Opern-Abend im Parktheater

Bizets "Perlenfischer" in spannender Inszenierung in Lahr

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. Mai 2019

Szene aus der Pforzheimer Inszenierung von Bizets "Perlenfischer" in Lahr. ©Jürgen Haberer

Das Theater Pforzheim untermauerte mit Georg Bizets Oper »Die Perlenfischer« seine künstlerische Qualität. Es hat das Frühwerk als karg inszenierte Traumreise auf die Bühne gebracht. Die am Mittwoch in Lahr gezeigte Aufführung besticht mit einer musikalischen Bravourleistung.

 Die erste große Oper von Georges Bizet wäre ohne den späteren Erfolg von »Carmen« möglicherweise ganz verloren gegangen. Das 1863 uraufgeführte Frühwerk des damals gerade 25-jährigen Komponisten ist zu dessen Lebzeiten fast gänzlich in Vergessenheit geraten, die Orchesterpartituren sind seit langem verschollen. Eine Neuinszenierung kann deshalb auch nur auf der Basis des erhaltenen Klavierauszuges als Rekonstruktion erfolgen. Es bietet sich damit förmlich an, die Szenerie wie Olivier Desbordes und Eric Perez es getan haben, zu entschlacken und der im 19. Jahrhundert weit verbreiteten Sehnsucht nach Exotik zu entsagen. 

Reduzierte Spielfläche

- Anzeige -

Die Koproduktion des Theaters Pforzheim mit dem französischen »Festival de Saint-Céré« setzt auf eine sparsame, als Traumsequenz in Szene gesetzte Aufbereitung des inhaltlich ohnehin nicht gerade üppigen Stoffes. Nadir und Zurga entsagen in ihrer Jugend um ihrer Freundschaft Willen der Liebe zu der schönen Leila. Diese wird zur Tempelpriesterin der Perlenfischer von Brahma (Sri Lanka). Ihr Gesang besänftigt die Götter und das Meer, Laila muss dafür aber alles Irdische abstreifen. Als sie sich trotzdem ihrer Liebe zu Nadir hingibt, gerät das Gleichgewicht aus den Fugen. Ein Sturm zieht auf, die Perlenfischer fordern den Tod der beiden Verräter. Zurga gerät als Anführer des Dorfes in einen tiefen Konflikt. 
Die Pforzheimer Inszenierung reduziert die Kulisse auf eine weiße Fläche und eine Projektionswand für Videosequenzen, die den Konflikt zwischen Liebe und Freundschaft, Politik und Religion, in dramatisch angelegten, letztendlich aber nur in Schlüsselszenen präsenten Bildern verdeutlicht. Hinduistische Rituale und religiöse Raserei brechen hervor, die Lust an der Exotik wird kritisch reflektiert. 
Alles fokussiert sich so auf die drei westlich gekleideten Hauptakteure und den traditionell gewandeten Chor um den Priester Nourabad (Aleksander Stefanoski), der mit grollendem Bass die Wahrung der alten Ordnung und den Tod von Nadir und Leila fordert. Der Ansatz befördert klar die musikalische Seite der Oper. 

Großartige Solisten

Die Badische Philharmonie Pforzheim unter der Leitung von Markus Huber besticht mit Transparenz und filigranen Orchesterklängen voller Poesie und Pracht. Die mit »Carmen« perfektionierte Tonsprache Bizets wird wunderbar herausgearbeitet. Stamatia Gerothanasi (Leila) bezaubert mit glasklarem Sopran, der in einigen Arien von den Bläsern umspült, immer auch die Gefühle der jungen Frau transportiert. Paul Jadasch (Zurga) und Denis Marr (Nadir) überzeugen mit einer ungemein sinnlichen Erneuerung ihrer Freundschaft, eine Liebesduett zwischen Tenor und Bariton. 
Das Publikum im Lahrer Parktheater wird in einen Sog hineingezogen. Der Traum wird zum Albtraum. Pathetische Verdichtungen und ein wuchtig agierender Chor setzen einen Kontrapunkt zu den Seelenqualen, die sich im Gesang von Zurga, Nadir und Leila manifestieren. Das Ensemble erntet anhaltenden Beifall und empfiehlt sich schon einmal für die kommende Theatersaison, in der das Theater Pforzheim mit »Ariadne von Naxos« von Richard Strass gebucht ist.  

