Los Angeles

Kevin Hart moderiert die Oscar-Verleihung

Autor: 
dpa
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
05. Dezember 2018
Kevin Hart wird im Februar Gastgeber der Oscar-Verleihung.

Kevin Hart wird im Februar Gastgeber der Oscar-Verleihung. ©dpa - Jordan Strauss

Der Job gilt als einer der begehrtesten und schwierigsten in der Film-Branche. Mit dem US-Komiker Kevin Hart holt die Oscar-Akademie einen Neuling auf die Bühne. «Ich freue mich sehr mitzuteilen, dass endlich der Tag gekommen ist, dass ich Gastgeber der Oscars werde», verkündete Hart (39) am Dienstagabend auf Instagram und Twitter. Dies sei schon lange Zeit eines seiner Ziele gewesen. «Willkommen bei der Familie», schrieb daraufhin die Oscar-Akademie in einem Tweet. Auch sie freue sich sehr.

Der schwarze US-Comedian hat mit Trophäen-Shows schon Erfahrung. Zuvor moderierte er etwa die MTV Video Music Awards und MTV Movie Awards. Doch Hollywoods größte Filmgala ist ein anderes Kaliber. Hart steht zum ersten Mal in der Gastgeberrolle auf der Oscar-Bühne. Er sei erst der vierte Afroamerikaner - nach Richard Pryor, Whoopi Goldberg und Chris Rock - der dieses Amt bekleidet, schreibt das Kinoportal «Deadline.com».

Bei der 91. Oscar-Vergabe im kommenden Februar löst Hart den Komiker und Moderator Jimmy Kimmel ab, der 2017 und 2018 durch die Show führte.

Der dreifache Vater Hart, der seine Karriere als Stand-Up-Comedian in kleinen Clubs begann, war in diesem Jahr mit seiner «Irresponsible Tour» weltweit in großen Arenen unterwegs. Hits wie «Jumanji: Willkommen im Dschungel», «Ride Along», «Der Knastcoach» oder «Central Intelligence» machten ihn zum beliebten Comedy-Star. In der quirligen Spionage-Komödie «Central Intelligence» schlägt er sich in der Rolle des schmächtigen, biederen Buchhalters bestens an der Seite des muskulösen Ex-Wrestler Dwayne «The Rock» Johnson.

Er wolle eine «ganz besondere» Oscar-Show moderieren, kündigte Hart am Dienstag an. Dies sei für ihn als Komödiant eine einmalige Gelegenheit im Leben. Vor allem ist der Job auf der Oscar-Bühne eine große Herausforderung.

- Anzeige -

Fast vier Stunden zog sich die Oscar-Gala im vergangenen März hin, eine der längsten Shows der letzten Jahrzehnte. Gleichzeitig sanken die Einschaltquoten in den Keller. Nur 26,5 Millionen Zuschauer verfolgten das Trophäenspektakel am Bildschirm mit. Mehr als doppelt so viele waren es 1998, als der Blockbuster «Titanic» vor 55,2 Millionen Zuschauern abräumte.

Die kommende Show solle auf drei Stunden begrenzt werden, kündigte die Oscar-Akademie im vorigen August an. Nach den neuen Plänen sollen einige Preise im Dolby-Theater während der Werbepausen statt in der Live-Show ausgeteilt werden. Höhepunkte dieser Ehrungen würden dann in gekürzter Form in die weltweite Übertragung eingespielt. Ursprünglich wollte der Verband auch eine neue Sparte zur Würdigung von Publikums-Hits einführen, doch dieser umstrittene Plan wurde wenig später wieder gekippt.

Beim Debüt von Harts Vorgänger Kimmel war es durch eine peinliche Verwechslung der Umschläge zu einer großen Oscar-Panne gekommen. Fälschlicherweise wurde am Ende der Show zunächst «La La Land» statt des wahren Gewinners «Moonlight» zum besten Film gekürt. Kimmel reagierte damals geschickt: «Ich gebe mir selbst die Schuld (...) Ich verspreche, ich komme nie wieder», sagte er mit einem Augenzwinkern. Für die 90. Jubiläums-Show kehrt er aber doch zurück.

«Glückwünsche, mein Freund», gratulierte Kimmel am Dienstag auf Twitter seinem Nachfolger. Die Akademie habe eine ausgezeichnete Wahl getroffen. «Du wirst spitze sein.»

