London/Windsor

Harry und Meghan gehen eigene Wege

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
21. Juni 2019
Prinz Harry von Großbritannien und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, scheinen ihr eigenes Ding machen zu wollen.

Prinz Harry von Großbritannien und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, scheinen ihr eigenes Ding machen zu wollen. ©dpa - Phil Noble/Reuters/PA

Britische Zeitungen priesen sie bereits als die «Fab Four», doch nun gehen die beiden royalen Paare zunehmend ihre eigenen Wege. Der britische Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) wollen ihr soziales Engagement künftig stärker von Prinz William und Herzogin Kate (37) trennen.

Wie der Londoner Buckingham-Palast am Donnerstag mitteilte, wollen Harry und Meghan dafür eine eigene Stiftung gründen. Gibt es da etwa Knatsch?, fragen sich viele Briten.

Die Royal Foundation hatten William, der am Freitag 37 Jahre alt wird, und Harry gemeinsam gegründet. Erst im vergangenen Jahr war die frühere US-Schauspielerin Meghan («Suits») in die Stiftung aufgenommen worden. Die beiden Paare hatten sich damals als starkes Team präsentiert. In der Öffentlichkeit wurden sie oft als die «fabelhaften Vier» bezeichnet.

William und Harry, die ihre Mutter Diana durch einen Autounfall vor 22 Jahren in Paris verloren, galten ohnehin als unzertrennlich und frotzelten viel miteinander herum. Nun wollen sie es offenbar lieber getrennt angehen.

Entfremdung

Der Schritt wird als weiterer Hinweis interpretiert, dass sich die beiden Glamour-Paare des britischen Königshauses zunehmend entfremden. Schon seit langem berichtet die Boulevard-Presse über Unstimmigkeiten zwischen Meghan und Kate, die angeblich auch die Brüder entzweien. Zusammenarbeiten wollen sie aber weiterhin im Bereich psychische Gesundheit, die den Queen-Enkeln ein besonderes Anliegen ist.

- Anzeige -

Weitere Indizien für die Entfremdung: Harry und Meghan leben seit diesem Frühjahr nicht mehr mit William und Kate auf dem Gelände des Kensington-Palasts in London - sie wohnen jetzt ganz in der Nähe von Königin Elizabeth II. (93) in Windsor. Die offizielle Begründung: Dort hätten sie mehr Platz als Familie. Harry und Meghan wurden vor wenigen Wochen zum ersten Mal Eltern; im Mai kam Archie auf die Welt.

Auch der Social-Media-Auftritt der Paare wurde getrennt. Der einst gemeinsame Twitter-Account wird nun nur noch im Namen von Kate und William geführt. Harry und Meghan, die im Mai 2018 geheiratet hatten, sind jetzt ausschließlich auf Instagram vertreten. Presseanfragen werden nicht mehr vom selben Team beantwortet.

Britische Medien spekulieren sogar, dass Harry und Meghan zeitweise das Vereinigte Königreich verlassen könnten: Vielleicht ziehen sie in Meghans Heimatland USA - oder gar nach Afrika? Dieser Kontinent hat es sowohl Harry als auch Meghan angetan. Bei einer Afrika-Reise waren sie sich nach eigenen Angaben auch näher gekommen. «Wir kampierten unter den Sternen», schwärmte der Prinz in einem BBC-Interview.

Umstrittenes Ansehen 

Meghans Ansehen hinter den Palastmauern ist nicht ganz klar. Sie gelte als überheblicher Sturkopf, der sich nicht immer an die royalen Spielregeln halte, heißt es in Berichten. Doch nie werden Ross und Reiter für solche Behauptungen genannt - stets ist lediglich von «Quellen» die Rede.

