Rußland

ARD-«Morgenmagazin» sendet live aus Rußland

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
13. Juni 2018
Zur Fußball-Weltmeisterschaft wird das ARD-Morgenmagazin live aus Rußland senden.

Zur Fußball-Weltmeisterschaft wird das ARD-Morgenmagazin live aus Rußland senden. ©dpa - Mohssen Assanimoghaddam

Ein Idylle mit See und Birkenwäldchen, davor ein russisch gestyltes Wohnzimmer in einem Bauwagen und ein winziges Spielfeld: Es ist alles vorbereitet für die Fußball-Weltmeisterschaft in Rußland. Der Ortsteil der ostfriesischen Gemeinde Friedeburg hat sich schon seit Wochen auf ein Medienereignis vorbereitet, das sich dort nicht so schnell wiederholen wird.

An zwölf Tagen sendet das ARD-«Morgenmagazin» («Moma») während der WM-Spiele live aus dem kleinen Dorf mit gerade mal 250 Einwohnern. «Das ist eine unverhoffte und einmalige Chance, um bundesweit bekannt zu werden», freut sich Bürgermeister Helfried Goetz (parteilos) auf den Sendestart am Donnerstagmorgen (5.30 Uhr).
Goetz musste nicht lange nach Ideen suchen, mit denen sich die insgesamt 10 000 Einwohner seiner Gemeinde jetzt vor geschätzt vier Millionen TV-Zuschauern präsentieren wollen: «Es kamen Vorschläge von allen Seiten, die Begeisterung war sofort da.» Die Gemeinde postet alle Aktivitäten auf ihrer Homepage und auf einer Facebook-Seite, und dabei kam schon einiges zusammen. So wollen Landfrauen Russischen Zupfkuchen backen, der Shanty-Chor «Friedeburger Jungs» singt «Kalinka», und der Handarbeitsclub strickt Socken in den Nationalfarben.
Die Bildhauer Thorsten Schütt und Margareta Hihn haben eine fast lebensgroße Matrjoschka geschnitzt, eine Puppenfigur aus Eichenholz. Sie steht vor dem Ortsschild «Rußland, Ortschaft Friedeburg» und ist beliebter Hintergrund für Gruppenfotos und Selfies. Fotogen ist auch das Eingangsschild am Nachbarort: Der heißt Amerika und erinnert an die Zeit der Auswanderer.
Es gibt drei Versionen für den Ursprung des Ortsnamens Rußland. Mal war es ein armer Bauer, der wegen seines rauen Auftretens Russe genannt wurde. Dann soll es das Gelände gewesen sein, das an unwegsame Landschaften in Russland erinnerte. Oder war es doch der Köhler, der früher dort wohnte und damals auch als Rußer bezeichnet wurde?
WDR-Redakteur Hubert Feller ist jedenfalls zufrieden mit der Kulisse für den Live-Sendeplatz an dem privaten Seegrundstück, das direkt hinter einem der zwei Gewerbegebiete von Friedeburg liegt. «Zu dem richtigen Russland hat jeder bestimmte Bilder im Kopf, und wir spielen ein bisschen mit diesen Klischees», sagt Feller.
So werden die «Moma»-Moderatoren von Treckerfahrer Johann Christians (71) in einem Traktor-Oldtimer chauffiert und mit Gästen in dem auf russisch getrimmten Wohnzimmer talken. Mit Yared Dibaba und seiner Kollegin Okka Gundel sind zudem zwei echt plattdeutsch sprechende Moderatoren im TV-Team. Einen tierischen Beitrag am Film-Set soll schließlich die Ziege «Ilona» liefern: Als Orakel muss sie vor jedem Spiel auf die Siegermannschaft tippen.
Für Bürgermeister Goetz ist ganz wichtig, dass Friedeburg im Fernsehen als weltoffene Gemeinde rüberkommt: «Wir sind offen für Neues und laufen nicht als spröde, wortkarge Ostfriesen den ganzen Tag im Fischerhemd rum.» Die Euphorie im Dorf werde auch bei einem Ausscheiden der deutschen Mannschaft anhalten, meint Goetz: «Aber vielleicht kommen wir ja auch ins Endspiel.»Rußland und Amerika in Friedeburg

