Kammerchor Offenburg

Blumen in Musik und Poesie besungen

Autor: 
Andreas Buchta
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
08. Juli 2019

Der Kammerchor Offenburg besang im Wolfacher Blauen Salon, Foto, und in Offenburg die Blumen. ©Andreas Buchta

Eine geradezu virtuose Verbindung von Musik und Poesie ist Chorleiter Reinhardt Bäder mit seinem Kammerchor Offenburg bei gleich zwei Konzerten gelungen: Am Samstag im Offenburger „Salmen“ und am Sonntag in Wolfachs „Blauem Salon“ gab der Kammerchor das sich mit Chor- und Klaviermusik um die Schönheit der Blumen rankende Konzert „Von Rosen und Narzissen“. Beide Konzerte fanden ihre Bewunderer, beide waren sie sehr gut besucht.
 
 

Eigentlich wusste man während des ganzen Konzerts nicht so recht, wen man mehr bewundern sollte: Den melodisch strahlenden Chor, das von Manfred Kratzer mit erstaunlicher emotionaler Bandbreite gespielte Klavier, den das Konzert mit seinen expressiven Lesungen begleitenden Schauspieler Christian Baumann oder den Dirigenten Reinhardt Bäder, dessen ausstrahlende Ruhe sich unmittelbar auf den Chor zu übertragen schien.

In der wundervollen Akustik des „Blauen Salons“ von Wolfach konnte sich am Sonntag jedenfalls die ganze Pracht des Chorgesangs entfalten, der schon bei Benjamin Brittens „Five Flower Songs“ akkurat inhaltsbezogen moduliert auf den Text einging. Da wurde musikalisch eindringlich über die nur ein einziges Mal in der Dunkelheit blühende Nachtkerze meditiert, über die piesackende Nessel geklagt und vor dem Gift spritzenden Nachtschatten gewarnt, und in der Art eines Castings wurden in „The Succession of the Four Sweet Months“ die Monate April bis Juni vorgestellt.

Beschwingte Dahlienpolka

Mit der Ballade um Green Brown endeten in einem befreienden Happyend die „Five Flower Songs“, zwischen denen Christian Bormann in seiner ausholenden Gestik und eindringlichen Mimik die Liedtexte in deutscher Übersetzung einstreute. 

- Anzeige -

Bewegend spielte Manfred Kratzer auf dem Klavier „Schneeglöckchen“ aus Peter Iljitsch Tschaikowskys „Jahreszeiten“, und Christian Bormann rezitierte Joseph von Eichendorffs „Schneeglöckchen“, während vom Klavier, mal lyrisch gestimmt, mal beherzt zupackend, Nils Wilhelm Gades „Frühlingsblumen“ ertönte. Der Reigen der Chor- und Klavierstücke und der Rezitationen setzte sich in buntem Wechsel fort, etwa mit Toru Takemitsus „Rain Tree Sketch I“, einem Naturbild in ungewohnter musikalischer Sprache, Bedrich Smetanas beschwingter „Dahlienpolka“ und Julius Sturms „Der Bauer und sein Kind“ – bis hin zu den von Morten Lauridsen vertonten „Les chansons des roses“ von Rainer Maria Rilke, die der Chor faszinierend lautmalerisch interpretierte.

Viel Beifall für überzeugende Leistung

Der Hauptakt des Konzerts aber kam nach der Pause: Robert Schumanns „Der Rose Pilgerfahrt“, ein Stück für Chor, Solostimmen und Klavierbegleitung nach einem Libretto von Moritz Horn, das Schumann selbst als „Märchen“ bezeichnete. Zwischen den als drei- und vierstimmige Frauenchöre, als Männer- und als gemischte Chöre gestalteten Gesängen rezitierte Christian Bormann, selbst hörbar bewegt, aus Hans Christian Andersens „Rosenelf“ von einer Elfe, die nur für kurze Zeit im Reich der Menschen verweilen durfte. In Text und Musik sind alle Zutaten der Romantik reichlich vorhanden und der Chor ging in seiner Art des Gesangs überzeugend auf diese Stimmung ein. Besonders schön kam der Wechselgesang zweier Solistinnen beim zweiten und dritten Gesang zur Geltung. 

