Kultur

Adenauer trifft auf de Gaulle

Autor: 
Martin Egg
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
09. August 2013
Felix (links) und Till Neumann sind »Zweierpasch / Double Deux«. Die 29-jährigen Zwillinge aus Freiburg machen deutsch-französischen Hip-Hop und verknüpfen ihre »Rhymes« mit einem pädagogischen Ansatz.

Felix (links) und Till Neumann sind »Zweierpasch / Double Deux«. Die 29-jährigen Zwillinge aus Freiburg machen deutsch-französischen Hip-Hop und verknüpfen ihre »Rhymes« mit einem pädagogischen Ansatz. ©Martin Egg

Von Völkerverständigung und der Überwindung von Grenzen handelt die Musik von »Zweierpasch / Double Deux«. Heute erscheint das neue deutsch-französische Hip-Hop-Album der Zwillingsbrüder Till und Felix Neumann, die sich auch in der politischen Bildung engagieren.

Lahr/Freiburg. Mehr als eineinhalb Jahre sind seit der Idee vergangen. Gestern ist nun »Alle guten Dinge sind ... 2«, das zwischenzeitlich dritte Hip-Hop-Album von »Zweierpasch / Double Deux« erschienen, das noch stärker als seine Vorgänger dem Anspruch dienen möchte, zur deutsch-französischen Freundschaft beizutragen. Gerappt, das ist ein Alleinstellungmerkmal des frankophil veranlagten Zwillingsbrüderpaars Till und Felix Neumann, wird über alle Tracks hinweg in deutscher und französischer Sprache. Die thematische Klammer bildet 50 Jahre nach dessen Unterzeichnung der »Elysée-Vertrag«, an den im Lied »Grenzgänger/Frontalier« mit Zitaten aus Reden Charles de Gaulles und Konrad Adenauers erinnert wird.

Daneben beschäftigen sich die beiden 29 Jahre alten Jungs aus Freiburg in ihren Reimen mit der Kraft des Wortes, mit Glaube, Episoden der eigenen Biografie und – warum auch nicht – geriebenem Käse, dem »Fromage rappé«.

Mit Gangster-Rappern US-amerikanischer Provenienz, aber auch mit Sido und Bushido als populäre Vertreter deutschen Sprechgesangs haben »Zweierpasch« nichts gemein. Statt geradlinigem Hip-Hop finden sich auch auf ihrem jüngsten Album eher Stücke mit Lounge-Charakter, die vor Melodiösität nur so strotzen und den frühen musikalischen Einfluss von »Freundeskreis«, »Blumentopf« oder »Fettes Brot« aber auch Vertretern aus den Bereichen Reggae und Funk erfahrbar machen.
 

Pädagogische Ansätze

Ihre Kunst setzen Till und Felix nicht nur dazu ein, Konzerträume wie zuletzt in Freiburg und Straßburg zu füllen. Mit ihrer Musik verknüpft das Zwillingspaar – die eine Hälfte Politologe-, die andere Sprachwissenschaftler und angehender Redakteur – auch pädagogische Ansätze. Seit Jahren leiten sie auf beiden Seiten des Rheins Rap-Workshops, bei denen Musik als Medium für den interkulturellen Austausch dienen soll. 2012 führte sie eine von der deutschen Botschaft veranlasste Reise gar auf den Schwarzen Kontinent nach Mauretanien, wo junge Westafrikaner ihre Schüler waren.

- Anzeige -

In diesem Jahr widmen sich die »Frontaliers« Till und Felix einem Projekt daheim: »Rap dich zur Wahl« heißt es im September in Freiburg. Auch hier wollen Grenzen, diesmal von den Elternhäusern gesteckte, überwunden werden: »Mithilfe des Mediums Rap sollen bildungs- und politikferne Jugendliche im Vorfeld der Bundestagswahl dazu motiviert und angeregt werden, sich mit politischen Themen und Wahlen auseinanderzusetzen«, erklärt Felix Neumann, der auch freier Mitarbeiter der Landeszentrale für Politische Bildung ist, das hehre Ziel.

Das Album »Alle guten Dinge sind ...2« (14 Tracks, Spieldauer: 62 Minuten) wird als CD über das Friesenheimer Label »Rummelplatz« vertrieben. Die digitale Ausgabe ist auch bei den Musikportalen Amazon und iTunes erhältlich.

