"Musica" Straßburg 2020

Klangbilder für den Alltag

Autor: 
Kurt Witterstätter
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
06. Juli 2020

Musica-Chef Stephane Roth. ©Musica

„Musica“ Straßburg trotzt Corona mit einem etwas abgespeckten Programm. Der Chor des Offenburger Schiller-Gymnasiums tritt am zweiten Eröffnungsabend im September auf.

In Umrissen hat der neue Leiter von Straßburgs zeitgenössischem Herbstfestival „Musica“, Stéphane Roth (38), seine zweite Neutöner-Folge ins Internet gestellt. Noch bleibt ja ungewiss, in welchem Umfang das 38. Musica-Festival vom 17. September bis 3. Oktober auch wirklich stattfinden kann. Immerhin: Das Gerüst ist gegeben. Esoterisch-abgehobene Moderne ist Roths Sache jedoch abermals nicht. Moderne Klangbilder sollen im Alltag auftönen. 

Schwerpunkte sind Namen von Komponisten und Szene-Akteure wie Altmeister Georges Aperghis, dem Belgier Thierry De Mey, dem Dänen Simon Steen-Andersen, dem japanischen Video-Klang-Mixer Ryoji Ikeda oder dem 1983 verstorbenen deutschen Pop-Opern-Grenzgänger Klaus Nomi. Dabei wird deutlich, dass Roth auch diesmal keine Berührungsängste zwischen moderner Tonsprache und Alltagskultur hat. Bis in Schulen und Gesundheitsstudios will er seine Klangbilder einspeisen.

Fest stehen einstweilen schon einmal die Eröffnungskonzerte am 17. und 18. September unter anderem mit „100 Cymbals“ in der Wandelhalle im Musikpalais zwischen Erasmus- und Schweitzer-Saal, wo die Hörer nicht dicht an dicht sitzen müssen. 

- Anzeige -

Chor des Schiller-Gymnasiums Offenburg 

Die Programme gehen unter Léo Warynski und Baldur Brönimann von Stockhausens „Stimmung“, mit der der Kölner 1968 den Übergang von der seriellen zur konkreten Musik einläutete, über Ryoji Ikedas Percussions-Duo bis zu Simon Steen-Andersens Klavierkonzert von 2014 mit der Einspielung eines herabstürzenden Flügels, der mit dem Solisten Nicolas Hodges ein Kaleidoskop von Beethovens Tastendynamik im Jubeljahr bis zu John Cages präpariertem Klavier geben soll. Der zweite Abend wird übrigens mit Marina Rosenfelds „Teenager Lontano“ als Paraphrase auf Ligetis „Lontano“ eingeleitet, in dem sich der von Winfried Oelbe vorbereitete Chor des Schiller-Gymnasiums Offenburg und der Chor des Stanislas-Gymnasiums Weissenburg (Leitung Stéphane Hummel) vereinen.

Auch die arrivierten Straßburger Kulturstätten bezieht Roth in sein Musica-Programm 2020 ein. Die Rheinoper steuert Calixto Bieitos Ibsen-Aktualisierung von „Peer Gynt“ zu Edvard Griegs Musik, die Eivind Cullberg-Jensen dirigiert, bei. Im Théâtre National gibt es die Collage „Aria da Capo“, im neuen Maillon-Theater beim Generalrats-Gebäude Ikedas „Overlay“ und „Superposition“, in der Börse das Happening „Das rechte Ohr“ und im Südpol Neudorf das Tanzspektakel „Laufe den Lauf“. 
Beim Abstecher ins Dominikanerkloster Guebweiler erklingen frühchristliche Gesänge, in der Paulskirche die phonstarken Klangbilder „Sonic Temple“. Das norwegische Ibsen-Epos wird in der Thomas-Schule mit „Trolle und kleine Tiere im Lied“ und im Théâtre Jeune Public mit „Mein Schiff auf dem Meer“ aufgenommen. Im Yogiz-Studio sind „Vorgeburtliches Yoga“ und „Lieder vor der Geburt“ geplant. 

Die Musica-Finissage erstreckt sich am 3. Oktober im Rundlauf von der Musik-Cité über die Börse bis zum Temple Neuf. An bekannten Interpreten will Roth die Pianisten Bertrand Chamayou und Wilhem Latchoumia, die Harfenistin Frédérique Cambreling, die Cellistin Pauline Bartissol und Rezitator Alvin Lucier aufbieten. 
Das endgültige, Corona-bereinigte Programm soll Ende August ediert werden.
 

