Holocaust-Überlebender

„Buchenwaldkind“ Stefan Jerzy Zweig ist tot

red/dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
07. April 2024
Stefan Jerzy Zweig (1941-2024) bei einer Filmpremiere im Jahr 2015 in Berlin

Stefan Jerzy Zweig (1941-2024) bei einer Filmpremiere im Jahr 2015 in Berlin ©Foto: imago/Tinkeres

Seine Überlebensgeschichte diente als Vorlage für Bücher und Filme. Nicht alle waren historisch korrekt. Stefan Jerzy Zweig kämpfte darum, Herr seiner Biografie zu werden. Er starb kürzlich in Wien.

Der durch den Erfolgsroman „Nackt unter Wölfen“ bekannte Holocaust-Überlebende Stefan Jerzy Zweig ist tot. Der Mann, der als Kleinkind im Konzentrationslager Buchenwald von anderen Mithäftlingen vor der Ermordung bewahrt wurde, starb bereits am 6. Februar im Alter von 83 Jahren in Wien, wie dpa erfuhr. Zuvor hatte das österreichische Magazin „Profil“ vom Tod des Mannes berichtet, dessen Geschichte als Grundlage für mehrere Bücher und Fernsehfilme diente. 

DDR-Bestseller „Nackt unter Wölfen“

Zweig wurde am 28. Januar 1941 in Krakau geboren. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er im jüdischen Getto von Warschau und in Zwangsarbeitslagern. Als Zweig drei Jahre alt war, wurde die Familie getrennt. Seine Mutter und Schwester wurden in das KZ Auschwitz in den Tod geschickt. Der kleine Junge und sein Vater wurden nach Buchenwald verschleppt. Dort überlebte Zweig unter der Obhut von politischen Gefangenen.

- Anzeige -

Bruno Apitz, selbst ein Buchenwald-Überlebender, setzte dem Jungen und seinen Rettern mit dem Roman „Nackt unter Wölfen“ ein literarisches Denkmal. Das 1958 in der publizierte Buch wurde in der DDR zur Schullektüre und zum Bestseller. Auch wegen der mehrfachen Verfilmung des Romans wurde Zweig als „Buchenwaldkind“ bekannt.

Kindertransport in das KZ Auschwitz

Jahrzehnte später führte die Frage, wie Zweig vor einem Kindertransport in das KZ Auschwitz bewahrt wurde, zu Debatten. Er wurde nämlich im letzten Moment von der Transportliste gestrichen und ein Sinto-Junge namens Willy Blum wurde mit der für Zweig vorgesehenen Listennummer in den Tod geschickt.

