Städtische Galerie Offenburg: "Schnittstelle 2"

Armin Göhringer und Manfred Schlindwein auf dem Kulturforum

Autor: 
Von Jutta Hagedorn
Lesezeit 3 Minuten
Jetzt Artikel teilen:
17. Juni 2016
Manfred Schlindwein (l.) und Armin Göhringer zeigen Holzdruck und Holz-Skulpturen gemeinsam in Offenburg.

Manfred Schlindwein (l.) und Armin Göhringer zeigen Holzdruck und Holz-Skulpturen gemeinsam in Offenburg. ©Ulrich Marx

»Schnittstelle 2« nennen Manfred Schlindwein und Armin Göhringer ihre gemeinsame Ausstellung in der Städtischen Galerie Offenburg. Der Holzdrucker und der Holz-Bildhauer ergänzen sich auf ganz spannende Weise. Eröffnung ist am Freitagabend.

 Sie freue sich, einmal wieder »richtige Klassiker« in der Städtischen Galerie zu sehen, sagte Offenburgs Oberbürgermeister Edith Schreiner gestern beim Pressetermin. Beide hätten die Kunst in der Region stark geprägt, und nach Einzelgastspielen seien sie nun endlich auch gemeinsam zu bestaunen.

Es ist nicht die erste gemeinsame Ausstellung von Armin Göhringer, dem Holz-Bildhauer, und Manfred Schlindwein, dem Holz-Lithografen. In Lahr waren sie schon zu sehen, und vor einigen Jahren auch in Hamm. Damals hieß die Ausstellung »Schnittstelle« – also lag es nahe, so Schlindwein, diese Ausstellung »Schnittstelle 2« zu nennen. 

Leichtigkeit und Fragilität

Die städtische Kuratorin Gerlinde Brandenburger-Eisele äußerte sich erfreut »über die wunderbare Vorbereitung seit Neujahr« und dass sie die beiden »Holzmänner« nun auch in ihrer Galerie auf dem Kulturforum zeigen könne. 

Das Faszinierende an den Arbeiten von Armin Göhringer ist immer wieder der Eindruck von Leichtigkeit und Fragilität beim Anblick der teils doch recht gewaltig wirkenden Skulpturen und dass sie alle aus einem Holzstück herausgearbeitet wurden – und zwar ausschließlich mit der Kettensäge, wie Göhringer beim Rundgang betonte. Auch das verwundert immer wieder, besonders beim Anblick extrem fein gearbeiteter Linien und Gebilde. Er liebe das Holz, ermögliche es ihm doch ein schnelles Arbeiten. Ursprünglich kommt Göhringer von der Malerei, und etwas davon hat er sich wohl auch bewahrt davon. 

- Anzeige -

Baum ist Kraft

Auch Schlindwein sagt: »Holz ist mein Material«, wobei auch das Papier eine große Rolle spielt bei der Wirkung seiner Arbeiten. Das wird in dieser Ausstellung besonders deutlich bei Schwarz-weiß-Drucken. Schlindwein kommt von der Zeichnung – und auch das ist offensichtlich. Seine Linien sind fein wie sie nur von einem Zeichner kommen. 

So zeichnet er auch tatsächlich auf dem Holz und schneidet anschließend aus. »Ich zitiere viel und füge zusammen«, erklärt er seine Drucke, die, wenn farbig, oft erst nach mehreren Schickten ihre eigentliche Aussage erhalten. Schlindwein experimentiert allerdings auch – mit verschiedenen Papieren, mit Drucken und Abzügen auf Acryl, mit Collagierungen oder mit Schriften. Deren Bedeutung sei nicht wichtig, sagt er, zumal sie auch spiegelverkehrt erscheinen. 

Der Baum ist für Kraft und Spannung, sagt Göhringer, seine filigranen Sägearbeiten erhalten so ihre Stabilität. Dabei lote er immer wieder aus, »wie weit kann ich gehen bis es kippt?«. Balance, das Austarieren des Gleichgewichts ist einer seiner Beweggründe. »Ich spüre, wenn der Endpunkt erreicht ist«. Die Arbeit solle aber so aussehen, als fehle nur noch ein kleiner Schnitt, und sie würde in sich zusammenfallen, sagt er.

