Kultursommer im Rosengarten

Knalliges Pop-Cabarett in Kehl

Autor: 
Oscar Sala
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
18. August 2019

Skurril und lustig: Florian Ludewig (l.) und Bastian Korff. ©Oscar Sala

Nicht nur der April, auch der August macht gelegentlich was er will. Der Kultursommer-Auftritt am Samstag auf der Altrhein-Seebühne in Kehl musste in die Stadthalle ausweichen. Doch nicht nur die Freiluft-Veranstaltung fiel ins Wasser, die Entertainer Florian Ludewig und Bastian Korff sind ebenfalls »baden gegangen« – zumindest nach dem Titel ihres neuesten Programms. 

»Baden gegangen« sind am Samstag die Entertainer Bastian Korff und Florian Ludewig beim Kehler Kultursommer – und da hieß es: aufrappeln und weiterschwimmen. Beim köstlich unterhaltsamen Samstagabend drehte sich vieles um Meer, Tränen und sonstiges Wässrige. Auf das gut gelaunte Publikum wartete ein überraschendes Programm – manchmal liebevoll und nachdenklich, oftmals bissig, aber immer erfrischend aufmunternd.

Die Rollen waren beim ungleichen Duo eindeutig verteilt: einer spielt, der andere singt. Eigentlich kein neues Konzept, doch Korff und Ludewig haben daraus etwas Eigenes gemacht: knalliges Pop-Cabaret. Korffs außergewöhnliche Stimme und Geschichten laden zum Lachen und Weinen ein. Alltagspoesie wird hier feinsinnig-derb mit viel Humor gemixt –  Chansons wie das Leben selbst.  

Persönliche Erfahrungen

Es gibt kaum ein Thema aus dem persönlichen Erlebnisbereich, worüber nicht geplaudert oder gesungen wird. Singt Korff einmal nicht, hält er trotzdem nicht den Mund, denn neben vielem anderen ist er beim Hessischen Rundfunk Radio-Moderator. Ruhig und unauffällig agiert derweil sein kongenialer Partner: Ludewig, Autor vieler Texte, entpuppt sich an Klavier und Gitarre als brillanter Musiker und gefühlvoller musikalischer Begleiter. Er hat im Laufe seiner Karriere schon viele Preise eingeheimst, unter anderem den deutschen Kleinkunstpreis mit »Malediva«.  

- Anzeige -

Zielsichere Pointen

Neben bekannten Titeln wie dem alten Wiener Lied »Das Glück is a Vogerl« sind vor allem Eigenkompositionen zu hören: Erfahrungen im Biomarkt, dazu passende Lieder über das gar skurrile Schicksal von Inken, die in der Schrotmühle endet oder eine Veganella-Supergirl-Adaptation – die zweideutigen Chansons mit haarigem Ausgang bekommen immer wieder einen recht melancholischem Einschlag. Langhaarige Herren mit sogenannten Männerdutts haben bei Korff  nichts zu lachen – denen würde er mal gerne mit der Heckenschere zu Leibe rücken. 

Es geht ums Älterwerden, Geschichten gespickt mit feinen Nuancen wie »Das Leben ist ein Furz« – gesungen mit größter Hingabe allemal. Mit schwarzer extravagant-bunter Glitzerjacke moderiert Conferencier Korff – von großzügigen Nebelschwaden und einer stimmungsvollen Lichtatmosphäre umhüllt – locker flockig vor sich her, seine wunderbare Erzählstimme hallt sarkastisch, bitterböse nach. Zielsichere Pointen, kleine Improvisationen und eine rege Interaktion mit dem Publikum runden das Geschehen ab. 
Im Liedrepertoire sind Stücke wie »Klammerblues«, das über einen ehemals mystischen Ort erzählt – den Partykeller, ein Teenager-Shan-
gri-La im Halbdunkel zum Musik hören, Tanzen und Knutschen. Hier sorgten die Besucher in der ersten Reihe mit einer Hand-Disco-Kugel und einem Kunstnebel-Sprayflasche selbst für die richtige Schmusestimmung. 