Als sich Meghan Anfang Juni beim Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump in London nicht blicken ließ, witterten viele Briten darin einen Protest. Denn Meghan mag Trump nicht - sie drohte sogar einmal, aus den USA auszuwandern, sollte er je Präsident werden. Offiziell war sie aber noch gar nicht aus ihrer Babypause zurück. Allerdings: Nur wenige Tage später hatte Meghan ihren ersten Auftritt bei der Geburtstagsparade «Trooping the Colour» für die Queen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Das Ratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» gekürt woden.
vor 10 Stunden
Berlin
Das Wortratespiel «Just One» ist zum «Spiel des Jahres» 2019 gekürt worden. Das Spiel der französischen Autoren Bruno Sautter und Ludovic Roudy sei insbesondere «durch seine Einfachheit genial», begründete eine Kritikerjury am Montag in Berlin ihre Entscheidung. Die Auszeichnung wird seit 40 Jahren...
Die Holzplastik «Zweifel» von Hans Scheib aus dem Jahr 1984.
vor 10 Stunden
Leipzig
30 Jahre nach der Friedlichen Revolution behandelt das Leipziger Museum der bildenden Künste (MdbK) in einer großen Ausstellung die Wendezeit.
vor 10 Stunden
I EM MUSIC
Matthias Reim ist der Rocker unter den Schlagerbarden, ein kerniger Typ, der seit seinem Durchbruch im Jahr 1990 immer wieder Höhen und Tiefen durchlebt hat. Im Rahmen von »I EM MUSIC!« hat er am Samstagabend mit gut 2000 Fans den Schlossplatz in Emmendingen gerockt.
vor 12 Stunden
Tonarten-Festival
»Heute Nacht ist dieses Lied mein Zuhause!«, singt Phela. Sie steht in der Konzertmuschel im Kurpark von Sasbachwalden. Es ist Sonntagabend, ein warmer Sommerabend und der zweite Part des Tonartenfestivals, der mit einer Vernissage am Vormittag begann.
21.07.2019
Vernissage zum Auftakt des Ton-Arten-Festivals
Das 13. Sasbachwaldener Musikfestival „Tonarten“ wurde traditionell mit einer Kunstvernissage eröffnet. Bis zum Abschlusstag am kommenden Sonntag werden im Alten E-Werk der Gemeinde in einer Gemeinschafts-Ausstellung 25, häufig mehrteilige Bilder von Gabi Streile und Werner Schmidt gezeigt
21.07.2019
Zeltmusikfestival in Freiburg
Die große Liebe Chic Coreas gehört dem Jazz, dem Flamenco und den Rhythmen Lateinamerikas, seine Musik strahlt immer auch eine wunderbar unaufgeregte Leichtigkeit aus. Am Donnerstagabend hat der 78-jährige Pianist mit seiner »Spanish Heart Band« das Publikum des Freiburger Zeltmusikfestival...
21.07.2019
I EM MUSIC in Emmendingen
Die Konzerte von Mark Forster gleichen einem bunten, fröhlich überschäumenden Kindergeburtstag, der auch die älteren Geschwister, Mama und Papa mit auf die Reise nimmt. Zum Auftakt des Festivals »I EM MUSIC!« hat er am Freitagabend mit fast 5000 Fans auf dem Schlossplatz in Emmendingen gefeiert.   
José F.A. Oliver.
20.07.2019
Kulturkolumne
Dieser Tage las ich einen bemerkenswerten Satz. Ein Satz, der mich wie kaum ein anderer Sinnspruch geistiger und seelischer Reife, bei mir anklopfen und unversehens einkehren ließ. Mehr als ein Bonmot, eine Lebensweisheit. Andere sagen Diktum.
 Andreas Mölich-Zebhauser.
20.07.2019
Abschied vom Festspielhaus Baden-Baden
Mit den Sommerfestspielen endete auch die Amtszeit von Andreas Mölich-Zebhauser, der 21 Jahre lang das Festspielhaus Baden-Baden als Intendant prägte. Er machte aus dem Sanierungsfall ein remomiertes Opernhaus. Ein Blick auf eine Ära. 
Der spanische Schlagersänger Julio Iglesias bei einem Auftritt 1970.
19.07.2019
Madrid
«Yo canto». Ich singe. Der Titel des Debütalbums von Julio Iglesias umfasste 1969 im Grunde schon alles, wofür der Spanier bis heute steht - und was er seit nunmehr 50 Jahren unermüdlich tut: singen, singen und nochmal singen.
DJ Snake legt im Kölner Club Bootshaus.
19.07.2019
Köln/Berlin
«Berlin is over, what's next», heißt es bei manchen. Berlin ist out, was kommt jetzt?
Tom Cruise kam mit einem Präsent zur Comic-Con-Messe.
19.07.2019
Los Angeles
Hollywood-Star Tom Cruise (57) hat Tausende Fans auf der Comic-Con-Messe im kalifornischen San Diego mit einem Auftritt überrascht. Zum Auftakt der Veranstaltung am Donnerstag präsentierte der Schauspieler den ersten Trailer für die Fortsetzung des Kampfjetpiloten-Films «Top Gun» (1986).

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 17.07.2019
    Große Wiedereröffnung
    Nur einige Meter vom alten Standort entfernt – und doch ist alles neu: Am Donnerstag, 18. Juli, öffnet um 8 Uhr im Lahrer Fachmarktzentrum nicht nur ein neuer, sondern zugleich der jüngste und modernste MediaMarkt Deutschlands seine Türen.
  • Die »Stand-up-Paddle-Boards« sind der Renner des Sommers.
    12.07.2019
    Erhältlich im EMUK Store in Lahr
    Durch einsame Landschaften streifen, sich frei fühlen und die Natur genießen – Camping ist Urlaub der besonderen Art. Doch was sollten Reisende einpacken? Hier sind aktuelle Trends für den Urlaub im Freien – und im Wasser.
  • 11.07.2019
    Edelbrennerei Wurth
    Gin, Whisky, Edelbrände – alles aus der Region, alles aus einer Hand und in höchster Qualität, das verspricht die Edelbrennerei Markus Wurth aus Altenheim. Neben Kooperationen mit heimischen Partnern ist das Familienunternehmen auch im Ausland inzwischen sehr erfolgreich.
  • 10.07.2019
    Offenburg
    Essensstände mit besonderen Leckereien sorgen für Genuss, Musiker und Illumination für Flair: Bei »Genuss im Park« wird der Offenburger Zwingerpark ab Donnerstag, 25. Juli, und bis Samstag, 27. Juli, wieder das stilvolle Ambiente für ein besonderes Fest sein.