Berlin

«Greyzone - No Way Out»: Ein Thriller mit zehn Folgen

Autor: 
dpa
Lesezeit 4 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
11. September 2018
Victoria (Birgitte Hjort Sørensen) wird als Geisel gefangen gehalten, um für eine Terrororganisation eine Drohne zu programmieren.

Victoria (Birgitte Hjort Sørensen) wird als Geisel gefangen gehalten, um für eine Terrororganisation eine Drohne zu programmieren. ©dpa - Agnete Schlichtkrull/ZDF

Dänemark ist kleiner als Niedersachsen und hat auch deutlich weniger Einwohner. Aber das skandinavische Land hat weltweit einen Ruf für herausragende Fernsehproduktionen, nicht zuletzt für Krimis wie «Kommissarin Lund» und Serien wie «Borgen - Gefährliche Seilschaften».

In dem viel gelobten Serienprojekt spielte Birgitte Hjort Sørensen (36) neben Sidse Babett Knudsen als dänischer Premierministerin eine der Hauptrollen. Auch in «Greyzone - No Way Out» steht die dänische Darstellerin wieder im Mittelpunkt.

In der dänisch-schwedisch-deutschen Thrillerserie, die mindestens so spannend ist wie «Borgen», spielt Sørensen die Softwareentwicklerin Victoria Rahbeck, die in ein Alptraumszenario gerät, als sie einen früheren Mitstudenten zu sich in die Wohnung lässt. Er bringt sie in seine Gewalt und droht, ihren Sohn zu töten, wenn sie nicht tut, was er sagt - und er hat ziemlich unangenehme Pläne.

«Greyzone» ist nach «Countdown Copenhagen» im vergangenen Herbst die zweite dänische Koproduktion, die bei ZDFneo Deutschlandpremiere hat. Die ersten beiden 45-minütigen Folgen sind im Doppelpack am Donnerstag (13.9.) ab 20.15 Uhr zu sehen. Für Binge-Watching-Fans sind alle zehn Folgen ab dem Starttag auch in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Gut vorstellbar, dass der ein oder andere lieber gleich wissen möchte, wie es weitergeht. Denn schon der Auftakt ist spannend. In den ersten beiden Folgen der Serie (Regie: Jesper W. Nielsen) ist Eva Forsberg (Tova Magnusson) von der schwedischen Sicherheitspolizei SÄPO Waffenschmugglern auf der Spur, nachdem sie bei einer Kontrolle in einem Lkw im Hafen von Göteborg einen von zwei Sprengköpfen einer Flugabwehrrakete entdeckt hat, die auf einer NATO-Basis gestohlen wurden. Der Fahrer des Lkw entkommt verletzt, einen seiner Komplizen hat die Polizistin erschossen. Der Tote stammte aus Ungarn. Aber für wen war der Sprengkopf bestimmt - für ukrainische Rebellen?

Von Anfang an ist klar: Es geht um Terrorismus, um eine Bedrohung, die Tausende Menschen das Leben kosten könnte. Und so arbeitet Forsberg schon bald mit Jesper Lassen (Joachim Fjelstrup) zusammen, einem Offizier des dänischen Geheimdienstes PET, um herauszufinden, was und wer hinter dem Vorfall in Göteborg steckt.

- Anzeige -

Überragende Kameraführung

Der Lkw kam aus Deutschland. Dorthin fliegt auch Victoria Rahbeck, die für eine Firma in Stockholm Steuerungssysteme für Drohnen entwickelt und darüber in Frankfurt einen Vortrag halten soll. Unter den Zuhörern ist Iyad Adi Kassar (Ardalan Esmaili), den sie aus ihrem Studium an der Uni in Lund kennt und der sie hinterher anspricht. Er will für eine Fachzeitschrift ein Interview mit ihr führen. Und sie stimmt zu und lädt ihn zu sich nach Hause in Kopenhagen ein, während ihr Ex-Mann und ihr Sohn gerade in Paris sind.

Aber Kassar ist nicht, wer er zu sein vorgibt, betäubt sie, fesselt sie und verlangt von ihr, mit ihm nach Stockholm zu fliegen. In der Zentrale ihrer Firma soll sie vom Laptop ihres Chefs Daten kopieren, an denen das Terrornetzwerk Interesse hat, zu dem Kassar gehört. Unter der ständigen Drohung, ihr Sohn Oskar werde andernfalls sterben, tut sie, was er verlangt.

«Greyzone» ist großes Kino und ein weiteres Beispiel dafür, dass die Skandinavier es einfach drauf haben, was Serienproduktion angeht. Nicht nur, dass Birgitte Hjort Sørensen und Tova Magnusson Idealbesetzungen für die beiden starken Frauenrollen sind, die bei «Greyzone» im Zentrum stehen. Die Kameraführung (Erik Zappon) und Schnitttechnik sind überragend, die Musik von Henrik Lindstrand ist passend und die Geschichte klasse erzählt - auch wenn der Plot um die skrupellosen Terroristen, die in Skandinavien einen Anschlag planen, nicht ganz klischeefrei sein mag.

