Los Angeles

Gruselfilm «The Nun» ganz oben

Autor: 
dpa
Lesezeit 2 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
10. September 2018
Taissa Farmiga als Schwester Irene in «The Nun».

Taissa Farmiga als Schwester Irene in «The Nun». ©dpa - Warner Bros.

Die Liebeskomödie «Crazy Rich» muss nach drei Wochen an der Spitze der nordamerikanischen Kinocharts einem Horrorfilm über eine dämonische Nonne Platz machen.

«The Nun» legte am Wochenende in den USA und Kanada einen überraschend guten Start hin, nach Schätzungen des Branchendienstes «Boxofficemojo» spielte der Schocker von Freitag bis Sonntag mehr als 53 Millionen Dollar (knapp 46 Millionen Euro) ein, das ist mehr als das Doppelte seiner Produktionskosten.

Der Film des Briten Corin Hardy mit den Hauptdarstellern Taissa Farmiga und Demián Bichir entführt in ein Kloster im Rumänien der 1950er Jahre. «The Nun» ist ein Ableger der Grusel-Serie «The Conjuring» rund um seltsame, übersinnliche Vorkommnisse,

- Anzeige -

Die turbulente Asien-Love-Story «Crazy Rich» spielte an ihrem vierten Wochenende in Nordamerika auf Rang zwei immerhin noch 13,6 Millionen Dollar ein. Das ließ die bisherigen Gesamteinnahmen auf mehr als 136 Millionen Dollar ansteigen. Es ist der erste Hollywoodfilm seit einem Vierteljahrhundert, für den nur Schauspieler mit asiatischem Hintergrund engagiert wurden.

Der Neueinsteiger «Peppermint: Angel of Vengeance» schaffte es mit 13,2 Millionen Dollar knapp hinter «Crazy Rich» auf den dritten Platz. Jennifer Garner, Star der Agentinnen-Serie «Alias - Die Agentin», spielt unter der Regie des Franzosen Pierre Morel («96 Hours») eine Frau, die den Tod ihres Mannes und ihrer Tochter zehn Jahre nach einer Straßenschießerei rächen will. Sie hat inzwischen als Killerin trainiert, um die damals beteiligten Gangster, Richter und korrupten Polizisten auszuschalten. Der Thriller kommt Ende November in die deutschen Kinos.

Der Fantasy-Thriller «The Meg» über einen gigantischen Hai nahm auf Rang vier weitere sechs Millionen Dollar ein. Knapp dahinter folgte der Thriller «Searching» über einen Vater (John Cho), der seine verschwundene Tochter sucht. Am 20. September soll der Streifen auch in die deutschen Kinos kommen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Typisch Monet: «Seerosen» aus dem Jahr 1908.
Wien
vor 6 Stunden
Am Anfang sind die Bilder noch voller kleiner Details, Perspektiven, klaren Linien. Doch je älter Claude Monet wurde, desto mehr verschwanden die Grenzen und Konturen.
Papst Franziskus redet mit jungen Leuten über Sexualität und Liebe.
Rom
vor 7 Stunden
Papst Franziskus hält Sex für eine himmlische Gabe. «Die Sexualität, der Sex, ist ein Geschenk Gottes. Kein Tabu», sagte der 81 Jahre alte Pontifex bei einer Audienz mit französischen Jugendlichen, wie der Vatikan am Dienstag mitteilte.
Der Blick auf die Londoner Royal Opera Covent Garden.
London
vor 8 Stunden
Die roten Samtbänke im Foyer der Royal Opera, auf denen die Besucher in der Pause Sandwich oder Eis verzehren, waren zwar gemütlich - man konnte dort gelegentlich auf prominente Fans treffen, wie zum Beispiel den Pianisten Alfred Brendel, und ihn spontan nach seiner Meinung befragen.
«Schädel» (1983), Öl auf Leinwand 80 x 65cm, von Gerhard Richter.
London
vor 10 Stunden
Deutsche Nachkriegskunst dominiert die Oktober-Auktionen beim Londoner Auktionshaus Christie's.
Für den früheren Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wäre eine Rennfahrerkarriere seiner Kinder «der größte Alptraum».
München
vor 12 Stunden
Für den früheren Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg (33) wäre eine Rennfahrerkarriere seiner Kinder «der größte Alptraum». «Das würde ich nicht erlauben», sagte er der Zeitschrift «Bunte».
Yuval Noah Harari warnt vor drei großen Gefahren für die Menschheit.
Berlin
vor 12 Stunden
Der Historiker und Erfolgsautor Yuval Noah Harari geht davon aus, dass die Menschen in Zukunft noch massiver manipuliert werden könnten als heute. Das Verschmelzen von Bio- und Informationstechnologie liefere Regierungen und Unternehmen das Handwerkszeug.
Der Schauspieler und Komiker Jack Black räkelt sich auf seiner Sternenplakette.
Los Angeles
vor 13 Stunden
Der Komiker Jack Black (49; «Tropic Thunder», «Jumanji: Willkommen im Dschungel») hat auf dem «Walk of Fame» im Herzen von Hollywood eine Sternenplakette mit seinem Namen enthüllt - und am Ende seiner Ansprache gegen US-Präsident Donald Trump gewettert.
Der kanadische Sänger Justin Bieber singt in London auf offener Straße.
London
vor 13 Stunden
Der kanadische Popstar Justin Bieber hat seine Gitarre rausgeholt und vor dem Londoner Buckingham-Palast spontan für seine Verlobte Hailey Baldwin (21) gesungen.
Drei Kraniche am Morgenhimmel.
Kultur
vor 13 Stunden
Groß Mohrdorf (dpa) Die Kraniche sammeln sich in diesem Jahr besonders früh für ihren Abflug in den Süden Europas.
Der Geiger Andrei Matorin (Mitte, hinten) spielt vor Gästen auf seinem Dach in New York.
New York
18.09.2018
Bevor Andrei Matorin für sein Publikum zur elektrischen Geige greift, setzt er in seiner Wohnung erst einmal einen Topf Popcorn auf.
Der bestickte Seidenanzug mit Weste und Kniebundhose aus einem deutschen Adelshaus stammt von etwa 1780.
Beckenried
18.09.2018
Der eine näht als achtjähriger Junge in den 50er Jahren nach Fotos aus Modemagazinen Schottenröcke für seinen Teddy. Der andere fängt als Teenager im linken Revoluzzerjahr 1968 damit an, Orgeln zu sammeln.
Host Bosetzky ist tot.
Berlin
17.09.2018
Der Bestsellerautor Horst Bosetzky, einer der erfolgreichsten deutschen Krimiautoren, ist mit 80 Jahren gestorben. Er sei am Sonntag in Berlin seiner langen Krankheit erlegen, teilte der Jaron Verlag am Montag unter Hinweis auf die Familie mit.