Zweig wehrte sich in Prozessen gegen Darstellungen, wonach er sein Leben nur dem Sterben eines anderen verdanke. Historische Forschungen haben mittlerweile ergeben, dass sich Blum kurz vor dem Transport freiwillig gemeldet hatte, um seinen kleinen Bruder nach Auschwitz zu begleiten.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Pianist Kirill Gerstein brillierte im Festspielhaus Baden-Baden mit Dmitri Schostakowitschs zweitem Klavierkonzert.
27.05.2024
Pfingstfestspiele Baden-Baden
Mit brillanten Vorträgen des SWR-Sinfonieorchesters unter Teodor Currentzis und Pianist Kirill Gerstein endeten die Pfingstfestspiele. Für Empörung sorgten Vorwürfe gegen Francois-Xaver Roth.
Legt nach 25 Jahren wieder in seiner Heimat auf: DJ Michael Mayer kommt ins Kesselhaus nach Offenburg.
26.05.2024
Offenburg
Der in Appenweier aufgewachsene Michael Mayer; Gründer des Lables Kompakt in Köln, ist als DJ in der ganzen Welt unterwegs. Nun kehrt er nach 25 Jahren in die Heimat zurück: Er legt im Kesselhaus in Offenburg auf. Vorab verrät er, wie lange er noch auflegen will.
Karlheinz Kluge
24.05.2024
Kulturkolumne
Früher begann der Tag mit einer Schusswunde“, titelte der Autor Wolf Wondratschek im Jahr 1969. Ich behaupte: Früher begann der Tag mit einem Trainingslauf durch die Berliner Hasenheide.
"Anders hören": Peter Vogels filigrane Klangskulpturen sind in der Freiburger Ausstellung auch visuell ein Ereignis.
24.05.2024
Ausstellung in Freiburg
Die Ausstellung „Anders hören“ im Museum für neue Kunst in Freiburg zeigt Kunst, die sich mit dem Hören beschäftigt. Etliche Werke fordern zur Interaktion auf.
24 Jahre jung ist das musikalische Wunderkind Tarmo Peltokoski. Bei den Pfingtfestspielen in Baden-Baden dirigierte er erstmals das SWR-Sinfonieorchester.  
22.05.2024
Pfingstfestspiele Baden-Baden
Bei den Pfingstfestspielen erlebte das Publikum den jungen Dirigenten Tarmo Peltokoski am Pult. Große Momente bescherten auch die Sopranistinnen Camilla Lylund und Sonya Yoncheva.
Songs aus ihrem Album „Of Moons and Dreams“ präsentierte Cécile Verny beim Gengenbacher Kultursommer, rechts Bernd Heitzler am Kontrabass.
22.05.2024
Gengenbach
Sängerin Cécile Verny und das Instrumentaltrio an ihrer Seite beeindruckten das Publikum beim Gengenbacher Kultursommer mit musikalischer Feinkost.
Pianist Michael Kaeshammer hämmerte bei den Auftritten in seiner Geburtsstadt Offenburg mächtig in die Tasten.
20.05.2024
Offenburg
Der Pianist, Sänger und Entertainer Michael Kaeshammer begeisterte mit seinem neuen Album „Turn it up“. Mehr als 900 Zuhörer kamen zu den beiden Konzerten in die Reithalle.
In der Galerie Arthus selbst zeigt Thomas Baumgärtel (64) ein breites Spektrum seiner Bananenkunst.
20.05.2024
Zell am Harmersbach
„Bananensprayer“ Thomas Baumgärtel war auch in Zell a. H. aktiv. In der aktuellen Ausstellung in der Galerie Arthus dreht sich alles um die gelbe Tropenfrucht.
Künstler Lothar Seruset steht im Innenhof des Rathauses neben einer seiner Skulpturen: ein Mann, der mit einem Haus auf dem Arm mitten in einem Fluss steht, in dem es vor Fischen wimmelt.
16.05.2024
Lahr
Der Bildhauer Lothar Seruset bespielt die Lahrer Reihe „Kunst in die Stadt!“ drinnen und draußen. Sein filigranstes Kunstwerk wurde in der ersten Nacht nach der Ausstellungseröffnung zerstört.
Das Frühjahrskonzert des collegium musicum stand im Zeichen der Harfe, virtuos gespielt von der Solistin Kisten Ecke. ⇒Foto: Stephan Hund
16.05.2024
Oberkirch
Viel Beifall erhielt das Collegium Musicum für sein anspruchsvolles Frühjahrskonzert. Harfensolistin Kirsten Ecke unterstrich mit ihrem virtuosen Spiel den Zauber der Musik.
Dietrich Mack
16.05.2024
Kultur
Der Fußball als sportliches und gesamtgesellschaftliches Ereignis beschäftigt den Kolumnisten. Auch die Trainersuche des FC Bayern. Wer daran verzweifelt, den tröstet er mit Worten des Propheten Jesaja.
Hommage an die Musikikone Dr. John: Matthis Pascaud und Hugh Coltman mit ihrer Band beim intimen Konzert in der Reithalle.
15.05.2024
Offenburg
Gitarrist Matthis Pascaud und Sänger Hugh Coltman boten im Foyer der Reithalle vor kleinem Publikum eine überzeugende Hommage an die Musikerikone Dr. John.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Ein Novum in der Region: Das Fit Gym 24/7 Offenburg steht ab sofort rund um die Uhr fürs Training zur Verfügung.
    28.05.2024
    Rund um die Uhr im Fit Gym 24/7 Offenburg trainieren
    Rund-um-die-Uhr-Dienstleistungen sind in einigen Branchen normal: die Digitalisierung macht es möglich. Regionale Unternehmen kommen da rasch an ihre Grenzen. Mirko Reinhard stößt mit seinem Fit Gym 24/7 in Offenburg in eine Lücke vor.
  • Das erste Afterwork-Event im "Liberty" Ende März war ein voller Erfolg: Etwa 200 Gäste starteten vergnügt in den Feierabend.
    28.05.2024
    Im "Liberty" am 6. Juni in den Feierabend durchstarten
    "Bei uns können Sie in Freiheit in den Feierabend starten", macht das "Liberty"-Team Lust auf das anstehende Afterwork-Event. Bereits die Premiere Ende März war ein voller Erfolg. Das Konzept: Top-DJs, gute Bewirtung und jede Menge gute Laune.
  • Das gediegene neue Corporate Design von Sport Kuhn spiegelt sich auch in der Fassadengestaltung wider.  
    21.05.2024
    Sport Kuhn: Führungstrio geht mit Drive in die Zukunft
    Seit vergangenem Sommer steht die vierte Generation bei Sport Kuhn in Offenburg an der Spitze und hat in den wenigen Monaten viele Änderungen angestoßen. Immer im Mittelpunkt: der Kunde.
  • Finanz- und Versicherungsmakler Tino Weissenrieder betreut mit dem Team der "W&K Wirtschaftsberatung" in Lahr einen bundesweiten Kundenstamm.
    21.05.2024
    Rundum beraten: W&K Wirtschaftsberatung Tino Weissenrieder
    In Unternehmen werden viele Entscheidungen getroffen – strategische, finanzielle und technologische. Doch wer stellt die Weichen für die Zukunft der Unternehmer? Die "W&K Wirtschaftsberatung" Tino Weissenrieder hilft mit Kompetenz und Erfahrung weiter.