www.zweierpasch.blogspot.de

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeigen
  • 12.06.2019
    Storytelling von Reiff Medien
    Exakt bestimmen, wer meine Werbung sehen will und Produkte mit neuen Erzählformen und einflussreichen Gesichtern bewerben: Online-Marketing ist heute so kraftvoll wie nie – und die Experten von Reiff Medien Digital Natives unterstützen regionale Firmen auf diesem Weg.
  • Die Profis für Werbeanzeigen auf digitalen Plattformen (von links): Sebastian Daniels (Abteilungsleiter Digital Natives), Serkan Nezirov und Andreas Lehmann von Reiff Medien.
    12.06.2019
    Interview mit drei Experten
    Wie können sich Unternehmen in Zeiten der Digitalisierung ihren Kunden präsentieren? Die neue Abteilung »Reiff Medien Digital Natives« bietet maßgeschneiderte Lösungen an und hievt regionale Firmen auf Plattformen wie Facebook und Instagram.
  • 30.05.2019
    Größtes Volksfest der Ortenau
    Vom 30. Mai bis 2. Juni läuft in Kehl wieder der »Messdi«. Das größte Volksfest der Ortenau mit seinen etwa 160.000 Besuchern wartet in diesem Jahr mit einigen Neuerungen auf.
  • 13.05.2019
    »Schöne Zeit« – der zeitlose Weingenuss
    Fruchtig, farbenfroh und voller Lebensfreude – so zeigt sich der neue »Schöne Zeit«-Weißwein der Durbacher WG. Der Name ist Programm und steht für zeitlosen Genuss für jedes Alter – aus dem Herzen des Durbachtals.

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

vor 6 Stunden
Auszeichnung des Deutschen Buchhandels
Zum ersten Mal wurde am Dienstag ein Fotograf mit dem renommierten Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet: Der Brasilianer Sebastiao Salgado erhält den mit 25.000 Euro dotierten Preis des Börsenvereins.
Thomas Gottschalk war bei Heidi Klums «Kinderfasching».
vor 10 Stunden
Berlin
Fernsehjahre sind wie Schuljahre. Sie dauern von Sommerferien zu Sommerferien, oder besser: Sommerpause zu Sommerpause.
Sandra Bullock ist für den Horrorfilm «Bird Box» ausgezeichnet worden.
vor 13 Stunden
Los Angeles
Die Kategorie «Bester Held» gibt es bei den MTV-Filmpreisen schon lange, in diesem Jahr kam zum ersten Mal auch der «Beste Held im wahren Leben» dazu.
Die Karriere von Stefan Mross begann vor 30 Jahren.
vor 14 Stunden
Rust
Der Musiker und Moderator Stefan Mross (43) hat sich für das Album zu seinem 30. Bühnenjubiläum von der Vergangenheit inspirieren lassen.
Queen Elizabeth (m.) mit König Felipe von Spanien und Königin Letizia in der St. George's Hall im Windsor Castle.
17.06.2019
Windsor
Prächtige Roben und Hut mit Straußenfeder: In einer prunkvollen Zeremonie hat die britische Königin Elizabeth II. (93) am Montag die Könige von Spanien und aus den Niederlanden, Felipe VI. (51) und Willem-Alexander (52), in den Hosenbandorden (Order of the Garter) aufgenommen. Berufen hatte die...
Jürgen Habermas wird 90 Jahre alt.
17.06.2019
Frankfurt/Main
Auch im hohen Alter ist der Philosoph und Soziologe Jürgen Habermas höchst produktiv. Am 18. Juni wird er 90 Jahre alt - und arbeitet an einem neuen Buch.
Andrea Camilleri wird nach einem Herzstillstand in einem Krankenhaus in Rom behandelt.
17.06.2019
Rom
Der italienische Bestseller-Autor Andrea Camilleri wird nach einem Herzstillstand in einem Krankenhaus in Rom behandelt. Sein Zustand sei ernst, berichteten unter anderem die Nachrichtenagentur Ansa und die Tageszeitung «La Repubblica» am Montag.
«Shakespeare-Sonette»: die Tänzer Olivia Betteridge und Florian Pohl auf der Bühne in Hamburg.
17.06.2019
Hamburg
Mit der Uraufführung «Shakespeare Sonette» sind am Sonntagabend die 45. Hamburger Ballett-Tage eröffnet worden.
Jürgen Vogel gewinnt den Schauspielpreis des Internationalen Filmfests Emden-Norderney.
17.06.2019
Emden
Die Produktionen «Don't Shoot» (Belgien/Niederlande 2018) und «Zoros Solo» (Deutschland 2019) sind die großen Gewinner des 30. Internationalen Filmfestes Emden-Norderney.
Husch Josten bedankt sich nach der Verleihung des mit 20.000 Euro dotierten Literaturpreises der Konrad-Adenauer-Stiftung in Weimar.
17.06.2019
Weimar
Der diesjährige Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung ist an die Schriftstellerin Husch Josten gegangen. Die Auszeichnung wurde der gebürtigen Kölnerin am Sonntag in der Klassikerstadt Weimar vom Vorsitzenden der Stiftung, Norbert Lammert, überreicht.
16.06.2019
Theater beim Kultursommer
Eine Politklamotte der Nachkriegszeit mutiert zu einem turbulenten Lehrstück in Sachen politischer Kultur. Der höchst lebendige Jesus wird zum Symbol einer humanistischen Grundhaltung. Die Badische Landesbühne zeigte beim Kultursommer Gengenbach ihre Version von »Don Camillo und Peppone«.  
16.06.2019
Ausstellung im Museum LA8
Das Museum für Technik des 19. Jahrhunderts »LA8« in Baden-Baden hat sich mit seiner aktuellen Ausstellung an ein vielschichtiges und doppelbödiges Thema gewagt: den Bürger des 19. Jahrhunderts und sein Selbstbild im Leben und auf der Bühne. Ein Hingucker.