Oppenau

Kraftvolle Tonschöpfung

Jürgen Haberer
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
29. September 2022
Der Bach-Chor Ortenau, das Bach Consortium und vier Solisten führten erstmals das Oratorium „Johannes der Täufer“ auf. 

Der Bach-Chor Ortenau, das Bach Consortium und vier Solisten führten erstmals das Oratorium „Johannes der Täufer“ auf.  ©Jürgen Haberer

Im dritten Anlauf wurde das Oratorium „Johannes der Täufer“ von Thomas Strauß zum Start der 26. Festwoche klassischer Musik in Oppenau uraufgeführt.

Zwei Mal musste die Realisierung des Projekts aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen vertagt werden. Am Freitagabend konnte das Oratorium „Johannes der Täufer“ von Thomas Strauß nun zum Auftakt der 26. Ausgabe der Festwoche klassischer Musik in der Oppenauer Pfarrkirche St. Johannes uraufgeführt werden.
Das mehr als zweistündige Werk folgt formal dem biblischen Stoff. Johannes der Täufer war ein strenger, asketischer Mann, der auch vom Islam als einer der Propheten anerkannt wird. Er kündigte den Messias an, taufte Jesus am Ufer des Jordans, stellte sich gegen Herodes, landete im Kerker und wurde hingerichtet. Sein Kopf wurde der Tochter des Herodes auf einem Silbertablett serviert. Der Kehler Künstler Tilmann Krieg, der das Libretto für das Oratorium geschrieben und die über den Chorraum der Kirche projektierten Videobilder produziert hat, spürte aber auch zwischen den Zeilen der biblischen Texte der Person des Johannes nach und lotete seine persönlichen Empfindungen aus.
Das von Thomas Strauß mit dem Bach-Chor Ortenau und Bach Consortium in vier Akten realisierte Oratorium kommt mit vielen Sprechpassagen daher. Die Schlüsselstellen werden vom Chor und den Solisten Igor Storozhenko (Johannes), Clemens Morgenthaler (Zacharias, Herodes), Márta Kosztolány (Elisabeth, Herodias) und Lilia Dornhof (Maria, Salome) zumindest szenisch angedeutet. Im zweiten Akt werden Videobilder einer Meeresbrandung über die Aufführung gelegt. Im entscheidenden Moment des vierten Aktes ist ein von lodernden Flammen überlagerter Tanz der Salome zu sehen, für den Thomas Strauß eine wunderbar angelegte Arabeske komponiert hat.