- Anzeige -

Friedeburg Tourist-Info bei Facebook

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Carl Josef begeistert in der Online-Comedy-Sendung «NightWash».
19.06.2019
Köln
Mit Witz und Rollstuhl: Der Comedian Carl Josef (14) begeistert mit Scherzen über seine Behinderung gerade das Netz.
Prinz Edward und Gräfin Sophie von Wessex sind sozial stark engagiert.
19.06.2019
Surrey
Lange galt er als Muttersöhnchen der Queen: Der britische Prinz Edward (55) hat am Mittwoch seinen 20. Hochzeitstag mit seiner Frau Sophie (54) privat gefeiert. Die beiden Royals engagieren sich stark sozial und haben viele Schirmherrschaften übernommen. Sie leben mit ihren zwei Kindern in Surrey...
Fahri Yardim (l) und Christian Ulmen sind mit der Comedyserie «Jerks» bei Joyn mit dabei.
19.06.2019
München
ProSiebens neue senderübergreifende Streaming-Plattform Joyn ist am Start. Der Name ist Programm - er klingt wie das englische Wort join, was so viel wie mitmachen bedeutet. Und darum geht es auch: Bei Joyn haben sich eine Reihe unterschiedlicher Partner zusammengefunden.
Regisseur Schorsch Kamerun in der Volksbühne Berlin.
19.06.2019
Berlin
Dass vor 100 Jahren das Bauhaus gegründet wurde, können manche vielleicht schon nicht mehr hören. Was ist eigentlich übrig geblieben von der Designschule aus Deutschland, die weltweit Spuren hinterlassen hat?
Herzogin Kate (l) und Herzogin Camilla in der Pferdekutsche auf dem Weg nach Ascot.
19.06.2019
Ascot
Royales Schaulaufen: Das traditionelle Pferderennen in Ascot war am Dienstag für die britische Königin Elizabeth II. wie ein großes Familientreffen. Die 93-jährige Queen wurde trotz Regens von ihren Kindern und Enkelkindern begleitet. Prinz Harry und Meghan, die erst vor sechs Wochen den kleinen...
"Stillleben mit Affodillen" 1907 von Henri Matisse (r), ein Bild ohne Titel 1954 von Mark Rathko (2.v.l), das Bild "Skala" 1966 von Kenneth Noland (l) und die Skulptur "Das eherne Zeitalter" 1880 von Auguste Rodin.
19.06.2019
Essen
Das Museum Folkwang in Essen präsentiert seine traditionsreiche Sammlung neu. Die Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Fotografien sind ab sofort thematisch zusammengestellt und nicht mehr chronologisch. Unter der Überschrift «Neue Welten» erzähle die neue Präsentation in 24 thematischen Räumen von...
18.06.2019
Auszeichnung des Deutschen Buchhandels
Zum ersten Mal wurde am Dienstag ein Fotograf mit dem renommierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet: Der Brasilianer Sebastiao Salgado erhält den mit 25.000 Euro dotierten Preis des Börsenvereins.
Thomas Gottschalk war bei Heidi Klums «Kinderfasching».
18.06.2019
Berlin
Fernsehjahre sind wie Schuljahre. Sie dauern von Sommerferien zu Sommerferien, oder besser: Sommerpause zu Sommerpause.
Sandra Bullock ist für den Horrorfilm «Bird Box» ausgezeichnet worden.
18.06.2019
Los Angeles
Die Kategorie «Bester Held» gibt es bei den MTV-Filmpreisen schon lange, in diesem Jahr kam zum ersten Mal auch der «Beste Held im wahren Leben» dazu.
Die Karriere von Stefan Mross begann vor 30 Jahren.
18.06.2019
Rust
Der Musiker und Moderator Stefan Mross (43) hat sich für das Album zu seinem 30. Bühnenjubiläum von der Vergangenheit inspirieren lassen.
Queen Elizabeth (m.) mit König Felipe von Spanien und Königin Letizia in der St. George's Hall im Windsor Castle.
17.06.2019
Windsor
Prächtige Roben und Hut mit Straußenfeder: In einer prunkvollen Zeremonie hat die britische Königin Elizabeth II. (93) am Montag die Könige von Spanien und aus den Niederlanden, Felipe VI. (51) und Willem-Alexander (52), in den Hosenbandorden (Order of the Garter) aufgenommen. Berufen hatte die...
Jürgen Habermas wird 90 Jahre alt.
17.06.2019
Frankfurt/Main
Auch im hohen Alter ist der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas höchst produktiv. Am 18. Juni wird er 90 Jahre alt - und arbeitet an einem neuen Buch.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.