Venedig

Doku mit Steve Bannon beim Festival in Venedig

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. September 2018
Errol Morris, Regisseur und Oscarpreisträger aus den USA, stellte seine Doku «American Dharma» in Venedig vor.

Errol Morris, Regisseur und Oscarpreisträger aus den USA, stellte seine Doku «American Dharma» in Venedig vor. ©dpa - Kirsty Wigglesworth

Steve Bannon, ehemaliger Chefstratege von US-Präsident Donald Trump, war am Mittwoch beim Filmfestival Venedig zu sehen - zumindest auf der Leinwand. Bei den Festspielen wurde die Dokumentation «American Dharma» mit Bannon gezeigt.

Ob der 64-Jährige auch selbst auf den Lido kam, blieb allerdings unklar. Bannon sei weder ein offizieller Gast des Festivals, noch gehöre er zur Delegation des Films, erklärte das Festival. Man habe jedoch «gehört», dass Bannon in Venedig sei. Es gab auch Gerüchte, er sei im letzten Moment in den Premierensaal gegangen; bestätigt wurde das aber nicht.

«American Dharma» ist die neue Dokumentation des Oscarpreisträgers Errol Morris. Der 70-jährige Morris traf sich dafür mit Bannon und befragte ihn zu seinem Werdegang, seinen Ambitionen und seiner Rolle im Wahlkampf von Trump. Das Werk läuft bei den Festspielen außer Konkurrenz.
«Es ist wichtig, dass wir ein besseres Verständnis dafür bekommen, was passiert», erklärte Morris auf einer Pressekonferenz, zu der er alleine erschienen war. Man müsse verstehen, was bei den US-Wahlen 2016 passiert sei und was derzeit in den USA vor sich gehe, «damit es nicht wieder passiert». Er habe mit sich gehadert, ob er Bannon eine größere Plattform geben wolle. «Aber ich will auch nicht stumm bleiben.(...) Stumm zu bleiben ist nicht gut, es ist schlecht.» Bannon «versucht nun, seine Ideen nach Europa zu exportieren, was ich extrem beängstigend finde.»

- Anzeige -

Der Film «American Dharma» ermöglicht einen genaueren Einblick in Bannons Gedankenwelt. «Es kann keine Kissenschlacht sein, du brauchst Killer», sagt er etwa im Gespräch mit Morris, als es um seine zentrale Idee, den Populismus, geht. Als Morris ihn mit Satan vergleicht, scheint Bannon das nicht als Affront zu sehen: «Es ist besser, in der Hölle zu regieren, als im Himmel zu dienen».

Morris, der 2004 für «The Fog of War» über den ehemaligen US-Verteidigungsminister Robert S. McNamara einen Oscar für die beste Dokumentation gewann, mischt in «American Dharma» Interviewsequenzen mit Fotos, Nachrichtenschlagzeilen und Filmausschnitten - Bannon ist großer Filmfan. Manchmal hakt Morris dabei nicht konsequent genug nach. Will Bannon wirklich die Mittelschicht stärken, ohne eigene, finanzielle Hintergedanken? Darauf schweigt Bannon.