Minutenlanger Beifall stand am Schluss beider Konzerte und eine Zugabe war unausweichlich. Mit Udo Jürgens’ „Vielen Dank für die Blumen“ bedankten sich der Chor, der Pianist, der Rezitator und der Dirigent für die Ovationen.
 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Das Ratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» gekürt woden.
vor 14 Stunden
Berlin
Das Wortratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» 2019 gekürt worden. Das Spiel der französischen Autoren Bruno Sautter und Ludovic Roudy sei insbesondere «durch seine Einfachheit genial», begründete eine Kritikerjury am Montag in Berlin ihre Entscheidung. Die Auszeichnung wird seit 40 Jahren...
Die Holzplastik «Zweifel» von Hans Scheib aus dem Jahr 1984.
vor 14 Stunden
Leipzig
30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) in einer großen Ausstellung die Wendezeit.
vor 14 Stunden
I EM MUSIC
Matthias Reim ist der Rocker unter den Schlagerbarden, ein kerniger Typ, der seit seinem Durchbruch im Jahr 1990 immer wieder Höhen und Tiefen durchlebt hat. Im Rahmen von »I EM MUSIC!« hat er am Samstagabend mit gut 2000 Fans den Schlossplatz in Emmendingen gerockt.
vor 16 Stunden
Tonarten-Festival
»Heute Nacht ist dieses Lied mein Zuhause!«, singt Phela. Sie steht in der Konzertmuschel im Kurpark von Sasbachwalden. Es ist Sonntagabend, ein warmer Sommerabend und der zweite Part des Tonartenfestivals, der mit einer Vernissage am Vormittag begann.
21.07.2019
Vernissage zum Auftakt des Ton-Arten-Festivals
Das 13. Sasbachwaldener Musikfestival „Tonarten“ wurde traditionell mit einer Kunstvernissage eröffnet. Bis zum Abschlusstag am kommenden Sonntag werden im Alten E-Werk der Gemeinde in einer Gemeinschafts-Ausstellung 25, häufig mehrteilige Bilder von Gabi Streile und Werner Schmidt gezeigt
21.07.2019
Zeltmusikfestival in Freiburg
Die große Liebe Chic Coreas gehört dem Jazz, dem Flamenco und den Rhythmen Lateinamerikas, seine Musik strahlt immer auch eine wunderbar unaufgeregte Leichtigkeit aus. Am Donnerstagabend hat der 78-jährige Pianist mit seiner »Spanish Heart Band« das Publikum des Freiburger Zeltmusikfestival...
21.07.2019
I EM MUSIC in Emmendingen
Die Konzerte von Mark Forster gleichen einem bunten, fröhlich überschäumenden Kindergeburtstag, der auch die älteren Geschwister, Mama und Papa mit auf die Reise nimmt. Zum Auftakt des Festivals »I EM MUSIC!« hat er am Freitagabend mit fast 5000 Fans auf dem Schlossplatz in Emmendingen gefeiert.   
José F.A. Oliver.
20.07.2019
Kulturkolumne
Dieser Tage las ich einen bemerkenswerten Satz. Ein Satz, der mich wie kaum ein anderer Sinnspruch geistiger und seelischer Reife, bei mir anklopfen und unversehens einkehren ließ. Mehr als ein Bonmot, eine Lebensweisheit. Andere sagen Diktum.
 Andreas Mölich-Zebhauser.
20.07.2019
Abschied vom Festspielhaus Baden-Baden
Mit den Sommerfestspielen endete auch die Amtszeit von Andreas Mölich-Zebhauser, der 21 Jahre lang das Festspielhaus Baden-Baden als Intendant prägte. Er machte aus dem Sanierungsfall ein remomiertes Opernhaus. Ein Blick auf eine Ära. 
Der spanische Schlagersänger Julio Iglesias bei einem Auftritt 1970.
19.07.2019
Madrid
«Yo canto». Ich singe. Der Titel des Debütalbums von Julio Iglesias umfasste 1969 im Grunde schon alles, wofür der Spanier bis heute steht - und was er seit nunmehr 50 Jahren unermüdlich tut: singen, singen und nochmal singen.
DJ Snake legt im Kölner Club Bootshaus.
19.07.2019
Köln/Berlin
«Berlin is over, what's next», heißt es bei manchen. Berlin ist out, was kommt jetzt?
Tom Cruise kam mit einem Präsent zur Comic-Con-Messe.
19.07.2019
Los Angeles
Hollywood-Star Tom Cruise (57) hat Tausende Fans auf der Comic-Con-Messe im kalifornischen San Diego mit einem Auftritt überrascht. Zum Auftakt der Veranstaltung am Donnerstag präsentierte der Schauspieler den ersten Trailer für die Fortsetzung des Kampfjetpiloten-Films «Top Gun» (1986).

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.