Kultur

Hans Staudacher galt als der wichtigste österreichische Vertreter des Dadaismus und der „art informel“
vor 1 Stunde
Künstler

Seine abstrakten und oft sehr bunten Ölbilder mussten teilweise bis zu einem Jahr lang trocknen, weil sie so vielschichtig waren: Mit 98-Jahren ist der österreichische Künstler Hans Staudacher gestorben.

In den Straßen der versunkenen Stadt Pompeji darf wieder gebummelt werden.
vor 1 Stunde
Corona in Italien

Von diesem Montag an können die Ausgrabungen von Pompeji wieder besucht werden – doch Kulturinstitutionen in anderen Landesteilen müssen sich etwas einfallen lassen.

In das historische Fachwerkhaus ist wieder Leben eingezogen.
vor 6 Stunden
Altes Haus zu neuem Leben erweckt

Die Denkmalstiftung Baden-Württemberg würdigte die gelungene Sanierung des 1799 erbauten Weingärtnerhauses in Münchweier mit der Auszeichnung „Denkmal des Monats Januar 2021“. Historisches und Modernes seien eine spannende Verbindung eingegangen, loben die Denkmalpfleger.   

Phil Spector, Plattenproduzent und verurteilter Mörder aus den USA, steht auf einer Bühne. (Archiv). Foto: Uncredited/AP/dpa
vor 13 Stunden
Er starb als Häftling

Er galt als einer der einflussreichsten Produzenten der Rock- und Popmusik. Zuletzt war er wegen Mordes inhaftiert. Jetzt ist Phil Spector mit 81 Jahren gestorben.

Markante Filmfiguren: Der Alte (Jürgen Prochnow) und Leutnant Werner (Herbert Grönemeyer) in „Das Boot“
vor 15 Stunden
TV-Dokumentation bei Arte

Eine Handvoll aufeinander angewiesener Männer, eingequetscht auf engem Raum, bedroht von Waffen und dem Meer: Das U-Boot ist ein mächtiges Symbol für fragwürdige Abenteuer. Arte erzählt mit zwei Dokumentationen von Realität und Mythos.

Phil Spector unter Mordanklage während eines Gerichtsprozesses
vor 15 Stunden
Legendärer Musikproduzent

Die „Wall of Sound“ hat Phil Spector berühmt gemacht. Aber der Musikproduzent, der auch mit den Beatles gearbeitet hat, wurde tyrannisch und unberechenbar. Nun ist er im Gefängnis an Covid-19 gestorben.

Ein Schwarzes Loch, also ein in sich zusammengefallener Sterne
vor 16 Stunden
Markus Reiters Bestseller-Kolumne

Zwei Sachbücher über Wissenschaft zeigen, wie mühselig oftmals der Prozess der Erkenntnis ist.

Emilie Mayer
vor 17 Stunden
Emilie Mayer

Emilie Mayer war die erste freischaffende Komponistin Europas. Das Label cpo veröffentlicht jetzt sämtliche acht Sinfonien.

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Cornelia Funke hat ein poetisches Buch über Sterben und Tod geschrieben. Foto: Uli Deck/dpa
vor 17 Stunden
Wohin gehen wir?

Die Kinder- und Jugendbuchautorin packt ein Tabuthema an. Im Vorwort verrät sie: «Die Geschichte schrieb sich wie von selbst.»

Wird diesmal virtuell übergeben: der Max Ophüls Preis 2021. Foto: Oliver Dietze/dpa
vor 19 Stunden
Deutschsprachige Filme

Premiere beim Nachwuchsfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken: Zum ersten Mal in der Geschichte findet es wegen der Corona-Pandemie online statt - am Sonntag geht es los mit der 42. Ausgabe.

Eine Archäologin bepinselt antike Totenköpfe. Foto: Nariman El-Mofty/AP/dpa
vor 20 Stunden
Sarkophage und Artefakte

Ägypten ist um einen Fund aus pharaoischer Zeit reicher. Dennoch sei noch lange nicht alles zutage gekommen, was dort in der Erde liegt, sagte der Antikenminister des landes.