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.
  • 09.05.2019
    Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch beraten
    80 Prozent der Deutschen haben Rückenschmerzen - viele sogar chronisch. Ursache dafür ist in den allermeisten Fällen eine mangelnde oder falsche Bewegung. Die Experten von Steinhof Fitness in Oberkirch zeigen, wie Rückenschmerzen künftig der Vergangenheit angehören können - und beraten kostenlos.
  • 07.05.2019
    Mitgliederversammlung
    Es war eine geheime Abstimmung beim SV Berghaupten. Doch danach stand fest: Die Führungsmannschaft bleibt bis 2021 im Amt. Robert Harter wurde erneut die SVB-Präsidentenwürde zuteil.  
  • 01.05.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das neugestaltete Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Boulevard

Der britische Starkoch Jamie Oliver ist mit seiner Restaurantkette gescheitert.
vor 7 Stunden
London
Die Restaurantkette des britischen Starkochs Jamie Oliver, Jamie's Italian, hat in Großbritannien Insolvenz angemeldet. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit.
Martina Gedeck im Berliner Dom.
vor 8 Stunden
Berlin
Die Schauspielerin Martina Gedeck (57) zeigt sich als Fan des Grundgesetzes. «Die Passage, in der es um das Grundrecht auf die freie Entfaltung der Persönlichkeit geht, ist für mich besonders wichtig», sagte Gedeck der «Berliner Morgenpost».
Ingrid Steeger beim Probenbeginn in Bad Hersfeld mit dem Manuskript für das Stück «Der Prozess».
20.05.2019
Bad Hersfeld
Die Schauspielerin Ingrid Steeger will trotz gesundheitlicher Probleme die Bad Hersfelder Festspiele durchstehen. Beim Probenauftakt am Montag verfolgten bange Blicke von Zuschauern und Journalisten den Auftritt der 72-Jährigen.
Die Herzogin von Cambridge zeigt ihrem jüngsten Sohn Prinz Louis die Welt.
20.05.2019
London
Die britische Herzogin Kate (37) rät Familien, gemeinsam viel Zeit im Freien zu verbringen.
August Diehl und Valerie Pachner vor der Premiere ihres Films «A Hidden Life» in Cannes.
20.05.2019
Cannes
Wahrscheinlich gelingt dem deutschen Schauspieler August Diehl mit dieser Rolle endgültig der internationale Durchbruch: In «Ein verborgenes Leben» von US-Regisseur Terrence Malick spielt er den österreichischen Bauern Franz Jägerstätter, der sich im Zweiten Weltkrieg weigerte, für die Wehrmacht zu...
Scarlett Johansson und Colin Jost bei der «Met Gala» 2018.
20.05.2019
Los Angeles
Hollywood-Star Scarlett Johansson (34) und ihr Freund Colin Jost (36) haben sich verlobt. Das bestätigte ihr Sprecher am Sonntag dem US-Magazin «Entertainment Weekly».
Robert F. Smith, Unternehmer aus den USA, verkündete die Übernahme von Studentenkrediten.
20.05.2019
Atlanta
Ein US-Milliardär will die Studienkredite von knapp 400 schwarzen Hochschulabsolventen im Bundesstaat Georgia abbezahlen. Seine Familie werde ein Stipendium einrichten, um die Schulden des gesamten Abschlussjahrgangs 2019 des Morehouse College zu tilgen, sagte der Unternehmer Robert Smith (56) bei...
Ein Pilot winkt aus der Pilotenkabine einer Boeing 737 MAX 9.
19.05.2019
Chicago/Washington
Der US-Flugzeugbauer Boeing hat nach den Unglücken mit dem Passagierjet 737 Max jetzt auch Mängel an der Software des Flugsimulators beseitigt.
Piano-Man Duncan Laurence feiert seinen Triumph.
19.05.2019
Amsterdam
Auf der Straße, in der Kneipe oder zu Hause vor dem Fernseher: Die Niederländer haben begeistert auf den Sieg beim Eurovision Song Contest reagiert.
Eine App zur Gesichtserkennung soll Artenschützern künftig helfen, einzelne Pandas zu identifizieren.
19.05.2019
Boulevard
Chengdu (dpa) - Riesenpandas sind alle schwarz-weiß und flauschig - und doch hat jeder offensichtlich seine eigenen Gesichtszüge, die ihn von Artgenossen unterscheiden.
Kelly Clarkson hat ihre Ernährung nicht umgestellt.
17.05.2019
Los Angeles
US-Sängerin Kelly Clarkson (37) wischt Gerüchte beiseite, wonach sie ihre Ernährung umgestellt habe. «Es sind Fake News im Umlauf, dass ich komische Pillen nehme, um das Gewicht zu reduzieren oder merkwürdige Trend-Diäten mache. All das ist nicht wahr», twitterte Clarkson.
Robert Pattinson ist laut Berichten Top-Kandidat für die «Batman»-Rolle.
17.05.2019
Los Angeles
Vom Vampir zur Fledermaus? Der britische Schauspieler Robert Pattinson (33) hat Medienberichten zufolge die besten Chancen, der neue «Batman»-Darsteller zu werden.