Info

Termin

Infos: Musica Strasbourg 
Tel. 0033.388.234723.
www.festivalmusica.org

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Probe zum Ballett „Ghost Light“. Mit der Choreografie des Hamburg Ballett John Neumeier wollen die Festspiele Baden-Baden am 8. Oktober neu starten.
vor 15 Stunden
Programm für Saisonbeginn 2020/231 vorgestellt
Mit „Maß und Mitte“ will das Festspielhaus Baden-Baden zum neuen Miteinander von Künstlern und Publikum finden. Intendant Benedikt Stampa gab einen ersten Ausblick auf das neue Programm. Es beginnt im Oktober mit dem Hamburg Ballett John Neumeier.
Jürgen Stark.
vor 18 Stunden
Kulturkolumne
Die Konzerte der Comedian Harmonists wurden in den 1920er-Jahren von NS-Schlägern gestört. Die Kabarettistin Lisa Eckhart wurde jetzt von einem Literaturfestival ausgeladen, weil der Veranstalter gewalttätige Proteste von Links fürchtete. Der Kolumnist sieht Zusammenhänge.
Die Band Oil performt im Lahrer Schlachthof vor der Filmkamera. Die Aufrufe des Musikfilms steuern mittlerwelle auf die 40 000 zu.
12.08.2020
Sechster Musikfilm im Netz
Mehr als 200 000 Zuschauer hat das Lahrer Festival „We live“ bislang im Internet erreicht. Die Lahrer Rockwerkstatt und die Brüder Maik und Pirmin­ Styrnol vom Film- und Tonstudio „Punchline“ machten die ernüchternde Erfahrung, dass sich dieser Erfolg nicht auszahlt.
10.08.2020
Hausacher Leselenz
Michael Stavaric wird am 12. August beim Hausacher Leselenz als Kinderbuchautor geehrt. Im März erschien sein neuer Erwachsenen-Roman „Fremdes Licht“.
08.08.2020
Gespräch mit dem Lahrer Kulturamtsleiter Gottfried Berger
Lahrs Kulturamtsleiter Gottfried Berger hat in der Phase des Corona-Lockdowns sein letztes Kulturprogramm erarbeitet. Der momentane Umgang mit der Kulturbranche ist für ihn „halbherzig und kurzsichtig“.
07.08.2020
Literatur-Kolumne
Kolumnist Jose F. A. Oliver macht sich in seiner neuen Kolumne Gedanken über die Zeit, den Verlauf von Zeit und deren Bedeutung in schwierigen Zeiten.
04.08.2020
Ausstellung real und virtuell
Mit einem überwältigenden Gesamtkunstwerk bespielt der Oppenauer Künstler Tim Otto Roth derzeit die Kunsthalle Jesuitenkirche Aschaffenburg. Wer nicht bis 16. August hinfahren kann, kann die Schau online erleben
04.08.2020
Ungewöhnliches Konzert am See
Franz Schüssele hat den Begriff „Wassermusik“ wörtlich genommen. Mit Musiker-Kollegen des Ensembles „AuA“  hat er am See bei der Lahrer Dammenmühle ein ungewöhnliches Konzert gegeben
03.08.2020
Tonarten-Festival
Kürzer als sonst, aber dafür für alle Beteiligten ein gelungenes Tonarten-Festival in Sasbachwalden ging am Sonntag mit Boogie Woogie zu Ende. Axel Zwingenberger heizte ordentlich ein.
02.08.2020
Tonarten-Festival 2020
Das diesjährige Tonarten-Festival Sasbachwalden bescherte den Zuhörern im Kurhaus einen prallen Tango-Abend mit Werken von Piazzolla. Das Ensemble Operassion bot ein Konzert der Extraklasse.
02.08.2020
Musik auf der Seebühne
Der Kehler Kultursommer auf der Seebühne startete am Samstag mit Cris Cosmo und Band und dem Gast „Zweierpasch“. Trotz Beschränkungen wurde es ein fröhlicher Abend.
01.08.2020
Ausstellung im "Temopolis"
Karikatur trifft Technik: Das „Temopolis“ in Ohlsbach zeigt Arbeiten von Erich Rauschenbach.  Der Cartoonist skizziert ironisch-kritisch die Auswirkungen von Technik.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Das Einrichtungshaus mitten in der Stadt: Möbel Seifert bietet nach einem Sortimentsumbau eine große Auswahl an Küchen-, Wohn- und Esszimmer Möbel an.
    11.08.2020
    Möbel Seifert bietet nach Sortimentsumbau noch mehr Auswahl
    Möbel Seifert, das Möbel- und Einrichtungshaus im Herzen Acherns, kann auf über eine 133-jährige erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken. Das Familienunternehmen bietet auf fünf Etagen und einem Sortimentswechsel jede Menge tolle Angebote namhafter Möbelmarken zu überraschend günstigen Preisen.
  • Das Schlafzimmer als Wohlfühlort: Der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach hat alles rund um den gesunden Schlaf im Sortiment.
    10.08.2020
    Himmlisch schlafen mit dem D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach
    Eine qualitativ hochwertige Matratze ist die beste Basis für erholsamen Schlaf. Und die muss nicht teuer sein: Diesen Beweis tritt der D&K Sonderposten Großhandel in Gengenbach an. Er präsentiert aktuell noch auf 120 Quadratmetern, ab August auf rund 500 Quadratmetern, alle Arten von Matratzen...
  • 07.08.2020
    Auf dem Gelände der Möbelschau Offenburg hat am Mittwoch der erste Outdoor-Funpark im Raum Offenburg eröffnet. Auf über 1000 Quadratmetern Fläche können sich Besucher auspowern.
  • Die Bereiche JOOP! LIVING ROOM, DINING ROOM, BEDROOM und BATHROOM sprechen dieselbe Designsprache und verschmelzen perfekt zu harmonischen Wohnwelten.
    23.07.2020
    Premium-Kollektion bei Möbel RiVo
    Möbel RiVo ist eine der führenden Adressen für anspruchsvolles Einrichten in der Region. Das Möbelhaus in Achern-Fautenbach steht seit mehr als 40 Jahren für geschmackvolles Wohnen und ist Partner ausgewählter Marken. So zählt Möbel RiVo zum exklusiven Kreis an Möbelhäusern in Deutschland, der die...