Hut ab jedenfalls vor ZDFneo, dass der Nischensender, der bei den Einschaltquoten gar nicht schlecht dasteht, die dänisch-schwedisch-deutsche Serie ins deutsche Fernsehen bringt.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • vor 13 Stunden
    Ab Samstag
    In Kehl startet am Samstag wieder der beliebte Ostermarkt. Bis zum 28. April warten auf Besucher dort zahlreiche Attraktionen und ein vielfältiges Programm.
  • 17.04.2019
    500 Quadratmeter Fläche
    Der Obi Markt in Offenburg hat seine neue 500 Quadratmeter große »BBQ & Grillwelt« eröffnet – und ist damit die Top-Adresse für Grill-Fans. Kunden erwartet ein konkurrenzlos großes Angebot an Grills und Zubehör von Top-Marken. In den kommenden Wochen gibt es dazu ein sehenswertes Showprogramm.
  • 08.04.2019
    Was ist wichtig bei der Planung der perfekten Traumküche? Hier sind die 10 wichtigsten Fragen und Antworten!
  • 01.04.2019
    Lahr
    Wer auf der Suche nach einem Suzuki-Neuwagen oder einem Gebrauchten ist und gleichzeitig eine vertrauensvolle, persönliche Beratung möchte, dem kann geholfen werden: Das Suzuki-Autohaus Baral in Lahr ist genau die richtige Adresse für jegliches Anliegen rund um Suzuki. 

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Das Eichhörnchen Fridolin mit Watte im Maul.
vor 14 Stunden
Berlin
Sie heißen Koala, Fridolin und Frédéric, haben buschige Schwänzchen und Kulleraugen und sind mittlerweile kleine Internetstars: Der Berliner Frank Wilde hat Eichhörnchen, die ihn regelmäßig auf seiner Dachterrasse besuchen, auf seinem Facebook-Account berühmt gemacht.
Pedro Almodóvar ist im Wettbewerb vertreten.
vor 15 Stunden
Paris
Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick schickt das Filmfestival von Cannes große Namen in das Rennen um die Goldene Palme.
Jürgen Stark.
18.04.2019
Kulturkolumne
Inzwischen wird eigentlich so ziemlich alles vertont, was irgendwie ein populäres Thema zu sein scheint. Doch schaut man in die musikalischen Szenen, wird es erstaunlich übersichtlich, was Osterlieder betrifft. Warum tun sich Rap und Rock hier nicht mal mit dem Gospel zusammen? 
Die Mitwirkenden des Offenburger Passionsspiels im Jahr 1911 auf der Bühne des Saalbaus »Union«.
18.04.2019
Vor über 100 Jahren Passionsspiele in Offenburg
Oberammergau ist berühmt für seine Passionsspiele. Auch in Ötigheim spielt das ganze Dorf mit, wenn das Leiden und die Auferstehung Jesu Christi auf den Spielplan der Freilichtbühne steht. In Offenburg setzte vor mehr als 100 Jahren der katholische Gesellenverein die Passion in Szene.
Szene aus «Paris, Texas» von Wenders mit Harry Dean Stanton im Pariser Grand Palais.
17.04.2019
Paris
«Paris, Texas», «Der Himmel über Berlin» und «Der amerikanische Freund»: Auszüge aus Filmen des Regisseurs Wim Wenders, die ab Donnerstagabend im Pariser Grand Palais zu sehen sein werden.
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig.
17.04.2019
Kultur
Vor 30 Jahren brachte Nintendo seinen Game Boy auf den Markt und machte damit das Videospielen unterwegs salonfähig. Der Erfolg des klobigen Spielgeräts brachte der Branche auch bei, dass einfache Technik manchmal besser ist.
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus in neuem Glanz.
17.04.2019
Dessau-Roßlau
Nach dreijähriger Bauzeit erstrahlt das Meisterhaus von Wassily Kandinsky und Paul Klee in Dessau-Roßlau in neuem Glanz. Die in Sachsen-Anhalt befindliche Bauhausstätte sei für rund 1,5 Millionen Euro saniert worden, sagte eine Sprecherin der zuständigen Medienagentur aus Berlin.
Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht in Flammen.
17.04.2019
Paris
Nach der Brandkatastrophe von Notre-Dame hat Victor Hugos Klassiker «Der Glöckner von Notre-Dame» die Spitze der Verkaufscharts beim Online-Versandhändler Amazon in Frankreich erklommen.
17.04.2019
Musical in der Oberrheinhalle
Am Sonntagabend brach in der Oberrheinhalle das »Saturday Night Fever« aus: Die Musical-Revue des großen John-Travolta-Films katapultierte die Zuschauer mit großartigen Kostümen, den legendären Bee-Gees-Songs und einem Quäntchen von Verzweiflung in die 70er-Jahre.
17.04.2019
Gengenbach
Die Jahrestagung der deutschen Sektion des Internationalen Puppenspielerverbandes UNIMA (Union Internationale de la Marionette) in Gengenbach hat das letzte Wochenende der »Puppenparade Ortenau« geprägt. 
16.04.2019
Literaturtage "Wortspiel"
Im Rahmen der Offenburger Literaturtage las der Schriftsteller Charles Lewinsky aus seinem neuen Roman "Der Stotterer" in der Buchhandlung Roth in Offenburg.
«Die Grablegung Christi» von Dirk van Baburen (r) und Caravaggio (Mitte) und Nicolas Tournier (l) in München.
16.04.2019
München
Wenn berühmte Kunstwerke auf Reisen gehen, ist das aufwendig und teuer. Einen echten Botticelli in Luftpolsterfolie wickeln und ab die Post im Pappkarton? Unvorstellbar.