London

Bond 25 und der «Fluch» des 007

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
12. Juni 2019
Mehr zum Thema
Gebeutelter 007: Daniel Craig.

Gebeutelter 007: Daniel Craig. ©dpa - Andy Rain/EPA

In seinen Filmen wurde James Bond angeschossen und gefoltert, er ist beinahe ertrunken, hat unzählige Verfolgungsjagden und die kreativsten Mordversuche fieser Oberschurken überlebt.

Doch vor seinem Kino-Jubiläum, dem noch unbetitelten Bond 25, hat der berühmte Geheimagent abseits der Leinwand mit Problemen zu kämpfen. Seit Monaten wird die Produktion von Negativschlagzeilen begleitet.

In der vergangenen Woche gab es wieder eine. Die Produzenten teilten auf der offiziellen James-Bond-Website und in sozialen Medien mit, dass es am Set in den Pinewood Studios westlich von London zu einem Unfall gekommen war. Bei einer «kontrollierten Explosion» wurde die Wand der berühmten «007 Stage» stark beschädigt. Obendrein wurde ein Crew-Mitglied, das sich außerhalb der Halle befand, leicht verletzt.

Diese «Bond 25 Updates» auf den offiziellen 007-Kanälen sind mittlerweile fast berüchtigt. Nur zwei Wochen zuvor wurde bekanntgegeben, dass sich Hauptdarsteller Daniel Craig bei den Dreharbeiten auf Jamaika verletzt hatte und am Knöchel operiert werden musste. Craig müsse sich anschließend einer zweiwöchigen Reha unterziehen. Die Produktion werde aber fortgesetzt, betonten die Macher. Der Film werde planmäßig im April 2020 in die Kinos kommen.

Schon zweimal verschoben

Zweimal wurde der Start von Bond 25, der ursprünglich für diesen Herbst avisiert war, schon verschoben - zunächst auf Februar 2020, nachdem Regisseur Danny Boyle «wegen kreativer Differenzen» zurückgetreten und durch Cary Joji Fukunaga ersetzt worden war. Später wurde der Termin um weitere zwei Monate auf April 2020 verlegt - laut Medienberichten, weil das Drehbuch nachgebessert werden musste.

- Anzeige -

Die britische Boulevardpresse spricht schon von einem «Fluch», der auf 007 liegt. Craigs Verletzung und die damit verbundene Drehpause für ihn stellt die Produzenten nun offenbar vor neue Probleme. Die Zeitung «The Sun» berichtet von Schwierigkeiten, einen Drehtermin für gemeinsame Szenen von Craig und Rami Malek zu finden. Oscar-Gewinner Malek («Bohemian Rhapsody»), der in Bond 25 den Bösewicht spielen soll, habe weitere drängende Film-Verpflichtungen.

Nun tauchten Fotos des 51-jährigen Craig vom vergangenen Wochenende auf. Darauf ist zu sehen, wie der 007-Darsteller am Sonntag mit geschientem Bein und auf Krücken durch den New Yorker Flughafen JFK ging. «Man humpelt nur zweimal», schrieben mehrere Zeitungen in Anspielung auf den Bond-Klassiker «Man lebt nur zweimal». Wann Craig wieder vor der Kamera steht, ist unklar.

Gute Nachrichten 

Doch es gibt auch gute Nachrichten. Seit Tagen dreht die Second Unit (Zweite Crew) in Norwegen an der Atlantikstraße und auf der Storseisund-Brücke, und zwar ohne Craig. In norwegischen Medien war ein mutmaßliches Double des Briten in einem Aston Martin V8 Vantage zu sehen. Den Luxus-Wagen fuhr schon Craigs Vorgänger Timothy Dalton als Bond in «Der Hauch des Todes» (1987), sogar mit identischem Nummernschild.

Schon länger wird spekuliert, der Jubiläumsfilm, in dem neben Craig und Malek die Schauspielerinnen Lea Seydoux, Ana de Armas und Lashana Lynch mitwirken, könne Anspielungen auf ältere James-Bond-Abenteuer beinhalten. Die 007-Fans würde es freuen, und ein paar positive Schlagzeilen kann Bond 25 derzeit wirklich gut gebrauchen. 

