Landesgartenschau

Feldberger und Violentango boten Kontrastprogramm in Lahr

Autor: 
Jürgen Haberer
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. April 2018

(Bild 1/2) Die Feldberger mit Frontmann und Sänger Hansy Vogt. ©Jürgen Haberer

Das weitläufige Areal der Landesgartenschau in Lahr öffnet den Raum für musikalische Kontraste. Auf der großen Bühne im Seepark sorgten am Samstagabend Hansy Vogt und die »Feldberger« für beste Partystimmung. Im Bürgerpark musizierte »Violentango«, ein wunderbar feinsinnig agierendes Quintett aus Argentinien.

Der große Besuchermagnet am ersten Wochenende der Landesgartenschau waren die »Feldberger«, die seit mehr als drei Jahrzehnten mit ihrer Musik für gute Laune und begeistert mitgehende Fans sorgen. Die 2008 zu den musikalischen Botschaftern der Tourismusregion Schwarzwald ernannte Truppe wartete auf der großen Bühne des Ausstellungsgeländes mit einem schwungvoll krachenden Heimspiel auf, das die Freunde volkstümlicher Schlager und Popklänge regelrecht in Verzückung versetze. Von dem rauschenden Partyevent völlig unberührt setzte im Bürgerpark zeitgleich eine Band aus Argentinien eine ganz andere Duftmarke: »Violentango« servierte eine feinsinnige, mit progressiven Jazz- und Rockelementen durchzogene Spielart des »Tango nuevo«.

Absoluter Kultstatus

»Hallo, uns geht es gut«  und »Schön ist es auf der Welt zu sein«, skandierte Hansy Vogt gleich zum Einstieg in das Konzert der Feldberger. Gute Laune ist einfach Trumpf, wenn die vier Burschen aus den Hochschwarzwald die Bühne entern. Der in Ettenheim lebende Frontmann und Sänger der vor mehr als drei Jahrzehnten gegründeten Gruppe hätte es gar nicht nötig, das Publikum mit seinen Showtafeln zum »Jauchzen«, »Klatschen« oder »Mitsingen« zu animieren. Das Quartett genießt schon seit langem absoluten Kultstatus. Wo immer die Feldberger antreten ist Party angesagt. Die Fans gehen mit, fallen in die Refrains unvergesslicher Schlager ein und feiern ihre Stars. 

- Anzeige -

Vogt ist der fröhliche, immer zu Späßen aufgelegte Einheizer der Truppe, der zwischendurch rote Rosen verteilt und zum Schunkeln einlädt, oder »herzerfrischend echt« für den Schwarzwald die Werbetrommel rührt. Den Rest besorgen Chris Laubis (Akkordeon), Lothar Böhler (Bass) und Joe Kuttruff am Schlagzeug. Die vier Stimmungskanonen setzten das erste Glanzlicht der Landesgartenschau und sorgen dafür, dass es auf und vor der Bühne mächtig kracht.