Balance und Gleichgewicht

Auch Lithograf Manfred Schlindwein experimentiert mit der Balance und dem Gleichgewicht, hier mit Weißräumen auf dem Papier. 
Göhringer und Schlindwein teilen sich die ersten beiden Räume, präsentieren sich dann jeweils allein, um im letzten Raum wieder gemeinsam die jüngsten Arbeiten zu zeigen. Eine Ausstellung, die durch die sich gegenseitig bereichernden Arbeiten beeindruckt, aber auch durch die luftige Präsentation. Wahre Schnittstellen-Schau. Es scheint, als hätten sich hier zwei gesucht und gefunden.
 

Info

Termine

»Schnittstelle 2«, Armin Göhringer, Manfred Schlindwein;
Städtische Galerie Offenburg auf dem Kulturforum;
Eröffnung Freitag, 17. Juni, 19 Uhr; bis 2. Oktober.
Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 13-17 Uhr, Samstag und Sonntag 11-17 Uhr, geschlossen: 1. Juli.
Der Eintritt ist frei.

www.galerie-offenburg.de

Weitere Artikel aus der Kategorie: Kultur

Durbacher Jazz-Nights: Der Pianist Martin Tingvall spielte im Studio in Rheinau.
vor 11 Stunden
Durbach
Das zweite Streaming-Konzert der Durbacher Jazz-Nights präsentierte den Pianisten Martin Tingvall. Er begeisterte mit Stücken vom neuen Album des Tingvall-Trios.
Kamera läuft: Der Konzertfilm mit der Freiburger Funkband Fatcat und Hannah Wilhelm in Friesenheim.
11.04.2021
Friesenheim
Neue Ausgabe: Die Freiburger Funkband „Fatcat“ mit der Lahrer Sängerin Hannah Wilhelm. Drehort war dieses Mal die Sternenberghalle in Friesenheim.
Eine Szene aus dem Projekt "Metamorphosen" von Theater Baaal novo und der Tanzkompanie Szene2
10.04.2021
Neuried - Altenheim
Baal Novo, das Theater Eurodistrict Baden-Alsace, stemmt sich mit kreativer Energie gegen die Einschränkungen eines Lockdowns, der die Bühnenkunst in die Warteschleife verbannt hat.
Eine Szene aus dem Projekt "Metamorphosen" von Theater Baaal novo und der Tanzkompanie Szene2
10.04.2021
Neuried - Altenheim
Baal Novo, das Theater Eurodistrict Baden-Alsace, stemmt sich mit kreativer Energie gegen die Einschränkungen eines Lockdowns, der die Bühnenkunst in die Warteschleife verbannt hat.
Heimatforscher Hermann Bürkle (l.) und die von dem Oberkircher Bildhauer Michael W. Huber (r.) restaurierte "Kugelspielerin" von Schloss Ortenberg. 
09.04.2021
Ortenberg
In einer Nische auf dem Burghof steht Walter Schotts „Kugelspielerin“ von Schloss Ortenberg. Heimatforscher Hermann Bürkle hat die Restaurierung dieses Kunstwerks angestoßen.
Charles Baudelaire auf einem Foto aus dem Jahr 1855.
08.04.2021
Kultur
Der vor 200 Jahren geborene französische Lyriker Charles Baudelaire hat die Dichtkunst verändert. Er war auch ein Verehrer von Richard Wagner und verteidigte ihn im Skandal um den „Tannhäuser“ in Paris in seinen Briefen und Aufsätzen.
Kolumnist Jose F. A. Oliver
08.04.2021
Offenburg
April, April....
Tourstopp der Rockgruppe BAP in Haslach 2016: Michael Nass, Werner Kopal, Wolfgang Niedecken und Tourhund Fussel, Sönke Reich, Anne de Wolff und Ulrich Rode  (v.l.).
08.04.2021
Offenburg
Er studierte Bildende Kunst und gründete mit „BAP“ eine der wichtigsten Deutschrock-Gruppen. Am 30. März feiert Wolfgang Niedecken seinen 70. Geburtstag.
Jürgen Stark
07.04.2021
Kulturkolumne
Sonja Schmitz will raus. Das wolleneigentlich alle, aber nicht bei jedem bedeutet dieser Wunsch auch gleichzeitig die Rückkehr zur beruflichen Freiheit. „No More Corona“ sei ein Schrei nach Leben ohne Corona, ein Ruf nach Freiheit, sagt die in Kehl lebende Sängerin.
"Grenzenlos fliegen", Angela M. Flaig in der Städtischen Galerie Lahr
07.04.2021
Lahr
Pusteblumen reihen sich in den Kreisbahnen eines Mandalas aneinander, Gespinste aus Distelsamen verdichten sich zu einer Kegelpyramide, einem Haus.
Die niederländischen Brüder Arthur und Lucas Jussen bei einem Streaming-Konzert (Hausfestspiel Festspielhaus Baden-Baden; Oster-Edition 2021) im Festspielhaus Baden-Baden am Donnerstag, 1. April 2021
07.04.2021
Kultur
Das Festspielhaus Baden-Baden hatte über Ostern wieder zum „HausFestSpiel“ eingeladen – und gut 14000 Internet-User weltweit waren an diesen vier Tagen zugeschaltet.
Szene aus "Metamorphosen" nach Ovid des Theaters Eurodistrikt Baden-Alsace und der Tanzcompagnie Szene 2wei Lahr
07.04.2021
Neuried - Altenheim
Premiere: Das Theater Eurodistrikt Baden-Alsace und die Tanzkompagnie Szene 2wei präsentierten Online ihr Stück „Metamorphosen“ nach Ovid. Eine beeindruckende Inszenierung und Interpretation voller technischer Raffinesse.