Dennoch bekommen Zuschauer im Laufe von 95 Minuten einen Eindruck davon, wie strategisch und zielgerichtet Bannon denkt. Aufgeben gibt es für ihn nicht. «Vereinfache alles» sei der Rat an Trump gewesen. Bei seinen Erzählungen über die Webseite Breitbart News Network wird außerdem deutlich, wie früh er die Bedeutung digitaler Medien für die Verbreitung seiner Ideen entdeckte. «Es wird eine Revolution geben, ganz sicher», prophezeit Bannon - und das ist die Schluss-Sequenz des Films.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Mit großen Plakaten wirbt der Prado für die Feierlichkeiten anlässlich seines 200-jährigen Jubiläums.
Madrid
vor 36 Minuten
Der spanische König Felipe hat am Montag den Startschuss zu den Feierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen des weltberühmten Madrider Prado-Museums gegeben.
Das Gemälde «Seesturm» von Johannes Hermanus Koekkoek.
Düsseldorf
vor 42 Minuten
Ein Raubkunstgemälde aus der Sammlung des von den Nationalsozialisten verfolgten jüdischen Kunstsammlers Max Stern ist kurz vor dem Verkauf in Düsseldorf zurückgegeben worden.
Martin Walser im Stuttgarter Literaturhaus.
Stuttgart
vor 4 Stunden
Der Schriftsteller Martin Walser sieht auch im Alter von 91 Jahren das Schreiben als «Lebensmittel».
Erster Abend der Jazzpassage 2018 in der Reithalle
18.11.2018
Nach zwei Konzertabenden in Straßburg ist die »Jazzpassage« am Donnerstag mi frischem Wind in Offenburg gelandet. Das Quartett des Schweizer Vokalartisten Andreas Schaerer punktete mit einem energiegeladenen Auftritt. Eher gediegen der Auftritt mit Altmeister Michel Portal und Posaunist Nils Wogram...
Kunstmesse
18.11.2018
Die zeitgenössische Kunstmesse St-Art 2018 hat wieder einmal viele Neuigkeiten zu bieten. Diesjähriger Ehrengast ist das Museu Picasso aus Barcelona. Eine gelungene Verbindung zwischen Kultur und Geschäft. Geöffnet bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr.
Förderkreis Kunst und Kultur
16.11.2018
Erneut hat der Offenburger Förderkreis Kunst und Kultur ambitionierte Absolventen der Kunstakademie Karlsruhe ausgezeichnet. Die Ausstellung im  Artforum des Künstlerkreises Ortenau, die morgen, Sonntag, eröffnet wird, gibt einen Einblick in das Schaffen des Preisträger. 
Emil Nolde, Exotische Figuren. Mann und Frau, 1912.
Baden-Baden
16.11.2018
Farbenfrohe Landschaften, viel nackte Haut und Großstadtszenen - 120 Gemälde, Zeichnungen, Aquarelle und Druckgrafiken der Künstlergruppe «Brücke» präsentiert das Museum Frieder Burda vom 17. November bis zum 24. März 2019.
Zahlreiche Weltstars werden zur Bambi-Verleihung in Berlin erwartet.
Berlin
16.11.2018
Mit weltbekannten Gästen wie Sophia Loren, Penélope Cruz und Rod Stewart werden am Freitag in Berlin die Bambis verliehen. Es ist das 70. Jubiläum des Medienpreises, zu der Gala werden rund 1000 geladene Gäste im Berliner Stage Theater erwartet.
David Hockney, Portrait of an Artist (Pool with Two Figures), 1972.
New York
16.11.2018
Ein Swimmingpool-Bild des britischen Malers David Hockney hat bei einer Auktion in New York mit gut 90 Millionen Dollar (knapp 80 Millionen Euro) einen Preisrekord für das Werk eines lebenden Künstlers erzielt.
Es wird das «Jugendwort des Jahres» gesucht.
München
16.11.2018
«Lauch» oder «Ehrenmann»: Der Langenscheidt-Verlag gibt an diesem Freitag in München das «Jugendwort des Jahres» bekannt.
Er ist der aktuelle «Sexiest Man Alive», sie wird Botschafterin der Golden Globes: Idris Elba und seine Tochter Isan.
Los Angeles
15.11.2018
Erst «Sexiest Man Alive», jetzt kann er sich als stolzer Papa zeigen: Die Tochter des britischen Schauspielers Idris Elba (46), Isan, wird bei der Verleihung der Golden Globes als «Botschafterin» auf der Bühne stehen.
Kirsten Boie nimmt am Vorlesetag teil.
Hamburg
15.11.2018
Deutschland liest vor: Beim 15. bundesweiten Vorlesetag am 16. November werden prominente Unterstützer wie die Kinderbuchautorin Kirsten Boie, Liedermacher Rolf Zuckowski und Moderatorin Anne Will erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren

Nachts Auto zu fahren strengt die Augen an – für Brillenträger kommen oft noch weitere Sichteinschränkungen dazu. Dagegen gibt es jetzt aber spezielle Gläser.
Dunkle Jahreszeit
15.11.2018
Im Herbst und Winter kann es für Autofahrer auch mal ungemütlich werden, denn Wetter- und Lichtverhältnisse sorgen für eine schlechte Sicht. Besonders für Brillenträger wird das unter Umständen zum Problem. Spezielle Autofahr-Brillengläser schaffen hier aber Abhilfe.
Anzeige
Weltgrößtes Adventskalenderhaus
14.11.2018
Bereits seit mehr als 20 Jahren erweist sich das Gengenbacher Rathaus in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Diesmal werden erneut Bilder von Andy Warhol präsentiert. 
Anzeige
Café Räpple in Bad Peterstal-Griesbach
09.11.2018
Ob im Stehen oder im Sitzen, mit Bier oder Wein – Tapas sind leckere Häppchen, die in gemütlicher Atmosphäre am besten schmecken. Genau das bietet das Café Räpple am 21. November mit einem ganz besonderen Schwarzwald-Tapas-Abend mit Gerichten aus eigener Herstellung.
Anzeige
Fachgeschäft in Offenburg
07.11.2018
Ob in der Arbeit oder zu Hause - einen Großteil des Tages verbringen viele Menschen mit Sitzen. Doch Sitzen ist nicht das Gesündeste für den Rücken. Rückenschmerzen sind die Folge. Und so ist es besonders wichtig, auf eine möglichst rückengerechte Haltung zu achten. "Rückengerecht leben" bietet als...
Anzeige