Als schlüpfrig-platt, aber nicht minder amüsant erwies sich die Moritat über einen Japaner, der von seiner eigenen, sechs Tonnen schweren Sammlung an Porn-Heften erschlagen worden war – aus Einfühlungsgründen in bayrischer Fassung. International wird es zum großen Finale: Bonnie Tylers »Total eclipse oft the heart« erklingt mit Unterstüzung des Publikums aus vollen Röhren. Eine letzte Gute-Nacht-Ballade erwärmt die Herzen, vergessen ist der verregnete Samstag.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Liam Gallagher geht seinen Weg - ohne Bruder Noel.
vor 8 Stunden
Berlin
Liam Gallagher scheint mit sich selbst im Reinen. «Das hier ist ganz einfach, überhaupt keine Bürde.» Nach seinem erfolgreichen Start auf eigenen Beinen vor zwei Jahren empfindet er keinen Druck für die Debüt-Nachfolge. «Nur Freude, kein Stress», sagt der Ex-Oasis-Sänger über die Platte «Why Me?...
Die Bierkrüge stehen bereit - es kann losgehen.
vor 8 Stunden
München
Die Bierzelte stehen, Fahrgeschäfte drehen Proberunden, für die Sicherheit ist alles getan - und die Wetterprognose zum Wiesnstart in München an diesem Samstag ist perfekt: Oberbürgermeister, Festleitung, Wirte und Schausteller sehen dem größten Volksfest der Welt entspannt entgegen. Gut sechs...
Regisseur Schorsch Kamerun bei der Generalprobe des Musiktheaterstücks «Motor City Super Stuttgart».
vor 8 Stunden
Stuttgart
Die Bühne ist ein Loch mitten in der Stadt - ein gewaltiger Schlund, der sich auftut hinter den Bauzäunen zwischen Fußgängerzone, Planetarium und Park. Und für kurze Zeit ist die Bühne auch ein Boulevard, ein Beach, eine Besucherterrasse. 
David Schwimmer (l-r), Lisa Kudrow, Mathew Perry, Courtney Cox Arquette, Jennifer Aniston und Matt LeBlanc bei der Emmys-Verleihung 2002.
vor 8 Stunden
New York
Die Fernseh-Geschichte schrieb den 22. September 1994: Die Tür des New Yorker Cafés «Central Perk» ging auf, und herein kam eine junge Frau im Brautkleid, etwas verloren und hilfesuchend. Sie setzte sich zu fünf anderen jungen Leuten auf ein orangefarbenes Sofa - und das Schicksal nahm seinen Lauf.
Wirkt wie eine Fotografie, ist aber ein Gemälde. Künstlerin Stefanie Krüger vor ihrer Autobahn-Tankstelle.
vor 14 Stunden
Neue Ausstellung beim Künstlerkreis Ortenau in Offenburg
Spiegelnde Wasserflächen und menschenleere Landschaften zeigt Stefanie­ Krüger in der Galerie im Artforum. Mit den realistisch wirkenden und doch nicht realen Gemälden eröffnet die Malerin am Sonntag, 22. September, 11 Uhr, die Saison beim Künstlerkreis Ortenau.
Die Theaterregisseurin Karen Breece hat sich intensiv mit Rechtsextremismus beschäftigt und ein Stück darüber geschrieben
19.09.2019
Berlin
Die Theaterregisseurin Karen Breece macht etwas Ungewöhnliches, wenn sie ein neues Stück schreibt. Sie greift zum Telefon, liest Studien und spricht mit Menschen.
Die kanadische Sängerin Feist beim Auftakt des Reeperbahn Festivals.
19.09.2019
Hamburg
Das Hamburger Reeperbahn-Festival ist am Mittwochabend mit einer großen Show im Stage Operettenhaus offiziell eröffnet worden. Durch den Abend führten die Autorin und Moderatorin Charlotte Roche sowie der britische Fernsehmoderator Ray Cokes.
Die Vorwürfe von Frauen wegen sexueller Belästigung gegen Placido Domingo haben Folgen für den Sänger.
19.09.2019
Wien
Der mit Belästigungsvorwürfen konfrontierte spanische Opernsänger Placido Domingo wird den Europäischen Kulturpreis dieses Jahr noch nicht erhalten.
Die Opera national du Rhin im Elsass.
19.09.2019
Berlin
Die Opéra national du Rhin im Elsass ist von Kritikern zum «Opernhaus des Jahres» gewählt worden.
Der britische Singer-Songwriter Sam Smith will nicht mehr mit einem männlichen Pronomen bezeichnet werden.
19.09.2019
London
Der britische Musiker und Oscarpreisträger Sam Smith will nicht mehr mit einem männlichen Pronomen bezeichnet werden. Statt «he» (er) soll im Englischen für ihn «they» beziehungsweise «them» benutzt werden, wie der 27-Jährige auf Instagram mitteilte.
Jürgen Stark.
19.09.2019
Kulturkolumne
Wer schreit, hat Unrecht. Wer auf einer Bühne politische Schreie von sich gibt, sowieso. Leider haben viele Deutsche ein ungenügendes historisches Bewusstsein, was sich jetzt auch beim umstrittenen Auftritt des Sängers Herbert Grönemeyer in Wien widerspiegelte.  
Im Kunstpalast werden mehr als 80 Kleidungssstücke und Accessoiress sowie Fotos und Filmmaterial gezeigt.
18.09.2019
Düsseldorf
Die Models trugen Minikleider, dazu hohe Stiefel und Handschuhe aus schwarzem Lackleder und auf dem Kopf eine schwarze Haube in Form eines Heiligenscheins: Mit diesem futuristischen Look machte der Pariser Modeschöpfer Pierre Cardin 1968 Furore.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • 10.09.2019
    Feiern in Dirndl und Lederhose
    Fürs Oktoberfest nach München fahren? Das muss nicht sein! Denn die »Wunderbar« in Neuried-Altenheim holt das Event am 2. und 5. Oktober stilecht in die Ortenau – im beheizten Zelt mit Maßbier, Haxn und Live-Band.
  • 06.09.2019
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. 
  • Auch eine neue Brennerei wird am 14. September eingeweiht und vorgestellt.
    30.08.2019
    Am 14. und 15. September
    Die Edelbrennerei Wurth in Neuried-Altenheim feiert Mitte September ihr 100-jähriges Bestehen. Dafür öffnet Inhaber Markus Wurth ein Wochenende lang seine Tore und bietet außerdem exklusive Editionen seiner Kreationen an. 
  • 28.08.2019
    Relaxen und Genießen im Renchtal
    Das Ringhotel Sonnenhof in Lautenbach im Renchtal begrüßt seine Gäste mit einer einzigartigen Kulisse am Fuße des Schwarzwaldes. Ob im Restaurant, bei den Spa-Angeboten, für Tagungen oder Hochzeiten – der Sonnenhof ist die ideale Adresse zum Relaxen und Genießen.