Überraschende Ideen

- Anzeige -

Die Sprechszenen sorgen zwar für ein paar etwas eckig anmutende Momente – in seiner Gesamtheit vermag das Oratorium aber in einer beeindruckenden Manier zu überzeugen. Thomas Strauß überrascht in der musikalischen Umsetzung mit immer neuen Ideen. Folkloristische Ansätze treffen auf festliche Klangbilder, Anleihen bei der Renaissancemusik und der Gregorianik auf zeitgenössische Harmonien. Es ist ein buntes Sammelsurium, wie das Programmheft betont, aus musikalischer Sicht aber auch eine kraftvolle, mit Emotionen beladene Tonschöpfung. Es gibt Momente die anrühren, feine Reduktionen und innige Passagen, aber auch überschäumende Stellen und rhythmisch angelegte Eruptionen. Der Bach-Chor und Solisten stemmen sich mit sehr viel Stimmkraft gegen die bisweilen diffus wirkende Akustik der Kirche. Das Publikum würdigt die Aufführung mit stehenden Ovationen.
Thomas Strauß, der künstlerische Leiter der Oppenauer Konzertreihe, richtete bei seiner Einführung in die Aufführungen am Freitag und Samstag einen ganz besonderen Genesungswunsch an Tilmann Krieg, der das Libretto für das Oratorium geschrieben und die über den Chorraum der Kirche projektierten Videobilder produziert hat. Die beiden Künstler haben in der Vergangenheit immer wieder gemeinsam gearbeitet. Bei der Realisierung ihres bisher anspruchsvollsten Projektes musste Krieg aber passen. Ein schwerer Schlaganfall hat den 68-Jährigen im Frühsommer aus der Bahn geworfen. Er ist aber mittlerweile wieder zu Hause und hofft auf eine vollständige Genesung.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Voller Körpereinsatz: Kabarettist Horst Evers beim Auftritt in Achern. 
vor 18 Stunden
Achern
Der Kabarettist und Bestsellerautor Horst Evers gastierte mit seinem neuen Programm „Ich bin ja keiner, der sich an die große Glocke hängt“ in Achern.
Victor Hinsken mit Maltisch in den Reben beim Schloss Ortenberg. 
vor 18 Stunden
Ortenberg
Der Ortenberger Künstler Victor Hinsken findet seine Motive überall. Am liebsten malt er aber Schneelandschaften. Ab 2. Dezember präsentiert er seine Bilder in Baden-Baden.
Besondere Aura: Placido Domingo im Festspielhaus.
vor 18 Stunden
Festspielhaus Baden-Baden
Auch wenn er bei der Verdi-Gala nur zwei Arien und zwei Duette sang, wurde Opernstar Placido Domingo im Festspielhaus Baden-Baden gefeiert.
Das Corneille Klavierquartett präsentierte sich mit einem grenz-überschreitenden Programm. 
vor 18 Stunden
Offenburg
Das Publikum in Offenburg feiert die musikalisch-expressiven Qualitäten des Corneille Klavierquartetts mit seinen vier international anerkannten Solisten mit frenetischem Beifall.
Schauspieler und Grimme-Preisträger Miroslav Nemec in der Rolle des Erzählers in der szenischen Lesung mit Musik. 
vor 18 Stunden
Offenburg
Miroslav Nemec und das Orchistra Laskarina gastierten am Freitag mit der musikalisch begleiteten Adaption des Schelmenromans „Alexis Sorbas“. Ein mitreißender Abend.
Großartige gesangliche und tänzerische Leistungen zeigten die Akteure bei der Aufführung des Musicals „The Addams Family“.
26.11.2022
Offenburg
In der Oberrheinhalle in Offenburg ging am Donnerstag das schwungvolle Musical „The Addams Family“ über die Bühne. Die künstlerische Darbietung ließ das Publikum jubeln.
Blick in die Ausstellung über die NS-Zeit im Elsass. Auf dem Plakat rechts steht „Gnade und Ehre ist es Deutscher zu sein!“
25.11.2022
Ausstellung in Straßburg
Geschichten von Propaganda und Widerstand: Bis zum 15. Januar ist in der Straßburger Universitätsbibliothek die Ausstellung „Face au nazisme: le cas alsacien“ zu sehen.
Dietrich Mack. 
24.11.2022
Kulturkolumne
Andere Länder, andere Zeiten, andere Sitten: Moral und Doppelmoral sind gerade vieldiskutierte Themen. Vor allem Personen des öffentlichen Lebens stehen unter Beobachtung.
Beim zweiten Konzert zum Ewigkeitssonntag sang der Kammerchor Offenburg in der evangelischen Friedenskirche in Altenheim.
24.11.2022
Altenheim
Die beiden besinnlichen Konzerte zum Ewigkeitssonntag widmete der Kammerchor Offenburg den „Exequien“ von Heinrich Schütz und dem „Totentanz“ von Hugo Distler.
Kulturamtsleiterin Carmen Lötsch (Zweite von links) und Patricia Potrykus, die Leiterin der Städtischen Galerie (Vierte von links), mit Künstlern der Schau „Entre Deux“.
24.11.2022
Offenburg
Die Städtische Galerie Offenburg zeigt gemeinsam mit dem Straßburger Verein Quinz‘art Arbeiten von Künstlern, die mit den jeweiligen Städten in Verbindung stehen.
Bariton Matthias Goerne (Mitte) war der Solist des Abends.
23.11.2022
Herbstfestspiele Baden-Baden
Teodor Currentzis überraschte im Festspielhaus mit einem Wagner-Abend. Musik aus „Parsifal“, „Tristan“ und „Lohengrin“ wurde vom Ensemble Music Aeterna virtuos gespielt.
Bitte ein „Ommm“: Das Publikum durfte beim Auftritt der Podewitz-Brüder Peter (rechts) und Willi Hilfestellung geben. 
23.11.2022
Kehl
In ihrem Programm „Podewitz macht schön!“ deckten die Brüder Peter und Willi Podewitz im Kehler Kulturhaus die Nickligkeiten des Alltags auf.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Der Hauptstandort in Rheinau-Linx.
    26.11.2022
    Traditionsunternehmen in Rheinau-Linx braucht Verstärkung
    Seit 1960 führend am Fertighaus-Markt, ist der Slogan - Du verdienst mehr - kein leeres Versprechen: Wer Mitglied im Mitarbeiter-Team wird, kann mit kollegialer Atmosphäre, fairen Bedingungen und vielen Extras rechnen.
  • Burger nach amerikanischem Vorbild stehen ebenfalls auf der Karte - in vielen Varianten.
    25.11.2022
    Pizza, Burger, Pasta, Musikevents und noch viel mehr
    Gemütliches Ambiente, große Gastfreundschaft, Fußballspiele direkt vor der Tür, Musikevents und jede Menge Köstlichkeiten: Für das alles steht die OFV-Gaststätte "Zum Elfer" in Offenburg.
  • Am neuen Stammsitz in Gengenbach ist ein hochmodernes Logistikzentrum entstanden. Das Familienunternehmen bietet Berufserfahrenen und Berufseinsteigern beste Entwicklungsmöglichkeiten. 
    25.11.2022
    STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG wächst weiter
    Büroeinrichtung, Bürotechnik, Bürobedarf und Logistik – das sind die Kernbereiche der STREIT Service & Solution GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Gengenbach. Das Familienunternehmen in dritter Generation expandiert weiter – und auch das Team soll wachsen.
  • Das Team von Haake & Partner hat immer ein offenes Ohr für die Kunden. 
    25.11.2022
    Haake & Partner Datentechnik GmbH stellt ein
    IT-Betreuung, IT-Sicherheit, IT-Infrastruktur, Softwareentwicklung, ERP-Lösungen, Webdesign, Internetanwendungen, Cloud-Lösungen und DSGVO-Beratung: Die Haake & Partner Datentechnik GmbH in Offenburg ist der ideale Partner für die digitale Zukunft - und er stellt ein.