Das könnte Sie auch interessieren

- Anzeige -
  • Patrick Kriegel ist Steuerberater und Geschäftsführer.
    09.04.2021
    Steuerberatungsgesellschaft Patrick Kriegel GmbH: Die aktiven Berater und Gestalter
    Die Kanzlei wurde vor 14 Jahren gegründet und besteht mittlerweile aus einem 25-köpfigen Team, das die Mandanten in allen Themen rund ums Steuerrecht und darüber hinaus unterstützt. Im Vordergrund stehen die individuelle Betreuung und Beratung der Mandanten. Dies ist die Philosophie der Kanzlei.
  • Sichern Sie sich Ihr Jeep-Teen-E-Bike zum Aktionspreis mit einer Ersparnis von 650 Euro
    07.04.2021
    Mit Rückenwind ins Frühjahr starten
    Was machen wir in den Ferien? Über dieser Frage grübeln aktuell wohl viele Familien. Eine spannende Alternative zum üblichen Reisen könnten in diesem Jahr Fahrradausflüge mit E-Bikes sein. Mit dem exklusiven Aktionspreis von Baden Online und der Elektro Mobile Deutschland GmbH sind auch die Teens...
  • Nur der Fachmann bietet Raumgestaltung aus einem Guss.
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Wohnen und Leben bedeutet Individualität in allen Facetten, und das ist am schönsten in einem wertigen Umfeld. Die SCHORN MÖBEL GmbH in Fischerbach ist der ideale Partner fürs Wohnen und Arbeiten, denn der Experte für Holzverarbeitung bietet individuelle, nachhaltige und umweltfreundliche Möbel...
  • Urlaub zu Hause? Mit dem eigenen Pool kein Problem!
    27.03.2021
    Bester Service Ortenau, März 2021
    Machen Sie Ihr Zuhause zur Wellnessoase – mit eigenem Pool oder Whirlpool im Garten, einer Sauna oder Infrarotkabine in Wohnung oder Keller. Egal, welche Pläne Sie schmieden: Herfurth Pool & Co. in Appenweier ist der richtigen Partner.