Perlende Gitarrenduette

Zur gleichen Zeit verzauberten fünf Musiker aus Buenos Aires mit einem diametral angelegten Ansatz. Die Formation um Adrian Ruggiero, dem Mann am Bandoneon, servierte feinsinnig angelegte Klangperlen, eine vom »Tango nuevo« geprägte Musik, die verführt und umgarnt. Hier blitzen feine Improvisationen und perlende Gitarrenduette auf, entspannt wippende Jazz- und Rockharmonien. Hier werden fast schon kammermusikalisch anmutende Klanglandschaften kreiert, die in die Gefilde der progressiven Rockmusik der 1970er-Jahre abdrifteten, die im freien Dialog der Instrumente immer wieder neu das musikalische Spannungsfeld des Tango ausloteten. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Ernie (l) und Bert.
New York
vor 13 Stunden
Sie teilen sich ein Schlafzimmer. Sie baden gemeinsam. Sie lachen auf dem Cover eines Musikalbums namens «Love». Wer das Zusammenleben von Ernie und Bert aus der «Sesamstraße» näher verfolgte, stand früher oder später vor der Frage: Sind die Puppen aus der TV-Kindersendung schwul?
Dietrich Mack.
Kulturkolumne
vor 19 Stunden
Als ich Ende August die Berichte aus Chemnitz las und die Bilder sah, die um die Welt gingen, war ich entsetzt über den Totschlag eines Menschen und die Instrumentalisierung dieses Verbrechens. Eine Woche später kamen 65 000 Menschen zu dem Konzert „#wirsindmehr“.
Spielen für Kinder und Erwachsene: Das Ensemble des Theaters Baal novo.
Neue Spielzeit 2018/19
vor 19 Stunden
Mit drei neuen Stücken und einem Kinder- und Jugendfestival will das deutsch-französische Theater Baal novo in der Saison 2018/19 das Publikum in die Säle locken.   
Typisch Monet: «Seerosen» aus dem Jahr 1908.
Wien
19.09.2018
Am Anfang sind die Bilder noch voller kleiner Details, Perspektiven, klaren Linien. Doch je älter Claude Monet wurde, desto mehr verschwanden die Grenzen und Konturen.
Papst Franziskus redet mit jungen Leuten über Sexualität und Liebe.
Rom
19.09.2018
Papst Franziskus hält Sex für eine himmlische Gabe. «Die Sexualität, der Sex, ist ein Geschenk Gottes. Kein Tabu», sagte der 81 Jahre alte Pontifex bei einer Audienz mit französischen Jugendlichen, wie der Vatikan am Dienstag mitteilte.
Der Blick auf die Londoner Royal Opera Covent Garden.
London
19.09.2018
Die roten Samtbänke im Foyer der Royal Opera, auf denen die Besucher in der Pause Sandwich oder Eis verzehren, waren zwar gemütlich - man konnte dort gelegentlich auf prominente Fans treffen, wie zum Beispiel den Pianisten Alfred Brendel, und ihn spontan nach seiner Meinung befragen.
«Schädel» (1983), Öl auf Leinwand 80 x 65cm, von Gerhard Richter.
London
19.09.2018
Deutsche Nachkriegskunst dominiert die Oktober-Auktionen beim Londoner Auktionshaus Christie's.
Für den früheren Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wäre eine Rennfahrerkarriere seiner Kinder «der größte Alptraum».
München
19.09.2018
Für den früheren Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (33) wäre eine Rennfahrerkarriere seiner Kinder «der größte Alptraum». «Das würde ich nicht erlauben», sagte er der Zeitschrift «Bunte».
Yuval Noah Harari warnt vor drei großen Gefahren für die Menschheit.
Berlin
19.09.2018
Der Historiker und Erfolgsautor Yuval Noah Harari geht davon aus, dass die Menschen in Zukunft noch massiver manipuliert werden könnten als heute. Das Verschmelzen von Bio- und Informationstechnologie liefere Regierungen und Unternehmen das Handwerkszeug.
Der Schauspieler und Komiker Jack Black räkelt sich auf seiner Sternenplakette.
Los Angeles
19.09.2018
Der Komiker Jack Black (49; «Tropic Thunder», «Jumanji: Willkommen im Dschungel») hat auf dem «Walk of Fame» im Herzen von Hollywood eine Sternenplakette mit seinem Namen enthüllt - und am Ende seiner Ansprache gegen US-Präsident Donald Trump gewettert.
Der kanadische Sänger Justin Bieber singt in London auf offener Straße.
London
19.09.2018
Der kanadische Popstar Justin Bieber hat seine Gitarre rausgeholt und vor dem Londoner Buckingham-Palast spontan für seine Verlobte Hailey Baldwin (21) gesungen.
Drei Kraniche am Morgenhimmel.
Kultur
19.09.2018
Groß Mohrdorf (dpa) Die Kraniche sammeln sich in diesem Jahr besonders früh für ihren Abflug in den Süden Europas.