„Mayerling“ war ein Highlight aus Tamas Detrichs erster Saison als Ballettintendant in Stuttgart. Das Cover des Annuals zeigt Friedemann Vogel und Elisa Badenes in den Hauptrollen.
vor 21 Stunden
Neues Jahrbuch erschienen

Das „Stuttgarter Ballett Annual“ ist eine einzigartige Publikation, mit der das Stuttgarter Ballett seit 1978 seine Arbeit dokumentiert. Jetzt ist die neue Ausgabe erschienen, die von Tamas Detrichs rasantem Start bis zur Corona-Vollbremsung zwei Spielzeiten bilanziert.

Die ersten 28 Jahre seines Lebens hat Peter Schilling in Stuttgart verbracht, „ich habe das Schwäbisch nicht verlernt“, sagt er.
vor 21 Stunden
Tom Schilling wird 65

Major Tom pfeift auf den Ruhestand: Kurz vor seinem 65. Geburtstag veröffentlicht Peter Schilling sein neues Album „Vis Viva“. Wieder besteigt er sein Raumschiff und schaut die Erde von oben an – mit wachsender Besorgnis.

Der ehemalige "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer will zeigen, was er auf dem Parkett kann. Foto: Swen Pförtner/dpa
vor 23 Stunden
Kandidaten gefunden

Es geht wieder los: In der 14. Staffel der RTL-Show treibt es prominente Tänzerinnen und Tänzer aufs Parkett.

Der Schriftsteller Marcel Beyer wird mit dem Peter-Huchel-Preis 2021 ausgezeichnet. Foto: picture alliance / dpa
16.01.2021
Schriftsteller

Der diesjährige Peter-Huchel-Preis geht an Marcel Beyer. Er bekommt ihn für einen bei Suhrkamp erschienen Band.

<b>Kollektiv </b>Die Bewohner sind gerade erst in die Oase Ostfildern gezogen, als es im Keller einen Wasserschaden gibt. Als das Fundament aufgegraben wird, taucht eine Frauenleiche auf. Das stört die Harmonie der Bewohner Ulrike (Christiane Rösinger, rechts), Martina (Anna Brüggemann) und Karsten (Michael Kranz), einen Waldorf-Lehrer.
16.01.2021
„Tatort“-Vorschau: „Das ist unser Haus“

„Das ist unser Haus“, der neue „Tatort“ aus Stuttgart, parodiert eine Baugemeinschaft, die die Welt verbessern will, aber plötzlich unschön über eine Leiche im Keller stolpert.

Gal Gadot wird in einem Spionage-Thriller von Netflix mitspielen. Foto: Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
16.01.2021
Mit Gal Gadot

«Wonder Woman»-Star Gal Gadot bekommt eine Rolle als Spionin in einer Netflix-Produktion. Dort soll sie in die Fußstapfen von James Bond und Ethan Hunt schlüpfen.

Bjarne Mädel hat seine erste Regiearbeit als beängstigend empfunden. Foto: Georg Wendt/dpa
16.01.2021
Bjarne Mädel

Ob als Schotty im «Tatortreiniger» oder Georg in «25 km/h»: Bjarne Mädel hatte bislang ein Gespür für Stoffe, die gut ankommen. Nun hat er erstmals Regie geführt.

Der renommierte britische Pianist Julius Drake hat die neuen Brexit-Visaregeln für Kunstschaffende als Albtraumszenario kritisiert. Foto: Marco Borggreve/privat/dpa
16.01.2021
Musiker und Veranstalter

Vor allem in der Wirtschaft macht sich der Brexit bemerkbar. Doch im Schatten der Handelsrouten stoßen auch andere Branchen an bisher unbekannte Grenzen. Auch Kunstschaffende benötigen neuerdings ein Visum - das hat schwere Folgen.

Nach der Eröffnungsphase wird es im neuen Berliner Humboldt Forum bei einer unterschiedlichen Eintrittspolitik bleiben. Foto: Fabian Sommer/dpa
16.01.2021
Teures Prestigeobjekt

Es ist ein teures Prestigeobjekt deutscher Kulturpolitik. Doch hinter der umstrittenen Barockfassade des Berliner Humboldt Forums knirscht es schon am Kassenhäuschen. Mit freiem Eintritt geht es nicht überall hin.

Er meint es schon ernst: Michael Wendler
15.01.2021
Streit um Michael Wendler

RTL versucht, den Schlagersänger Michael Wendler aus der aktuellen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ zu löschen. Doch auch nicht so ganz.