John-Cranko-Schule

Dokumentarfilm „Crankos Traum“ begleitet Stuttgarter Ballettschüler

Andrea Kachelrieß
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
27. November 2023
Der Dokumentarfilm „Crankos Traum“ wurde in der John-Cranko-Schule gedreht und bietet faszinierende Ein- und Ausblicke.

Der Dokumentarfilm „Crankos Traum“ wurde in der John-Cranko-Schule gedreht und bietet faszinierende Ein- und Ausblicke. ©Foto: Filmakademie Baden-Württemberg / Clara Tille Berger

Samira Najafian lässt für ihren Dokumentarfilm „Crankos Traum“ drei Ballettschüler über ihre Ausbildung sprechen. Premiere ist bei der Filmschau Baden-Württemberg.

Seine Tänzerinnen und Tänzer in einer eigenen Schule ausbilden zu können, war ein lang gehegter Wunsch des Stuttgarter Ballettgründers John Cranko. 1971 ging er mit der Eröffnung der Ballettschule in der Urbanstraße in Erfüllung.

Ein halbes Jahrhundert später ist die heute nach John Cranko benannte Schule eine der renommiertesten Ausbildungsstätten für den Ballettnachwuchs; mehr als Zweidrittel der Tänzerinnen und Tänzer des Stuttgarter Balletts wurden hier ausgebildet – unter ihnen Stars wie Friedemann Vogel und Anna Osadcenko.

Dass die John-Cranko-Schule auch für angehende Filmemacher attraktiv ist, zeigt der neue Dokumentarfilm „Crankos Traum – die Talentschmiede des Stuttgarter Balletts“ von Samira Najafian. Bereits zum zweiten Mal kooperierte das Stuttgarter Ballett mit der Filmakademie Baden-Württemberg. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit haben junge Filmschaffende wie Samira Najafian die Möglichkeit, unter der Anleitung von Joachim A. Lang („Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm“) und in Koproduktion mit dem SWR ein eigenes Filmprojekt als Abschlussarbeit zu realisieren.

- Anzeige -

Samira Najafian begleitete für ihren Dokumentarfilm zwei Tänzerinnen und einen Tänzer bei ihrer Ausbildung in Stuttgart und rückt dabei drei Lebensgeschichten in den Mittelpunkt. Neben Carlos Strasser, Ava Arbuckle und Katharina Buck kommt auch der Neubau der Cranko-Schule groß heraus.

Das Filmplakat
Foto: Filmakademie BW/Clara Tille Berger

Zu sehen ist die Dokumentation als TV-Premiere am 24. Dezember um 9.50 Uhr im SWR-Fernsehen und anschließend in der ARD-Mediathek. Seine Leinwandpremiere erlebt „Crankos Traum“ im Rahmen der 29. Filmschau Baden-Württemberg am 9. Dezember um 17 Uhr im Kino EM 2.

Info

Termine
„Crankos Traum“, Samira Najafians Dokumentarfilm über die Cranko-Schule, ist am 9. Dezember um 17 Uhr bei der Filmschau Baden-Württemberg zu sehen und am 24. Dezember um 9.50 Uhr im SWR.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Joachim Nimtz (Bildmitte) verkörperte Miguel de Cervantes und seinen tragischen Romanhelden Don Quichote.
27.02.2024
Lahr
Eine schwungvolle Inszenierung des Musicals „Der Mann von La Mancha“ erzählte im Lahrer Parktheater unterhaltsam die Geschichte von Don Quichote.
Virtuoses Zwiegespräch: Sopranistin Svea Schildknecht und Pianist Elmar Schrammel.
27.02.2024
Offenburg
Zum 100. Geburtstag von Selma Merbaum musizierte das Offenburger Ensemble im Salmen. Weil der Saal nur Platz für 160 Zuhörer bot, mussten etliche Musikfreunde abgewiesen werden.
Zweierpasch reflektiert Putins Krieg in der Ukraine am zweiten Jahrestag in ihrem Song "Sirenen" beim Konzert im Kehler Kulturhaus.
25.02.2024
Kehl
"Zweierpasch" überzeugte im Kehler Kulturhaus mit einem energiegeladenen Abend und mit dem Bekenntnis zu grenzenloser Vielfalt und Toleranz – und Frieden. Warum es kein Zufall war, dass der Gänsehaut-Song "Sirenen" gespielt wurde.
Mattes Herre (links) und Sebastian Mirow entdeckten im Blumenkohl Erstaunliches.
19.02.2024
Achern
Zum Lachen, Schmunzeln und Nachdenken regten die Schauspieler Sebastian Mirow und Mattes Herre mit ihrer szenischen Lesung "Von Vätern" vor einem kleinen Publikum in Achern an.
Moderne trifft auf Antike: griechischer Held und Radrennfahrer.  
16.02.2024
Ausstellung in Erstein
Die Ausstellung „Frisbee! – Sport, Spass und Spiel in der Sammlung Würth“ zeigt im Museum Würth in Erstein rund 80 Bilder, Skulpturen und Objekte aus dem Besitz des Kunstmäzens.
Präsentieren die Offenburger Literaturtage "Wortspiel": Kirsten Pieper (Akzente), Constanze Armbrecht (Vhs), Kulturchefin Carmen Lötsch, Bärbel Heer (Stadtbibliothek), Malena Kimmig (Stadtbibliothek), Barbara Roth (Roth) und Edgar Common (Kulturbüro).
16.02.2024
Literaturtage "Wortspiel"
Die 16. Offenburger Literaturtage finden vom 12. März bis 19. April statt. Neben bereits berühmten Schriftstellern haben die Veranstalter vor allem neu entdeckte Autorinnen eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Reinschauen, informieren, bewerben: Die Bewerbertage bei J. Schneider Elektrotechnik am 8. und 9. März sind unkompliziert. 
    28.02.2024
    J. Schneider Elektrotechnik: Bewerbertage am 8. und 9. März
    Fachkräfte, Anlernkräfte, Quereinsteiger, Azubis: Die Bewerbertage bei der J. Schneider Elektrotechnik GmbH in Offenburg richtet sich an Berufseinsteiger und -erfahrene. Am Freitag und Samstag, 8. und 9. März heißt es wieder: Besuchen, Kennenlernen, Bewerben.
  • Planetengetriebe sind das Herzstück der Neugart GmbH.
    27.02.2024
    Die Neugart GmbH aus Kippenheim sorgt für Bewegung
    Planetengetriebe aus den Kippenheimer Werkshallen des Technologieherstellers Neugart GmbH sorgen weltweit für Bewegung in Maschinen aller Art.
  • Sina Bader leitet die Personalabteilung bei Neugart.
    27.02.2024
    Neugart setzt auf Nachwuchs aus eigenen Reihen
    Ausbildung aus Tradition: Seit Jahrzehnten setzt Neugart auf qualifizierten Nachwuchs aus den eigenen Reihen
  • Von Fliesen, Türen, Bodenbelägen und Garagentoren bis hin zu Werkzeug, Maschinen, Arbeitskleidung und vieles mehr erstreckt sich das Sortiment des Baustoffhändlers Maier + Kaufmann in Steinach.
    20.02.2024
    Maier + Kaufmann ist an vier Standorten präsent
    Seit über 90 Jahren ist Maier + Kaufmann für Privat- und Gewerbekunden der erste Ansprechpartner in der Region, wenn es ums Bauen, Renovieren und Modernisieren geht.