Cannes

Bejubelte Premiere für neuen «Star Wars»-Film in Cannes

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
16. Mai 2018
Donald Glover (r-l), Alden Ehrenreich, Emilia Clarke, Ron Howard, Woody Harrelson, Thandie Newton und Joonas Suotamo in Cannes.

Donald Glover (r-l), Alden Ehrenreich, Emilia Clarke, Ron Howard, Woody Harrelson, Thandie Newton und Joonas Suotamo in Cannes. ©dpa - Arthur Mola/Invision/AP

Euphorische Fans und junge Helden aus einer weit entfernten Galaxie: Der neue «Star Wars»-Film hat am Dienstagabend Premiere beim Filmfest im südfranzösischen Cannes gefeiert.

Zur Galavorstellung im Festivalpalast kam das gesamte Team um Regisseur Ron Howard. Der US-Amerikaner Alden Ehrenreich spielt in «Solo: A Star Wars Story» den jungen Han Solo, bevor dieser zu den Rebellen kommt. Außerdem trifft er auf seinen treuen Weggefährten Chewbacca, der in diesem Abenteuer von dem Finnen Joonas Suotamo verkörpert wird.

Auch Emilia Clarke lief mit über den roten Teppich - der Star aus der TV-Serie «Game of Thrones» ist ebenfalls an der Seite von Han Solo zu sehen. Schaulustige hatten sich schon früh an den Prachtboulevard Croisette gestellt, um einen Blick auf die Stars erhaschen zu können. Als diese dann aus dem Limousinen ausstiegen, ertönte immer wieder lautes Kreischen der aufgeregten Fans. Woody Harrelson etwa nahm sich viel Zeit für Fotos.

- Anzeige -

«Solo: A Star Wars Story» kommt nächste Woche Donnerstag in die Kinos. Das Spektakel gehört nicht zu den offiziellen Trilogien der Reihe, sondern erzählt eine ausgekoppelte Geschichte. So stellt der Film den jungen Han Solo und dessen Entwicklung vor und fokussiert nicht auf den Kampf der Rebellen gegen die dunkle Seite der Macht.Festival Cannes

Festival bei Twitter

Festival bei Facebook

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
Eine Mission im Team
vor 5 Stunden
Ein verschlossener Raum, ein kniffliges Rätsel und nur 60 Minuten Zeit, um es zu lösen und so wieder nach draußen zu gelangen: Willkommen bei Escape Rooms Exitpark in der Ortenau.
Goldschmiede Patrick Schell in Achern
11.12.2018
Schmuck zu Weihnachten ist ein besonderes Geschenk. Doch welches Stück ist das richtige für einen lieben Menschen? Die Goldschmiede Patrick Schell in Achern gibt hier individuelle Beratung – und als besonderes Highlight: Personalisierte Schmuckstücke und Uhren mit Gravur.
Fachberatung aus Ortenberg
07.12.2018
Smart Home vernetzt das eigene Zuhause und spart Zeit und senkt Energiekosten. Es sorgt aber vor allem für mehr Sicherheit – wenn man die passende Ausrüstung hat. Der Einstieg ist mit dem richtigen Fachmann aber gar nicht schwierig.
Netzwerk Fortbildung
06.12.2018
Die Weiterbildung boomt – und immer mehr Arbeitgeber und Arbeitnehmer erkennen, wie wichtig es ist, sich durch eine Weiterqualifizierung sicher in der Welt zurecht zu finden. Wer eine geeignete Weiterbildung sucht, ist beim „Netzwerk Fortbildung“, dem Weiterbildungsportal des Landes Baden-...

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Tom Wlaschiha spielt in «Das Boot» einen Gestapo-Chef.
Berlin
vor 13 Stunden
«Das Boot» ist gerade bei der Aboplattform Sky gestartet - und schon locken die Auszeichnungen. Die neue Serie ist gleich neun Mal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert worden, wie die Veranstaltung am Dienstag in Köln mitteilten.
Florian Henckel von Donnersmarck bleibt im Oscar-Rennen.
Berlin
vor 13 Stunden
Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck bleibt mit seinem Film «Werk ohne Autor» im Rennen um den Auslandsoscar.
Mark Forster liebt an Weihnachten die Entschleunigung.
Berlin
vor 16 Stunden
Die einen lieben die Weihnachtstage - für die anderen sind sie ein Graus. Auch der eine oder andere Promi freut sich nicht uneingeschränkt auf die Festtage.
Charlotte Rampling auf der Berlinale 2015.
Berlin
17.12.2018
Die britische Film- und Theaterschauspielerin Charlotte Rampling (72) wird mit dem Goldenen Ehrenbären der Berlinale geehrt. Mit mehr als 100 Film und TV-Fernsehproduktionen stehe Rampling für «ein unkonventionelles und aufregendes Kino», erklärte Berlinale-Intendant Dieter Kosslick am Montag.
Berlinale-Direktor Dieter Kosslick mag gutes Essen.
Berlin
17.12.2018
Berlinale-Direktor Dieter Kosslick (70) hat einen vegetarischen Tipp für das Weihnachtsessen. «Ich empfehle eine Grünkohl-Lasagne», sagte der leidenschaftliche Hobbykoch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.
Erfrischend und authentisch: der Auftritt von Bill and the Bells.
Konzert im Salmen
17.12.2018
Vor zehn Jahren ist Rainer Zellner erstmals mit dem Festivalformat »Bluegrass Jamboree« durchgestartet. Die Tour mit dem Banjo-Bus macht seither auch regelmäßig in Offenburg Station, wo am Freitagabend im Salmen der erste runde Geburtstag gebührend gefeiert wurde.
Wolfgang Schmitz, Chef der Gerüstbauer am Kölner Dom.
Köln
17.12.2018
Wolfgang Schmitz turnt über Schluchten, Spalten und Klüften und hangelt sich von Zinne zu Zacke. Der 55 Jahre alte Mann ist Gerüstbauer am Kölner Dom. Die schwindelnden Abgründe sind für ihn kein Problem: «Das Schönste für mich ist, in 157 Metern Höhe auf der Kreuzblume der Turmspitze zu stehen und...
Samuel Rösch (l) mit dem Sänger Lukas Graham im Finale der Castingshow "Voice of Germany".
Berlin
17.12.2018
Mit gefühlvoller Stimme und deutschen Songs hat der angehende Religionslehrer Samuel Rösch die achte Staffel der Castingshow «The Voice of Germany» gewonnen.
Catriona Gray von den Philippinen ist die neue «Miss Universe 2018».
Bangkok
17.12.2018
Die Philippinerin Catriona Gray ist zur schönsten Frau der Welt gewählt worden. Die 24-Jährige gewann am Montag in Bangkok das Finale im «Miss Universe»-Wettbewerb.
Hitradio Ohr: CD-Tipp
15.12.2018
Max Giesingers neues Album heißt "Die Reise". Im November hatte er es bei Hitradio Ohr in Offenburg im Studio vorgestellt.
Moliere im Parktheater
14.12.2018
Molière wird doppelt gespiegelt, das »Neue Globe Theater« aus Potsdam liefert in Lahr ein Debüt ab, das für weitere Gastspiele empfiehlt. Das »Stegreifspiel von Versailles« (1663), diente am Mittwochabend als Rahmenhandlung für die Komödie »Die Streiche des Scapin« aus dem Jahre 1671.  
Ehrung
14.12.2018
Das Literaturhaus Schleswig-Holstein und die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel haben dem Hausacher Dichter und Kolumnisten der Mittelbadischen Presse die 21. Kieler Liliencron-Dozentur zuerkannt.