Mehr zum Thema

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Das Freiluftkino im Berliner Friedrichshain.
vor 4 Stunden
Berlin
Blockbuster bis Arthouse, Drama bis Doku - Hauptsache draußen: Open-Air-Kinos werden in Deutschland immer beliebter.
Till Lindemann, Frontsänger von Rammstein, im Berliner Olympiastadion.
vor 4 Stunden
Berlin
Die Band Rammstein wird ihre erfolgreiche Tour durch europäische Stadien im kommenden Jahr fortsetzen. Die Musiker um den Sänger Till Lindemann, mit ihrem martialischen Auftreten einer der international erfolgreichsten Rockexporte Deutschlands, kündigten am Mittwoch 18 Konzerte für 2020 an.
Die Pariser Oper feiert mit viel Pomp ihr 350-jähriges Bestehen.
vor 4 Stunden
Paris
 Verdis «Simon Boccanegra» unter der Regie des katalanischen Skandalregisseurs Calixto Bieito, Mozarts «Don Giovanni» in einer Neuinszenierung des Belgiers Ivo van Hove, eine Ballett-Weltpremiere, die in Zusammenarbeit mit dem japanischen Starkünstler Hiroshi Sugimoto entstanden ist.
Michael Herbig, Regisseur und Schauspieler, bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Films - Die Brücke in München.
vor 5 Stunden
München
Für seinen Fluchtthriller «Ballon» ist der deutsche Regisseur Michael «Bully» Herbig (50) mit dem nationalen Friedenspreis des Deutschen Films - Die Brücke ausgezeichnet worden.
Das Gemälde «Judith und Holofernes» wurde 2014 auf einem Dachboden in einem Bauernhaus in Toulouse wiederentdeckt.
vor 6 Stunden
Paris
Ein auf einem Dachboden in Südwestfrankreich gefundenes Bild, das von mehreren Experten dem italienischen Maler Caravaggio zugeschrieben wird, ist für einen unbekannten Preis ins Ausland verkauft worden.
14 Autorinnen und Autoren steigen beim Wettlesen um den Bachmann-Preis in den Ring.
vor 11 Stunden
Klagenfurt
Einer hat noch gar nichts Literarisches veröffentlicht, einige andere reisen mit der Erfahrung von mehreren Romanen nach Klagenfurt.
Das Leben von Adel Tawil hat einen neuen Drive bekommen.
vor 11 Stunden
Berlin
Vom Boyband-Sänger zum gesellschaftskritischen Songwriter: Adel Tawil ist aus der deutschen Pop-Szene nicht mehr wegzudenken. Auf seinem neuen Album «Alles lebt» singt der 40-Jährige über Rassismus, Atomkraft - und seine Rolle als Vater.
Das Hamburger Gängeviertel lädt ein: «Komm in die Gänge».
25.06.2019
Hamburg
Nach zehn Jahren Verhandlungen ist eine dauerhafte Lösung für das historische Hamburger Gängeviertel gefunden: Der Hamburger Senat hat am Dienstag mit der Gängeviertel-Genossenschaft einen Erbbaurechtsvertrag über 75 Jahre beschlossen.
Das Symbol der «Fusion» am Eingangstor zum Festivalgelände.
25.06.2019
Lärz
Nach monatelangen Diskussionen um das Sicherheitskonzept startet am Mittwoch (26.6.) in Lärz in Mecklenburg-Vorpommern das Festival «Fusion» (sprich: fjuschn).
Jean-Michel Basquiat 1983 in Yannas Nagelstudio.
25.06.2019
Berlin
Diese Ausstellung war eine echte Sensation: Shootingstar Jean-Michel Basquiat und Pop-Art-Ikone Andy Warhol zeigten im September 1985 in der New Yorker Tony Shafrazi Gallery ihre gemeinsamen Werke. Das ging aber nicht ganz ohne Missklang aus.
Im Rechtsstreit um die Burg Rheinfels ist eine Entscheidung gefallen.
25.06.2019
Koblenz
Der Chef des Hauses Hohenzollern hat den Koblenzer Prozess um die Burg Rheinfels verloren. «Die Klage wird abgewiesen», sagte der Vorsitzende Richter Christian Stumm am Dienstag im Landgericht. Georg Friedrich Prinz von Preußen hatte den einstigen Familienbesitz hoch über St. Goar am Rhein...
Tom Hanks (l) neben Woody auf dem Roten Teppich bei der Premiere des Films "Toy Story 4" in London.
25.06.2019
New York
Gutes Spielzeug, böses Spielzeug: Zwei sehr unterschiedliche Filme um kleine Figuren, Plüschtiere und Puppen haben am Wochenende viele Amerikaner in die Kinos gelockt. Die Neuerscheinung «Toy Story 4» spielte in den USA und Kanada 118 Millionen Dollar ein (104 Millionen Euro), wie der «Hollywood...

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • vor 23 Stunden
    Sommerwein und Sonnenuntergang
    Eine traumhafte Kulisse erleben, delikate Köstlichkeiten genießen und dabei leger und trotzdem im stilvollen Ambiente feiern - das kann man am 28. und 29. Juni jeweils ab 18 Uhr auf dem Gutsfest auf dem Weingut Schloss Ortenberg. 
  • 21.06.2019
    Hochzeiten und andere Festlichkeiten
    Die Modeboutique in Achern ist die richtige Adresse für jeden Anlass: Ob Hochzeiten, Abschlussfeiern oder andere Festlichkeiten, die Auswahl im Geschäft ist groß.
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.