New Orleans

Grammy-Gewinner Dr. John gestorben

Autor: 
dpa
Lesezeit < 1 Minute
Jetzt Artikel teilen:
07. Juni 2019
Dr. John ist tot.

Dr. John ist tot. ©dpa - Dave Martin/AP

Der einflussreiche Sänger und Grammy-Gewinner Dr. John («Right Place, Wrong Time») ist tot. Der Musiker aus New Orleans sei am frühen Donnerstagmorgen an einem Herzinfarkt gestorben, teilte seine Familie über den offiziellen Twitter-Account Dr. Johns mit. Er wurde 77 Jahre alt.

Der Sänger, der es in die Rock and Roll Hall of Fame schaffte, wurde für seine Mischung aus verschiedenen Musikstilen wie Blues, Pop, Jazz oder Rock bekannt.

Sechs Grammys gewonnen 

In seiner jahrzehntelangen Karriere gewann er mit seinem einzigartigen Stil insgesamt sechs Grammys. Seine Familie betonte in ihrer Stellungnahme seine tiefe Verbundenheit zur Stadt New Orleans. Details zur Beerdigung Dr. Johns, der mit bürgerlichem Namen Malcolm John Rebennack hieß, würden bald bekanntgegeben.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Álvaro Soler kommuniziert in vielen Sprachen.
vor 15 Stunden
Berlin
Sprachen spielen für den deutsch-spanischen Sänger Álvaro Soler («Sofia») eine wichtige Rolle. Sie könnten helfen, Barrieren abzubauen und Missverständnisse zu vermeiden, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Der 28-Jährige ist selbst ein Sprachentalent: Er spricht Deutsch, Englisch, Italienisch,...
Aaron Carter (l) und sein Bruder Nick gehen seit Jahren getrennte Wege.
vor 15 Stunden
Las Vegas
Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) bemüht sich nach eigenen Worten um ein Kontaktverbot für seinen jüngeren Bruder Aaron (31). Dieser habe kürzlich erklärt, er trage Gedanken in sich, «meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind umzubringen», erklärte der Musiker am Dienstag.
Ein ICE auf der Strecke Hannover-Göttingen.
17.09.2019
Hannover
Durch ein technisches Problem an einem ICE auf der Fahrt von Berlin nach Köln mussten rund 250 Reisende in Hannover den Zug wechseln. Die Ursache für die Störung werde derzeit noch untersucht, sagte ein Bahnsprecher am Dienstag.
Ortsschild in Bielefeld: Die Stadt ist nach eingehender Prüfung zum dem Schluss gekommen, dass sie allen Gerüchten zum Trotz existiert.
17.09.2019
Bielefeld
Bielefeld existiert wirklich. Im kuriosen Wettbewerb um ein Preisgeld von einer Million Euro für den Beweis, dass es die Stadt in Ostwestfalen gar nicht gibt, sei keiner der Teilnehmer erfolgreich gewesen, teilte die Stadt am Dienstag mit.
David Hasselhoff vor der East Side Gallery.
17.09.2019
Berlin
David Hasselhoff ist einer der wenigen US-Stars, die wissen, wer Carmen Nebel ist und den ZDF-«Fernsehgarten» kennen. Was er an Deutschland am meisten mag? «Dass ich nach 30 Jahren immer noch beliebt bin», sagt Hasselhoff bei seinem jüngsten Besuch in Berlin.
Rainhard Fendrich fährt immer viel zu früh zu Terminen, um bloß nicht irgendwo stecken zu bleiben und dann unpünktlich zu sein.
17.09.2019
Wien
Für den österreichischen Musiker Rainhard Fendrich ist Pünktlichkeit eine wichtige Tugend. Daher fahre er oft viel zu früh zu Terminen los.
Gareth Thomas, früherer Rugby-Star, geht offen mit seiner Homosexualität und seine HIV-Infektion um.
17.09.2019
London
Prinz Harry (35) hat sich bei dem früheren Rugby-Star Gareth Thomas (45) für den offenen Umgang mit seiner HIV-Infektion bedankt. 
Peter Maffay bezieht Stellung.
17.09.2019
Bad Vilbel
Der Sänger Peter Maffay beobachtet die derzeitige politische Entwicklung mit Sorge.
Der britische Sänger Rod Stewart gab sich offen.
17.09.2019
Surrey
Der britische Sänger Sir Rod Stewart («Some Guys Have All The Luck») hat überraschend verkündet, dass bei ihm vor mehr als drei Jahren Prostatakrebs diagnostiziert wurde.
Ein Bild aus besseren Zeiten: Die Brüder Noel (l) und Liam Gallagher sind sich heute alles andere als nah.
17.09.2019
Berlin
Der Oasis-Sänger Liam Gallagher will seinen Bruder Noel zu seiner Hochzeit im kommenden Jahr einladen. Allerdings kam die Idee für die Einladung nicht von ihm: Seine Mutter bat ihn darum, wie der 46-Jährige dem Boulevardblatt «Sunday Mirror» berichtete.
Der britische Sänger Ozzy Osbourne arbeitet wieder.
17.09.2019
London
Der britische Musiker Ozzy Osbourne («Crazy Train») hatte nach mehreren gesundheitlichen Rückschlägen schon mit seinem Leben abgeschlossen. «Ich habe mehrfach gedacht, ich bin fertig», berichtete der 70-Jährige im Interview der britischen Zeitung «The Sun» vom Montag.
Ric Ocasek ist im Alter von 75 Jahren gestorben.
16.09.2019
Boulevard
Der Sänger der US-Rockgruppe The Cars, Ric Ocasek, ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Entsprechende US-Medienberichte bestätigte die Polizei in New York am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -