Offenburg

Kastagnetten im Kreuzgang

Bettina Kühne
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. Mai 2023
Zu einem „Tanz durch die Zeit“ bittet das Strasbourg Brass Quintet bei seinem Auftritt im Kreuzgang. 

Zu einem „Tanz durch die Zeit“ bittet das Strasbourg Brass Quintet bei seinem Auftritt im Kreuzgang.  ©Marion Hegenhauser

Die sommerliche Kammermusikreihe in Offenburg wartet mit einem facettenreichen Programm auf. Bei schlechtem Wetter steht jetzt die Matthias-Kirche zur Verfügung.

Eine praktische Neuregelung gibt es für die Kreuzgang-Konzerte des Offenburger Streichtrios: Ist das Wetter schlecht, können sie erstmals direkt nebenan in der Matthias-Kirche stattfinden. Diese gehört zum Kreuzgang des ehemaligen Kapuzinerklosters, heute Grimmelshausen-Gymnasium. Bei unsicherer Wetterlage sei es immer verwirrend gewesen, lässt Edgar Common, seit 30 Jahren Leiter des Kulturbüros Offenburg, durchblicken. Er verwaltete das „Wetter-Handy“, das auch in diesem Jahr aktiv sein wird. „Im Vorverkauf stellen wir 110 Karten ein“, so Common. So viele Sitzplätze hat das Kirchlein. Spielt das Wetter mit, stehen abends nochmals über 70 weitere Tickets zur Verfügung.
Die Kammermusikreihe wartet mit einem facettenreichen Programm auf. Den Auftakt bildet die „Italienische Serenade“, welche das Trio am Sonntag, 18. Juni gestaltet. Unter anderem soll das berühmte Fandango-Quintett“ von Luigi Boccherini erklingen, der einen Großteil seines Lebens am spanischen Königshof verbracht hatte. Eingesetzt werden also auch Kastagnetten. „Die spielt der Cellist, der hat da eine längere Pause“, führt Frank Schilli vom Offenburger Streichertrio an.
Den Gitarrenpart übernimmt Wolfgang Schubart, Kollege an der Musikschule. Das gilt auch für den Gitarrenpart in Paganinis Werk: Der Teufelsgeiger war nämlich auch auf der Gitarre ein Virtuose. „Er hatte die Gitarre umhängen und wechselt mit der Geige ab“, so Frank Schilli.
Das Streichtrio spielt erstmals Werke von Ermanno Wolf-Ferrari – ein vor dem Zweiten Weltkrieg oft gespielter Komponist. Ergebnis laut Frank Schilli: „Zu Gehör kommt alles, was man sich von einem italienischen Abend wünscht.“
„Tanz durch die Zeit – Gaillard bis Tango“ heißt das Motto am Sonntag, 25. Juni. Das Strasbourg Brass Quintet, mit dem Rolf Schilli über die Philharmonie am Forum in Kontakt kam, spielt die originalen Kompositionen sowie Arrangements aus der eigenen Feder. „Verzichtet wird auf die Tuba: Damals wurde Tenorposaune gespielt“, ordnet Rolf Schilli ein.
Am Sonntag, 2. Juli, werden bei „Zauber der Romantik“ mit Nadja Boulanger, auch als Dirigentin gefragt, und Luise Farrenc, erste Professorin am Pariser Konservatorium, zwei fast vergessene Komponistinnen des 20 Jahrhunderts vorgestellt. Das Bustan-Trio setzt die Stücke mit Klavier, Klarinette und Cello um. Zudem stehen Robert Schumanns Spätwerk und das dem Meininger Klarinettisten zu gewidmete Trio, Opus 114 von Johannes Brahms auf dem Programm. „Er war so beeindruckt von Mühlfeld, dass er doch nochmal zur Feder griff“, sagte Frank Schilli.
Bilder einer Ausstellung mit Anna Adamik am Klavier werden am Sonntag, 9. Juli, präsentiert. Beethovens zweitletzte Klaviersonate Op. 110 und die Ozeanetüde von Chopin spielt Adamik ebenfalls.
Den letzten Abend, 16. Juli, gestalten die Brüder Schilli, von Anke und Andrej Melik sowie Anne Schmidt-Heinrich zum Quintett verstärkt, mit Werken von Robert Fuchs, Joseph Haydn und Franz Schubert. Dessen Quintett in C-Dur, erst 22 Jahre nach seinem Tod uraufgeführt, wird gespielt. Von Fuchs, Lehrer berühmter Komponisten, sind bei „Wien zwischen den Zeiten“ heiter-romantische Streichduette zu hören.


INFO: Die Kreuzgangkonzerte finden in Offenburg von 18. Juni bis 16. Juli statt, Beginn jeweils um 19 Uhr. Tickets gibt es in den Geschäftsstellen der Mittelbadischen Presse. Der Veranstaltungsort wird am Aufführungstag ab 17 Uhr mitgeteilt unter Telefon 0151/46684230.
www.kreuzgangkonzerte-og.de.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Die österreichische Journalistin und Buchautorin Friederike Gösweiner mit dem stellvertretenden Festivalleiter Robert Renk.
22.07.2024
Hausacher Leselenz
Der Sommerreigen des Hausacher Leselenz endete mit einer Lesung der österreichischen Journalistin und Buchautorin Friederike Gösweiner. Anfang November gibt es einen Nachschlag.
Stellten den Kunstautomaten vor: FSJlerin Meike Bastian, die das Projekt realisierte, und Martin Sander, der den „Kunstspender“ humorvoll gestaltete.
22.07.2024
Offenburg
Ein ausrangierter Zigarettenautomat auf dem Offenburger Kulturforum wurde mit Gemälden und Objekten im Miniaturformat bestückt. Wer an den Schubfächern zieht, erlebt eine Überraschung.
Marie Geck als Mural von Künstler Hendrik Beikirch (von links) mit Kulturchefin Carmen Lötsch und Patricia Potrycus (FB Kunst), Markus Schwendemann (OG Project) und Caroline Ams-Meier, Stabsstelle Stadtentwicklung.
19.07.2024
Offenburg
Der Künstler Hendrik Beikirch gestaltet auf einer Hauswand an der Klosterstraße ein Mural der Offenburger Demokratin Marie Geck. Am Samstag wird es eingeweiht.
Marie Geck als Mural von Künstler Hendrik Beikirch (von links) mit Kulturchefin Carmen Lötsch und Patricia Potrycus (FB Kunst), Markus Schwendemann (OG Project) und Caroline Ams-Meier, Stabsstelle Stadtentwicklung.
18.07.2024
Offenburg
Der Künstler Hendrik Beikirch gestaltet auf einer Hauswand an der Klosterstraße ein Mural der Offenburger Demokratin Marie Geck. Am 20. Juli wird es eingeweiht.
Dietrich Mack.
18.07.2024
Kultur
Nachdem der Fußball ausgerollt ist, Wunden geleckt und Triumphe gefeiert sind, muss man sich leider wieder wichtigen Dingen zuwenden, die im medialen Tsunami des Fußballs untergegangen sind.
Im Leselenz Format "Überseezungen" stellte Kuratorin Susann Urban den Übersetzer Christian Hansen vor. Er wurde 2014 mit dem Europäischen Übersetzerpreis Offenburg ausgezeichnet. 
18.07.2024
Hausacher Leselenz
Format "Überseezungen" beim Leselenz
Bandgründer Rob Hyman (links) und Eric Balzilian, beide in den Siebzigern, beim Konzert in Karlsruhe.
18.07.2024
Konzert in Karlsruhe
„The Hooters“-Konzert mit Glanzlichtern
Auf Zeitreise geht Ilija Trojanow in seinem aktuellen Buch.
18.07.2024
Hausacher Leselenz
Mit einer fulminanten Mischung aus Literatur und Musik wurde der Hausacher Leselenz 2024 eröffnet. Ilija Trojanow las aus seinem neuen Roman "Tausend und ein Morgen“.
Die Autorinnen Gabriela Adamesteanu (links) und Lavinia Braniste (rechts) beschäftigen sich in ihren Werken mit der beklemmenden Vergangenheit ihres Heimatlandes Rumänien. Moderiert wurde die Lesung von Jan Koneffke (Mitte).
18.07.2024
Hausacher Leselenz
Rumänische Dichterinnen stellten beim Leselenz Werke vor, die sich mit dem Ceausescu-Regime beschäftigen. Eine Anklage war auch der Auftritt des gebürtigen Chinesen Yang Lian.
Am Sonntag erklang bei den Kreuzgangkonzerten die „Walzer Collage“ mit dem Klavierduo Yseult Jost und Domingos Costa.
09.07.2024
Walzer Collage
Die „Walzer Collage“ mit dem Klavierduo Jost – Costa verzauberte das Publikum Open-Air im Kreuzgang des Alten Kapuzinerklosters: Die Zuhörer in Offenburg wurden beim vierhändigen Vortrag von der romantischen Musik berührt.
Marc Noetzel dirigierte das Serenadenkonzert im Schlosspark.
08.07.2024
Oberkirch
Im Park des Gaisbacher Schlosses bot das "collegium musicum" am Sonntagabend ein harmonisches Serenadenkonzert dar. Die Zuhörer forderten begeistert mehrere Zugaben von den Musikern, die Marc Noetzel dirigierte.
Das Gitarrenspiel von Steve Lukather hat nichts von seiner Brillanz verloren.
05.07.2024
Konzert in Bruchsal
Die Pop-Rock-Band Toto bot vor rund 5000 Fans im Bruchsaler Schlossgarten eine gepflegte Greatest-Hits-Show.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Spitze in Sache Beratung und Service: Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll, freuen sich über die Auszeichnungen zum 1a-Küchen und Möbel Fachhändler.
    14.07.2024
    Möbel und Küchen Seifert heimst zwei Auszeichnungen ein
    Kunden bestätigen erneut ihre Zufriedenheit:: Möbel und Küchen Seifert in Achern zum 5. Mal in Folge als 1a-Küchen und Möbel Fachhändler ausgezeichnet. Geschäftsführer Emanuel Seifert und Küchenfachberaterin Fabienne Röll sind sehr stolz auf die Auszeichnungen.
  • Mehr als 300 Gäste feierten in festlichem Ambiente bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam mit den Familien Benz. @ST-Benz
    26.06.2024
    400 Jahre „Firmengeschichte“ in Berghaupten
    Stimmungsvolles Ambiente, bewegende Reden, atemberaubende Akrobatik, edles Menü und viel gute Laune – 300 Gäste feierten den Erfolg des traditionsreichen Unternehmens, das bereits in der vierten Generation Fortbestand hat.
  • Die Geschwister Paul (von links) und Anna Seebacher führen das Geschäft expert oehler derzeit gemeinsam mit ihren Eltern Dagmar und Ralf Seebacher.
    07.06.2024
    Neueröffnung in Offenburg-Bühl
    Expert oehler in Offenburg-Bühl eröffnet am Montag, 10. Juni, nach umfangreichen Renovierungsarbeiten die neue Miele-Welt. Das gesamte oehler-Team freut sich die Kunden im Gespräch persönlich zu beraten. Wer will, kann die neuesten Geräte direkt vor Ort ausprobieren.
  • Das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER überträgt den Nachhaltigkeitsgedanken in individuelle Baukonzepte 
    04.06.2024
    FREYLER Unternehmensgruppe Partner für nachhaltiges Bauen
    Mehr Nachhaltigkeit in der Branche: Darum geht es bei der Veranstaltungsreihe „Bauen für Morgen“ für Architekten aus der Region. Gastgeber ist das Kenzinger Bauunternehmen FREYLER, das sich auf zukunftsfähige Lösungen spezialisiert hat.