Aufführung auf der Landesgartenschau

»Carmina Burana« als Loblied auf die Lebenslust

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. Juli 2018
Zwei Klaviere, ein Schlagwerk und ein fulminanter Chor: Aufführung von »Carmina Burana« im Seepark der Landesgartenschau, geleitet von Bezirkskantor Hermann Feist.

Zwei Klaviere, ein Schlagwerk und ein fulminanter Chor: Aufführung von »Carmina Burana« im Seepark der Landesgartenschau, geleitet von Bezirkskantor Hermann Feist. ©Jürgen Haberer

Carl Orffs »Carmina Burana« hallte am frühen Samstagabend wuchtig und kraftvoll über den Seepark der Landesgartenschau in Lahr. Der evangelische Bezirkskantor Hermann Feist und Musiklehrer Christian Wenzel boten für ihre mit Tanzeinlagen unterlegte Aufführung mehr als 180 Akteure auf.  Carl...
Weiterlesen und kommentieren mit bo+
Mit Ihrer Registrierung bei Baden Online erhalten Sie ein Startguthaben von
EUR 2,50. Sie können damit 5 bo+ Inhalte kostenfrei lesen.
Ich bin Zeitungs-Abonnent der Mittelbadischen Presse und möchte
einen kostenfreien Zugang beantragen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Kammerkonzert in der Alten Kirche Fautenbach
vor 3 Stunden
Zwei Werke, zwei Stunden Musik – doch welche Musik! Mit der vollendeten Darbietung zweier Prachtwerke von Schubert und Brahms erlebten die Zuhörer den verheißungsvollen Beginn der 42. Konzertsaison in der »Alten Kirche Fautenbach« am Sonntag mit dem Trio Ostertag.
Oberrhein-Konzerte
vor 4 Stunden
Das Barockensemble La Folia eröffnete am Samstag den Reigen der Oberrheinkonzerte in Offenburg. Ihr Spiel wurde mit enthusiastischem Beifall bedacht.  
Kim Kardashian und Rapper Kanye West bei der Anna Wintour Costume Center Gala im Metropolitan Museum of Art.
Kampala
vor 4 Stunden
Der US-Rapper Kanye West und seine Ehefrau Kim Kardashian machen Urlaub in Uganda - und haben Staatschef Yoweri Museveni ein trendiges Geschenk mitgebracht.
«My Love Story» heißt die neue Autobiografie von Tina Turner.
Zürich
vor 4 Stunden
Die Rocksängerin Tina Turner (78) ruft zum Organspenden auf. Niemand werde diese Welt lebend verlassen, heißt es am Ende ihrer neuen Autobiografie «My Love Story», die am Montag erschienen ist.
Die 93-jährige Holocaust-Überlebende Tova Ringer (.) wurde zur Siegerin gekürt.
Haifa
vor 7 Stunden
Die 93-jährige Tova Ringer ist in Israel zu Siegerin des Schönheitswettbewerbs «Miss Holocaust Survivor» gekürt worden. Die aus Polen stammende Frau sei in der israelischen Hafenstadt Haifa gekrönt worden, bestätigte eine Sprecherin der Organisation Yad Ezer Lachaver am Montag.
Kabarett in der Illenau
14.10.2018
Der Schauspieler Max Ruhbaum gab am Freitagabend in der Illenau wieder den Kabarettisten. Des Öfteren gibt der Kabarettist aber auch den Schauspieler, denn als solcher hat er schließlich seine Laufbahn begonnen. Mit seinem »Max: Morgens Zirkus – Abends Theater« stieß er auf helle Begeisterung.
Theater in der Oberrheinhalle
14.10.2018
Den Auftakt für die neue Theatersaison machte in Offenburg »Das Abschiedsdinner«: Die Komödie bot dem begeisterten Publikum reichlich Gelegenheit zum Lachen, aber auch zum Nachdenken. 
Literatur-Kolumne
13.10.2018
Kennen Sie die die Erzählungen der Argonauten? Ein Art Who-is-Who wichtigtuerischer Göttinnen und Götter samt Nachwuchs? Die Sage heldenhaft zwielichtige Gestalten, die auf einem thessalischen Schiff das Schwarze Meer durchkreuzten? Argo, so hieß das Ruderwunderwerk.
Saisonauftakt im Parktheater
12.10.2018
Die Stuttgarter Philharmoniker haben bei ihrem Gastspiel in Lahr mit einem bemerkenswert feinsinnigen Konzertprogramm überzeugt. Unter der Leitung von Yoel Gamzou würdigte das Orchester das Spätwerk von drei großen Meistern. 
Die Münchner Philharmoniker spielen unter der Leitung von Waleri Gergijew in Münchens Philharmonie im Gasteig.
München
12.10.2018
In seinem Antrittsjahr 2015 in München hatte es der russische Maestro noch höchstpersönlich auf die Wiesn geschafft.
Sängerin Devi-Ananda Dahm in der Show «Vivid» im Friedrichstadt-Palast".
Berlin
12.10.2018
Es war eine doppelte Premiere im Berliner Friedrichstadt-Palast: Als am Donnerstag Frösche über die Bühne turnten und eine Ananas ihren blanken Hintern zeigte, startete nicht nur die neue Glitzer-Show «Vivid».
Keira Knightley beim BFI London Film Festival bei der Party zum Film «Colette».
London
12.10.2018
Schauspielerin Keira Knightley (33, «Fluch der Karibik») weist den Vorwurf zurück, mit ihrem neuen Essay habe sie Herzogin Kate angegriffen. «Ich habe niemanden in irgendeiner Weise beschämt, ganz im Gegenteil», sagte sie bei der Premiere ihres neuen Films «Colette» am Donnerstagabend in London.