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

vor 21 Stunden
Matineekonzert im Innenhof des Burda-Stiftes
Das Offenburger Streichtrio bot am Sonntagmorgen ein 45-minütiges Konzert im Hof des Burda-Stiftes in Offenburg. Die Musiker versprachen eine Corona-Version der „Kreuzgangkonzerte“
vor 21 Stunden
Interview mit Christoph Sonntag
Mit einer Comedy-Night wird der Comedian Christoph Sonntag am 5. Juni im Vinotorium der Oberkircher Winzergenossenschaft live auftreten und mittels Facebook und Youtube in die Wohnzimmer übertragen. Das Event ist für einen guten Zweck. Was dahintersteckt und wie man mitmacht, erklärt Sonntag im...
24.05.2020
Ausstellungseröffnung: Deutsche und koreanische Positionen
Zwei ganz unterschiedliche künstlerische Positionen und vier sehr verschiedenartige Künstler: Die Villa Haiss in Zell a.H. eröffnet mit einer spannenden Ausstellung.
22.05.2020
Kultur-Kolumne
Jürgen Stark erinnert an drei von 46 „Helden“ aus Musik, Theater oder Film, die im ersten Halbjahr 2020 bereits gestorben sind. 
22.05.2020
Poetry Slam auf dem Messegelände
Offenburger Poetry Slam: Am Donnerstag duellierten sich die Poeten auf dem Offenburger Messeplatz im Autokino. Sieger wurde NichtGanzDichter.
Mit Maske: Hugo Egon Balder.
22.05.2020
Interview mit Hugo Egon Balder
Mit Show- und Quizformaten wurde Hugo Egon Balder dem breiten Fernsehpublikum bekannt. Der 70-Jährige war auch erfolgreich als Musiker und Schauspieler unterwegs. Im Interview bedauert er kreativen Stillstand und den Verlust von Freiheiten. 
19.05.2020
Künstler in der Corona-Krise
Carsten Dittrich stammt aus Oberkirch, ist diplomierter Puppenspieler und Schauspieler. Im Interview erzählt er, wie er die Corona-Krise erlebt, wie er die Durststrecke übersteht – und warum er von der Politik enttäuscht ist.
18.05.2020
Seelbacher Festspiele setzen in diesem Jahr aus
Die Seelbacher Festspiele pausieren Corona-bedingt in diesem Jahr. Die geplante Neuinszenierung des „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal wurde erstmal auf 2021 verschoben.
Blick in die Jesuitengasse, die heutige Bertoldstraße, mit Universitätskirche und ehemaligem Jesuitenkolleg. Die Aufnahme entstand um 1860.
18.05.2020
Ausstellung im Haus der Graphischen Sammlung in Freiburg
Fotograf Gottlieb Theodor Hase hat im 19. Jahrhundert Ansichten und Szenen aus Freiburg in Bildern festgehalten. Sie sind jetzt  – mit durch die Corona-Pandemie bedingter Verspätung – in einer Ausstellung im Haus der Grafischen Sammlung zu sehen. 
15.05.2020
Comedy mit Heinrich del Core
Der Comedian Heinrich del Core präsentierte sich am Donnerstag im Offenburger Autokino  als schwäbischer Geschichtenerzähler. „Glück g’habt“ nennt er sein Programm.
Die Premiere der „Fidelio“-Version des deutschen Regisseurs Tobias Kratzer in London kurz vor Beginn der Coronakrise galt als ein Höhepunkt der internationalen Feiern zum 250. Geburtstag von Beethoven. Der deutsche Tenor Jonas Kaufmann (Bild) sang die Rolle des Florestan.
15.05.2020
Beethovenjahr 2020
In den Kriegs- und Krisenjahren zu Beginn des 19. Jahrhunderts feilte der Komponist Ludwig van Beethoven in Wien an seiner bislang erfolglosen Oper „Fidelo“. Der ersehnte Durchbruch gelang ihm dann mit der dritten Fassung im Mai 1814.
Hector Berlioz vertonte Shakespeares Liebesdrama als Mischung von Sinfonie, Kantate und Oper. Schon 1976 erhielten die Straßburger Philharmoniker für ihre Aufführung von „Roméo et Juliette“ viel Kritikerlob.
14.05.2020
Straßburger Philharmoniker
Die Straßburger Philharmoniker begeisterten bereits mehrfach Musikritiker und Publikum mit Aufführungen des französischen Komponisten Hector Berlioz. Auf den Genuss der Chor-Sinfonie „Roméo et Juliette“ müssen die Fans nun noch etwas warten.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Eine reduzierte Formensprache, robuste Materialien und eine seriöse Optik zeichnen Möbel von Musterring aus.
    vor 20 Stunden
    Möbel RiVo in Achern: Wohnwelt auf 8000 Quadratmetern
    Bei der Einrichtung zählt einzig und allein der persönliche Geschmack. Und Geschmack ist bekanntlich vielseitig. Gerade deshalb bietet das Einrichtungshaus Möbel RiVo in Achern-Fautenbach eine riesige Auswahl an Markenkollektionen von Top-Designern und -Herstellern wie Musterring.
  • Schöne Outdoor-Möbel bringen Farbe in den Garten.
    18.05.2020
    Mit Bühler Einrichtungen "Freiräume" nach Wunsch gestalten
    Kaum blitzt im Frühling die Sonne noch etwas schüchtern durch die Wolken, freuen sich Garten- und Terrassenbesitzer darauf, schon bald wieder ihr Outdoor-Wohnzimmer nutzen zu können. Für Ihre grüne Oase sind Sie noch auf der Suche nach schicken und eventuell nicht ganz alltäglichen Hinguckern? Dann...
  • Schulabschluss in der Tasche - und was nun? IHK und Wirtschaftsjunioren Ortenau helfen bei der Orientierung.
    14.05.2020
    Mit IHK und Wirtschaftsjunioren: Die Zukunft beginnt jetzt!
    Ausbildung? Weiterführende Schule? Ein Studium - oder vielleicht eine tolle Kombi zwischen Theorie und Praxis? Die letzten Schulwochen sind angebrochen und du hast noch keinen blassen Schimmer, wie es weitergehen soll? Dann probier’ doch einfach aus, was dir Spaß macht! Mit der Beratung der...
  • Wohnküchen sind der Mittelpunkt des modernen Wohnens.
    13.05.2020
    Fischen Sie sich jetzt Ihre Traumküche
    Sie bauen gerade oder wollen Ihre Küche endlich einmal rundum erneuern? Egal, wie die Traumküche auch aussieht, die Experten von Fischer Küchen planen mit Ihnen gemeinsam eine Küche, die genau passt – ganz nach Maß. Extra-Plus: Sichern Sie sich einen Multidampfgarer im Wert von 1899 Euro zum Preis...