei von 46 „Helden“ aus Musik, Theater oder Film, die im ersten Halbjahr 2020 bereits gestorben sind. 
22.05.2020
Poetry Slam auf dem Messegelände
Offenburger Poetry Slam: Am Donnerstag duellierten sich die Poeten auf dem Offenburger Messeplatz im Autokino. Sieger wurde NichtGanzDichter.
Mit Maske: Hugo Egon Balder.
22.05.2020
Interview mit Hugo Egon Balder
Mit Show- und Quizformaten wurde Hugo Egon Balder dem breiten Fernsehpublikum bekannt. Der 70-Jährige war auch erfolgreich als Musiker und Schauspieler unterwegs. Im Interview bedauert er kreativen Stillstand und den Verlust von Freiheiten. 
19.05.2020
Künstler in der Corona-Krise
Carsten Dittrich stammt aus Oberkirch, ist diplomierter Puppenspieler und Schauspieler. Im Interview erzählt er, wie er die Corona-Krise erlebt, wie er die Durststrecke übersteht – und warum er von der Politik enttäuscht ist.
18.05.2020
Seelbacher Festspiele setzen in diesem Jahr aus
Die Seelbacher Festspiele pausieren Corona-bedingt in diesem Jahr. Die geplante Neuinszenierung des „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal wurde erstmal auf 2021 verschoben.
Blick in die Jesuitengasse, die heutige Bertoldstraße, mit Universitätskirche und ehemaligem Jesuitenkolleg. Die Aufnahme entstand um 1860.
18.05.2020
Ausstellung im Haus der Graphischen Sammlung in Freiburg
Fotograf Gottlieb Theodor Hase hat im 19. Jahrhundert Ansichten und Szenen aus Freiburg in Bildern festgehalten. Sie sind jetzt  – mit durch die Corona-Pandemie bedingter Verspätung – in einer Ausstellung im Haus der Grafischen Sammlung zu sehen. 
15.05.2020
Comedy mit Heinrich del Core
Der Comedian Heinrich del Core präsentierte sich am Donnerstag im Offenburger Autokino  als schwäbischer Geschichtenerzähler. „Glück g’habt“ nennt er sein Programm.
Die Premiere der „Fidelio“-Version des deutschen Regisseurs Tobias Kratzer in London kurz vor Beginn der Coronakrise galt als ein Höhepunkt der internationalen Feiern zum 250. Geburtstag von Beethoven. Der deutsche Tenor Jonas Kaufmann (Bild) sang die Rolle des Florestan.
15.05.2020
Beethovenjahr 2020
In den Kriegs- und Krisenjahren zu Beginn des 19. Jahrhunderts feilte der Komponist Ludwig van Beethoven in Wien an seiner bislang erfolglosen Oper „Fidelo“. Der ersehnte Durchbruch gelang ihm dann mit der dritten Fassung im Mai 1814.
Hector Berlioz vertonte Shakespeares Liebesdrama als Mischung von Sinfonie, Kantate und Oper. Schon 1976 erhielten die Straßburger Philharmoniker für ihre Aufführung von „Roméo et Juliette“ viel Kritikerlob.
14.05.2020
Straßburger Philharmoniker
Die Straßburger Philharmoniker begeisterten bereits mehrfach Musikritiker und Publikum mit Aufführungen des französischen Komponisten Hector Berlioz. Auf den Genuss der Chor-Sinfonie „Roméo et Juliette“ müssen die Fans nun noch etwas warten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 3 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...